Grundlagen Forex Handel

Geschrieben · bearbeitet von J_H_

Guten Tag,

 

ich hoffe das Thema wurde nicht zum x-ten Mal erstellt.

Bin neu im Forum und im Bereich Trading. Aus einer Laune heraus, habe ich mich vor ein paar Tagen entschieden an der Börse zu handeln. Nun suche ich nach guten Büchern bzw. Internetseiten für das Erlernen von Grundlagen über Forex. Die meisten Bücher über Forex scheinen mir ziemlich unseriös zu sein. Allgemein finde ich im Bereich Börse gefühlt 90% unseriöse Quellen bzw. Bücher. Ich suche etwas was mir die Grundlagen näher bringt und ich dadurch selbstständig handeln kann. Mir ist klar, dass ich dafür bestimmt ein Jahr brauchen werde, um das Grundlegendste zu verstehen. Die meisten Bücher, so habe ich das Gefühl, wollen Ratgeber sein, wollen allerdings nichts verraten. Zudem werden die Bücher von nicht erfolgreichen Tradern geschrieben. Die Info von den "Turtles" gibt es kostenlos als PDF, allerdings steht auf Wikipedia, dass diese Strategie nicht mehr funktioniert. Ich suche wissenschaftliche Bücher, die mir die wichtigsten Begriffe erklärt, mir eine Anleitung geben wie ich etwas analysiere usw. Am besten mit einem Beispiel. Wie habt ihr angefangen und habt ihr es direkt mit Forex versucht?

 

Vielen Dank.

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich suche wissenschaftliche Bücher, die mir die wichtigsten Begriffe erklärt

Finanznachrichten lesen - verstehen - nutzen: Ein Wegweiser durch Kursnotierungen und Marktberichte

http://www.amazon.de/Finanznachrichten-lesen-verstehen-Kursnotierungen-Marktberichte/dp/379102888X

 

Zudem werden die Bücher von nicht erfolgreichen Tradern geschrieben.

Kannste haben, eine ganze Buchserie voller "Geheimnisse" erfolgreicher Trader.

Band 2 (Hedge Fund Market Wizards) ist meiner Meinung nach der Beste.

Die Brutstätte der Turtles müsste hier ebenfalls besprochen werden, allerdings ohne Details - wie immer.

http://www.amazon.de/Magier-M%C3%A4rkte-Next-Generation-Multi-Strategen/dp/3864701295/ref=sr_1_4?s=books&ie=UTF8&qid=1426880378&sr=1-4&keywords=schwager+market+wizards

 

Wie habt ihr angefangen

Kapitalstock ansparen!

In der Zeit kann man eine Menge lesen.

Als erfolgreicher FX Trader nicht unwichtig, macroökonomische Entwicklungen und neuerdings Notenbankentscheidungen der nächsten Jahre vorherzusagen.

Google Tipp: Schweizer Franken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Soso, aus einer Laune heraus beschlossen, Forex zu handeln, ja? Da hat die Finanzindustrie wieder ein neues Opfer gefunden.

 

Mein Rat an dich (der ist kostenlos): Mach dich nicht unglücklich, lass es lieber sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von J_H_

@Cai Shen, vielen Dank für deine Antworten, ich werde mir diese Bücher gründlich anschauen. Gibt es einen Grund warum du mir genau Teil 2 empfohlen hast?

 

Soso, aus einer Laune heraus beschlossen, Forex zu handeln, ja? Da hat die Finanzindustrie wieder ein neues Opfer gefunden.

 

Mein Rat an dich (der ist kostenlos): Mach dich nicht unglücklich, lass es lieber sein.

 

@Schlaftablette,

vielen Dank für deine Antwort.

Also würdest du von Forex oder generell von der Börse abraten?

Welche Anlagen würdest du empfehlen? Indexfonds, ETFs? Sind diese viel sicherer?

Sorry, dass ich so blöd frage, aber bin in diesem Bereich völlig neu.

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also würdest du von Forex oder generell von der Börse abraten?

Welche Anlagen würdest du empfehlen?

Bildung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Also würdest du von Forex oder generell von der Börse abraten?

