Seraphi´s Musterdepot

Posted

Hallo,

 

ich möchte hier mein Musterdepotvorstellen vorstellen, dass auch Werte meines realen Depots enthält.

Hier finden sich viele bekannte Standartwerte (long), aber auch Titel denen ich in der Zukunft einiges zutraue.

 

Zeitraum:

Der vorläufige Anlagezeitraum beläuft sich auf 3-8 Jahre

 

Anlagestil:

75% Aktien 25% Festgeld

 

Auswahl:

Nach KGV, KBV, Cashflow, EMA200, RSI und MACD

Bei Wachstumstiteln, werden auch mal bei bestimmten Kennzahlen die Augen zugedrückt.

Branchenberenzung auf max. 25% des Gesamtdepots.

Einzelpositionen max. 15% des Gesamtdepots

 

Informationsquellen:

Finanzen.net, 4-traders, Morningstar, Handelsblatt, Onvista

 

post-23343-0-41050200-1422133063_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Schön, dass Du hier Dein Musterdepot vorstellst! :thumbsup: Inwieweit unterscheidet es sich von Deinem realen Depot? Befinden sich in letzterem noch weitere, hier nicht aufgeführte Positionen? Einen Anlagehorizont von 3 bis 8 Jahren finde ich bei Aktien etwas kurz. Es wäre schön, wenn Du erläutern würdest, warum Du Dich für die einzelnen Werte entschieden hast. Insbesondere interessiert mich, warum Du Dich für Talanx entschieden hast? Warum nicht für das ebenfalls börsennotierte Tochterunternehmen Hannover Rück, welches für den Löwenanteil der Ergebnisse des Mutterunternehmens Talanx verantwortlich ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo Schildkröte in meinem realen Depot befinden sich 2 Werte mehr, da diese aber öfters mal bei Schwankungen gekauft und verkauft werden gehe ich hier nicht besonders darauf ein.

Ansonsten sind die Anteile identisch.

Talanx fand den weg in mein Depot da ich einen sehr defensiven Dividendentitel aus der 2. Reihe der Versicherungsbranche wollte, sozusagen jemanden der schon immer da war, aber über den man nie spricht, da hat mir sehr ihre geringe Aktienquote, die Expansion in den Osten und die 50,2% Beteiligung bei der Hannover Rück sozusagen als "Notgroschen" oder als "Booster" gefallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Schildkröte

Talanx fand den weg in mein Depot da ich einen sehr defensiven Dividendentitel aus der 2. Reihe der Versicherungsbranche wollte, sozusagen jemanden der schon immer da war, aber über den man nie spricht, da hat mir sehr ihre geringe Aktienquote, die Expansion in den Osten und die 50,2% Beteiligung bei der Hannover Rück sozusagen als "Notgroschen" oder als "Booster" gefallen.

Ist Talanx wirklich ein "sehr defensiver Dividendentitel"? Die Talanx strebt nach eigenen Angaben eine Ausschüttungsquote zwischen 35% und 45% des IFRS-Ergebnisses an. Ergebnisse von Versicherern sollen gelegentlich schonmal schwanken, so dass eine Kürzung oder gar eine Streichung der Dividende keine Seltenheit ist. Die Talanx ist noch nicht so lange börsennotiert, die Hannover Rück hingegen schon. Die hat ihre Dividenden jeweils 2001, 2005 und 2008 völlig gestrichen. Die Talanx ist auf Wachstum aus und generiert dies in Osteuropa (über Bankvertriebe) und Lateinamerika, in China hingegen nicht. In Japan gibt es eine strategische Partnerschaft, dafür könnten bald neue Aktien verwässernd auf den Markt geschmissen werden. Wenn Du auf Wachstum aus bist, würde ich Dir bei günstigeren Kursen zur Hannover Rück raten und für verlässliche sowie zugleich nachhaltig steigende Dividenden zur Münchener Rück. Grundsätzlich einlesen über Versicherer kannst Du Dich in meinem entspr. Branchenthread. Wirf dabei auch ruhig mal einen Blick auf die schweizerischen und angelsächsischen Wettbewerber.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke für die Erläuterung Schildkröte.

 

Da zur Zeit einige P2P Kreditfirmen an die Börse gehen, wage ich hier auch mal einen Blick auf 2 Kategorien in den Bereichen Marktplätze für Kredite von Privatpersonen und mobile Kredite.

Bei Banken blicke ich zu wenig für ein Investment durch, daher wage ich eher einen tieferen Blick auf P2P in den nächsten Tagen.

 

Nun fallen mir dazu spontan 4 Themen ein die damit Verbunden sind

Region (Zinsen)

Lizenzen

Gesetzgebungen

Risiko (Keditausfälle)

Hat sich jemand von euch damit schon beschäftigt?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Da zur Zeit einige P2P Kreditfirmen an die Börse gehen, wage ich hier auch mal einen Blick auf 2 Kategorien in den Bereichen Marktplätze für Kredite von Privatpersonen und mobile Kredite.

Bei Banken blicke ich zu wenig für ein Investment durch, daher wage ich eher einen tieferen Blick auf P2P in den nächsten Tagen.

 

Nun fallen mir dazu spontan 4 Themen ein die damit Verbunden sind

Region (Zinsen)

Lizenzen

Gesetzgebungen

Risiko (Keditausfälle)

Hat sich jemand von euch damit schon beschäftigt?

Dass IPOs meist kein guter Einstiegszeitpunkt sind, weißt Du? Und mal ganz ohne Expertenwissen, sondern lediglich mit gesundem Menschenverstand betrachtet: Was hältst Du für seriöser und nachhaltiger(?): Eine Bank, die bereits auf Erfolge in der Vergangenheit verweisen kann und einigermaßen einschätzbar ist, oder irgend so ein tolles Start Up, dass Kredite zwischen Privatpersonen vermittelt? Würdest Du bei einem Börsengang auch in Wikifolio "investieren"? Sorry, aber das hört sich für mich alles ein wenig nach Neuer Markt 2.0 an.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Jetzt mal bitte Sachlich bleiben, von Neuer Markt 2.0 sind wir noch Meilen weit entfernt, aktuell ist es vllt. 1.1 oder 1.2.

Eine Bank, die bereits auf Erfolge in der Vergangenheit verweisen kann und einigermaßen einschätzbar ist, oder irgend so ein tolles Start Up, dass Kredite zwischen Privatpersonen vermittelt?

Wenn ich in den Medien sehe wie hier gewinne von Rechtskosten aufgefressen werden oder Spekulative Geschäfte die Bilanzen summe retten, weiß ich nicht wirklich was wirklich abschätzbarer sein soll!

P2P Kreditvergeber sind für mich als Investor übersichtlicher, da ich hier einen Ausblick auf die Restkredite habe, sprich eine Art Backlog wie bei den Drillern.

 

Einmal ist es Enova International und Lendingclub.

 

Enova wurde von Cash America International abgespallten und fällt auch in den P2P Kreditbereich. Das Unternehmen wächst stark und hat es auch gut geschafft in den letzten Jahren seine US Lastigkeit im Verhältnis zum Internationalen Bereich gleichzugewichten.

Man sehe und staune aber das Unternehmen weißt mittlerweile einen KGV von 6,1 auf was in meinen Augen völlig unterbewertet ist, selbst wenn in den USA langsam eine Zinswende anrollt und auch Gesetzesänderung anstehen können für den P2P Bereich.

 

Lendingclub ist schon riskanter, aber auch hier Kauft man keine Vergangenheit sondern eine Zukunftsvision. Hier geht man auch langsam weg von only Privatpersonen zu Kleinunternehmen, wo auch Google und Alibaba mit im Boot sind.

Schaut man auf die Kreditausfälle in der Vergangenheit sind diese sogar zurückgegangen, was vorerst nicht so schlecht ist. Zudem treffen bei LC Kredit/- zahlungsausfällen in erster Linie die Investoren und mit nur 1%Gebührverlust LC.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Diese Woche habe ich ein paar Kursrücksetzer auf der US Seite genutzt um 3 neue Positionen zu eröffnen und 3 aufzustocken.

 

Neu:

  • Microsoft (long)
  • UPS (long, Bedingung Q4 '15 wird diesmal besser (geplant) '13 und '14 war ja desaströs)
  • Lendingclub (stoploss)

Aufgestockt:

  • Gilead
  • Abbvie
  • Expedia

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Über Microsoft streiten sich die Gelehrten. UPS hingegen hat ein recht simples Geschäftsmodell. Allerdings ein sehr zyklisches. Während der Krise ist der Gewinn um gut ein Drittel (!) eingebrochen. 2012 sogar um rund drei Viertel, wobei mir das auf den ersten Blick nach einem einmaligen Sondereffekt ausschaut? Das historische Durchschnitts-KGV von um die 20 finde ich für einen Zykliker schon recht sportlich. Zwar bewegt sich die Aktie von den Analystenschätzungen her momentan in dieser Range, für das stattliche KGV würde ich mir jedoch eher einen defensiven Konsumgüterhersteller ins Depot legen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nestle und Novozymes deckt schon mal ein breiten defensiven Bereich ab, beide sehr teuer, daher die immer währende Frage, wann am besten aufstocken.

 

Im tech. Bereich habe ich mich ende letzten Jahres schlicht und einfach nicht getraut zuzugreifen. Nun habe ich bei fast allen die Nachsicht und hoffe auf Kursrücksetzter.

Hier sind Emerson, Honeywell, Thermofisher, Danaher und United Tech auf der Watchliste.

 

Emerson kommt gerade wieder etwas zurück, wäre aber hierbei nicht meine erste Wahl.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bei der Januar Performance kann man sich einfach nur die Augen reiben. Bin mal gespannt wie das weiter geht.

post-23343-0-88446500-1423950030_thumb.jpg

 

Etwas geärgert habe ich mich das ich bei den Rohstoffen (BHP) und bei Seadrill nicht zugegriffen habe.

 

Dividende im Januar:

  • Altria 0,52$, was einer Erhöhung von 8,33% entspricht
  • Comcast 0,23$, was einer Erhöhung von 15,38% entspricht

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das klingt ja mal heute Interessant bei Adidas. Eigentlich hatte ich schon mit dem Gedanken gespielt die Position im März vor den Zahlen zu verkaufen, jetzt aber macht mich das ganz neugierig und ich werde erst mal noch abwarten, falls sich das mit dem Vorzeitigen abdanken von Hainer bewahrheitet.

 

Die Ziele für 2020 klingen ja ganz schön, aber wenn ich mir so die Vergangenheit ansehe waren Prognosen und dessen Genauigkeit noch nie Hainers/Adidas stärke, wobei hier in den letzten Jahren noch kein so Währungschaos bestand, wie soll das dann jetzt ablaufen.

 

"Wesentlicher Baustein des neuen Fünfjahresplans, der im März vorgestellt werden soll, ist eine sogenannte Metropolenstrategie: Eine starke Präsenz in New York, Los Angeles, Shanghai, Tokio, London und Paris soll Adidas wieder mehr Strahlkraft verleihen. Jede der Megacitys, so der Plan, wird mit einer eigenen Führungskraft ausgestattet. Die Strategie 2020 wird derzeit in Vorstand und Aufsichtsrat diskutiert, eine endgültige Fassung soll bis Anfang März vorliegen."

 

Aha ... Verträge mit bekannten Stars und "mehr Präsenz" sollen es also richten?

Als Beispiel: Prada hat das mit rasanten zuwächsen an Shops auch probiert und ist kläglich gescheitert.

Wenn die Käufer fehlen, fehlen eben die Käufer.

 

Also Adidas lieber Kreativ sein oder rein in Trends und weg mit Hainer!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

diese Shopstrategie finde ich völlig daneben für ein Sportunternehmen ... ein Hersteller von ungesunden, koffeinhaltigen Brausen wird eher mit Sportevents in Verbindung gebracht als ein Marken-Sportartikelhersteller??? Na da hat die Marketingabteilung geschlafen ... aber richtig ... wo geht einer hin, der ein Sportevent sponsern lassen will ... sicher nicht zu Adidas ... da können die noch so viel Edelshops aufmachen

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Auch im Februar gab es nur eine Richtung und zwar gegen Norden.

 

post-23343-0-60072300-1426109028_thumb.jpg

 

 

  • Bei Expedia war ich schon sehr überrascht wie schnell der Kurs nach Bekanntgabe der Übernahme nach oben sprang.

  • Comcast kommt auch nicht so recht mit dem Time warner cabel deal vorran :(

  • Bei Lendingclub, gefiel mir nicht ganz in welchen Verhältnis die Aufwendungen stiegen, auch den Rücksetzer fande ich übertrieben für einen Wachstumstitel in den Kinderschuhen, LC agiert ja gepflegter Amazon Manier a la Umsatzwachstum steht an erster stelle.

  • Gilead ist auch nach meiner Ansicht (KGV) absolut Unterbewertet, aber der Weg den GIS mit der Dividende einschlug gefiel mir nicht besonders gut für einen Wachstumstitel. Der FCF ist nach Dividenzahlung immer noch immens, aber Aktienrückkauf + Übernahme wäre mir lieber.

  • Abbvie haute mich mit den Übernahmekonditionen Regelrecht vom Hocker, aber eher im negativen Sinne was die Konditionen betrifft (50%Anteil J&J). Das sich Abbvie schon mal nach weiteren Blockbustern umsieht (Patentverlust Humira) finde ich zwar gut, aber warum erst so spät (Shire Deal ausen vor), Gonzales erwähnte ja das sie schon länger ein Auge auf Pharmacyclics (Pralle Pipline; Imbruvica +30% Wachstum) geworfen haben. Bin mal gespannt wenn Gonzales uns hinter die Fasade des Deals blicken lässt, denn Persönlich hoffe ich nicht, dass es hier NUR um einen Blockbuster-kauf ging.

  • Nun ja was soll man Heute zur Deutschen Post sagen, lässt man die Frachtsparte außen vor war es sehr ordentlich, aber bedenkt man das hier schon ein paar Mrd. in die Sparte geflossen sind und es sich nichts geändert hat, bin ich wirklich sehr enttäuscht, dass man sich so an diesen hart umkämpften Sektor so klammert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Seraphi

Da hier im Forum doch einige auf robuste Werte setzen, auch auf jene mit sportlicher Bewertung (bei der Akutellen Vola auch verständlich)

schiele ich zur Zeit auf hoch Bewertete Wachstumstitel, die meisten sind bisher sehr gut gelaufen, aber hier traue ich ihnen auch noch mehr zu.

 

Hierzu ein paar Werte die mein Interesse geweckt haben. Viel Zeit um mich intensiver damit zu beschäftigen bleibt leider momentan nicht.

 

Netflix(Im Depot): Die Zahlen 2015 waren bisher sehr stark, das International Wachstum schreitet sehr gut voran und die eigenen Shows erfreuen sich auch hoher Beliebtheit. Bei vielen #1 aufgrund der Mediathek Größe und der Untertitelauswahl.

Illumina(Watchlist): Hier bin ich nur darüber gestolpert als ich etwas über Thermo Fisher lesen wollte. 70% Anteil am DNA-Sequenzierungsmarkt ist schon eine Hausnummer. Gut und was will man damit? Die Kosten pro Ausgelesenen Daten Mainstream fähiger machen und wir sprechen hier von 100-300$ pro Genomsequenzierung, wenn man bedenkt das dieses 2006 mal 10Mio $ gekostet hat :w00t:, aktuell ist man bei 1000 $.

 

Skyworks Solutions (Watchlist): Auch durch Zufall darauf gestoßen als im Halbleiterbereich gestöbert wurde. Eine NXP hier eine Atmel da, eine Freescale mal zwischendurch. Die Wachstumsaussichten in Verbindung mit den Bilanzen sind schon mal auf den ersten Blick ein Traum. Vor allem da zur Zeit alles Mobiler/Schneller und auch fast wirklich alles miteinander vernetzt werden muss.

 

Zu guter letzt noch ein KGV Schnäppchen aus dem Halbleiterbereich und eher ein Zock gegen den Totgesagten PC Markt.

Micron Technology (Watchlist): Die letzten Zahlen waren sogar ganz passabel, wenn man bedenkt wie Intel und Sandisk geohrfeigt wurden. Blickt man etwas weiter zurück war es mal ein wildes Treiben, davon bilden gerade mal noch 3 ein Oligopol, an der Sperrspitze Samsung.

Microns neuer 3D Nand und das Aufrüsten der Smartphone Flaggschiffe auf 3-4Gb sollten hier für neue Impulse Sorgen, wie sich Win10 auf den DRAM Bereich auswirkt wird man noch sehn.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

 

 

post-23343-0-60072300-1426109028_thumb.jpg

 

 

Hi,

sorry, dass sich meine Frage nicht direkt auf dein Deport bezieht, aber dein Excel-Dashboard hat es mir echt angetan.

Hast du das selbst erstellt oder kann man das irgendwo bekommen?

:-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

post-23343-0-60072300-1426109028_thumb.jpg

 

 

Hi,

sorry, dass sich meine Frage nicht direkt auf dein Deport bezieht, aber dein Excel-Dashboard hat es mir echt angetan.

Hast du das selbst erstellt oder kann man das irgendwo bekommen?

:-)

 

Wenn ich mich nicht täusche ist das die Monatsübersicht der Consorsbank.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hi,

sorry, dass sich meine Frage nicht direkt auf dein Deport bezieht, aber dein Excel-Dashboard hat es mir echt angetan.

Hast du das selbst erstellt oder kann man das irgendwo bekommen?

:-)

 

Wenn ich mich nicht täusche ist das die Monatsübersicht der Consorsbank.

 

Ja damit liegst du richtig, das ist die Monatsübersicht (etwas Zusammengeschnippselt) von Consors.

 

Sonst hat sich Aktuell aus Zeitmangel nicht sehr viel verändert. Neu hinzugekommen ist eine Position Skyworks Solutions, bei der ich Ende April zugegriffen habe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hi,

sorry, dass sich meine Frage nicht direkt auf dein Deport bezieht, aber dein Excel-Dashboard hat es mir echt angetan.

Hast du das selbst erstellt oder kann man das irgendwo bekommen?

:-)

 

Wenn ich mich nicht täusche ist das die Monatsübersicht der Consorsbank.

 

 

Wenn ich mich nicht täusche ist das die Monatsübersicht der Consorsbank.

 

Ja damit liegst du richtig, das ist die Monatsübersicht (etwas Zusammengeschnippselt) von Consors.

 

Sonst hat sich Aktuell aus Zeitmangel nicht sehr viel verändert. Neu hinzugekommen ist eine Position Skyworks Solutions, bei der ich Ende April zugegriffen habe.

 

Danke für die Rückmeldung. Ich bin sogar auch bei Consors, die Abonnements kannte ich noch gar nicht und hat auch eine Weile gedauert bis ich sie gefunden habe :thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now