Monot

DEGIRO

113 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Monot

www.degiro.de

 

Ein neuer Broker in den Startlöchern, der sehr gute Konditionen verspricht:

Preisverzeichniss

 

Abgeltungssteuer wird keine abgeführt, muss man dann selber in der Steuererklärung erledigen, vgl.

Fragen > Muss ich meine Gewinne versteuern?

Ich persönlich finde das ja eher lästig,

daher habe ich mir zB lynx nicht weiter angeschaut.

Aber bei der Gebührenstruktur überlege ich schon, ob ich mir nicht doch mal wieder ein neues Depot gönne.

 

Hat schon jemand eine Meinung oder sogar Erfahrung mit diesem Anbieter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Du musst Gewinne und alle sonstigen Erträge versteuern. Da es hier nur über die Steuererklärung geht, musst Du diese Kröte schlucken.

 

DEGIRO hat keine Banklizenz, sondern ist lediglich eine Investmentfirma. Kundengelder sind somit nur bis € 20.000,-- abgesichert.

 

Gruß

€-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nach der Seite SICHER & ZUVERLÄSSIG

gibt es eine ausgelegerte Vewahrstelle!?!

Steht leider nicht wer das macht, Google weiss es auch nicht auf die schnelle.

Ich werde wohl erstmal noch Tee trinken:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die ausgelagerte Verwahrstelle soll Deine Wertpapiere vor einem Ausfall des holländischen Brokers schützen.

 

Wer nicht als Vieltrader unterwegs ist, darf ruhig auch zwei Tassen Tee trinken.

 

Gruß

€-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

cool, was ihr da so alles an Land zieht smile.gif werde mir das "ding" mal genauer anschauen, die preise machen mich stutzig, IB zu unterbieten? wo ist der haken, geht das direkt über die börse, oder nur OTC? gibt es eine API, .....? wir werden es sehenwink.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

cool, was ihr da so alles an Land zieht smile.gif werde mir das "ding" mal genauer anschauen, die preise machen mich stutzig, IB zu unterbieten? wo ist der haken, geht das direkt über die börse, oder nur OTC? gibt es eine API, .....? wir werden es sehenwink.gif

 

Aktuell über die Börsenplätze Xetra und Frankfurt. Allerdings soll F. schon € 7,50 + 0,08% kosten.

 

Daneben ca. 30 internationale Börsen z.T. mit € 4,-- + 0,04%. Besonders günstig: US-Werte (Trade € 5.000,-- mit € 0,54 Gebühr).

 

Mit ungewährigem Gruß

€-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es könnte durchaus noch Unstimmigkeiten geben, weil anscheinend kein Postident-Verfahren notwendig ist. Eine Überweisung von einem hiesigen Bankkonto soll reichen.

 

In D zulässig?

 

Gruß

€-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Monot

Lustig, laut diesem Artikel (2 Wochen alt) gibt es Degiro erst "in den nächsten Jahren" in Deutschland:

http://www.fondsprofessionell.de/news/vertrieb-praxis/nid/fast-keine-gebuehren-neuer-online-broker-will-europa-aufmischen/newskategorie/vertrieb-praxis/newsseite/3/gid/1017010/

 

Die Gebühren sind zweifellos sehr attraktiv.

 

Prima Artikel, schon der Titel macht Spass

>Fast keine Gebühren: ...

 

Mal sehen, ob die in Deutschland auch in kurzer Zeit 25% Marktanteil haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Wertpapiere der Kunden verleiht DEGIRO, um Erlöse zu erzielen. In den umfangreichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist das auf Seite 19 erkennbar. Für entliehene Wertpapiere werden zwar Sicherheiten hereingenommen, aber Ausfälle bei Insolvenz der Gegenpartei sind dennoch nicht ganz auszuschließen. Das Entleihen trägt dazu bei, dass DEGIRO diese Preise machen kann. Falls der Kunde es verbietet, gilt ein anderes, das "Custody"-Preismodell. Nebenleistungen wie die Bearbeitung von Dividendengutschriften und Kapitalmaßnamen kosten hier extra und der Handel in Optionen und Futures ist unterbunden.

www.modern-banking.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Wertpapiere der Kunden verleiht DEGIRO, um Erlöse zu erzielen. In den umfangreichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist das auf Seite 19 erkennbar. Für entliehene Wertpapiere werden zwar Sicherheiten hereingenommen, aber Ausfälle bei Insolvenz der Gegenpartei sind dennoch nicht ganz auszuschließen. Das Entleihen trägt dazu bei, dass DEGIRO diese Preise machen kann. Falls der Kunde es verbietet, gilt ein anderes, das "Custody"-Preismodell. Nebenleistungen wie die Bearbeitung von Dividendengutschriften und Kapitalmaßnamen kosten hier extra und der Handel in Optionen und Futures ist unterbunden.

www.modern-banking.de

 

Aus dem "Kleingedruckten":

 

Artikel 9. Entleihung von Wertpapieren

9.1 Zustimmung des Kunden Der Kunde erklärt sich hiermit einverstanden, dass DEGIRO die Finanzinstrumente, auf welche sich die Kauforder bezieht bzw. die bei Beleggersgiro im Auftrag des Kunden geführt werden, entleiht. DEGIRO wird hierbei in allen Fällen als Gegenpartei von Beleggersgiro auftreten. Eine kurze Erläuterung zum Vorgang der Entleihung von Wertpapieren finden Sie im Dokument „Wertpapierdienstleistungen“, das zum Informationsblatt „Informationen zu den Wertpapierdienstleistungen von DEGIRO“ zählt.

 

https://www.degiro.de/data/pdf/AGB.pdf

 

und auf die Verlustmöglichkeit wird ausdrücklich hingewiesen:

 

Der Kunde, dessen Wertpapiere entliehen wurden, kommt also erst dann zu Schaden, wenn sowohl der Entleiher als auch DEGIRO nicht mehr länger in der Lage sind, ihre Verpflichtungen zu erfüllen (also insolvent sind) und der Wert der geleisteten Sicherheit gesunken oder der Wert der entliehenen Wertpapiere gestiegen ist. Die Höhe des Schadens beschränkt sich dabei auf die Differenz zwischen dem Wert der entliehenen Wertpapiere und der vom Entleiher gestellten Sicherheit.

 

https://www.degiro.d...tleistungen.pdf

 

Damit ist die Sache für mich uninteressant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

In D zulässig?

 

Ist bei IB/Lynx auch so. Ich vermute mal, dass ausländische Organisationen da freier sind.

 

Insgesamt finde ich das Angebot schon deutlich attraktiver als das von Lynx/IB:

- Optionen und Futures zu günstigen Preisen

- Anleihen (! - im Gegensatz zu IB/Lynx)

 

Und dann sind da eben noch so ein paar Ärgerlichkeiten, die vermutlich bei DEGIRO nicht bestehen:

- Da das Unternehmen seinen Sitz nicht in den USA hat, besteht eine gewisse Hoffnung, dass europäische Wertpapiere bei der Margin nicht berücksichtigt werden. IB behandelt die meisten europäischen ETF wie toxische Papiere, d.h. geht von einem Übernacht-Total-Ausfall-Risiko aus, zur Besicherung kann man selbst Anleihen-ETF nicht benutzen.

- Order europäische Wertpapiere mit ISINs oder WKNs und nicht mit einem Symbol, dessen Suche Zeit und Nerven

- Einfaches Orderinterface über Webbrowser statt ein hyperkompliziertes Programm auf dem PC (das mag für manche wirklich nötig sein, aber meinereins nutzt höchstens 1% der Features, stört sich aber dafür aber an umso mehr).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Boy Plunger

Gibt es das WP-Verleih- und Verlustrisiko bei IB nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von CyberH

Was mich bei DEGIRO etwas grübeln ließ: Es besteht keine Möglichkeit das Benutzerpasswort selbstständig zu ändern. Über den Support, der per E-Mail gut zu erreichen war, wurde geraten, die Recovery-Funktion für das Passwort zu nutzen. Auch ne kreative Möglichkeit ;)

 

Denke der Webtrader ist noch im Aufbau. In einigen Wochen wird es eine neue Version geben, wusste der Support.

 

Mal sehen was das wird. Meine Altersvorsorge möchte ich aber fürs Erste nicht dort deponiert wissen;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gibt es das WP-Verleih- und Verlustrisiko bei IB nicht?

 

Bei IB gibt es auch zwei Modi - einen mit und einen ohne WP-Leihe. Meines Wissens nach kann man mit WP-Leihe Zusatzerträge erwirtschaften, im Gegensatz zu DEGIRO wird man allerdings nicht vom Terminhandel ausgeschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Abgeltungssteuer wird keine abgeführt, muss man dann selber in der Steuererklärung erledigen, vgl.

Fragen > Muss ich meine Gewinne versteuern?

Ich persönlich finde das ja eher lästig,

Man ist ja dann gesetzlich verpflichtet, die Anlage KAP auszufüllen, falls Kursgewinne angefallen sind. Das ist ein Punkt, der mir an Degiro überhaupt nicht gefällt.

 

Da lege ich mein Geld doch lieber bei einer deutschen Bank an und habe diesbezüglich keine weiteren Probleme, da die Bank die Kapitalertragssteuer automatisch ans Finanzamt abführt....

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Roti

 

Und dann sind da eben noch so ein paar Ärgerlichkeiten, die vermutlich bei DEGIRO nicht bestehen:

- Da das Unternehmen seinen Sitz nicht in den USA hat, besteht eine gewisse Hoffnung, dass europäische Wertpapiere bei der Margin nicht berücksichtigt werden. IB behandelt die meisten europäischen ETF wie toxische Papiere, d.h. geht von einem Übernacht-Total-Ausfall-Risiko aus, zur Besicherung kann man selbst Anleihen-ETF nicht benutzen.

- Order europäische Wertpapiere mit ISINs oder WKNs und nicht mit einem Symbol, dessen Suche Zeit und Nerven

- Einfaches Orderinterface über Webbrowser statt ein hyperkompliziertes Programm auf dem PC (das mag für manche wirklich nötig sein, aber meinereins nutzt höchstens 1% der Features, stört sich aber dafür aber an umso mehr).

 

 

Hallo zusammen,

 

nun möchte ich mich auch einmal zu einem Thema hier im Forum äußern, vielleicht kennt mich jemand schon aus anderen Börsenforen mit meinen Nickname wo ich teilweise schon seit über eine Dekade unterwegs bin ;)

 

Zunächst muss in aller Kürze angemerkt werden das unter Einlagensicherungsaspekten eine Kontoeröffnung nicht sinnvoll ist. Jedoch hat auch Interactive Brokers und die ganzen White-Labels (captrader, etc.) so seine Tücken, vgl. auch Worst Case Szenarien: Unterschied Sicherheit von Wertpapieren bei US vs GER Broker und die von etherial aufgeführten Punkte die ich eins zu eins unterstütze. Unter anderem aus diesem Grund heraus habe ich es dennoch gewagt ein Konto dort zu eröffnen, die Zukunft wird zeigen wie gut degiro als Broker in der Praxis ist, den nur diese zählt.

 

Das "Problem" welches ich bei dem Front-End von Interactive Brokers sehe ist das es eigentlich viel zu wenig auf den privaten Trader ausgelegt ist, vor allem wenn dieser nur günstig ein paar Aktien und ETF pro Monat handeln will. Dennoch sind Ordergebühren, Börsenanzahl und Produkte sowie die ganzen Orderarten und -zusätze schon sehr gut im Vergleich zu einheimischen Direktbanken. Schwierig und wie bereits angesprochen kann es mit Interactive Brokers bei der deutschen Steuererklärung werden ...

 

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

ich habe noch ein paar Infos gefunden:

 

Sicherheit:

DEGIRO besitzt keine Bank-Lizenz. Kontoguthaben werden in einem Geldmarktfonds angelegt.

 

Fazit:

Ein klarer Nachteil ist auch die etwas schwammige Darstellung des Schutzes der Kundengelder.

Für die meisten wird nicht nachvollziehbar sein, wie sicher eine Anlage der eigenen Gelder in einen Geldmarktfonds wirklich ist und wie schnell auf das eigene Vermögen bei einem Insolvenzfall von DEGIRO zugegriffen werden kann.

 

Quelle:

http://www.broker-portal24.de/201409/degiro-neuer-brokerage-anbieter-im-schnell-check/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sie machen jetzt auch Fernsehwerbung. Auf den ersten Blick sieht das ganz interessant aus ... bin mal auf die ersten Erfahrungsberichte gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,

 

bei welchen TV-Sender machen Sie Fersehwerbung?

Um wie viel Uhr, gab es die Fersehwerbung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Malvolio

Hallo,

 

bei welchen TV-Sender machen Sie Fersehwerbung?

Um wie viel Uhr, gab es die Fersehwerbung?

 

Ich glaube es war N-TV (oder N24). Morgens, ich glaube irgendwann zwischen 8 und 9 Uhr..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

... und 0% Sicherheit / Transparenz. Ich habe mir dort ein Depot erstellt und nach wenigen Tagen gleich wieder geschlossen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

... und 0% Sicherheit / Transparenz. Ich habe mir dort ein Depot erstellt und nach wenigen Tagen gleich wieder geschlossen.

Da wäre es doch nett, wenn du uns über deine Gründe etwas mehr erzählst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo,bei welchen TV-Sender machen Sie Fersehwerbung?Um wie viel Uhr, gab es die Fersehwerbung?

Ich glaube es war N-TV (oder N24). Morgens, ich glaube irgendwann zwischen 8 und 9 Uhr..

 

 

Bitteschön, hier ein Werbevideo von Degiro :D

 

http://www.horizont.net/kampagnen/tv/De-Giro-Degiro-773895 (JavaPlayer)

 

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wäre es möglich dort amerikanische Aktien zu kaufen und diese dann sofort zu onvista oder einem anderen deutschen Broker zu übertragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden