BondWurzel

4,750% ADLER Real Estate AG Anleihe v.2015(2019/2020)

  • 4750% ADLER Real Estate AG Anleihe v.2015(2019/2020)

Posted

Auf Wunsch von Chartwaves.... ^_^

 

Stammdaten

Bezeichnung 4,750% ADLER Real Estate AG Anleihe v.2015(2019/2020)

WKN A14J3Z

ISIN XS1211417362

Kürzel/RIC DEA14J3Z=F

Reuters-Kategorie Anleihe (börsengehandelt)

Wertpapiergruppe -

Wertpapierart -

Segment Freiverkehr

Emittent ADLER REAL ESTATE AG

Sitz des Emittenten Deutschland

Emissionsdatum 08.04.2015

Laufzeitende 31.03.2020

Emissionskurs 98,906

 

Rückzahlungskurs 100,00

Emissionsvolumen 300.000.000 EUR

Kupon 4,750%

Kuponart fixer Kupon

Zinstermin 08.04.2016

Zinsperiode Halbjährlich

Kl. handelb. Einheit 1.000

Depotwährung Euro

Abrechnungswährung Euro

letztes Rating -

Rating Agentur -

Rating Datum -

 

 

Leider im Moment nur an der Börse FSE mit knapp 5% p.a. Rendite, neuer Adler Bond.

 

Die Aktie / Aktionärsstruktur etc.

 

ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate beendet Platzierung ihrer Unternehmensanleihe

 

Der Nettoemissionserlös soll indes im Wesentlichen zur Finanzierung der Übernahme der Westgrund AG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Schwanke noch bei Adler, wie beurteilen denn die Käufer die Zukunft des Adlers. :huh:

 

Der Vogel muss ordentlich Futter heranbringen, um die Jungen mit den Kupons satt zu bekommen. Aufgrund der guten Umweltbedingungen dürfte die Wachstumsrate des Vogels noch eine Weile so weitergehen bis die Größe vergleichbarer Vögel erreicht sein wird. Für die Mutter bleibt jedenfalls nicht unbedingt sehr viel übrig. Das meiste des Futters geht für die Jungen drauf. Ein bis zwei Winter wird sie aber ohne Weiteres überstehen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by BondWurzel

Schwanke noch bei Adler, wie beurteilen denn die Käufer die Zukunft des Adlers. :huh:

 

Der Vogel muss ordentlich Futter heranbringen, um die Jungen mit den Kupons satt zu bekommen. Aufgrund der guten Umweltbedingungen dürfte die Wachstumsrate des Vogels noch eine Weile so weitergehen bis die Größe vergleichbarer Vögel erreicht sein wird. Für die Mutter bleibt jedenfalls nicht unbedingt sehr viel übrig. Das meiste des Futters geht für die Jungen drauf. Ein bis zwei Winter wird sie aber ohne Weiteres überstehen können.

Also kurzfristig fröhliches Gezwitscher, neuer Nestbau, aber ob auf gutem oder morschem Holz, bleibt abzuwarten und, ob die Jungen das Fliegen lernen oder ob der Kuckuck kommt, steht auch noch in den Sternen. :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Richtig, aber es ist ja auch erstmal Frühling ;-) Da wächst das Vögelchen ja noch.

 

Anderes Thema: Wie wahrscheinlich schätzt du die Kündigung des Geschwisterchens ein ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by BondWurzel

Richtig, aber es ist ja auch erstmal Frühling ;-) Da wächst das Vögelchen ja noch.

 

Anderes Thema: Wie wahrscheinlich schätzt du die Kündigung des Geschwisterchens ein ?

Eher gering, aber dazu müsste ich mich in die Cash flow Projektion dieses Tycoons einarbeiten. Unter Tz 1.2.3 strebt man zwar die Optimierung der durchsch. Zinsbelastung an - aber man merkt ja bei der Neuemission, dass man sich erheblich neu verschulden muss und der CF eher knapp ist. Unter Tz. 2.4 stehen die CF-Werte 2014.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich pack es als Sammler mal mit hier herein, da uns dieses Papier wohl noch etwas länger erhalten bleibt als andere Papiere des Unternehmens.

