Jump to content
sPaCePiR8

€50.000 Einmalanlage in ETFs

Recommended Posts

sPaCePiR8
Posted · Edited by sPaCePiR8

Hallo Forum,

 

1. Erfahrungen mit Geldanlagen

relativ viel, ueber die letzten 10-15 Jahre immer mal wieder Aktien und Derivate gekauft/verkauft

 

2. Darstellung von bereits vorhandenen Fondspositionen (ISIN angeben)

Keine

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage

2-4h pro Monat

 

4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten

Kann auch mehrmonatige Verlustperioden aussitzen

 

Optionale Angaben:

1. Alter

30

 

2. Berufliche Situation

Finanzbranche

 

3. Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft?

nein

 

Über meine Fondsanlage

1. Anlagehorizont

15+ Jahre

 

2. Zweck der Anlage

Vermoegensaufbau

 

3. Einmalanlage und/oder Sparplan?

Einmalanlage

 

4. Anlagekapital

50.000 EUR

 

Wohne seit vier Jahren im Ausland und bekomme durch emien berufliche Taetigkeit recht viel vom aktuellen Marktgeschehen und politischen Entwicklungen mit, jedoch sollte das Depot nicht zuviel Zeit erfordern - stelle mir idealerweise unterjaehriges Rebalancing als groessten Zeitaufwand vor.

Habe keine weiteren Einkuenfte in Deutschland.

 

Bin ein recht grosser Fan des Welt-Ansatzes und habe mir folgende Portfoliostruktur und Fonds ueberlegt, inklusive einem Renten- und Rohstoffanteil:

 

c. 8% ComStage MSCI Pacific TRN UCITS ETF I (LU0392495023)

c. 20% iShares MSCI Emerging Markets UCITS ETF (Dist) (IE00B0M63177)

c. 16% iShares MSCI Europe UCITS ETF (Dist) (IE00B1YZSC51)

c. 16% iShares MSCI North America UCITS ETF (DE000A0J2060)

c. 30% iShares eb.rexx Government Germany 1.5-2.5 UCITS ETF (DE) (DE0006289473)

c. 10% iShares DJ-UBS Commodity Swap UCITS ETF (DE)

 

Wuerde mich ueber Kommentare und Fragen eurerseits freuen.

 

Vielen Dank.

Share this post


Link to post
tyr
Posted

Welche Gründe hast du, vom Ansatz von https://www.wertpapier-forum.de/topic/43810-etf-depot-aufbauen/ abzurücken?

 

Dein Vorschlag ist sehr iShares-lastig. Physisch replizierende ETFs (bevorzugte iShares Abbildungsmethode) bringen je nach Fonds das Risiko der Wertpapierleihe in's Depot. Ich würde stärker über mehrere Anbieter und mehrere Abbildungsmethoden diversifizieren.

 

Steuersparen ist zudem ein beliebtes deutsches Hobby: ich würde an deiner Stelle zuerst den Sparerpauschbetrag ausschöpfen, bevor thesaurierende ETFs zum Zuge kommen.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Bist Du aktuell Steuerausländer? Dann wäre die Frage nach dem Pauschbetrag hinfällig. Dafür müsstest Du statt dessen Restriktionen Deines Aufenthaltslandes berücksichtigen. Wenn Du beispielsweise in den USA lebst, dürftest Du die o.g. Fonds vermutlich gar nicht kaufen und Produkte von Vanguard wären deutlich attraktiver beispielsweise.

Share this post


Link to post
sPaCePiR8
Posted

Bist Du aktuell Steuerausländer? Dann wäre die Frage nach dem Pauschbetrag hinfällig. Dafür müsstest Du statt dessen Restriktionen Deines Aufenthaltslandes berücksichtigen. Wenn Du beispielsweise in den USA lebst, dürftest Du die o.g. Fonds vermutlich gar nicht kaufen und Produkte von Vanguard wären deutlich attraktiver beispielsweise.

Bin Steuerauslaender, wohne in UK. Depot ist in Deutschland bei der DiBa

 

tyr:

Danke fuer den Punkt zu iShares. Um die Auswahl etwas zu diversifizieren, hier eine Alternative fuer EM: db x-trackers MSCI EM Index UCITS ETF 1C (LU0292107645), fuer Europa: Amundi ETF MSCI Europe UCITS ETF (FR0010655696) und die Renten-Komponente: ComStage iBoxx EUR Sov. Germ. Capped 3m-2 TR UCITS ETF I (LU0444606700)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.