Welche Anlagen würdest du empfehlen?

Bildung!

 

@bondholder

 

Du scheinst ziemlich gebildet zu sein, kannst/willst allerdings keine Tipps geben?

Ich finde deine Antwort zwar geistreich, allerdings ist Bildung nicht etwas was irgendwann mal endet, denn man muss sich jeden Tag weiterbilden. Zudem habe ich Abitur und studiere, wenn du das als Bildung definieren willst, dann habe ich die "nötigen" Voraussetzungen, um mich mit Dingen zu beschäftigen, die mich außerhalb meines Horizonts interessieren.

Ich möchte mich mal mit Geld beschäftigen und möchte erfahren wie das ganze Finanzsystem funktioniert, denn das Geld ist allgegenwärtig in der kapitalistischen Gesellschaft, aber dafür brauche ich die Grundlagen.

Wenn du mir helfen willst, dann kannst du mir gerne Tipps geben.

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was ist denn dein Ziel? Willst du schnell viel Geld machen oder willst du eine vernünftige Geldanlage?

 

 

Also würdest du von Forex oder generell von der Börse abraten?

Welche Anlagen würdest du empfehlen? Indexfonds, ETFs? Sind diese viel sicherer?

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Schlaftablette,

vielen Dank für deine Antwort.

Also würdest du von Forex oder generell von der Börse abraten?

Welche Anlagen würdest du empfehlen? Indexfonds, ETFs? Sind diese viel sicherer?

Sorry, dass ich so blöd frage, aber bin in diesem Bereich völlig neu.

 

MfG

 

Ja von Forex wuerde ich dir 120%ig abraten. Der dakac hatte genau den Link gepostet, an den ich auch gedacht habe. Und dass ist nur ein Einzelfall. Davon wird es noch so einige geben, die allerdings nicht so publik geworden sind. Auch von so Schweinekram wie CFDs, binaeren Optionen und Zertifikaten (einige Foristen werden mich dafuer kreuzigen) wuerde ich die Fingerchen lassen. Die sind so konstruiert, dass die Bank auf jeden Fall gewinnt, waehrend du das Risiko traegst. Ueberhaupt wuerde ich die Zockerei sein lassen, das geht sich meistens nicht gut aus.

 

Die Boerse halte ich allerdings fuer eine fantastische Erfindung, und wer ein wenig Grips im Schaedel hat, sollte wenigstens Grundzuege verstehen, und ebenso auch die Grundzuege unseres Wirtschaftssystems. Albert Einstein hat mal gesagt: "Der Zinseszins ist das 8. Weltwunder. Wer ihn versteht, der verdient ihn. Wer ihn nicht versteht, der bezahlt ihn."

 

Indexfonds und ETFs halte ich fuer vernuenftige Werkzeuge, und ebenfalls Aktien oder Anleihen, sofern man weis was man tut. Deshalb wuerde ich dir aber gar nichts empfehlen, denn ich glaube, noch weisst du nicht, was du tust.

 

Also würdest du von Forex oder generell von der Börse abraten?

Welche Anlagen würdest du empfehlen?

Bildung!

 

Da hat bondholder was sehr kluges gesagt. Bildung (bzw. Lebensweisheit und -erfahrung) bringt die beste Rendite. Du kannst sie immer mitnehmen, zahlst darauf keine Vermoegensabgabe. Allerdings wuerde ich nicht Abitur = Bildung setzen. Dazu gehoert viel mehr:

- Berufsausbildung

- persoenliche Reife

- breites Allgemeinwissen

Dazu hilft (viel) Lesen ungemein. Kontakte / Gespraeche mit kluegeren, erfolgreicheren (und oft auch aelteren) Menschen sind mit Gold nicht zu bezahlten. Reisen ist auch sehr hilfreich - aber bitte nicht in All-Inclusive Hotels, es braucht schon intensiven und laengeren Kontakt zu anderen Kulturen. All die Dinge brauchen nicht viel Geld, sondern Zeit. Das Geld kommt dann ganz von alleine.

 

Falls du mit dem Lesen anfangen moechtest: die zwei Buecher (fuer den Anfang) sollte es in jeder groesseren Uni-Bibliothek geben:

- Kommer: Souveraen investieren

- Graham: The intelligent Investor

Ausserdem empfehle ich dir, alles von Kostolany zu lesen, was du in die Finger kriegen kannst. Vielleicht solltest du damit anfangen. Fuer mich war es ein Augenoeffner.

Wenn du damit durch bist, dann kannst du mal hier im Forum stoebern. Da wirst du dann sehen, wie andere Leute die Theorie in die Praxis umsetzen.

 

Zum Schluss noch ein Zitat von Kostolany (sinngemaess):

"Ich weiss nicht, wie Sie schnell reich werden koennen, aber ich weiss, wie Sie garantiert schnell arm werden: Versuchen Sie, schnell reich zu werden."

Gier frisst Hirn - ist das goldene Gesetz der Boerse. Und ich habe noch niemanden getroffen, der es widerlegen konnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Schlaftablette,

vielen Dank für deine Antwort.

Also würdest du von Forex oder generell von der Börse abraten?

Welche Anlagen würdest du empfehlen? Indexfonds, ETFs? Sind diese viel sicherer?

Sorry, dass ich so blöd frage, aber bin in diesem Bereich völlig neu.

 

MfG

 

Ja von Forex wuerde ich dir 120%ig abraten. Der dakac hatte genau den Link gepostet, an den ich auch gedacht habe. Und dass ist nur ein Einzelfall. Davon wird es noch so einige geben, die allerdings nicht so publik geworden sind. Auch von so Schweinekram wie CFDs, binaeren Optionen und Zertifikaten (einige Foristen werden mich dafuer kreuzigen) wuerde ich die Fingerchen lassen. Die sind so konstruiert, dass die Bank auf jeden Fall gewinnt, waehrend du das Risiko traegst. Ueberhaupt wuerde ich die Zockerei sein lassen, das geht sich meistens nicht gut aus.

 

Die Boerse halte ich allerdings fuer eine fantastische Erfindung, und wer ein wenig Grips im Schaedel hat, sollte wenigstens Grundzuege verstehen, und ebenso auch die Grundzuege unseres Wirtschaftssystems. Albert Einstein hat mal gesagt: "Der Zinseszins ist das 8. Weltwunder. Wer ihn versteht, der verdient ihn. Wer ihn nicht versteht, der bezahlt ihn."

 

Indexfonds und ETFs halte ich fuer vernuenftige Werkzeuge, und ebenfalls Aktien oder Anleihen, sofern man weis was man tut. Deshalb wuerde ich dir aber gar nichts empfehlen, denn ich glaube, noch weisst du nicht, was du tust.

 

Bildung!

 

Da hat bondholder was sehr kluges gesagt. Bildung (bzw. Lebensweisheit und -erfahrung) bringt die beste Rendite. Du kannst sie immer mitnehmen, zahlst darauf keine Vermoegensabgabe. Allerdings wuerde ich nicht Abitur = Bildung setzen. Dazu gehoert viel mehr:

- Berufsausbildung

- persoenliche Reife

- breites Allgemeinwissen

Dazu hilft (viel) Lesen ungemein. Kontakte / Gespraeche mit kluegeren, erfolgreicheren (und oft auch aelteren) Menschen sind mit Gold nicht zu bezahlten. Reisen ist auch sehr hilfreich - aber bitte nicht in All-Inclusive Hotels, es braucht schon intensiven und laengeren Kontakt zu anderen Kulturen. All die Dinge brauchen nicht viel Geld, sondern Zeit. Das Geld kommt dann ganz von alleine.

 

Falls du mit dem Lesen anfangen moechtest: die zwei Buecher (fuer den Anfang) sollte es in jeder groesseren Uni-Bibliothek geben:

- Kommer: Souveraen investieren

- Graham: The intelligent Investor

Ausserdem empfehle ich dir, alles von Kostolany zu lesen, was du in die Finger kriegen kannst. Vielleicht solltest du damit anfangen. Fuer mich war es ein Augenoeffner.

Wenn du damit durch bist, dann kannst du mal hier im Forum stoebern. Da wirst du dann sehen, wie andere Leute die Theorie in die Praxis umsetzen.

 

Zum Schluss noch ein Zitat von Kostolany (sinngemaess):

"Ich weiss nicht, wie Sie schnell reich werden koennen, aber ich weiss, wie Sie garantiert schnell arm werden: Versuchen Sie, schnell reich zu werden."

Gier frisst Hirn - ist das goldene Gesetz der Boerse. Und ich habe noch niemanden getroffen, der es widerlegen konnte.

 

@Schlaftablette

 

Vielen Dank für deine Tipps, du hast mir auf jeden Fall sehr geholfen und ich werde diese beherzigen. Ich werde wohl dann eher auf ETFs und Aktien setzen.

 

@dakac

 

Danke für den Link, jetzt weiß ich, in was ich auf jeden Fall nicht investieren werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@dakac

 

Danke für den Link, jetzt weiß ich, in was ich auf jeden Fall nicht investieren werde.

 

Sei mir nicht böse, aber mir kommt Deine Frage (zuletzt kommt diese Frage immer häufiger vor) sehr naiv vor. Wenn man sich mit Börse beschäftigen möchte, dann muss man am Anfang beginnen. Forex Handel ist wie Haifisch Angeln, man muss schon etwas Erfahrung insgesamt haben. Sonst ist es zu gefährlich. Mein Link ist ein Beweis dafür was passieren kann, wenn man es zu leicht nimmt. Der junge Mann ist jetzt für sein Leben kuriert was Forex betrifft.

 

Lern mal etwas über Aktien und über Börse. Vlt. wird es zu einer Leidenschaft wie bei mir. Vor 16,17 Jahren hatte mich auch die Neugier gepackt und heute bin froh darüber. Hier im Forum herrscht ein arroganter Ton, aber bald hat man die Pappenheimer raus und man soll sich nicht davon abschrecken. Das Forum ist trotzdem sehr hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@dakac

 

Danke für den Link, jetzt weiß ich, in was ich auf jeden Fall nicht investieren werde.

 

Sei mir nicht böse, aber mir kommt Deine Frage (zuletzt kommt diese Frage immer häufiger vor) sehr naiv vor. Wenn man sich mit Börse beschäftigen möchte, dann muss man am Anfang beginnen. Forex Handel ist wie Haifisch Angeln, man muss schon etwas Erfahrung insgesamt haben. Sonst ist es zu gefährlich. Mein Link ist ein Beweis dafür was passieren kann, wenn man es zu leicht nimmt. Der junge Mann ist jetzt für sein Leben kuriert was Forex betrifft.

 

Lern mal etwas über Aktien und über Börse. Vlt. wird es zu einer Leidenschaft wie bei mir. Vor 16,17 Jahren hatte mich auch die Neugier gepackt und heute bin froh darüber. Hier im Forum herrscht ein arroganter Ton, aber bald hat man die Pappenheimer raus und man soll sich nicht davon abschrecken. Das Forum ist trotzdem sehr hilfreich.

 

Danke, jetzt weiß ich auf jeden Fall bescheid und werde erstmal die Grundlagen lernen müssen. Danke für die hilfreichen Tipps.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Sei mir nicht böse, aber mir kommt Deine Frage (zuletzt kommt diese Frage immer häufiger vor) sehr naiv vor. Wenn man sich mit Börse beschäftigen möchte, dann muss man am Anfang beginnen. Forex Handel ist wie Haifisch Angeln, man muss schon etwas Erfahrung insgesamt haben. Sonst ist es zu gefährlich. Mein Link ist ein Beweis dafür was passieren kann, wenn man es zu leicht nimmt. Der junge Mann ist jetzt für sein Leben kuriert was Forex betrifft.

 

Lern mal etwas über Aktien und über Börse. Vlt. wird es zu einer Leidenschaft wie bei mir. Vor 16,17 Jahren hatte mich auch die Neugier gepackt und heute bin froh darüber. Hier im Forum herrscht ein arroganter Ton, aber bald hat man die Pappenheimer raus und man soll sich nicht davon abschrecken. Das Forum ist trotzdem sehr hilfreich.

