Jump to content
bart

Alphabet Inc. (GOOGL/GOOG)

Recommended Posts

bart
Posted

hallo, weiss jemand etwas neues über google und bzw. oder es geht glaub ich in großbritannien eine kaffemarke oder auch händler an die börse, die fair trade kaffee´s vertreten, fair trade= die erzeuger bekommen einen korrekten preis bezahlt und uns endverbrauchern kostet er nicht mehr. da stellt sich die frage, wo bleibt das geld beim konventionellen kaffee?? schreib demnächst prüfungen, deshalb keine zeit nachzuforschen.

 

danke

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

Zum Thema Google und Börsengang:

27.01.2004

Google: Börsengang rückt in weiter Ferne

 

Google Mitbegründer Larry Page teilte mit, dass er und andere Vorstandsmitglieder sich nicht über einen Börsengang äußerten und er sei „bestürzt“ über die Menge von Fehlinformationen und Halbwahrheiten, die in der Presse über dieses Thema verbreitet würden. Man habe sich nie über das Für und Wider eines Börsengangs geäußert, so Page. Auch sei es übertrieben zu denken, dass Google die Wirtschaftsentwicklung in einer Art und Weise verändern könnte, wie dies einige Leute annehmen. Weiterhin wolle man sich auf die Fortentwicklung der Suchtechnologie konzentrieren, alles andere sei zweitrangig.

 

© BörseGo

 

 

Fair Trade Kaffee 

 

So hilft Fair Trade den Kaffeebauern:

Mehr als die Hälfte der weltweiten Kaffeeproduktion wird in kleinen Familienbetrieben mit einer sehr kleinen Kaffeeanbaufläche gewonnen. Das Fair Trade Zertifikat hilft diesen Kaffeebauern ihr Einkommen zu verbessern,  indem sie sich in Genossenschaften organisieren und direkt mit den Kaffeeimporteuren in Verbindung treten. Fair Trade Kaffeebauern erhalten einen garantierten Mindestpreis, der derzeit weit über dem aktuellen Preis liegt, der am internationalen Markt erzielbar ist. Zusätzlich unterstützt Fair Trade die Kaffeebauern bei der Erreichung wirtschaftlicher Stabilität, indem die Importeure ermutigt werden, den Genossenschaften finanzielle Vorteile zu gewähren und eine dauerhafte Geschäftsbeziehung einzugehen.

 

Starbucks und Fair Trade

Starbucks legt großen Wert auf den Ankauf von Kaffee mit der höchsten Qualität, der gleichzeitig ein nachhaltiges soziales, ökologisches und wirtschaftliches Modell für die Produktion und den Handel unterstützt.

 

Unsere Zusammenarbeit mit Trans Fair bietet uns und unseren Kunden eine zusätzliche Möglichkeit, einen bedeutenden Beitrag zu den Arbeits- und Lebensbedingungen jeder Menschen zu leisten, die auf der ganzen Welt Kaffee anbauen, ernten und verarbeiten.

 

Trans Fair ist als Non-Profit-Organisation für die unabhängige Kontrolle und Zertifizierung von Fair Trade Produkten in Österreich verantwortlich und vergibt außerdem das Fair Trade Zertifikat. Neben der Förderung erfolgreicher Beziehungen zwischen den Kaffeebauern und der Industrie arbeitet Trans Fair an der Aufklärung der Konsumenten über Fair Trade und die wirtschaftliche Entwicklung.

 

Mehr Informationen über Trans Fair erhalten Sie unter http://www.fairtrade.at oder 0810/500 770. 

Auf deren Webseite gibt es auch einige Informationen und Weiterführende Links.

Bei herkömmlichen Kaffee-Vermarktungen ist es natürlich klar, wohin das Geld fließt. In die Taschen der Vertriebsunternehmen. Vorstände, Werbung, Wettbewerb fressen alles auf.

Ich hoffe, dir etwas geholfen zu haben. :)

Bei weiteren Fragen kann ich noch etwas mehr nachforschen...

Share this post


Link to post
Luftballon
Posted · Edited by andy

Hi

Wenn google nun endlich an die Börse geschafft hat, was dann? Nach unten oder doch nach oben, auf jeden Fall mit einer rasanten Entwicklung.

 

Die Aktien können zuerst nur von Aktioneren mit einer US-amerikanischen Steuernummer oder einer Sozialversicherungsnummer gekauft werden. Ich nehme an, dass es ziemlich viele Leute z.B. in Deutschland gibt die auf steigende Kurse spekuleiren würden wenn sie von Anfang an die Möglichkeit hätten. So bleibt ihnen aber nur die Möglichkeit die Aktie erst dann zu erwerben wenn diese schon gehandelt wird (nach der fraglichen Emissionsgeschichte). Also kommen doch viele potentielle Käufer zusammen was den Kurs beflügeln sollte, zumindest auf kurze Sicht. Oder entgeht mir hier was? ;)

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

Google ist sehr sehr spekulativ. Allein schon die Art des Börsenganges ist mir suspekt. :blink:

Dann gibt es schon die ersten Ungereimtheiten beim Börsengang:

http://de.biz.yahoo.com/040806/330/45l36.html

 

Google kann ganz schnell in der Versenkung verschwinden, wie es kam. Microsoft wird in Kürze seinen eigenen Suchdienst starten. Sehr denkbar wäre eine Symbiose mit Microsoft-Produkten wie Windows mit Marktanteil von 96%.

Das Marktfeld von Google ist sehr eingeängt, bricht dies weg hat Google ein großes Problem.

 

Daher lasse ich lieber die Finger davon.

Share this post


Link to post
Teletrabbi
Posted

Kurzfristig kanns hochgehen, langfristig ist es sehr riskant. Die Suchmaschine ist nun leider ziemlich vollgemüllt. Daher ist die Frage, ob der Erfolg weitergeht.

 

Allerdings bezweifel ich, dass Microsoft jemals unter dem Namen MSN nen erfolgreicheren Suchdienst platziert als Google. MSN hat jedenfalls bei mir ein grottenschlechtes Image, was u.a. an der automatischen Suche bei "Domain nicht gefunden" liegt.

Share this post


Link to post
andy
Posted

Das mit Google ist eine interessante Geschichte....

 

Ich habe vor einigen Monaten gehört, dass Google sehr hoch bewertet würde, wenn sie mit diesem Kurs (fällt mir jetzt nicht ein, welcher das war - hängt ja von verschiedenen Faktoren ab) ihre Aktien anbieten würden.

Da könnte es natürlich für viele Käufer erstmal nach hinten losgehen, wenn die großen Investoren meinen, die Aktie ist überbewertet.

AUßerdem sollen ja manche Aktien verscheigert werden, was wiederrum dafür spricht, dass die Aktie mit einem utopischen Wert in den Handel startet.

 

Allerdings könnte ich mir gut vorstellen, dass Google eine Art Lieblingsaktie wird, wie man es in Deutschland von Puma oder Porsche behaupten kann. Damit will ich aber nicht sagen, dass diese beiden Unternehmen fundamental schlecht aufgesttellt sind.

 

Wichtig ist zu beachten, dass Google, wie Thomas auch schreibt, ein sehr enges Marktfeld abgrast....was bestimmt nicht breiter wird, wenn Unternehmen wie Yahoo oder Microsoft ihre neuen Suchdienste starten.

 

Ich frage mich außerdem, wie Google ihre Aktien weiterhin attraktiv halten kann:

Google ist schon sehr bekannt, was man auch an dem Ausdruck googlen merkt. Viele die Google kennen werden warscheinlich auch die Suchmaschine benutzen, denn meiner Meinung nach ist die Suchmaschine halt immer noch besser als die von Microsoft (msn) oder z.B von Yahoo!

Wo will Google noch wachsen?

Da sollte sich das Unternehmen schon was einfallen lassen....ihre Produktpalette sollte erweitert werden mit anderen Internetdiensten...

 

Würde ich die Chance haben, Google Aktien zu zeichnen, würde ich diese Chance bestimmt nicht nutzen, zu unsicher wäre mir das alles!

Share this post


Link to post
Luftballon
Posted

Bin schon gespannt wie die Geschichte ausgeht :D

Share this post


Link to post
Thomas
Posted
Allerdings bezweifel ich, dass Microsoft jemals unter dem Namen MSN nen erfolgreicheren Suchdienst platziert als Google.
Du bist nicht informiert :P! Microsoft schläft nicht! :-"

 

MSN Global senior director of strategy Christa Davies erklärte das Microsoft 5 Milliarden Dollar in Suchtechnologie investieren wird.

 

MSN global senior director of strategy Christa Davies said the company wanted its search service to be able to locate music and images of individual faces, among other things, and provide answers to questions on the MSN site. It may then, for instance, offer to sell a download of a new single or video clip.

http://australianit.news.com.au/articles/0...5E15306,00.html

 

MSN hat jedenfalls bei mir ein grottenschlechtes Image, was u.a. an der automatischen Suche bei "Domain nicht gefunden" liegt.
Was kann MSN dafür, dass du die falschen Domains eintippst? :P Mir hatte es schon ein paar Mal geholfen, bis ich zum FireFox gewechslet bin :lol:

Grottenschlecht? MSN liegt nach Google und Yahoo! auf Platz 3 mit 27,4% Anteil! :o

http://searchenginewatch.com/reports/article.php/2156451

Share this post


Link to post
Luftballon
Posted

Was wird passieren wenn der Patent der Google-Suchtechnik ausläuft?

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

Gute Frage. :D

Hat das amerikanische Patentamt überhaupt ein Auslaufdatum auf Patente? Oder sind die solange gültig, wie die Gebühr bezahlt wird?

Die haben ja nicht nur ein Patent, die Google-Werbung Adsense hat ebenfalls ein eigenes Patent :blink:.

Share this post


Link to post
Luftballon
Posted

Ich dachte, dass alle Patente ein Auslaufdatum besitzen müssen. Gibt es wirklich so eine Möglichkeit ein Patent durch Nachzahlen zu verlängern?

 

 

Manche Sachen muß ich noch kräftig nachholen!!!

Share this post


Link to post
Thomas
Posted

Patentwissen ist mir auch fremd. :-"

Share this post


Link to post
Luftballon
Posted

Hi, habe folgendes gefunden

 

...Manchmal wird bei der Nachfrage in den ersten Tagen und Wochen nachgeholfen, was man als Marktpflege bezeichnet. Denn die Unternehmen haben nicht nur an einem attraktiven Ausgabekurs, sondern auch an einer erfolgreichen Kursentwicklung nach der Emission ein Interesse. Bei fast allen Emissionen wird zusammen mit dem normalen Emissionsvolumen der so genannte Greenshoe (Mehrzuteilungsoption) mit ausgegeben. Sinkt der Börsenkurs nach der Emissionskurs unter den Ausgabekurs, greifen die Emissionsbanken mit Käufen in den Börsenhandel ein, um den Wertpapier-Kurs zu stützen. Dazu kaufen sie einfach Aktien am Markt auf. Werden so viele Aktien gekauft, wie in der gesamten Mehrzuteilungsoption enthalten waren, gilt der Greenshoe als nicht ausgeübt - im anderen Fall dagegen als ausgeübt. ...

 

Finde ich irritierend. :huh: Hoffe dass ich morgen etwas schlauer werde.

Share this post


Link to post
Teletrabbi
Posted

Kurz vor dem Börsengang hat Google nun den Ausgabepreis und die Aktienanzahl deutlich gesenkt.

Es werden nun nur noch halb so viele Aktien emittiert.

 

http://www.stern.de/wirtschaft/boerse/meld...524&nv=cp_L1_tt

Share this post


Link to post
sponti
Posted

Pannenserie - Google-Börsengang erneut verschoben

Der mit Spannung erwartete Börsengang der Internetsuchmaschine Google ist überraschend verschoben worden: Die amerikanische Börsenaufsicht (SEC) gab vorerst doch kein grünes Licht, so dass die Google-Aktie heute noch nicht an der Technologiebörse Nasdaq gehandelt werden kann.

 

Mit einem geschätzten Erlös von bis zu 3 Milliarden Dollar soll der Börsengang von Google einer der größten der vergangenen Jahre werden. Doch der Termin verschob sich schon mehrfach, zuletzt wegen Problemen bei der Registrierung institutioneller Anleger und von Belegschaftsaktien. Google bat die Börsenaufsicht am Montag, ihr endgültige Erlaubnis zu erteilen.

Immer wieder Verzögerungen

 

Da es im Laufe des seit vier Monaten geplanten Gangs aufs Parkett immer wieder zu Problemen kam, waren weitere Verzögerungen jedoch nicht auszuschließen. Zuletzt sorgte ein "Playboy"-Interview mit den beiden Google-Mitbegründern Larry Page und Sergey Brin für Unruhe, da dort gemachte Äußerungen über das Unternehmen möglicherweise gegen die Schweigeverpflichtung vor einem Börsengang verstoßen.

 

Die Preisspanne für seine knapp 26 Millionen Aktien hatte Google zwischen 108 und 135 Dollar veranschlagt, womit das Unternehmen rund 3 Milliarden Dollar erzielen würde. Allerdings hatte es im Vorfeld des Börsengangs massive Kritik an der Art, wie das Unternehmen das Vorhaben handhabte und an dem Preis der Aktie gegeben. Dieser wird von vielen als zu hoch eingestuft.

