Wasser

147 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von andy

ich höre und lese immer mehr von dem jahrhunderttrend Wasser und Wasserversorgung. Auf den ersten blick super interessant, aber erleben wir die Wasserknappheit noch?

Die Klimaerwärmung wird den Wasserverbrauch erhöhen, aber gleichzeitig wird es auch mehr Niederschlag geben. Habt ihr euch mal damit befasst?

Ist es sinnvoll langfristig in den Markt zu investieren?

 

Grüsse an alle durstigen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von et3rn1ty

Ich würde in Unternehmen investieren die Trinkwasser aufbereiten. Dahin geht der Trend, denn Wasser ist genug vorhanden.

 

Ein Beispiel:

Dubai gehört wohl mit zu den am schnellsten wachsenden Städten. Dabei ist Dubai noch nicht mal komplett an die Kanalysation angeschlossen, Geschweige denn, dass sie Trinkwasser en masse haben. Das wird dort alles aufbereitet, durch riesige Mehrwasserentsalzungsanlagen. Also rein von der Infrastruktur ist Dubai noch mindest 30 Jahre zurück.

 

Ansonsten hast du natürlich recht, dass das Thema Wasser-Anlagen in letzter Zeit ziemlich gehypt wurde. Aber ich denke wer sein Geld 30 Jahre liegen lassen kann, der hat damit eine gute Alternative gefunden.

 

Grüße, et3rn1ty.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Klar, das klingt nach einem großen Markt, wenn man bedenkt, wieviele Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben.

Zynischerweise/Traurigerweise wird das wohl noch einige Zeit so bleiben, denn Unternehmen können kaum damit Geld machen, schätze ich. Wie mit Medikamenten, die großen Pharmakonzerne verkaufen lieber teure Medikamente für fette Amerikaner als simple Mittelchen, mit denen aber Krankheiten in Afrika ganz einfach geheilt werden könnten.

Ganz abgesehen davon, dass die Krisenregionen Afrikas nicht zum Investieren einladen. Aber Dubai ist hier natürlich ein Positivbespiel.

Und mein Geld 30 Jahre lang in Wasseraktien zu investieren, halte ich für fraglich, da gibt es viel zu viele Unwägbarkeiten, auf allen Ebenen. In 30 Jahren kann wirklich alles passieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also der Pictet hat einen Wasserfund ISIN LU0104884605 und der ist gar nicht so schlimm, sogar UBS hat ihn als "Beimischung" zum Depot empfohlen.

Performance in einem Jahr doch stattliche 30% siehe onVista unter Branchenfonds-Sonstige.

 

Gruesse Werner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der pictet fond ist der bekannteste!

aber auch andere ziehen nach, zb. SAM sustainable water(WKN 763763)

und auch einige zertifikate sind aufgelegt(ABN1DK)von der abn amro.

Würden denn bekannte fondspezialisten der mode halber einen fond auflegen?

Wird nicht zum beispiel auch in china ein unglaublicher wasserbedarf kommen, auch schon in den nächsten 10 jahren?

ich habe gelesen, dass es in den arabischen emiraten teurer ist ein fass trinkwasser herzustellen, als ein fass öl zu fördern.

einige firmen werden in bestimmten foren heiss diskutiert, die in der Wasseraufbereitung neue verfahren entwickelt haben.Wenn man bedenkt, dass nach Katrina die wasserversorgung in den katastrophengebieten nicht mehr gewährleistet war, und das in den usa, lässt das doch enormes potential vermuten?

Ich glaube es wäre sinnvoll auf den trend zu setzen!

 

grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

"Würden denn bekannte fondspezialisten der mode halber einen fond auflegen?"

Nein, natürlich nicht, wie kommt du denn darauf? - Laughing out loud...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Pianomaxx

...abgesehen davon, dass "Fond" eine Suppe bezeichnet, während "Fonds" kurz für "Investmentfonds" ist, also EIN "Fonds". Entscheide selbst, was dir schmackhafter ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

danke für die sachdienlichen hinweise!

wenn wir schon klug Sch******n, dann richtig!

"fond"ist der hintergrund eines gemäldes oder bezeichnet den rücksitz im auto oder ein sich beim braten in der pfanne absetzender fleischsaft. ich habe noch nie einen fond bekommen, wenn ich eine suppe bestellt habe.

"fonds"bezeichnet einen geldvorrat für einen bestimmten zweck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hast ja recht, makaha. War etwas flapsig geschrieben. :unsure:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

kein problem pianomaxx!

Du hast ja auch recht, dass man sich die Investmentfonds sehr genau ansehen sollte und keiner Bank blindes Vertrauen schenken darf. Das habe ich auch mal gemacht. Der Pictet global water steht wirklich gut da. Die zehn grössten Positionen

sind Veolia, AWG, Nestle, Suez,Itt, Danone, Severn trent, Rwe, Kelda und United Utilities. Ich kenne mich nicht so gut aus und wäre deshalb froh, wenn einige von den Spezialisten sich den Fonds mal anschauen könnten, sofern er nicht schon bekannt ist.

Wie schätzt ihr die Entwicklung ein?WKN 933349

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aber wenn ich mit den 3-Jahresvergleich zwischen den beiden Fonds und dem MSCI anschaue - fast kein Unterschied. Die scheinen ziemlich von der Weltmarktentwiclung abhängig zu sein ;)

Würde auch gerne was in Richtung Wasser aufnehmen - nur was? Meint Ihr Sam Water Fund ist geeignet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aber wenn ich mit den 3-Jahresvergleich zwischen den beiden Fonds und dem MSCI anschaue - fast kein Unterschied. Die scheinen ziemlich von der Weltmarktentwiclung abhängig zu sein ;)

Würde auch gerne was in Richtung Wasser aufnehmen - nur was? Meint Ihr Sam Water Fund ist geeignet?

 

VergleichWasser.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hol den Thread noch mal hoch. Mich interessieren nach wie vor eure Meinungen. Welchen der beiden Fonds würdet Ihr bevorzugen? Und warum :)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich habe mich für den pictet entschieden, denn er ist sparplanfähig.

der sam hat fast die gleichen aktien und ist im aufschlag günstiger.

gute alternative scheint mir das neue open end zertifikat von SG zu sein.

WKN:SG1WWX

die 20 führenden aktien in bereich wasseraufbereitung, infrastruktur und reinugung.

werde mich auch weiterhin auf dem gebiet halten.

grusse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sollte das Thema Wasser jemanden aus Zertifikate-Sicht interessieren:

 

In einer der letzten Ausgaben des Zertifikatejournals wurde der "Wasser-Trend" in einem Titelthema behandelt.

 

http://www.zertifikatejournal.de/content/archiv/ZJ-0706.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn ich das richtig verstanden habe, könnte ich sorglos in die ,,,Pictet-Fonds" monatl. 100 Euro investieren und würde keine Verluste machen? Falls ja, welcher Zinssatz würde hier anfallen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Bekka

@ Wirt

 

Vielleicht solltest Du Dich erstmal ein wenig über Fonds informieren, ehe Du über konkrete Investitionen nachdenkst.

 

In DEN Pictet-Fonds kannst Du natürlich in Form eines Sparplans monatlich 100 Euro zahlen, allerdings können Verluste -wie bei allen Börsengeschäften- nicht ausgeschlossen werden (im Gegenteil, die sollten sogar eingeplant werden B) ). Und ein Zinssatz fällt im Zusammenhang mit Fonds überhaupt nicht an.

 

 

Gruß,

Bekka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

mmh, ich verstehe dann nicht wo der Vorteil von Fonds ist. Dann ist es ja genau das gleiche wie Aktien, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich denke Wasseraktien oder investitionen in Wasser, haben zurzeit keinen sind und sind in meinen Augen übertrieben.

 

Du könntest eine wasser Aktie kaufen und im Testament festlegen das der 8 oder 9 Erbe nach dir sie bekommt, der wär wahrscheinlich Reich und dir ewig dankbar :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Langfristig gesehen, und mit Langfrisatig rede ich von 20, 25 Jahre aufwärts ist mit Wasser einiges an Potential da. Ich denke da gibt es keinen Zweifel :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das Problem besteht einfach noch darin, das die Technologie noch nicht in dem Maße fortgeschritten ist, um hohe Gewinne zu erzielen, da die Wasseraufbereitung (besonders Salzwasser) sehr kosten- und wartungsintensiv ist. Wird dieses Problem nicht gelöst, so können die Unternehmen auch in naher Zukunft ihre Aktienkurse eher in Seitwärtsbewegung beobachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das Problem besteht einfach noch darin, das die Technologie noch nicht in dem Maße fortgeschritten ist, um hohe Gewinne zu erzielen, da die Wasseraufbereitung (besonders Salzwasser) sehr kosten- und wartungsintensiv ist. Wird dieses Problem nicht gelöst, so können die Unternehmen auch in naher Zukunft ihre Aktienkurse eher in Seitwärtsbewegung beobachten.

 

und ich denke, dass dies auch ein Grund dafür ist, wieso man davon jetzt noch die Finger lassen sollte. Nicht weil die Kurse fallen werden, sondern es zur Zeit Branchen gibt die JETZT mit grosser Wahrschienlichkeit steigen werden und nicht ERST in 8-12 Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

und ich denke, dass dies auch ein Grund dafür ist, wieso man davon jetzt noch die Finger lassen sollte. Nicht weil die Kurse fallen werden, sondern es zur Zeit Branchen gibt die JETZT mit grosser Wahrschienlichkeit steigen werden und nicht ERST in 8-12 Jahren.

 

seh ich allerdings genauso, würde auch jetzt was anderes nehmen und in 8-10 jahren evtl. in wasser umschichten!

 

@sysrq: ubuntu rockt B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Andererseits-jetzt dürften die Kurse aber noch sehr günstig sein,oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden