Jump to content
Hamsterrad

Hamster auf Abwegen

Recommended Posts

Hamsterrad
Posted

Es hat lange gedauert – letztlich hat es Herr Draghi aber doch geschafft mich weichzukochen crying.gif

 

Nach über 10 Jahren an der Börse habe ich heute morgen zum ersten Mal in meinem Leben eine Anleihe gekauft, und damit einen Teil meines Tages- / Festgeld Kontingents umgeschichtet. Ich hoffe das Anfängerglück ist mir hold, denn aufgrund der erzielbaren Renditen mit normalen Anleihen (insbesondere im Vergleich zu den noch möglichen Dividendenrenditen) habe ich diese Stufe übersprungen und mich direkt im Bereich Schweinkram engagiert.

 

In die nähere Auswahl gekommen sind diese beiden Papiere der LB Hessen-Thüringen:

  1. DE000A0G18M4 / 5,750% Festzins / Brief 101,90%
  2. DE000A0E4657 / 5,500% Festzins / Brief 101,40%

Aufgrund der jährlichen Kündigungsmöglichkeit zum 30.06. schien mir das Chance- / Risikoprofil des zweiten Papieres besser. Dieses habe ich heute morgen zu 101,40% erworben. Sollte das Tier am 30.06.2015 erlegt werden, ist es eine +/- 0 Nummer und damit gegenüber dem Tagesgeldzinssatz kein großer Verlust. Sollte das Papier noch ein weiteres Jahr überstehen und der Kupon gezahlt werden, ist zumindest ein Teil der nicht mehr vorhandenen Erträge aus dem Tages- / Festgeldbereich zurückerobert. Nicht ganz ohne Risiko – ich weiß…

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Aus der Abrechnung des Anleihenkaufs:

 

Wichtiger Hinweis: Das gewählte Finanzinstrument entspricht nicht Ihren uns bekannten Kenntnissen und Erfahrungen und ist daher nicht angemessen für Sie. Bitte informieren Sie sich anhand der Ihnen bei der Depoteröffnung überlassenen Broschüre / CD-Rom Basisinformation über die Vermögensanlage in Wertpapieren über das Finanzinstrument. Diese Broschüre kann auf unseren Webseiten kostenfrei abgerufen werden und wird auf Wunsch kostenfrei zugesendet.

 

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen, liebe DAB Bank. Leider... crying.gif

 

 

Noch als Ergänzung zum Kaufgrund:

Ich habe nach Euro Papieren gesucht, bei denen

  • ich nicht die Kupons für mehrerer Jahre vorstrecken muß,
  • eine Kündigung zum nächsten Termin nicht zu einem nominalen Verlust führt und
  • die eine Rendite mindestens leicht über Dividendenrenditenniveau bieten.

Als altes Tier 1 Papier mit festem Kupon über die gesamte Laufzeit reduziert sich die Anrechenbarkeit als Eigenkapital von Jahr zu Jahr, so daß in absehbarer Zeit mit einer Kündigung zu rechnen ist. Da ich, im Gegensatz zum Aktienbereich, nur temporär Geld anlegen möchte, kommt mir das jedoch entgegen. Der Kauf ist daher eine Spekulation auf eine Kündigung innerhalb der nächsten Jahre, jedoch nicht zum Termin 2015.

 

Rendite p. a. (IRR) inkl. Gebühren bei Kündigung zum 30.06.:

  • 2015: -0,28%
  • 2016: +4,08%
  • 2017: +4,68%
  • 2018: +4,91%
  • 2019: +5,03%
  • 2020: +5,11%

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Haben sie die Order ausgeführt oder verweigert?

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Haben sie die Order ausgeführt oder verweigert?

 

Bei Aufgabe der Order wurde ich darauf hingewiesen, daß das Papier nicht aus dem mir bekannten (bzw. so hinterlegten) Universum stammt. Nach Bestätigung der Kenntnisnahme konnte ich das Papier aber normal ordern.

