Jump to content
lakrizza

HWB Umbrella Fonds - speziell HWB VICTORIA STRATEGIES

Recommended Posts

lakrizza
Posted

Ich habe seit einigen Jahren den HWB Victoria (A0LFYL) im Depot - gekauft nach gutem Lauf für rund 1400 Euro. Inzwischen ist er um die 900...

Frage an diejenigen, die das Teil gut kennen und auch um die Argentinien-Problematik des Fonds wissen: Was tun? Warten, auf die große Erholung aus dem Schuldenprozess in Argentinien hoffen, die hier quasi versprochen wird?

http://www.hwb-fonds.eu/2013/04/hwb-management-report-zum-1-quartal-2013/

Oder einsehen, dass das Teil nix taugt und angesichts einer TER von knapp 2,5% gar nicht den Ertrag bringen kann (hinterher ist man immer schlauer, war eine Absicherung in der Krise, zumindest so gedacht ;-( )...

Wie habt Ihr Euch entschieden?

Share this post


Link to post
Schinzilord
Posted

Hi lakrizza!

 

Kurz vorweg:

Du hast den Thread hier unter Fondsprodukte erstellt. Hier soll allgemein über den Fonds gesprochen werden, wenn du jedoch persönliche Anlageempfehlungen willst, empfehle ich dir die Richtlinien zu beachten und

dementsprechend nach den Vorgaben einen Thread zu erstellen.

 

Trotzdem will ich dir natürlich meine Einschätzung liefern, sie gilt ja analog für alle Fondsinvestoren.

 

1. Das Geld ist weg. Du wirst es nicht mehr "zurückgewinnen", sondern du kannst nur neue Gewinne machen. Und heute den Fonds nicht verkaufen, heißt, ihn jeden Tag aufs neue zu kaufen.

2. Steuerliche Gesichtspunkte sollten bei dir keine Rolle spielen, selbst wenn du Fonds vor 2009 gekauft hast, bezweifle ich, dass dieser jemals den Einstandskurs wieder sehen wird.

Daraus folgt:

Willst du jetzt, genau heute, mit einem Portfolioanteil, wie er gerade (zufällig) in diesem Fonds steckt, auf eine Erholung bei Argentinienanleihen setzen und nochdazu diesem Fondsmanagement vertrauen (und es mit >2% p.a. zu entlohnen)?

Dann wirst du sehr schnell zu einer Entscheidung kommen.

Was du dann alternativ machst, hast du ja erstmal Zeit. Tagesgeld und dich einlesen. Dazu aber dein gesamtes Depot inkl. deinen Anlagezielen, Risikotragfähigkeit und Humankapital beachten :)

 

Hier noch was zu dem Fonds:

Der flexible Mischfonds HWB Victoria Strategies Portfolio investiert weltweit in die Assetklassen Aktien (Mid- und Largecaps), Renten, Wandelanleihen und Cash. Einen Anlageschwerpunkt legt der Fonds auf ausgesuchte Wachstumswerte aus den Emerging Markets. Bei seinen Aktienanlagen investiert der Fonds in Unternehmen, die eine marktbeherrschende Stellung besitzen und deren Gewinnwachstum in der Vergangenheit höher als das Umsatzwachstum ausgefallen ist. Eine hohe Eigenkapitalquote und insbesondere bei den mittelkapitalisierten Unternehmen eine mehrheitliche Beteiligung des Unternehmensgründers runden das Porträt des potentiellen Fondskandidaten ab. In der Portfolioabsicherung werden die Signale der HWB Future Trend Analyse (Trendfolgemodell) diszipliniert umgesetzt. Ähnlich einer 130/30- Strategie kann das Portfolio durch den Einsatz derivativer Finanzinstrumente (Optionen und Futures) überinvestiert bzw. übersichert sein. Durch Stillhaltergeschäfte werden zusätzliche Einnahmen aus Prämien generiert. Der Fonds ist an keiner Benchmark orientiert. Das Ziel ist die Erwirtschaftung eines stetigen, möglichst hohen Wertzuwachses in Euro.

Seit 3 Jahren stagniert er.

Die werden halt weiterhin hoffen, die hohe TER abgreifen zu können.

 

Stammdaten:

Währung: EUR

Auflagedatum: 02.01.2007

Fondsvolumen: n.a.

Ausschüttungsart: Thesaurierend

Ausgabeaufschlag: 5,00%

Verwaltungsgebühr: 1,90%

Total Expense Ratio: 2.46% p.a.

Performance Fee: 20% über 6% p.a. fix, keine High Watermark

Volatilität zwischen 12% p.a. und 19% p.a.

Performance im Jahr

2012 +5,66%

2011 -37,35%

2010 -3,83%

2009 +6,32%

2008 -10,39%

 

Risiko/Ertragsprofil 6/7 (hohes Risiko, Derivativer Einsatz)

Share this post


Link to post
west263
Posted

Ich hatte den auch mal.Steuerfrei 2008 gekauft, eigentlich für länger.Zu dem Zeitpunkt war ich am Anfang, mich mit dem Thema Fonds zu beschäftigen.

Nach einem Vergleich mit dem MSCI World oder was weiß ich warum, habe ich mich dann entschieden die erste Hälfte 09.2010 zu verkaufen und zu hoffen ,das das Ding doch noch zum laufen kommt.

09.2011 und ich ärgerte mich immer mehr, flog der Rest konsequent und ohne Rücksicht auch raus.

Ich weiß, das der MSCI World normalerweise nicht für diesen Vergleich ok ist, es zeigt mir aber, was möglich gewesen wäre.Sieht man sehr schön im Jahr 2011.

 

Ja was soll man da raten, aus meiner Sicht, Augen zu und raus damit.

HWB - MSCI World

Share this post


Link to post
guenter
Posted

Ihr Glücklichen - ich habe bei über 1500 gekauft.

Aber der Fonds ist doch sehr gut - die beiden Sachen, die ihn hemmen, sind doch nur die Argentinienanleihen, wegen deren zu erwartender überirdischer Performance der Fonds vor wenigen Wochen noch für Neuanleger geschlossen werden sollte, die aber immer wieder - so auch letzte Woche - abwerten; und der Volatilitätsfilter.

Wenn diese beiden Hemmschuhe nicht wären, hätte der Fonds bestimmt Gewinn gemacht, statt 50 % Verlust in Zeiten haussierender Börsen.

 

So hat wenigstens das Management super verdient, freuen wir uns mit ihnen. Sie säten nicht und ernten doch.

 

GG

 

Ich hatte den auch mal.Steuerfrei 2008 gekauft, eigentlich für länger.Zu dem Zeitpunkt war ich am Anfang, mich mit dem Thema Fonds zu beschäftigen.

Nach einem Vergleich mit dem MSCI World oder was weiß ich warum, habe ich mich dann entschieden die erste Hälfte 09.2010 zu verkaufen und zu hoffen ,das das Ding doch noch zum laufen kommt.

09.2011 und ich ärgerte mich immer mehr, flog der Rest konsequent und ohne Rücksicht auch raus.

Ich weiß, das der MSCI World normalerweise nicht für diesen Vergleich ok ist, es zeigt mir aber, was möglich gewesen wäre.Sieht man sehr schön im Jahr 2011.

 

Ja was soll man da raten, aus meiner Sicht, Augen zu und raus damit.

HWB - MSCI World

 

 

 

 

Nachtrag: Den Fonds braucht man nicht verkaufen, das erledigt sich von selber - wenn wir bzw. unsere Erben ein Riesenschwein haben, wird der A0LFYL von einer anderen Gesellschaft übernommen und neu ausgerichtet, was zumindest die Steuerfreiheit erhalten würde.

Und dümmere Anleger als die von A0LFYL kann sich ja eine Fondsgesellschaft garnicht wünschen, die Übernahme sollte also problemlos sein.

 

 

Ihr Glücklichen - ich habe bei über 1500 gekauft.

Aber der Fonds ist doch sehr gut - die beiden Sachen, die ihn hemmen, sind doch nur die Argentinienanleihen, wegen deren zu erwartender überirdischer Performance der Fonds vor wenigen Wochen noch für Neuanleger geschlossen werden sollte, die aber immer wieder - so auch letzte Woche - abwerten; und der Volatilitätsfilter.

Wenn diese beiden Hemmschuhe nicht wären, hätte der Fonds bestimmt Gewinn gemacht, statt 50 % Verlust in Zeiten haussierender Börsen.

 

So hat wenigstens das Management super verdient, freuen wir uns mit ihnen. Sie säten nicht und ernten doch.

 

GG

 

Ich hatte den auch mal.Steuerfrei 2008 gekauft, eigentlich für länger.Zu dem Zeitpunkt war ich am Anfang, mich mit dem Thema Fonds zu beschäftigen.

Nach einem Vergleich mit dem MSCI World oder was weiß ich warum, habe ich mich dann entschieden die erste Hälfte 09.2010 zu verkaufen und zu hoffen ,das das Ding doch noch zum laufen kommt.

09.2011 und ich ärgerte mich immer mehr, flog der Rest konsequent und ohne Rücksicht auch raus.

Ich weiß, das der MSCI World normalerweise nicht für diesen Vergleich ok ist, es zeigt mir aber, was möglich gewesen wäre.Sieht man sehr schön im Jahr 2011.

 

Ja was soll man da raten, aus meiner Sicht, Augen zu und raus damit.

HWB - MSCI World

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Was um Himmels Willen hat euch eigentlich damals getrieben, in diesen Fonds Geld zu stecken? (Ich weiss, hinterher ist man immer schlauer, aber vorher dachte man doch, man ist schlauer, od'r?)

Share this post


Link to post
guenter
Posted · Edited by guenter

"Vermögensverwaltend" - in der Tat hat ja der Fonds einige wache Sekunden während der Krise 2009 erlebt ...

 

Der Fonds notiert übrigens gerade an seinem Allzeittief, hoffen wir auf die Übernahme!

 

Was um Himmels Willen hat euch eigentlich damals getrieben, in diesen Fonds Geld zu stecken? (Ich weiss, hinterher ist man immer schlauer, aber vorher dachte man doch, man ist schlauer, od'r?)

 

 

 

Share this post


Link to post
lakrizza
Posted

Habt Dank für Eure Antworten... sorry, wenn's in der falschen Rubrik lief... dann bitte ich den Sysop, es umzuhängen.

@guenter: Tja so hatte ich das auch mal gesehen, bin mir aber nicht sicher, ob die Argentinien-Anleihe jemals ausgelöst wird. Andererseits kann ich sicher sein, dass das just dann passiert, wenn ich gerade raus bin.

@Akaman: Er hatte in der Tat Ende 2008 sich ziemlich ordentlich geschlagen und war daher für mich ein Investment, das dann läuft, "wenn die Kanonen donnern"... inzwischen glaube ich da nicht mehr dran und würde es (abgesehen von der heftigen Vergütung dafür) unter "Zufallstreffer" der Fondsmanager verbuchen.

Share this post


Link to post
guenter
Posted · Edited by guenter

Und dann kommt jede Woche noch die gequirlte Sch***** von Herrn Salzig, in der er erklärt, warum der be*********e Fonds trotz allergrößter Triumphe bald garnichts mehr Wert sein wird:

 

 

 

Sorgen um einen Liquiditätsengpass im chinesischen Bankensektor und die anhaltende Angst vor einem baldigen Ende der lockeren

US-Geldpolitik prägten das Marktgeschehen zu Beginn der abgelaufenen KW26. Die weltweiten Aktienindizes bauten ihre Verluste

vom Ende der Vorwoche weiter aus. In Verbindung mit teils gut laufenden Einzelwerten zeigten die abgesicherten HWB Fonds in

diesem Umfeld eine marktgegenläufig positive Kursentwicklung. Die Absicherungsgewinne mussten die Fonds im Anschluss wieder

abgeben, als u.a. die Meldung der chinesischen Zentralbank, die heimischen Banken gegebenenfalls mit frischem Geld zu

versorgen, die Aktienmärkte wieder ins Plus drehen ließ. Die Gegenbewegung aktivierte den HWB Volatilitätsfilter, sodass wir

b.a.w. keine Absicherungsgeschäfte eingehen werden.

 

 

Und noch was:

 

http://www.dr-stoll-kollegen.de/aktuelle-faelle/hwb-victoria-strategies-portfolio-v-und-r

Share this post


Link to post
KarlDall
Posted · Edited by KarlDall

Und dann kommt jede Woche noch die gequirlte Sch***** von Herrn Salzig, in der er erklärt, warum der be*********e Fonds trotz allergrößter Triumphe bald garnichts mehr Wert sein wird:

 

 

 

Sorgen um einen Liquiditätsengpass im chinesischen Bankensektor und die anhaltende Angst vor einem baldigen Ende der lockeren

US-Geldpolitik prägten das Marktgeschehen zu Beginn der abgelaufenen KW26. Die weltweiten Aktienindizes bauten ihre Verluste

vom Ende der Vorwoche weiter aus. In Verbindung mit teils gut laufenden Einzelwerten zeigten die abgesicherten HWB Fonds in

diesem Umfeld eine marktgegenläufig positive Kursentwicklung. Die Absicherungsgewinne mussten die Fonds im Anschluss wieder

abgeben, als u.a. die Meldung der chinesischen Zentralbank, die heimischen Banken gegebenenfalls mit frischem Geld zu

versorgen, die Aktienmärkte wieder ins Plus drehen ließ. Die Gegenbewegung aktivierte den HWB Volatilitätsfilter, sodass wir

b.a.w. keine Absicherungsgeschäfte eingehen werden.

 

 

Und noch was:

 

http://www.dr-stoll-...rtfolio-v-und-r

 

 

Ich bin noch am Schwanken, manchmal denke ich, die Herren Brand und Konsorten sind kriminell dumm, weil sie nicht kapieren, dass ihr Trendfolgesystem nicht funktioniert, manchmal denke ich, die sind einfach nur kriminell.

 

In den Anfangszeiten haben Brand et al. ihre Prognosen noch zeitnah ins Internet gestellt, dann dies aber plötzlich unterlassen, mit der Begründung, dann könnten ja alle ihre genialen Ansätze nachmachen. Ich könnte mich schütteln vor Lachen.

Dann wurde uns irgendwann erzählt, der Fonds würde nun geschlossen für Neuanleger, weil demnächst der große Ansturm wegen der Argentinienanleihen käme. Heilige Einfalt.

Dann wurde der Fonds komplett gebeutelt, weil die LRI angeblich die Argentinienanleihen abgestuft hat.

Dann war es das Volatilitätsfilter.

Dann waren es mal wieder zwischendurch die Einflüsse der Politik.

 

Meines Erachtens gehören die Leute in die geschlossene Anstalt wegen kompletter und gemeingefährlicher Störung der Selbstwahrnehmung, im positivsten Fall.

Share this post


Link to post
guenter
Posted · Edited by guenter

Beispiel HWB Victoria:

Preis 2008: >1500.- €

Preisvoraussage per Interview 02/2015: ca. 2550.- €, falls Argentinienbonds wie erwartet bedient werden, was für "sehr wahrscheinlich" gehalten wird

03/2016: Schließung bei ca. 1600.- €, Kommentar "Aussetzung der Anteilswertberechnung notwendig, um unsere Anleger vor Verwässerung und möglichen Arbitragegeschäften zu schützen. Die Wiederaufnahme der offiziellen Anteilswertberechnung erwarten wir unmittelbar nach Ausgleich unserer kompletten Zahlungsansprüche durch den Staat Argentinien gemäß dem Urteil der 3. und damit letzten Instanz der US-Gerichte." Mit dem Zusatz etwa: Dann zu einem deutlich höheren Anteilspreis. Der Zusatz wurde im Lauf der Wochen gestrichen.

24/06/2016: Anteilswert laut DAB/KVG: 1437,19

Ich vermute, dass jetzt der Fonds wieder geöffnet wird und ich diese Sch..ße endlich verkaufen kann, mit erheblichem Verlust seit 2008, aber dann bin ich das Zeug endlich los ....

 

Dazu noch im Newsletter der Kommentar, dass die HWB Fonds die Marktverluste abfedern konnten ...

 

Klagt eigentlich jemand wegen Kapitalbetrug?

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Beispiel HWB Victoria:

Preis 2008: >1500.- €

Preisvoraussage per Interview 02/2015: ca. 2550.- €, falls Argentinienbonds wie erwartet bedient werden, was für "sehr wahrscheinlich" gehalten wird

03/2016: Schließung bei ca. 1600.- €, Kommentar "Aussetzung der Anteilswertberechnung notwendig, um unsere Anleger vor Verwässerung und möglichen Arbitragegeschäften zu schützen. Die Wiederaufnahme der offiziellen Anteilswertberechnung erwarten wir unmittelbar nach Ausgleich unserer kompletten Zahlungsansprüche durch den Staat Argentinien gemäß dem Urteil der 3. und damit letzten Instanz der US-Gerichte." Mit dem Zusatz etwa: Dann zu einem deutlich höheren Anteilspreis. Der Zusatz wurde im Lauf der Wochen gestrichen.

24/06/2016: Anteilswert laut DAB/KVG: 1437,19

Ich vermute, dass jetzt der Fonds wieder geöffnet wird und ich diese Sch..ße endlich verkaufen kann, mit erheblichem Verlust seit 2008, aber dann bin ich das Zeug endlich los ....

 

Dazu noch im Newsletter der Kommentar, dass die HWB Fonds die Marktverluste abfedern konnten ...

 

Klagt eigentlich jemand wegen Kapitalbetrug?

 

Wo ist der Betrug?

Share this post


Link to post
guenter
Posted

Beispiel HWB Victoria:

Preis 2008: >1500.- €

Preisvoraussage per Interview 02/2015: ca. 2550.- €, falls Argentinienbonds wie erwartet bedient werden, was für "sehr wahrscheinlich" gehalten wird

03/2016: Schließung bei ca. 1600.- €, Kommentar "Aussetzung der Anteilswertberechnung notwendig, um unsere Anleger vor Verwässerung und möglichen Arbitragegeschäften zu schützen. Die Wiederaufnahme der offiziellen Anteilswertberechnung erwarten wir unmittelbar nach Ausgleich unserer kompletten Zahlungsansprüche durch den Staat Argentinien gemäß dem Urteil der 3. und damit letzten Instanz der US-Gerichte." Mit dem Zusatz etwa: Dann zu einem deutlich höheren Anteilspreis. Der Zusatz wurde im Lauf der Wochen gestrichen.

24/06/2016: Anteilswert laut DAB/KVG: 1437,19

Ich vermute, dass jetzt der Fonds wieder geöffnet wird und ich diese Sch..ße endlich verkaufen kann, mit erheblichem Verlust seit 2008, aber dann bin ich das Zeug endlich los ....

 

Dazu noch im Newsletter der Kommentar, dass die HWB Fonds die Marktverluste abfedern konnten ...

 

Klagt eigentlich jemand wegen Kapitalbetrug?

 

Wo ist der Betrug?

 

"Der § 264a des Strafgesetzbuch regelt den Kapitalbetrug genauer. Demnach gilt als Kapitalbetrug, wenn in Prospekten über die vermeintlich lukrative Kapitalanlage, falsche Angaben gemacht werden oder nachteilige Sachverhalte verschwiegen werden."

Share this post


Link to post
otto03
Posted

 

 

Wo ist der Betrug?

 

"Der § 264a des Strafgesetzbuch regelt den Kapitalbetrug genauer. Demnach gilt als Kapitalbetrug, wenn in Prospekten über die vermeintlich lukrative Kapitalanlage, falsche Angaben gemacht werden oder nachteilige Sachverhalte verschwiegen werden."

 

Glaubst du ernsthaft, das könnte nachgewiesen werden? Viel Spaß beim Versuch!

 

Komisch: Immer wenn etwas schief geht wird geschrien "Kapitalbetrug", wenn es gut gegangen wäre hättest du wahrscheinlich gesagt: Ich als Durchblicker habe den richtigen Fonds gekauft.

Share this post


Link to post
guenter
Posted

"Der § 264a des Strafgesetzbuch regelt den Kapitalbetrug genauer. Demnach gilt als Kapitalbetrug, wenn in Prospekten über die vermeintlich lukrative Kapitalanlage, falsche Angaben gemacht werden oder nachteilige Sachverhalte verschwiegen werden."

 

Glaubst du ernsthaft, das könnte nachgewiesen werden? Viel Spaß beim Versuch!

 

Komisch: Immer wenn etwas schief geht wird geschrien "Kapitalbetrug", wenn es gut gegangen wäre hättest du wahrscheinlich gesagt: Ich als Durchblicker habe den richtigen Fonds gekauft.

 

Naja, vielleicht könnte das daran liegen, dass der Fondskäufer den Fondsmanager dafür bezahlt (HWB hat ein fast schon unglaubliches TER), dass alles gut geht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...