 

Es läuft mittlerweile die Frist zur Bekanntgabe einer vorzeitigen Rückzahlung der A11QF0. Frist beträgt nach § 4 c (Seite 5 und 6) des Prospekts mindestens 30 maximal 60 Tage. Kündbar ist das Papier zum 01.04.2016 zu 103,5 %.

 

Falls man jetzt kauft und Adler das Papier kündigt, so ergäbe sich ca. 1 % je nach Kosten innerhalb von weniger als 8 Wochen. Für die p.a.-Zahlen sind andere verantwortlich :thumbsup: Falls die nicht kündigen wirds ein Jahr später vielleicht was zu 101,5 %, also eine Rendite p.a. in so ziemlich exakt der Höhe des Kupons. Läuft die noch ein Jahr weiter, dann gibt's nur den Nennwert von 100% + Kupon was zu einer Rendite von knapp unter 6 % führt.

 

Meinungen zum Themenpapier dort tätig oder eben genau dort nicht tätig zu werden ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

ich pack es als Sammler mal mit hier herein, da uns dieses Papier wohl noch etwas länger erhalten bleibt als andere Papiere des Unternehmens.

 

Es läuft mittlerweile die Frist zur Bekanntgabe einer vorzeitigen Rückzahlung der A11QF0. Frist beträgt nach § 4 c (Seite 5 und 6) des Prospekts mindestens 30 maximal 60 Tage. Kündbar ist das Papier zum 01.04.2016 zu 103,5 %.

 

Falls man jetzt kauft und Adler das Papier kündigt, so ergäbe sich ca. 1 % je nach Kosten innerhalb von weniger als 8 Wochen. Für die p.a.-Zahlen sind andere verantwortlich :thumbsup: Falls die nicht kündigen wirds ein Jahr später vielleicht was zu 101,5 %, also eine Rendite p.a. in so ziemlich exakt der Höhe des Kupons. Läuft die noch ein Jahr weiter, dann gibt's nur den Nennwert von 100% + Kupon was zu einer Rendite von knapp unter 6 % führt.

 

Meinungen zum Themenpapier dort tätig oder eben genau dort nicht tätig zu werden ?

 

Gibt es hier irgendwelche Neuigkeiten? Bisher habe ich Adler Real Estate als recht solide wahrgenommen und nun verlieren die Bonds auch der o.g. im allgemeinen Abwärtstrend recht deutlich. Die A11QF0 gibts ja jetzt schon deutlich unter Pari.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

DGAP-News: ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Sonstiges ADLER Real Estate AG: ADLER Real Estate AG beantragt außerordentliche Hauptversammlung bei

 

11.02.2016 / 15:56 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

 

Corporate News

 

ADLER Real Estate AG beantragt außerordentliche Hauptversammlung bei conwert Immobilien Invest SE

 

- Antrag auf Abberufung von drei der vier Verwaltungsratsmitglieder

 

- Vorschlag zur Wahl neuer Verwaltungsratsmitglieder

 

Hamburg, den 11. Februar 2016. Die ADLER Real Estate AG, Frankfurt/M. (ISIN DE0005008007) hat über ihre Tochtergesellschaft MountainPeak Trading Limited die conwert Immobilien Invest SE, Wien aufgefordert, unverzüglich eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen. Der conwert wurde heute der Antrag zugestellt, dass die außerordentliche Hauptversammlung die bisher amtierenden Verwaltungsratsmitglieder Barry Gilbertson, Peter Hohlbein und Dr. Alexander Proschofsky sofort abwählen solle. Darüber hinaus mögen die Aktionäre der conwert beschließen, Dr. Dirk Hoffmann, Prof. Dr. Hermann Anton Wagner und Wijnand P. Donkers in den Verwaltungsrat zu wählen. ADLER hält über MountainPeak, derzeit 22,37 Prozent an conwert und ist damit der größte Einzelaktionär der Gesellschaft.

 

"Der mit Abstand größte Teil des Immobilienvermögens der conwert von aktuell insgesamt rd. 30.000 Wohnungen liegt zu über 80% in Deutschland", sagt Axel Harloff, Mitglied des Vorstands der ADLER Real Estate AG. "Der Verwaltungsrat soll deshalb mit Mitgliedern besetzt werden, die insbesondere über sehr gute Erfahrungen im deutschen Immobilienmarkt verfügen. Mit deren Hilfe kann über anstehende Investitionen in neue Immobilienbestände sowie über geplante Verkäufe von Immobilien mit hohem Sachverstand entschieden werden. Wir erhoffen uns durch den Wechsel eine schnellere Umsetzung der vom Management erklärten Ziele und handeln damit im Interesse aller Aktionäre", so Harloff weiter.

 

Die vorgeschlagenen neuen Verwaltungsratsmitglieder verfügen über umfangreiche Kenntnisse im Immobiliengeschäft, in der entsprechenden Finanzierung sowie im deutschen Markt.

 

Dr. Hoffmann ist langjähriger Vorsitzender des Aufsichtsrats der ADLER sowie stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats der ADLER-Tochter ACCENTRO Real Estate AG, der führenden Gesellschaft in Deutschland zur Privatisierung von Wohnungen. Dr. Hoffmann hat während seiner bisherigen beruflichen Laufbahn mehreren Vorständen von deutschen Kreditinstituten angehört, so der Deutschen Hypothekenbank Berlin/Hannover, der Berlin Hyp AG, der Allgemeinen Hypothekenbank Rheinboden AG sowie der Düsseldorfer Hypothekenbank AG.

 

Wijnand Donkers war von 2007 bis 2012 Vorsitzender des Vorstands der Deutsche Annington SE (heute Vonovia AG), der mit Abstand größten deutschen Wohnimmobiliengesellschaft, die seit dem vergangenen Jahr im Deutschen Aktienindex (DAX) notiert ist.

 

Prof. Wagner ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater, hält eine Professur an der Frankfurt School of Finance and Management und gehörte als Partner den führenden Beratungsgesellschaften Arthur Andersen und Ernst & Young an. Er ist u.a. Mitglied des Aufsichtsrats und Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Aareal Bank AG.

 

Über ADLER Real Estate AG: Die ADLER Real Estate AG mit Sitz in Frankfurt am Main und Verwaltungssitz in Hamburg konzentriert sich auf den Erwerb, das Management und die Bewirtschaftung sowie auf die Privatisierung von Wohnimmobilien. ADLER investiert vor allem in Portfolien bzw. Beteiligungen an Wohnimmobiliengesellschaften in B-Lagen von Ballungsräumen, deren Bestände einen positiven Cashflow erzielen und die über nachhaltige Wertsteigerungspotentiale verfügen.

 

Die ADLER-Tochtergesellschaft ACCENTRO Real Estate AG gehört zu den größten deutschen Privatisierern von Wohnungseigentum. ACCENTRO vertreibt gezielt geeignete Wohnimmobilien aus den Beständen des ADLER-Konzerns und vermittelt zudem für Dritte ebenfalls Eigentumswohnungen an Selbstnutzer und Kapitalanleger, die etwa mit dem Erwerb einer Wohnung für ihre Altersabsicherung sorgen wollen. ADLER ist mit 22,37 Prozent an der conwert Immobilien Invest SE, Wien beteiligt, einem der führenden Immobilienunternehmen in Österreich. conwert hält über 80 Prozent seiner Immobilienbestände in A-Städten in Deutschland.

 

Mit fast 50.000 Wohneinheiten gehört ADLER zu den fünf größten deutschen börsennotierten Wohnungsunternehmen. Neben der Notierung im FTSE EPRA/NAREIT Global Real Estate Index in London und im GRP General Index werden die Aktien von ADLER im Small Cap Index, dem SDAX der Deutschen Börse, gelistet.

 

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2016-02/36426351-dgap-news-adler-real-estate-ag-adler-real-estate-ag-beantragt-ausserordentliche-hauptversammlung-bei-deutsch-016.htm

 

So und nun ist genau das eingetreten, was erwartet wurde, die betroffenen Parteien wehren sich. Zum Hintergrund vielleicht ganz interessant zu wissen was vor einigen Monaten bei conwert abging

 

http://www.boerse-express.com/pages/2301996/fullstory/?page=all

 

Die Thematik lähmt sicherlich auch ein wenig die Kauflust einiger Investoren neben der allgemeinen Marktschwäche

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now