 

Ich habe mir die Abrechnung nur deshalb genauer angesehen, weil es meine erste Anleihe war. Ansonsten hätte ich den Hinweis darin wahrscheinlich übersehen :-

Ich fand es ein wenig zum Schmunzeln, daher habe ich es hier erwähnt ^_^

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Oh, der Hamster mischt sich unter die Anleihe-Anleger? Das einzige Rentenpapier, was die Schildkröte derzeit im Depot hat, ist der Templeton Global Total Return. Aber wahrscheinlich ist Dir dieser Fonds genauso wie sein Schwesterfonds Templeton Global Bond zu riskant?

Share this post


Link to post
troi65
Posted

Oh, der Hamster mischt sich unter die Anleihe-Anleger? Das einzige Rentenpapier, was die Schildkröte derzeit im Depot hat, ist der Templeton Global Total Return. Aber wahrscheinlich ist Dir dieser Fonds genauso wie sein Schwesterfonds Templeton Global Bond zu riskant?

Wieso sollten die beiden Fonds riskanter sein als der gem. #1 gezeichnete und selbst so bezeichnete Schweinkram ?

Wegen dem bischen Ukraineanteil ?

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Oh, der Hamster mischt sich unter die Anleihe-Anleger?

 

Nicht wirklich - ich versuche nur überschüssiges Kapital rentierlicher zu Parken, bis die Aktienmärkte zurückgekommen sind. Es hätte daher auch jede andere Anlageklasse treffen können. Wenn, dann würde ich den Wandel mit "vom Investor zum Spekulant" beschreiben. Mir gefällt dieser Weg nicht, aber der Markt nötigt mich...

 

Reverse Bonuszertifikate habe ich auch noch im Blick. Ich bin mir noch etwas unschlüssig, wo die richtige Barriere liegt. Schließlich will ich das Geld später noch anlegen, und nicht vorher verlieren ;)

Als Basiswert habe ich den DAX im Blick. Das erleichtert die Informationsbeschaffung und die Beachtung von Wechselkursen fällt weg.

Share this post


Link to post
chaosmaker85
Posted · Edited by chaosmaker85

Oh, der Hamster mischt sich unter die Anleihe-Anleger?

 

Nicht wirklich - ich versuche nur überschüssiges Kapital rentierlicher zu Parken, bis die Aktienmärkte zurückgekommen sind.

Sorry, bitte nicht falsch verstehen aber meinst Du nicht dass du das Risikoprofil hier etwas unterschätzt? Ich habe die Main Capital selbst im Depot, aber das ist nach wie vor eine Tier1-Anleihe und sicher kein Witwen- und Waisenpapier. Wenn es zu einem Einbruch im Aktienmarkt kommt, gehen die T1 Bonds mit auf Tauchgang. Die genannte Anleihe war zuletzt Ende 2011 unter 50%, die DE000A0E4657 bei knapp 40%.

 

Aber vielleicht weitet der Draghi seine Shopping-Tour auch auf Tier1 aus ;)

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Sorry, bitte nicht falsch verstehen aber meinst Du nicht dass du das Risikoprofil hier etwas unterschätzt? Ich habe die Main Capital selbst im Depot, aber das ist nach wie vor eine Tier1-Anleihe und sicher kein Witwen- und Waisenpapier. Wenn es zu einem Einbruch im Aktienmarkt kommt, gehen die T1 Bonds mit auf Tauchgang. Die genannte Anleihe war zuletzt Ende 2011 unter 50%, die DE000A0E4657 bei knapp 40%.

 

Es ist kein Festgeld mit Merkel Garantie, keine Frage.

 

Entscheidend für die Beurteilung des Risikos dürfte daher die Einschätzung sein, wie lange das Tier noch am Leben bleibt (bleiben darf). Das Papier wird aufgrund der sinkenden Anrechenbarkeit als Eigenkapital für die Emittentin mit jedem Jahr sinnloser, denn an Fremdkapital sollte man heute deutlich günstiger kommen. Plan ist daher die Anleihe bis zur Kündigung zu halten, wobei ich diese bis 2020 erwarte.

 

Sollten sich vorher Chancen am Aktienmarkt ergeben, die Anleihe aber nur mit Verlust zu veräußern sein, ist dies auch kein Beinbruch. Gedanklich habe ich die Position ohnehin den Geldern zugeordnet, die ich frühestens in drei Jahren benötigen werde (wobei dieser Zeitpunkt nicht fix ist und sich regelmäßig weiter in die Zukunft verschiebt). Ich rechne / plane daher damit, daß die Anleihe ausgezahlt wurde, bevor der Betrag benötigt wird.

 

So lange die Zinsen gezahlt werden, wäre ein Mangel an Liquidität aber auch nicht mit besonders hohen Kosten verbunden. 5,50% vor Steuern ergeben ~4,05% nach Steuern. Ein Effektenkredit zu 4,20% ist nicht wesentlich teurer...

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Rudeltiere werden auffällig, wenn man sie alleine hält. Daher bekommt mein Tier einen Partner:

 

Württemb.LebensversicherungAG FLR-Nachr.-Anl. v.14(24/44)

 

Kauf zu 108,32%

 

Festzins bis 2024 (5,25%), danach Floater (3 Monats Euribor + 450 Basispunkte)

 

Kaufgrund:

Schutz vor finanzieller Repression (0,75% Tagesgeld sind einfach nur :boxed: )

Share this post


Link to post
troi65
Posted

Mich würde mal interessieren , welches Verhältnis zwischen Aktien und Anleihen Du anstrebst ?

Und ggf. warum ?:)

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Mich würde mal interessieren , welches Verhältnis zwischen Aktien und Anleihen Du anstrebst ?

Und ggf. warum ?:)

 

Ich habe mein Geld immer entweder risiko- und schwankungsfrei (Tages- und Festgeld, deutsche Einlagensicherung) oder riskant (Aktien, Aktienfonds, Derivate auf Aktien) angelegt.

 

Anleihen sind weder Fisch noch Fleisch. Ohne Einlagensicherung und mit möglichen Kursverlusten können sie nicht risikofrei sein - also müssen sie zum riskanten Teil der Anlagen gehören. Einigermaßen sichere Anleihen liefern aber auch nicht mehr Erträge als der risikofreie Teil - warum also das zusätzliche Risiko auf sich nehmen? Mein Budget für den riskanten Teil des Depots ist beschränkt, es gab daher bisher keinen Grund, sich im Anleihebereich zu engagieren. Wenn schon Risiko, dann durch attraktivere Aktien.

 

Die Zielquote Aktien / Anleihen lag mein gesamtes Anlegerleben lang daher bei 100 / 0. Wie ich schrieb, habe ich letzte Woche zum ersten Mal eine Anleihe erworben... Diese Quote strebe ich auch weiterhin an - nur machen mir die Notenbanken das Leben schwer.

 

Die Zinssätze der Tagesgeldkonten sind nicht mehr der Rede wert, gleiches gilt für Festgelder. Und meine alten Festgelder laufen nach und nach aus, die Rendite meines risikofreien Anteils befindet sich im freien Fall. Auf der anderen Seite sind Aktien zur Zeit historisch teuer, so daß ich mich hier auch nur noch widerwillig weiter engagiere. Je höher die Kurse steigen, desto größer wird das Rückschlagpotential.

 

Die Tiere sind der verzweifelte Versuch Rendite zu erzielen, ohne in überbewertete Aktien zu investieren. Es ist eine Lösung, die in größter Not geboren wurde. Mir ist mein aktuelles Verhalten extrem zuwider, denn ich handele gegen meine eigenen Vorstellungen, gegen meine Natur. Ich lasse mich von Dritten treiben...

Wenn ich morgens in den Spiegel schaue, blickt mich seit letzter Woche Herr Draghi an - und er lacht dreckig. Die Kekse der Dunklen Seite der Macht schmecken bitter, der Imperator verfügt jetzt über eine Marionette mehr. Letztlich habe ich mich weichkochen lassen - für eine Handvoll Dollar Euro...

 

Die Tierchen muß ich daher in die letzte Ecke des Depots verbannen. Oder in den Garten... Freiland Tierchen sozusagen. Ich hoffe sie verhungern dort nicht, und bespaßen sich gegenseitig. Vielleicht kann ich dann diese Schmach irgendwann vergessen...

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Und das Rudel wird noch ein bißchen größer - ich hoffe es ist noch genug Platz im Garten :lol:

 

Vienna Insurance Group AG EO-FLR Med.-T. Nts 2015(26/46)

 

Kauf zu 101,50%

 

Festzins bis 2026 (3,75%), danach Floater (3 Monats Euribor + 393,90 Basispunkte)

 

Kaufgrund:

Schutz vor finanzieller Repression - so schnell werden die Zinsen wohl nicht steigen. Gemessen am Rating (S&P A-) ist die Verzinsung nach heutigen Maßstäben gut. Österreich scheint generell gerade weniger gefragt zu sein, was den vergleichsweise niedrigen Kurs erklären dürfte.

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Erste Group Bank AG EO-Med.-Term Nts 2014(25)1355

 

Kauf zu 93,242%

 

Festzins bis Fälligkeit 2025 (4,00%), ergibt eine Rendite von ~4,78% p. a.

 

Kaufgrund:

Schutz vor finanzieller Repression - so wie bei den anderen Tieren auch...

Wenn die FED bei den Zinserhöhungen schon nicht aus dem Quark kommt, wird es in Europa wohl erst recht noch eine Weile dauern...

 

Halver zu Anleihen: Mutter aller Blasen

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

DZ BANK Capital Funding Tr. I EO-FLR Tr.Pref.Sec.03(08/Und.)

 

Kauf zu 99,50%

 

Floater 3 Monats Euribor + 250 Basispunkte

 

Kaufgrund:

Tagesgeldersatz mit erhöhtem Risiko - außerdem benötige ich noch ein wenig Material für die laufende Comdirect Übertragungsaktion (die Aktien sollen soweit wie möglich bei der DAB Bank verbleiben).

Share this post


Link to post
mobay1
Posted · Edited by mobay1

DZ BANK Capital Funding Tr. I EO-FLR Tr.Pref.Sec.03(08/Und.)

 

Kauf zu 99,50%

 

Floater 3 Monats Euribor + 250 Basispunkte

 

Kaufgrund:

Tagesgeldersatz mit erhöhtem Risiko - außerdem benötige ich noch ein wenig Material für die laufende Comdirect Übertragungsaktion (die Aktien sollen soweit wie möglich bei der DAB Bank verbleiben).

 

Übertragunsaktion ist durchaus ein guter Grund für den Kauf thumbsup.gif

 

...da ich bisher kaum Werte übertragen hab lassen (und dank dir mir gerade auch überlege daran teilzunehmen) weiss ich gar nicht wie hoch die Kosten der Übertragung sind. Ist doch auch nicht ganz billig oder?

 

Edit: Finde bei ING gar nicht die Übertragskosten, höchstens es handelt sich um die 'Änderung der Lagerstelle' dann wären es 10 EUR aber das ist sicherlich eher "inhouse"

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

...da ich bisher kaum Werte übertragen hab lassen (und dank dir mir gerade auch überlege daran teilzunehmen) weiss ich gar nicht wie hoch die Kosten der Übertragung sind. Ist doch auch nicht ganz billig oder?

 

Ich habe bisher auch erst einmal einen Depotübertrag durchgeführt. Kosten sind dabei keine entstanden, jedoch wurden auch nur DAX Aktien übertragen.

