Kolle

Festverzinsliche Sparpläne, ein Überblick was es alles gibt

827 posts in this topic

Posted · Edited by Kolle
Auslagerungs-Hinweis

Edit (vanity): Ausgelagert aus dem legendären DKB-Sparplan-Thread!

Edit (Kolle): Titel erweitert als Sammelplatz für festverzinsliche Sparpläne

Edit (Kolle) Titel allgemein gestaltet als Sammelbecken für alle festverzinsliche Sparpläne

 

Als Genosse der PSD-Bank Karlsruhe-Neustadt bin ich als sparplansensitiver Anleger auf ein erstaunliches Angebot gestoßen: http://www.psd-karls...rPlan/c338.html

 

Bei 10 Jahren Laufzeit komme ich auf 2,55 % p.a http://www.zinsen-be...amid=bghozm1pt7 das ist mehr als beim DKB-Sparplan mit den alten Konditionen bei 10 Jahren Laufzeit ! Der Basiszins ist variabel, aber mit 0,25 % p.a. schon so weit unten, dass er keine große Rolle mehr spielt. Geht er auf Null, bleiben immer noch 2,32 % p.a. übrig. Die Prämie ist garantiert.

 

Einmalzahlungen zu Beginn sind möglich, Aussetzungen einmal bis zu einem halben Jahr, Reduzierung auf 25 € monatlich möglich, 3 monatige Kündigungsfrist. http://www.psd-karls...bedingungen.pdf

 

post-22756-0-11133600-1406625567_thumb.jpg

 

Übersehe ich was ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by vanity

Als Genosse der PSD-Bank Karlsruhe-Neustadt bin ich als sparplansensitiver Anleger auf ein erstaunliches Angebot gestoßen: http://www.psd-karls...rPlan/c338.html

...

Übersehe ich was ?

Nichts, was ich auf Anhieb (unnachgerechnet) erkennen könnte. Die Angaben auf der PSD-Seite und in den Bedingungen sind auch ähnlich nebulös wie bei der DKB, passt also wunderbar in den Thread! :thumbsup: Im Übrigen bietet die Einlagensicherung über BVR einen netten Gegenpol zum DSGV, dem die DKB angehört.

 

Durch Nachrechnen der Zahlenbeispiel kommt man dahinter, dass die Prämie (ab dem 2. Jahr) jährlich bezogen auf die Jahressparleistung dem Vertrag gutgeschrieben wird, und zwar mit dem Prozentsatz, der in der Grafik unten entlang der x-Achse steht (der gilt dann immer für 2 Jahre mit Ausnahme der letzten, bei denen dann jährlich erhöht wird). Richtige Bedingungen, in denen das so steht, habe ich auf die Schnelle nicht gefunden.

 

- PSD-üblich ist das Angebot regional begrenzt, das Geschäftsgebiet ist auf der Homepage einzusehen (Nordbaden/Pfalz), also nicht für jederhase geeignet.

- m. E. braucht man kein Konto dort, Fremdeinzug per Lastschriftmandat wird angeboten. Genosse muss man sowieso nicht sein.

- max. Höhe der Vorauszahlung (wie erwähnt nur zu Vetragsbeginn) wäre vermutlich zu erfragen (nix gefunden dazu).

 

ZInsstrukturkurve wird nachgereicht, sobald mein Handwerkszeug wieder zur Verfügung steht (füge ich dann hier ein). Das hört sich in Zeiten der Zinscholera ganz interessant an. BKM bot zuletzt 2,5% auif 10y-Festgeld, also auch nicht mehr und deutlich weniger flexibel.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Als Genosse der PSD-Bank Karlsruhe-Neustadt bin ich als sparplansensitiver Anleger auf ein erstaunliches Angebot gestoßen: http://www.psd-karls...rPlan/c338.html

 

Bei 10 Jahren Laufzeit komme ich auf 2,55 % p.a http://www.zinsen-be...amid=bghozm1pt7 das ist mehr als beim DKB-Sparplan mit den alten Konditionen bei 10 Jahren Laufzeit ! Der Basiszins ist variabel, aber mit 0,25 % p.a. schon so weit unten, dass er keine große Rolle mehr spielt. Geht er auf Null, bleiben immer noch 2,32 % p.a. übrig. Die Prämie ist garantiert.

 

Einmalzahlungen zu Beginn sind möglich, Aussetzungen einmal bis zu einem halben Jahr, Reduzierung auf 25 € monatlich möglich, 3 monatige Kündigungsfrist. http://www.psd-karls...bedingungen.pdf

 

Übersehe ich was ?

 

Habe soeben den 1. Sparplan mit 250 € monatlich abgeschlossen. Aus Erfahrung weiß man nie ob das Produkt noch lange angeboten wird. Ich möchte unbedingt über der Inflationsrate liegen und flexibel kündigen können falls sich die Zinslandschaft ändert. Vorteil bei diesem Sparplan ist der variable Zins, der auch nach oben angepasst werden kann. Die Prämie als fast alleinige Rendite ist fest. Der Sparplan läuft 25 Jahre, bei vorzeitigem Ausstieg ist die Prämie garantiert.

 

Habe ja lange gezaudert noch einen DKB-Sparplan zu den alten Konditionen abzuschließen, Hauptpunkt war die Einlagensicherung. Bei der PSD-Bank habe ich da noch viel Luft.

 

Man möge mir nachsehen, dass ich keinen eigenen Thread eröffnet habe. Aber hier finde ich die Sparplanexperten und längere Diskussionen zum PSD-Sparplan wird es vermutlich nicht geben. Man kann nur im Bereich der regional zuständigen PSD-Bank Kunde werden. Andere PSD-Banken bieten andere Sparpläne an, die zum Teil unattraktiver sind.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Warum hast du nicht hasenmäßig 10 Sparpläne über 25 € abgeschlossen? :lol:

 

Das wäre doch noch flexibler - oder kannst du dich auf der Genossenschaftsversammlung dann nicht mehr blicken lassen? Falls du mal deine Informations-Beziehungen spielen lassen könntest, würde mich interessieren, wie hoch die Vorauszahlung sein darf und ob sie irgendwie auf die Raten verrechnet wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Durch Nachrechnen der Zahlenbeispiel kommt man dahinter, dass die Prämie (ab dem 2. Jahr) jährlich bezogen auf die Jahressparleistung dem Vertrag gutgeschrieben wird, und zwar mit dem Prozentsatz, der in der Grafik unten entlang der x-Achse steht (der gilt dann immer für 2 Jahre mit Ausnahme der letzten, bei denen dann jährlich erhöht wird).

 

Danke fürs Nachrechnen, bin zum gleichen Ergebnis gekommen.:thumbsup:

 

Die Zersplitterung der PSD-Banken und einer Art "Gebietsschutz" hat mich auch schon geärgert. Die Nachbar-PSD-Bank Rhein-Neckar-Saar bietet Finanzierungen von 1,28 % p.a. bei 5 Jahre Laufzeit an, variabel sogar 1,14 % p.a., da ist die PSD-Bank Karlsruhe-Neustadt deutlich teurer. Dafür gibt es beim Nachbarn keinen Sparplan. Die örtliche Raiba verlangt bei Neuabschluss 1,49 % p.a., die Sparzinsen sind total unterirdisch ( 0,1 % beim Tagesgeld und < 1 % bei Festgeld ). Für mich als Kunde ist es erstaunlich, dass man bei Kombination verschiedener Banken eine Marge einfahren kann. Beim Überschreiten der gesetzlichen Einlagensicherung kann mein Modell ( kreditfinanziertes Sparen ) zum tödlichen Bumerang werden. Mein Modell rechnet sich vor allem nach Steuern, da die Kredite ( persönlicher Steuersatz ) ursprünglich für Gewerbeinvestitionen aufgenommen wurden, Sparzinsen aber der Abgeltungssteuer unterliegen. Aber das ist hier nicht das Thema.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Warum hast du nicht hasenmäßig 10 Sparpläne über 25 € abgeschlossen? :lol:

 

Das wäre doch noch flexibler - oder kannst du dich auf der Genossenschaftsversammlung dann nicht mehr blicken lassen? Falls du mal deine Informations-Beziehungen spielen lassen könntest, würde mich interessieren, wie hoch die Vorauszahlung sein darf und ob sie irgendwie auf die Raten verrechnet wird.

 

25 € sind mir in der Praxis doch zu kleingranulatisch, mit den Summen kann man ja fast nichts mehr anfangen. Ich denke aber über weitere Sparpläne nach, im Moment lässt das mein monatliches Budget nur zu wenn ich DKB-Sparpläne oder Bausparraten aussetze. Immerhin könnte ich mir aber die Zinsen für einen langen Zeitraum sichern.

 

Das mit der Vorauszahlung werde ich erkunden und mitteilen. Man kann mit dem Antrag auch spielen und erhält Fehlerhinweise.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Kolle

Sorry, nochmal zum PSD-Sparplan der PSD-Bank Karlsruhe Neustadt, hoffe es geht nicht zu viel durcheinander.

 

Ich werde noch wahnsinnig. :w00t: Durch weiteres Nachrechnen sieht man, dass der effektive Zins fast unabhängig von der Laufzeit ist. Das heißt, dass man selbst bei 2 Jahren Laufzeit schon bei 2,5 % plus dem variablen Zins liegt ! Solange der Basiszins so tief bleibt, nimmt die Rendite mit der Laufzeit sogar leicht ab.

 

Falls du mal deine Informations-Beziehungen spielen lassen könntest, würde mich interessieren, wie hoch die Vorauszahlung sein darf und ob sie irgendwie auf die Raten verrechnet wird.

 

Bei Gelddingen muss man schnell sein, habe mich jetzt per Checkliste telefonisch gründlich informiert.

 

- Die Vorauszahlung kann beliebig hoch sein, wird mit dem Basiszins vezinst, die Prämie gibt es jedoch nur auf die Sparraten !!!

- Es können beliebig viele Sparpläne abgeschlossen werden, der einzelne ist auf 2.500 € monatlich begrenzt.

- Bei Auflösung werden die erreichten Prämien ausbezahlt, 5 % nach 2 Jahren, 10 % nach vier Jahren usw.

- Es gibt keine Absicht das Angebot kurzfristig aus dem Programm zu nehmen, der variable Basiszins kann jederzeit angepasst werden.

 

Als Festgeldersatz taugt der PSD-Sparplan also nicht, zum kurzfristigen Sparen aber sehr. Ich bin gerade dabei, meine gesamte Sparstruktur inkl. DKB-Sparplan und Debeka-BS1 zu überarbeiten. Wieso ist mir der PSD-Sparplan bisher entgangen ?

 

fragt sich ein belämmerter Kolle crying.gif

 

der jetzt sofort die nächsten PSD-Sparpläne abschließt und lieber was anderes aussetzt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by andjessi

der jetzt sofort die nächsten PSD-Sparpläne abschließt und lieber was anderes aussetzt.

Da hst Du ja Glück, dass das mit den DKB-Sparplänen geht. Die Flexibilität wolltest Du ja eigentlich nicht nutzen ;-)

 

Wenn die PSD-Sparpläne quais von Beginn an 2,5% bringen, kannst du die ausgesetzen DKB-Sparpläne wirklich als eine Art Sparoption mit bereits jetzt fixem Zinsatzt n x Jahren betrachten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

der jetzt sofort die nächsten PSD-Sparpläne abschließt und lieber was anderes aussetzt.

Da hst Du ja Glück, dass das mit den DKB-Sparplänen geht. Die Flexibilität wolltest Du ja eigentlich nicht nutzen ;-)

 

Wenn die PSD-Sparpläne quais von Beginn an 2,5% bringen, kannst du die ausgesetzen DKB-Sparpläne wirklich als eine Art Sparoption mit bereits jetzt fixem Zinsatzt n x Jahren betrachten

 

Im Moment setze ich erst einmal geplante Sondertilgungen bei Krediten aus, dann habe ich noch ungenutztes Cash bei meinem Onlinebroker rumliegen wo ich ursprünglich verkaufte Aktien ersetzen wollte. 2,5 % risikolos ziehe ich jeder Aktie vor. Das Visatagesgeldkonto bringt ja bald auch nur nur noch 0,9 %, ich brauche allerdings eine Reserve wenn was kaputtgeht. Nach jetziger Hochrechnung werde ich Ende des Jahres Nachzahlungen erhalten bei meinen PV-Anagen, für dieses Jahr wurden die Raten gekürzt wegen dem schlechten letzten Jahr. Aber ab nächstem Jahr werden wohl auch die Raten einzelner DKB-Sparpläne ausgesetzt was auch der Einlagensicherung zugute kommt. Die Bausparer aus 2012 werde ich wohl weiterbesparen, sie liegen noch unter 50 % Besparung und bringen langjährig knapp 3,6 % p.a., da kommt kein PSD-Banksparplan mit.

 

Ich fasse es aber immer noch nicht, wie ich den echt naheliegenden PSD-Sparplan übersehen konnte, bei einer Bank wo ich sowieso schon Kunde bin aber sehr passiv war in den letzten Jahren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by vanity

Jedenfalls bist du heißer Anwärter auf die diesjährige WPF-Auszeichnung King of Sparplan! (kleines rosa Schweinchen unterm Avatar)

 

Hier ist eine Grafik der reinen Prämienrendite in Abhängigkeit von der Spardauer (also bei Basiszins = 0%, worst case)

 

post-13380-0-23526700-1406647159_thumb.jpg

 

(alle Angaben ohne Gewähr)

 

Zwei Jahre sollte man wenigstens durchhalten (sonst 0%), danach gibt es zunächst etwas wildere Sprünge (weil der Prämiensatz nur alle zwei Jahre erhöht wird), die sich dann nivellieren. Zunehmende Laufzeit knabbert zunächst etwas an der Rendite, um ab Jahr 18 wieder anzusteigen (da werden die 5%-Sprünge durch 10%-Sprünge ersetzt). Insgesamt liegt man aber im Bereich 2,3% p. a. +/- 0,1 Pp. Der Basiszins kommt dann noch oben drauf und wenn der einigermaßen marktgängig ist (wie es zurzeit den Anschein hat, mehr bekomme ich bei meiner Hausbank auch nicht für Kurzfristanlagen), ist das mal wieder eine feine Sache und sehr ungewöhnlich, dass nicht, wie bei der DKB, die Rendite mit zunehmender Laufzeit stark ansteigt, sondern etwa konstant bleibt, Damit fällt es dann auch deutlich leichter, das Ganze nach ein paar Jahren wieder aufzugeben, wenn sich was Besseres finden sollte. Beim DKB-Sparplan, der gegen Ende hin exorbitant hohe Restrenditen aufweist, wird man da schon zweimal hinschauen müssen.

 

Und ein Wohnsitz in der Toskana Deutschlands (wg. des Regionalitätsprinzips) hat auch noch keinem geschadet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Kolle

Jedenfalls bist du heißer Anwärter auf die diesjährige WPF-Auszeichnung King of Sparplan! (kleines rosa Schweinchen unterm Avatar)

 

Danke für die wie immer tolle Grafik. :thumbsup:

 

Ab zwei Jahren liegt der PSD-Sparplan immer vor dem aktuell gültigen DKB-Sparplan. Die Kombination mit dem DKB-Sparplan der ersten Generation ist geradezu genial.

 

Um Neukunde zu werden, muss man ein kostenloses Girokonto eröffnen ( das kennen wir doch :lol: ) und Mitglied der PSD-Bank werden, die Einlage wird mit z.Z. 5 % verzinst. Nicht notwendig ist, dass man mit diesem Girokonto den Sparplan füttert, man kann auch ein anderes Konto eingeben von dem die Sparraten abgebucht werden. Die beiden Mitarbeiterinnen heute morgen ( ich rief zweimal an ) haben einen sehr freundlichen und kompetenten Eindruck gemacht und wussten sofort Bescheid, den Eindruck hatte ich nicht bei jeder Bank ( ich nenne keine Namen... )

 

Irgendwie muss ich mein schlechtes Gewissen unterdrücken. Kunden wie ich sind teuer für die Bank. Vor 10 Jahren habe ich dort einmal ein subventioniertes Umweltdarlehen bekommen für meine 3. PV-Anlage. Kurz darauf kaufte ich zum Weltspartag einen Sparbrief mit höherem Zins. Den Kredit habe ich später vorzeitig abgelöst als die Zinsen fielen. Jetzt spare ich dort mit billigem Geld von anderen Banken. Und frage mich, warum die solche Angebote im Programm haben. Verdienen können die nichts dabei. Erstaunlich, dass es solche Irrationalitäten gibt. Das mit dem Gewissen sage ich nicht nur so, aber letztendlich sind es Angebote die man als Kunde annehmen kann oder nicht, ich habe keinen Einfluss auf die Konditionen vorgenommen, nicht verhandelt oder Gegengeschäfte vorgetäuscht. Die Bilanz der PSD-Bank sieht übrigens hervoragend aus, vermutlich haben die auch bessere Kunden als mich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Hasenhirn

Am 7/29/2014 um 18:17 schrieb Kolle:
Am 7/29/2014 um 17:44 schrieb vanity:

Jedenfalls bist du heißer Anwärter auf die diesjährige WPF-Auszeichnung King of Sparplan! (kleines rosa Schweinchen unterm Avatar)

Danke für die wie immer tolle Grafik.

Zweimal Zustimmung. Ein schöner Fund für die Badener und Pfälzer unter uns (oder solche, die es werden wollen). Die müssen ja auch mal Glück haben...

 

Am 7/29/2014 um 17:44 schrieb vanity:

Und ein Wohnsitz in der Toskana Deutschlands (wg. des Regionalitätsprinzips) hat auch noch keinem geschadet.

Willkommen bei den Sparplan-Nomaden. Hatte ich da nicht noch einen Ex-Schwippschwager in der Pfalz, bei dem ich mal einen vorübergehenden Zweitwohnsitz einrichten könnte? Hmmm...

 

Am 7/29/2014 um 18:17 schrieb Kolle:

Um Neukunde zu werden, muss man ein kostenloses Girokonto eröffnen ( das kennen wir doch ) und Mitglied der PSD-Bank werden [...]

Bist du da sicher, Kolle? Es sieht für mich auf den ersten Blick so aus, als könnte man dort mittlerweile Kunde werden, ohne vorher Genosse oder Girokontoinhaber zu sein. Oder?

 

Grüße, H.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Fireball84

Ach schade, wäre ich doch mal nach Karlsruhe gezogen. ;)

"Meine" PSD Nürnberg hat da leider keinen so attraktiven Sparplan im Angebot. Das Regionalitätsprinzip bei den PSD-Banken hat mich schon so manches mal geärgert. :(

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Um Neukunde zu werden, muss man ein kostenloses Girokonto eröffnen ( das kennen wir doch ) und Mitglied der PSD-Bank werden [...]

Bist du da sicher, Kolle? Es sieht für mich auf den ersten Blick so aus, als könnte man dort mittlerweile Kunde werden, ohne vorher Genosse oder Girokontoinhaber zu sein. Oder?

 

Nee, ganz sicher bin ich mir nicht. Bei dem Umweltdarlehen damals musste ich Mitglied werden, tat aber durch die gute Dividende nicht weh.

 

Man muss beim Onlineantrag seine Kundennummer eingeben. Bei meinen beiden Anrufen heute morgen war auch eine der ersten Fragen ob ich schon Kunde sei. Habe aber vielleicht zu speziell gefragt, z.B. bei dem Punkt "Ich beantrage OnlineBanking für den ersten Kontoinhaber" wusste ich nicht was das bedeuten soll. Evtl. merkte das Formular an der Kundennummer dass ich ein Gemeinschaftskonto mit meiner Frau habe. Aber als Kunde muss man ja nicht zwangsläufig Mitglied sein. Hätte ich direkt vom PSD-Girokonto aus die Sparpläne eröffnet, wäre es mit einer TAN gegangen, aber dann wären die Sparraten dort abgebucht worden und das wollte ich nicht weil es dort keinen regelmäßigen Geldeingang gibt. Ich musste die Seiten ausdrucken und zur Post bringen, vermutlich wegen der Abbuchung vom Fremdkonto.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Jedenfalls bist du heißer Anwärter auf die diesjährige WPF-Auszeichnung King of Sparplan! (kleines rosa Schweinchen unterm Avatar)

 

Hier ist eine Grafik der reinen Prämienrendite in Abhängigkeit von der Spardauer (also bei Basiszins = 0%, worst case)

 

post-13380-0-23526700-1406647159_thumb.jpg

 

(alle Angaben ohne Gewähr)

 

Zwei Jahre sollte man wenigstens durchhalten (sonst 0%), danach gibt es zunächst etwas wildere Sprünge (weil der Prämiensatz nur alle zwei Jahre erhöht wird), die sich dann nivellieren. Zunehmende Laufzeit knabbert zunächst etwas an der Rendite, um ab Jahr 18 wieder anzusteigen (da werden die 5%-Sprünge durch 10%-Sprünge ersetzt). Insgesamt liegt man aber im Bereich 2,3% p. a. +/- 0,1 Pp. Der Basiszins kommt dann noch oben drauf und wenn der einigermaßen marktgängig ist (wie es zurzeit den Anschein hat, mehr bekomme ich bei meiner Hausbank auch nicht für Kurzfristanlagen), ist das mal wieder eine feine Sache und sehr ungewöhnlich, dass nicht, wie bei der DKB, die Rendite mit zunehmender Laufzeit stark ansteigt, sondern etwa konstant bleibt, Damit fällt es dann auch deutlich leichter, das Ganze nach ein paar Jahren wieder aufzugeben, wenn sich was Besseres finden sollte. Beim DKB-Sparplan, der gegen Ende hin exorbitant hohe Restrenditen aufweist, wird man da schon zweimal hinschauen müssen.

 

Und ein Wohnsitz in der Toskana Deutschlands (wg. des Regionalitätsprinzips) hat auch noch keinem geschadet.

Die Grafik zeigt aber nur die Verzinsung der Einzahlungen des aktuellen Jahres, oder?

Und für das erste Jahr bekommt man keinen Bonus - auch nicht die nächsten Jahre, weil der Bonus nur auf das neu eingezahlte Geld gezahlt wird.

Nach meiner Rechnung wird so die Gesamtverzinsung deutlich kleiner, nämlich nur rund 1,4% p.a., bezogen auf alle Einzahlungen.

siehe Anhang Prämiensparen_WPF.xls

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Grafik zeigt aber nur die Verzinsung der Einzahlungen des aktuellen Jahres, oder?

Und für das erste Jahr bekommt man keinen Bonus - auch nicht die nächsten Jahre, weil der Bonus nur auf das neu eingezahlte Geld gezahlt wird.

Nach meiner Rechnung wird so die Gesamtverzinsung deutlich kleiner, nämlich nur rund 1,4% p.a., bezogen auf alle Einzahlungen.

siehe Anhang Prämiensparen_WPF.xls

 

Danke, kritische Meinungen und Hinweise sind ganz besonders willkommen !

 

Dass dem nicht so ist, zeigt die Grafik auf der PSD-Seite. Aus den konkreten Zahlenbeispielen habe ich mir die Rendite ausgerechnet.

post-22756-0-60390800-1406658072_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by moonraker

Die Grafik zeigt aber nur die Verzinsung der Einzahlungen des aktuellen Jahres, oder?

Und für das erste Jahr bekommt man keinen Bonus - auch nicht die nächsten Jahre, weil der Bonus nur auf das neu eingezahlte Geld gezahlt wird.

Nach meiner Rechnung wird so die Gesamtverzinsung deutlich kleiner, nämlich nur rund 1,4% p.a., bezogen auf alle Einzahlungen.

siehe Anhang Prämiensparen_WPF.xls

 

Danke, kritische Meinungen und Hinweise sind ganz besonders willkommen !

 

Dass dem nicht so ist, zeigt die Grafik auf der PSD-Seite. Aus den konkreten Zahlenbeispielen habe ich mir die Rendite ausgerechnet.

Und ich habe die genauen Bedingungen von hier PSD-SparPlan-Vertragsbedingungen, Seite 4. Dort ist die Prämie für das 1. Jahr 0%!

Falls was in meiner Rechnung nicht stimmt, bitte korrigieren - vielleicht habe ja auch ich einen Denkfehler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Matthes2010

Ich verstehe deine Formel zur Berechnung der gesamten Verzinsung nicht.

Du zahlst außerdem den Betrag in deiner Berechnung jährlich und nicht monatlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by moonraker

Ich verstehe deine Formel zur Berechnung der gesamten Verzinsung nicht.

Du zahlst außerdem den Betrag in deiner Berechnung jährlich und nicht monatlich.

1. Es werden die insgesamt erhaltenen Zinsen durch den eingezahlten Betrag geteilt (= Zinsertrag in %), und dann nochmal durch die Jahre >>> Zins p.a. (aber ohne Zinseszins, deshalb "vereinfacht"). sollte schnell gehen, die Formel kann sicher verbessert werden.

EDIT: Die Verzinsung ist vorher schon auf das gesamte Kapital berechnet - die Spalte ist also sinnlos und kann komplett weg... Die oben besprochenen Zinsen passen also.

2. Ja, es wird mit Jahresbeträgen gerechnet. Die unterjährige Verzinsung der monatlichen Beträge mit dem Basiszins wird vernachlässigt - kann man auch verbessern, ändert das Ergebnis m.M.n. aber nicht entscheidend.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dein Punkt 1. ist vollkommen falsch. Gegenbeispiel:

Jahr 0: 1000€

Jahr 20: 1639€

 

korrekt berechnet: Zins p.a. = (1639€/1000€)^(1/20) = 1,025 = 2,5% p.a.

du berechnest: Zins "p.a." = (1639€/1000€ - 1 ) / 20 = 1,59% "p.a."

 

Eine Abweichung von 2,5%/1,59% = 57% kann und sollte man nicht vernachlässigen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by vanity

@moonraker: Du teilst in Spalte H 2x durch die Anzahl der verflossenen Jahre (das 2. Mal vermutlich um zu kompensieren, dass ansonsten nicht auf das Kapital, sondern den Jahresbeitrag bezogen wird).

 

Das musst du aber noch um den Faktor 2 ergänzen, da im Schnitt das gebundene Kapital nur die Hälfte von Jahresrate x Anzahl Jahre betragen hat. Damit verdoppelt sich die durchschnittliche Verzinsung und liegt näherungsweise beim erwarteten Wert (Ergebnis tendenziell zu hoch)

 

(die Daten in meiner Grafik habe ich mit dem Zinrechner ermittelt, die Kolle weiter oben verlinkt hat)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Und ich habe die genauen Bedingungen von hier PSD-SparPlan-Vertragsbedingungen, Seite 4. Dort ist die Prämie für das 1. Jahr 0%!

Falls was in meiner Rechnung nicht stimmt, bitte korrigieren - vielleicht habe ja auch ich einen Denkfehler.

 

Wenn ich die Tabelle http://www.psd-karls...bedingungen.pdf Seite 4 genau umsetze, komme ich genau auf dein Ergebnis !

 

Im PSD-Diagramm sieht es anders aus, nach Grafik und nach Zahlen. Die müssen nach einer anderen Tabelle rechnen.

 

Die Mitarbeiterin sprach von 2,75 % in 2 Jahren beim Basiszins von 0,25 %.

 

Was nu ?

 

Wenn man bei der PSD nachbohrt, macht man sie unnötig aufmerksam auf die nichtmarktkonforme Rendite in der Grafik. Wenn ich erst nach 2 Jahren merke, dass die Grafik nicht stimmt, habe ich ein Problem.

 

Auf jeden Fall vielen Dank für die Diskussion !

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

2,75% innerhalb von 2 Jahren sind schon richtig.

 

Stark vereinfachte Rechnung:

 

Im ersten Jahr sind durchschnittlich 600 € im Sparplan. Macht mit 2,75% 16,5 €

Im zweiten Jahr sind wir bei 1800 €. 2,75% sind 49,5 €.

Zusammen sind das 66 €. (Bonus im 2. Jahr 60 €)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

2,75% innerhalb von 2 Jahren sind schon richtig.

 

Stark vereinfachte Rechnung:

 

Im ersten Jahr sind durchschnittlich 600 € im Sparplan. Macht mit 2,75% 16,5 €

Im zweiten Jahr sind wir bei 1800 €. 2,75% sind 49,5 €.

Zusammen sind das 66 €. (Bonus im 2. Jahr 60 €)

 

Auch dir vielen Dank ! Ich habe in meiner einfachen händischen Rechnung mit ganzen Jahresbeiträgen gerechnet, ist ja aber durchschnittlich nur die Hälfte drin die sich den Gesamtzins teilen.:thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Kolle

@vanity

 

Ich hatte schon mal das Thema Debeka-BSV gesprengt mit dem DKB-Sparplan. Jetzt habe ich das Thema DKB-Sparplan mit dem PSD-Sparplan gesprengt. Noch lässt sich das Thema gut abtrennen. Wenn mal kreuzweise über beide diskutiert wird, wird es schnell unübersichtlich...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now