Chemstudent

Diskussion zum Einführungsthread "ETF-Depot aufbauen"

365 posts in this topic

Posted

Ich würde gerade das Wort Mischfonds erwähnen, damit gedanklich eine Warnlampe an geht.

 

Einem Einsteiger, der sich hie durch die Stickies informiert, geht da möglicherweise keine Warnlampe auf. Im Gegenteil: "Prima, da nehmen mir Profis ja die Arbeit ab."

 

Eventuell wäre dann ein kleiner Absatz in dem erläutert wird warum eine Warnlampe angehen sollte nicht verkehrt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Einem Einsteiger, der sich hie durch die Stickies informiert, geht da möglicherweise keine Warnlampe auf. Im Gegenteil: "Prima, da nehmen mir Profis ja die Arbeit ab."

 

Eventuell wäre dann ein kleiner Absatz in dem erläutert wird warum eine Warnlampe angehen sollte nicht verkehrt.

Nicht in dem einen Beitrag. Wenn man das Thema verstehen will, soll man die vorhandenen Stickies lesen und verstehen. In Beitrag #7 geht es um die Leute, die das aus irgend einem Grunde nicht wollen oder können.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe mithilfe von Input von @Leonhard_E den Abschnitt über die MSCI Gewichtungen ergänzt. Besten Dank.

 

Für die Generation Youtube habe ich ein einführendes Video von Prof. Weber verlinkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Licuala

gelöscht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by xfklu

BIP und Marktkapitalisierung sind verschiedene Parameter. Falls jemand belastbare Statistiken hat, was in der Vergangenheit "besser" war: her mit der Info.

Hier direkte Vergleiche:

https://www.msci.com...cb-8bd6b2eb988c (ohne Schwellenländer)

https://www.msci.com...c2-7d840a7a9186 (mit Schwellenländer)

https://www.msci.com...96-48267d0ada8e (nur Schwellenländer)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Frage: ich will nur MSCI World kaufen. Da gibt es einige unter den steuereinfachen. Für mich kommen entweder der von Comstage oder der von db x-trackers in Frage. Aber entscheiden kann ich mich aktuell nicht. Ist es sinnvoll beide (je 50%) zu kaufen oder sollte ich eine Entscheidung treffen und einen zu 100% kaufen? Was meint ihr?

 

 

 

 

 

Under construction - Under construction - Under construction - Under construction - Under construction

 

 

 

BIP und Marktkapitalisierung: was ist der "richtige Mix"

 

Eine einfache Frage, auf die es keine "richtige" Antwort gibt. BIP und Marktkapitalisierung sind verschiedene Parameter. Falls jemand belastbare Statistiken hat, was in der Vergangenheit "besser" war: her mit der Info. Das sagt natürlich immer noch nichts für die Zukunft voraus. Natürlich kann man sich die Informationen in diesem Faden anschauen und versuchen, daraus seine Schlüsse zu ziehen.

 

Hier einfach mal die Daten (Dank an Leonhard_E):

post-15902-0-38013800-1476202982_thumb.png

In der reinen Gewichtung nach Marktkapitalisierung ist Nordamerika mit USA und ein bisschen Kanada sehr stark gewichtet, weil dort eben sehr viele Unternehmen börsennotiert sind.

 

Für mein eigenes ETF-Weltdepot habe ich mich mehr in Richtung BIP orientiert und dafür die Daten des Arero genutzt. Da sieht man auch die Entwicklung über die letzten Jahre.

 

 

 

Da habe ich dann noch 4% Frontier Markets und 10% Small Caps reingerührt, was zu folgender Verteilung führt:

 

 

Ob es aber richtig ist, die Emerging Markets stärker zu gewichten als Nordamerika, sei dahingestellt. Ich mache das noch nicht so, sondern nehme momentan 24/26/8/28/4/10, bzw. wenn ich meine Einzelaktien mitrechne 29/29/7/24/4/8.

 

Eine weitere Alternative ist weder Marktkapitalisierung noch BIP zu betrachten, sondern wo die Firmen ihren Umsatz machen. Informationen zur Emerging Markets Economic Exposure findet man hier.

 

 

 

Wie immer: Kommentare und Diskussionen bitte in diesem Faden!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der teure Irrtum der Indexfonds: http://www.handelsbl...801808-all.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die dafür anfallenden, nicht unbeträchtlichen Gebühren sind nicht berücksichtigt.

 

Ob dann überhaupt noch was übrig bleibt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die dafür anfallenden, nicht unbeträchtlichen Gebühren sind nicht berücksichtigt.

Ob dann überhaupt noch was übrig bleibt?

Man könnte einfach einen "Equal Weight" - ETF nehmen: http://www.fondsweb....90-LU0490618542

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

Ob dann überhaupt noch was übrig bleibt?

Man könnte einfach einen "Equal Weight" - ETF nehmen: http://www.fondsweb....90-LU0490618542

Den Ossiam Stoxx Europe 600 Equal Weight LU0599613147 gibt es immerhin schon über 5 Jahre. Vergleichen wir mal mit dem Forenliebling iShares Stoxx Europe 600, DE0002635307. KIID-Performancewerte, jeweils in Währung Euro:

 

Jahr	Ossiam Stx. Eurpe. 600 EW	iShares Stx. Eurpe. 600
2012	23.45				17.7
2013	23.67				21.0
2014	7.04				7.4
2015	13.42				10.8

Vermutlich wird es sein wie immer: wenn irgendeine Strategie in der Vergangenheit einige Zeit lang eine Outperformance hingelegt hat investieren Hinz und Kunz so lange in diese Strategie, bis man sich wieder gemeinsam in der Marktperformance wieder findet, abzüglich Kosten.

 

Mir fällt aktuell kein Grund ein, warum Equal Weight unbedingt in eine Einsteiger-FAQ rein muss. Es gibt jede Menge Aktienanlagestrategien die in der Vergangenheit schon einmal funktioniert haben. Warum soll eine beliebig ausgewählte Strategie Einsteigern empfohlen werden? Das sollte schon fundiert begründet werden können und einer kritischen Diskussion stand halten. Eine nicht mal Hand voll Jahre Outperformance eines Fonds in der Vergangenheit ist noch nicht genug, um daraus eine allgemeine Empfehlung zur Geldanlage von Kleinanleger-Laien ab zu leiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zuerst ein Hinweis. Der Link unter "Wie entstehen eigentlich ETF-Anteile?" funktioniert nicht mehr.

 

Dann eine Frage zur Kursbildung, deren Antwort gerne mit aufgenommen werden sollte:

Die ETFs werden an der Börse gehandelt und der Kaufpreis entspricht mit einer TD dem nachzubildenden Index. Aber unterliegt der Preis nicht auch dem Angebot-/Nachfrage-Prinzip?

Wie sieht es da aus, wenn man einen Sparplan anlegt, der immer am 1. oder 15. eines Monats kauft. Wenn es viele Sparpläne gibt, müsste dann an diesen Tagen nicht der Preis höher liegen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zuerst ein Hinweis. Der Link unter "Wie entstehen eigentlich ETF-Anteile?" funktioniert nicht mehr.

 

Dann eine Frage zur Kursbildung, deren Antwort gerne mit aufgenommen werden sollte:

Die ETFs werden an der Börse gehandelt und der Kaufpreis entspricht mit einer TD dem nachzubildenden Index. Aber unterliegt der Preis nicht auch dem Angebot-/Nachfrage-Prinzip?

Wie sieht es da aus, wenn man einen Sparplan anlegt, der immer am 1. oder 15. eines Monats kauft. Wenn es viele Sparpläne gibt, müsste dann an diesen Tagen nicht der Preis höher liegen?

 

(fett von mir)

 

Nein, Kurse werden von Market Makern/Designated Sponsors gemacht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Zuerst ein Hinweis. Der Link unter "Wie entstehen eigentlich ETF-Anteile?" funktioniert nicht mehr.

 

Dann eine Frage zur Kursbildung, deren Antwort gerne mit aufgenommen werden sollte:

Die ETFs werden an der Börse gehandelt und der Kaufpreis entspricht mit einer TD dem nachzubildenden Index. Aber unterliegt der Preis nicht auch dem Angebot-/Nachfrage-Prinzip?

Wie sieht es da aus, wenn man einen Sparplan anlegt, der immer am 1. oder 15. eines Monats kauft. Wenn es viele Sparpläne gibt, müsste dann an diesen Tagen nicht der Preis höher liegen?

Danke für den Hinweis. Ich habe eine andere Erläuterung verlinkt.

 

Der Preis steigt nicht, da bei höherer Nachfrage neue ETF-Anteile im Creation-Prozess geschaffen werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe einige wirklich lesenswerte Morningstar-Artikel zum Thema ETF-Aufbau verlinkt. Erkennbar sind sie an der Kurzfassung hinter den Titeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

BIP und Marktkapitalisierung sind verschiedene Parameter. Falls jemand belastbare Statistiken hat, was in der Vergangenheit "besser" war: her mit der Info.

Hier direkte Vergleiche:

https://www.msci.com...cb-8bd6b2eb988c (ohne Schwellenländer)

https://www.msci.com...c2-7d840a7a9186 (mit Schwellenländer)

https://www.msci.com...96-48267d0ada8e (nur Schwellenländer)

 

 

hierzu auch noch folgender Artikel von 2014:

https://geldexperimente.wordpress.com/2014/04/07/marktkapitalisierung-vs-bip/

 

"Allerdings hat eine Studie aus dem Jahr 2008 ergeben, dass im Zeitraum 1973 bis 2007 eine Gewichtung nach dem Bruttoinlandsprodukt (BIP) der Regionen Nordamerika, Europa, Pazifik und Schwellenländer die für Privatanleger optimale Gewichtung gewesen wäre und eine bessere Performance als die Gewichtung nach Marktkapitalisierung geliefert hätte."

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Schön wäre es, wenn du noch den Link zur zitierten Studie hättest.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Schön wäre es, wenn du noch den Link zur zitierten Studie hättest.

dachte das Re-Zitat reicht dir schon - ist aber natürlich nicht wissenschaftlich genug, richtig ;-).

bisschen gesucht & wenn ich mich nicht irre, zeigt die Zusammenfassung auf der ersten Seite direkt dass es die besagte Studie darstellt:

 

Wie diversifiziere ich richtig? - Eine Diskussion alternativer AssetAllocation Ansätze zur Konstruktion eines Weltportfolios

Heiko Jacobs, Sebastian Müller und Martin Webe

 

Link: http://www.dgf2008.d...io_12082008.pdf

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Thomas

Schön wäre es, wenn du noch den Link zur zitierten Studie hättest.

dachte das Re-Zitat reicht dir schon - ist aber natürlich nicht wissenschaftlich genug, richtig ;-).

bisschen gesucht & wenn ich mich nicht irre, zeigt die Zusammenfassung auf der ersten Seite direkt dass es die besagte Studie darstellt:

 

Wie diversifiziere ich richtig? - Eine Diskussion alternativer AssetAllocation Ansätze zur Konstruktion eines Weltportfolios

Heiko Jacobs, Sebastian Müller und Martin Webe

 

Link: http://www.dgf2008.d...io_12082008.pdf

Dieses alte Papier ist dort schon zitiert: http://www.wertpapie...ost__p__1052952

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

war es gestern als auf die Studie hingewiesen habe noch nicht - dass Ramstein die Studie nach meinem Post selbst gesucht, gefunden & eingefügt hat habe ich nicht bemerkt thumbsup.gif

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Guten Abend!

 

auf Ramstein´s Post

 

Nervige Fragen, die immer wieder gestellt werden

 

  • Bei Flatex ....
  • Sind ETFs auf den STOXX Europe Small 200 Small Caps? Nein. Das sind die 200 Kleinsten unter den 600 Größten.

habe ich leider keine Lösung/Antwort gefunden. Daher stelle ich hier jetzt einmal die folgende Frage:

 

Wo finde ich den ETF die den Aktienanteil "Small Cap Europa" abdecken? Recht es aus einen MSCI Small Cap zu nehmen, wenn ich Stoxx Europe 600 für den Large Caps investiert bin?

 

Das gleiche in den USA.

 

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Guten Abend!

 

auf Ramstein´s Post

 

Nervige Fragen, die immer wieder gestellt werden

 

  • Bei Flatex ....
  • Sind ETFs auf den STOXX Europe Small 200 Small Caps? Nein. Das sind die 200 Kleinsten unter den 600 Größten.

habe ich leider keine Lösung/Antwort gefunden. Daher stelle ich hier jetzt einmal die folgende Frage:

 

Wo finde ich den ETF die den Aktienanteil "Small Cap Europa" abdecken? Recht es aus einen MSCI Small Cap zu nehmen, wenn ich Stoxx Europe 600 für den Large Caps investiert bin?

 

Das gleiche in den USA.

 

 

Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

z.B Comstage ETF 123 MSCI USA Small CAP

Comstage MSCI Europe Small Cap

 

Gruß

Joseph

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by xfklu

Wo finde ich den ETF die den Aktienanteil "Small Cap Europa" abdecken? Recht es aus einen MSCI Small Cap zu nehmen, wenn ich Stoxx Europe 600 für den Large Caps investiert bin?

Das überlappt sich ein bisschen.

 

Ideal wäre

  • MSCI EUROPE LARGE CAP = 205 Aktien
  • MSCI EUROPE MID CAP = 243 Aktien
  • MSCI EUROPE SMALL CAP = 951 Aktien

oder

  • MSCI EUROPE = 448 Aktien
  • MSCI EUROPE SMALL CAP = 951 Aktien

oder

  • MSCI EUROPE IMI = 1399 Aktien

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke für Eure Antworten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by blabla10

@Ramstein: In deiner unmaßgeblichen ETF Liste nennst du den HSBC S&P 500 offensichtlich als Empfehlung für Nordamerika. In deinem eigenen Depot setzt du aber auf den MSCI North America von comstage und erwähnst auch, dass auf Grund des BIP von Kanada (in etwa so hoch wie Deutschland) doch gar nicht so unbedeutend ist. Statt den von dir gekauften MSCI North America von comstage gäbe es auch eine etwas teurere Variante von iShares, die ausschüttend ist. Geh ich richtig in der Annahme, dass du hier zwischen günstiger (=S&P 500) und besser abdeckend (=MSCI North America) abwägst?

Edit: Vertipper korrigiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now