 

Ich lasse mich überraschen, ob und welche Kosten dieses Mal auf mich zukommen. Durch die Höhe der Prämie sollte sich aber trotzdem ein angemessener Stundenlohn ergeben.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

Dann würde mich interessieren, ob sie dir auch die Einstandskurse richtig einbuchen und was das ggf. für ein Spaß für das FA werden wird.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxx

DZ BANK Capital Funding Tr. I EO-FLR Tr.Pref.Sec.03(08/Und.)

 

Kauf zu 99,50%

 

Floater 3 Monats Euribor + 250 Basispunkte

Wie hoch ist Dein

ler Einsatz in die Anleihe gemessen am Gesamtportfolio?

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Dann würde mich interessieren, ob sie dir auch die Einstandskurse richtig einbuchen und was das ggf. für ein Spaß für das FA werden wird.

 

Im Jahr 7 der Abgeltungsteuer würde ich erwarten, daß Positionen, insbesondere wenn sie in nur einer Transaktion angeschafft wurden, korrekt übertragen werden :blink:

Mach mir keine Angst :P

 

 

Wie hoch ist Dein

ler Einsatz in die Anleihe gemessen am Gesamtportfolio?

 

Anlagenotstand hin, Anlagenotstand her - es bleiben trotzdem wilde Tiere, so daß Diversifikation weiterhin das Mittel der Wahl ist. Der Floater liegt bei unter 2% Anteil am Gesamtvermögen.

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

Dann würde mich interessieren, ob sie dir auch die Einstandskurse richtig einbuchen und was das ggf. für ein Spaß für das FA werden wird.

 

 

Im Jahr 7 der Abgeltungsteuer würde ich erwarten, daß Positionen, insbesondere wenn sie in nur einer Transaktion angeschafft wurden, korrekt übertragen werden :blink:

Mach mir keine Angst :P

 

 

 

 

Ich habe in 2014 Altbestände zur DIBA übertragen lassen in mein dort bestehendes "Steuerfrei-Depot". Die Einstandskurse wurde absolut korrekt verbucht. Wo ich mir auch heute noch ein paar Sorgen mache, ist die Frage, ob auch die Tatsache, dass es Altbestände sind (also das Kaufdatum) mit übertragen wurde... Das werde ich aber vermutlich erst in ferner Zukunft beim Verkauf sehen.

Share this post


Link to post
chaosmaker85
Posted

Ich habe in 2014 Altbestände zur DIBA übertragen lassen in mein dort bestehendes "Steuerfrei-Depot". Die Einstandskurse wurde absolut korrekt verbucht. Wo ich mir auch heute noch ein paar Sorgen mache, ist die Frage, ob auch die Tatsache, dass es Altbestände sind (also das Kaufdatum) mit übertragen wurde... Das werde ich aber vermutlich erst in ferner Zukunft beim Verkauf sehen.

Bei der Diba kannst du das einfach überprüfen, indem du auf "Bestanddetails" klickst. Dort sollten die Stücke als steuerfrei gekennzeichnet sein.

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Ich habe das Gefühl, wir schweifen ein wenig ab :-

Das war mit den Abwegen eigentlich nicht gemeint :rolleyes: (Die Erwähnung der Übertragungsaktion war eigentlich nur als Randnotiz gedacht)

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

Was machen denn Deine TIERE? Gibt es hier Neuigkeiten?

Share this post


Link to post
Hamsterrad
Posted

Was machen denn Deine TIERE? Gibt es hier Neuigkeiten?

 

Ich glaube denen geht es ganz gut - ich verfolge die Entwicklung nach dem Kauf aber nicht wirklich :-

 

Ein paar Zukäufe gab es noch:

Ich komme aber seit einem halben Jahr häufig nicht mal mehr dazu, die Themen zu lesen die mich interessieren. Beim Verfassen von Beiträgen sieht es daher leider noch düsterer aus... großartige Updates oder Berichte wirst Du vor (mindestens) Mai daher von mir leider nicht erwarten können :blushing:

 

Ich bin jetzt erst einmal weiter packen - Sonntag ist Anreisetag...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...