Share this post


Link to post
Teletrabbi
Posted

Ziemlich heftig, wie die Google-Aktie nach oben schießt. Das entbehrt doch eigentlich jeder fundamentalen Grundlage, oder?

 

Wie seht ihr das?

post-35-1100603272_thumb.png

Share this post


Link to post
cyansky
Posted

Google hat ein KGV von 80.

Das ist wie E.On, Deutsche Bank, Adidas, Linde, Henkel, BASF und Bayer zusammen!

Mit dem Unterschied, das mindestens 5 der oben gannten Werte Produkte schaffen, während google lediglich ein virtueller Dienstleister ist.

 

Es gibt ein schönes Bear-Zertifikat (knockout) auf google, das heute 18 Prozent zulegte. Hatte es mir heute ins Depot getan, da google zum 2. Mal anfing, stark zu bröckeln. ISIN ist: DE000CB8L7U0.

 

100 Prozent in 2 Monaten bei einer Aktie, die keine werte schafft, erinnert an den Internetboom 1998-2000. Das kann nicht lange gutgehen, meine Meinung dazu.

Der Markt wird entscheiden, wer recht hat :-)

Share this post


Link to post
andy
Posted · Edited by andy

Google bekommt Konkurrenz vom "Platzhirschen":

 

 

http://boerse.ard.de/content_rb.jsp?go=tic...date=11.11.2004

 

 

Interessant ist, wie auch im Artikel beschrieben, dass bereits kurz vor dem Start des neuen Suchdienstes, die Aktien von Microsoft stiegen, wobei die Google-Aktien deutlich verlohren....

Bahnt sich da was an?! :unsure:

Share this post


Link to post
cyansky
Posted

Naja, Google ist einfach überbewertet, während MS einen ziemlich traurigen Kurs zeigte, trotz Windows XP, 2003 Server etc...

 

Was mich aber wundert, ist folgendes: kaum steigt MS in das Feld ein, sollen die googlianer das flattern kriegen? Nein. MS hat einfach nur den richtigen Zeitpunkt gewählt. Denn die erste Haltefrist bei google lief aus!

 

Am 17.11. lief die erste Haltefrist aus, der Markt wurde überschwemmt. Laut den Nachrichten, die ich laß, waren 10 Mio Aktien im freuen Verkehr, während am 17.11. der Markt durch weitere 10 Mio Aktien aufgrund der Haltefrist überschwemmt wurde. Mitte Dezember endet eine weitere Haltefrist, dann wieder im Februar, wo 170 Mio Aktien den Markt überschwemmen.

Quelle: www.finanznachrichten.de (nach google suchen)

 

Ich bereite mich auf weitere Shorts vor :-) (Hoffentlich mit Erfolg!)

 

Übrigens 1: im letzten Investors Daily sprach Williams "Bill" Bonner darüber, das KGV von Google 220 beträgt. Dann würde ja google fast den ganzen Dax 30 auffressen. Ich habs selbst noch nicht nachgerechnet, lediglich die comdirect zeigt einen KGV von 80 an (wobei der auf 2005) basiert.

 

Übrigens 2: bin aus meinem Short auf google inzwischen wieder draußen. Aufgrund der täglichen Schwankungen (gestern zwischen 5,70 und 6,50) habe ich heute wieder verkauft, da ich meine Schäfchen gerne im trockenen weiß :-)

 

Resultat: 18 Prozent in 2 Tagen. Das find ich gut. :D

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Naja, Google ist einfach überbewertet, während MS einen ziemlich traurigen Kurs zeigte, trotz Windows XP, 2003 Server etc...

 

Was mich aber wundert, ist folgendes: kaum steigt MS in das Feld ein, sollen die googlianer das flattern kriegen? Nein. MS hat einfach nur den richtigen Zeitpunkt gewählt. Denn die erste Haltefrist bei google lief aus!

 

Am 17.11. lief die erste Haltefrist aus, der Markt wurde überschwemmt. Laut den Nachrichten, die ich laß, waren 10 Mio Aktien im freuen Verkehr, während am 17.11. der Markt durch weitere 10 Mio Aktien aufgrund der Haltefrist überschwemmt wurde. Mitte Dezember endet eine weitere Haltefrist, dann wieder im Februar, wo 170 Mio Aktien den Markt überschwemmen.

Quelle: www.finanznachrichten.de (nach google suchen)

 

Ich bereite mich auf weitere Shorts vor :-) (Hoffentlich mit Erfolg!)

 

Übrigens 1: im letzten Investors Daily sprach Williams "Bill" Bonner darüber, das KGV von Google 220 beträgt. Dann würde ja google fast den ganzen Dax 30 auffressen. Ich habs selbst noch nicht nachgerechnet, lediglich die comdirect zeigt einen KGV von 80 an (wobei der auf 2005) basiert.

 

Übrigens 2: bin aus meinem Short auf google inzwischen wieder draußen. Aufgrund der täglichen Schwankungen (gestern zwischen 5,70 und 6,50) habe ich heute wieder verkauft, da ich meine Schäfchen gerne im trockenen weiß :-)

 

Resultat: 18 Prozent in 2 Tagen. Das find ich gut. :D

Eine Auslaufen der Haltefrist, bedeutet nicht, das es eine Schwemme von Aktien geben muß ! Der Kurs muß auch nicht bei 170 Mio. Aktien einbrechen. Wichtig ist, das die Mehrheit der Käufer bereit ist, mehr für eine Aktie in der Zunkunft zu zahlen. Erst wenn die Nachfrage sinkt, dann fallen die Aktienkurse. Außerdem können Kurse nur steigen, wenn jemand bereit ist zu verkaufen.

 

Ein Beispiel ist Adidas. Hier verkauft der AR Christian Tourres seit längerer Zeit Aktien. Dabei handelt es sich um Millionenbeträge. Der Mann muß seine Pakete unters Volk bringen, denn nur so steigt auch der Preis. Außerdem will Christian Tourres auch spätestens bei Erreichen des Höchstpunktes (Marktsättigung) alle Aktien aus dem Depot haben. Es ist falsch, wenn jemand glaubt, das die starken Hände erst an der Spitze verkaufen. An der Spitze sind die Aktien bei den zittrigen Händen. Im Endeffekt wird nach jedem Verkauf von Christian Tourres Aktien der Rest der verbliebenen Aktien im Depot immer wertvoller.

Share this post


Link to post
cyansky
Posted · Edited by cyansky

Hi Aktiencrash,

 

diesmal war es aber anders.

Die Angestellten von Google, deren Haltefrist auslief, wollten nicht länger warten, da sie Angts vor den Ergebnissen das Jahres 2000 hatten. So zumindest die Prognose der Medien, die den Intraday-Chart von google erklären plus dem zwischenzeitlichen Gewinnzuwachs meines Short-Zertifikats.

 

Christian Tourres ist mir ein Begriff. Bin vor einigen Zeiten auf ihn gestoßen und habe seine Verkäufe/Käufe (wobei es zuletzt eher Verkäufe waren) genauestens beobachtet. Gegenüber den Google-Leuten hat er aber auch IMHO einen imensen Vorteil: Adidas ist nicht derart überbewertet wie google.

Adidas produziert, exportiert. Google ist ein Haufen von Nix, der lediglich die Narrenweisheit vom Jahre 1999 dupliziert.

 

Hat Google ein Produkt? Google ist ein Dienstleister. Nichts mehr, und nichts weniger. Google lebt von Werbung. Wenn die Werbung aufhöhren sollte, ist google auf deutsch gesagt im Ar****.

 

Laut KGV ist Google mehr bewertet als unsere größten DAX-Firmen zusammen, ohne produktiven Wert!

Ich betrachte Google weiterhin als Short-Kandidaten, zumincest fundamental. Technisch gesehen mag es genug Idioten geben, die auf diesem Zug aufspriongen, und vielleicht sogar Geld damit verdienen, weil es weitere Idioten gibt, die auich zu Höchstpreisen kaufen würden.

 

Okay, eines spricht gegen meine Theorie: die Instituitonellen halten an Google fest. Warum auch immer....

 

[Edit]

Als Nachtrag: ich möchte niemanden beleidigen, wenn ich von "Idioten" spreche. Mag gut sein, das Leute, die ich in diesem Fall als Idioten bezeichne, mit google gut Geld verdienen, aufgrund einer Spekulationsblase, die mehr wissen als ich oder risikobereiter sind....

[/Edit]

Share this post


Link to post
cyansky
Posted

Google-Bosse wollen in großem Stil Aktien verkaufen

 

WASHINGTON - Die beiden Google -Gründer Larry Page und Sergey Brin wollen in den kommenden 18 Monaten jeweils bis zu 7,2 Millionen Aktien der Internetsuchmaschinen-Firma verkaufen. Unternehmenschef Eric Schmidt (49) will rund 2,2 Millionen Google-Aktien abgeben. Dies geht aus Google-Unterlagen hervor, die das Unternehmen am Freitag bei der amerikanischen Wertpapier- und Börsenkommission SEC eingereicht hat.

 

weiter: http://portale.web.de/Finanzen/?msg_id=5581725

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...