 

Danke, jetzt weiß ich auf jeden Fall bescheid und werde erstmal die Grundlagen lernen müssen. Danke für die hilfreichen Tipps.

 

Neben den Grundlagen hilft es eventuell auch, eine Nachricht aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. BSP: Der Kurs von Währung X steigt doch nicht so stark an, wie gedacht, Dann fang ich an, diese Nachricht in verschiedenen Magazinen /internetseiten zu lesen und danach beginne ich, die Nachricht in verschiedenen Ländern zu studieren.

 

Warum ist das gut? 1. Ist das eine gute Übung, die auch im Allztag hilft mehr Vertsändnis aufzubringen, für Standpunkte. 2. Man wird einfach flexibler in den Möglichkeiten, die man vorher durchspielt, bevor man sich für gegen einen Kurs entscheidet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Alan.K

Mit dem Forex-Handel anfangen. Einfach so?Genial.

Eine Sache vorab. Irgendwelche Bücher zu lesen hilft dir einen Dreck. Zumal 90% der Leute die die Bücher lesen, sie am Ende sowieso nicht verstehen.

Der forexmarkt ist der perfekte Markt!!! Es gibt keinen vollkommeneren und besseren als ihn. Hier kann man sich so richtig austoben. Dafür bedarf es aber einiges an Arbeit. Die Währungen sind mit verschiedenen anderen Märkten verflochten, weswegen nur EUR/USD anstarren der größte Fehler ist, den man auf Gottes Anlagehorizont machen kann. Spätestens dann beginnt man mit abergläubischer Charttechnik. ^^

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich bin auch ein Anfänger, also... Ich mag nicht diese Theme :) Ja, ja, Forex ist riskant und man braucht eine Menge zu lernen, blah-blah. Aber die spezifische Forex Links jedoch wäre hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da hast du doch sicher gleich einen zur Hand!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von GoGi

Forex ist überhaupt nicht riskant, im Gegenteil, der blitzschnelle Handel mit Währungen wird typischerweise zur Risikominimierung verwendet (indem man Absicherungsgeschäfte betreibt, Beispiel: Ich kaufe heute für 100 USD ein, Lieferung in einer Woche, dann tausche ich sofort 100 USD ein, damit ich kalkulieren kann und nicht dem unbekannten Risiko in einer Woche ausgeliefert bin).

 

Selbstverständlich kann die Forex auch als einfaches Casino verwendet werden; es erstaunt mich immer wieder, dass in diesem Zusammenhang oft von "Investieren" gesprochen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Forex ist überhaupt nicht riskant, im Gegenteil, der blitzschnelle Handel mit Währungen wird typischerweise zur Risikominimierung verwendet (indem man Absicherungsgeschäfte betreibt, Beispiel: Ich kaufe heute für 100 USD ein, Lieferung in einer Woche, dann tausche ich sofort 100 USD ein, damit ich kalkulieren kann und nicht dem unbekannten Risiko in einer Woche ausgeliefert bin).

 

Selbstverständlich kann die Forex auch als einfaches Casino verwendet werden; es erstaunt mich immer wieder, dass in diesem Zusammenhang oft von "Investieren" gesprochen wird.

 

Da verwechselt aber jemand etwas. Hedgegeschäfte sind das eine, Investitionen das Andere. Warum sollte man da nicht von Investitionen sprechen, wenn man am Forex investiert und keine Hedgeabsicht verfolgt?

 

Ich bin auch ein Anfänger, also... Ich mag nicht diese Theme :) Ja, ja, Forex ist riskant und man braucht eine Menge zu lernen, blah-blah. Aber die spezifische Forex Links jedoch wäre hilfreich.

 

Spezifische Forexlinks? rolleyes.gif

Ich gib dir jetzt ein paar Links : Statistik, Finanzmathematik, Makroökonomik, Spieltheorie und das Verständnis über die Funktion einer Zentralbank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Spezifische Forexlinks? rolleyes.gif

Ich gib dir jetzt ein paar Links : Statistik, Finanzmathematik, Makroökonomik, Spieltheorie und das Verständnis über die Funktion einer Zentralbank.

 

Das passt auch. :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden