Ramstein

Depots und Performance

74 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

Richtig , was mich wundert , du konntest dich bisher mit Fremdwährungsanleihen nicht anfreunden , hat sich an deiner Einschätzung etwas verändert ?

 

Ganz so sehe ich das nicht. Gerade wenn man in den High Yield Bereich geht, ist es mir Euro-Anleihen schwierig. Insbesondere, wenn man M-Bond Klitschen vermeiden will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

30. Juni 2018

 

Zeit für die Halbjahresbilanz. Ich habe meine Zeitreihen noch etwas in die Vergangenheit verlängert.

 

Bildschirmfoto 2018-07-01 um 14.50.18.png

 

Das erste Halbjahr habe ich performancemäßig ungefähr mit +-0% abgeschlossen. Der notorisch schwache Juni an den Aktienmärkten führte zu einem kleinen Verlust bei den ETFs, da ich USA nicht so stark wir der MSCI World Index gewichtet habe. Der Zinsanstieg und die Schwellenländerschwäche drückten die Anleihemärkte. Ich sehe das aber sehr entspannt, da Dividenden, Ausschüttungen und Zinsen weiter fließen und ich sowieso das Kapital nicht durch Verkäufe angreifen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

Gerade habe ich beim DividendenAdel diese recht informative Graphik gefunden:

MSCI-Sektoren-Faktoren-seit-2008.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

30. September 2018

 

Wieder ein Quartal vorbei und Zeit für den Überblick. Neu ist die Korrelationszeile zum RexP; endlich mal negative Korrelationen. Das Hirnrissdepot (je 1/3 Fonds von Dirk Müller und Max Otte und Bitcoins) ist auch wieder dabei, nachdem ich auf ein anderes Bitcoinprodukt umgestellen konnte (das alte war nicht mehr im Angebot).

 

Bildschirmfoto 2018-09-29 um 12.33.56.png

 

Meine Anleihen laufen dieses Jahr schwach, ETFs mäßig, meine Aktien gut. Insgesamt eine Verbesserung gegenüber den vorherigen Quartalsabschlüssen und es ist ja noch ein Quartal bis Jahresende und vielleicht kommen auch die Anleihen wieder. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

Da ich für einen Teil meiner Anlagen auch Portfolio Performance verwende, hier noch mal einige Auswertungen zum Quartalswechsel. Achtung: das ETF-Depot ist mit obigen Angaben nicht vergleichbar, da in der PP-Darstellung auch Immobilien enthalten sind.

 

Bildschirmfoto 2018-09-29 um 12.54.28.png

 

Die Minderperformance im Vergleich zum Benchmark kommt daher, dass ich USA nur ca. halb so stark gewichtet habe, wie es nach Marktkapitalisierung  wäre.

 

Portfolio Performance erlaubt auch sehr schön die vergleichende Betrachtung der einzelnen Marktsegmente:

 

Bildschirmfoto 2018-09-29 um 12.54.43.png

Bildschirmfoto 2018-09-29 um 12.54.54.png

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Only when the tide goes out do you discover who's been swimming naked.

  Warren Buffett

 

Der Oktoberauftakt hat sicher manche Anleger Nerven gekostet.

Bei mir sind die Aktienanlagen um 5,3% gefallen, die Anleihen um 1,6%, und die konservative Vermögensverwaltung um 0,3%. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich glaube den Risk-Parity wird es nichtmehr allzu lange geben. (12 Mio. EUR Fondsvolumen)

Ich sehe nach diesem Jahr einmal mehr keine Daseinsberechtigung für diese Strategie.

Darf ich fragen, warum du daran als BM festhälst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Noch(!) aus ein historischem Interesse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

"":DDas Risk-Parity-Modell stellt sicher, dass der Fonds in unterschiedlichsten konjunkturellen Szenarien gut abschneidet, da die Auswirkungen von Kursschwankungen oder Wertverlusten einzelner Anlageklassen auf die Gesamtrendite begrenzt sind.""

Falls es nicht allen gegenwärtig ist ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Unterschiedliche Szenarien sind eben nicht alle Szenarien.

Das Zinsniveau zerstört die Strategie von vorne bis hinten.

Dass sie die Leiche weiter künstlich beatmen spricht nicht für AC.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Noch 5 Tage, dann wird Kasse gemacht ;)..

ETFs sind so gelaufen, wie man es im allgemeinen Abwärtstrend nicht anders erwarten konnte, Developed Market ziemlich horizontal, der Rest sieht anders aus.

Ramstein, ich bin gespannt was zum Wechsel herauskommt, bei mir sehe ich immer wieder mal nach, wird davon aber auch nicht besser ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein
kleine Korrektur am Spreadsheet

31.12.2018

 

2018 war nicht gerade ein Superjahr. 

 

Eigentlich war es sogar schlecht. Schlechter als 2011, aber immerhin deutlich besser als 2008.

Man hätte nicht breit diversifizieren, sondern Berkshire Hathaway kaufen sollen. Das wäre auch über die letzten 20 Jahre die bessere Alternative gewesen.

 

Bildschirmfoto 2019-01-01 um 18.23.04.png

 

Man sieht auch, dass HY-Anleihen performance-mäßig stark an der Marktentwicklung hängen. Aber die Zinserträge stellen sicher, dass keine Aktien verkauft werden müssen, um den Liquiditätsbedarf zu decken.

 

2019 wird natürlich(?) alles besser. 

 

Wer bis dahin Trost braucht: Hier ein paar aufmunternde(?) Zitate:

Börsengewinne sind Schmerzensgelder. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld. André Kostolany

Anfangen im Kleinen, Ausharren in Schwierigkeiten, Streben zum Großen. Friedrich Alfred Krupp

Ungleichheit ist nicht bedauerlich, sondern höchst erfreulich. Sie ist einfach nötig. F. A. Hayek

When you're born into this world, you're given a ticket to the freak show. If you're born in America you get a front row seat. George Carlin

 

Nachtrag:

Bildschirmfoto 2019-01-01 um 12.18.37.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Nachdenklich

vor 10 Minuten schrieb Ramstein:

Ungleichheit ist nicht bedauerlich, sondern höchst erfreulich. Sie ist einfach nötig. F. A. Hayek

:thumbsup:

 

Danke dafür, daß Du uns Einblick gewährst.

Ich finde vor allem die Langzeitübersichten inspirierend.

 

Gutes Neues (Börsen-)Jahr

und nachdenkliche Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bescherung zum Neuen Jahr..dir ein gutes insbesondere gesundes Jahr Ramstein, alles andere kann man ohnehin kaufen.;)

 

Danke für die Listung,mir hat es auch keine Ruhe gelassen, bin schon seit Tagen dran, die Aufstellung der Bank wird erst ab Mitte des Monats erwartet.

 

Ich spiele unterschiedliche Modelle durch und bin dann doch erstaunt, wie sehr sich alles relativiert, wenn man die Berechnung als Vergleich zur ursprünglichen Investition sieht.

Es ist schließlich nur die Performance eines Jahres und an 2008 kann das alles nicht tippen, dem Himmel sei Dank!

 

Die HY Anleihen hängen, wie immer eng an der Marktentwicklung, in früheren Jahren haben sich tripple A Anleihen entgegengesetzt entwickelt, hat 2008 den Absturz in meinem Depot gemildert , so etwas funktioniert nicht mit BB.

 

Die Währungsentwicklungen bei Fremdwährungsanleihen haben ebenfalls dazu beigetragen, die veflixten Sanktionen haben den Rubel absaufen lassen, aber das ist eben auch nur eine Momentaufnahme.

 

Was mich interessiert ist deine Anmerkung zu Berkshire Hathaway , die ist grundsätzlich auf meine USD Aktien zu übertragen, allesamt gut gelaufen, im Gegensatz zu Europäern.

 

Wie schätzt du Berkshire ein, hängt die Entwicklung wirklich an der Existenz von Buffet ?

 

Ich denke deren Holding ist gut aufgestellt, da wird auch das Ableben einer Lichtgestalt nichts dran ändern,oder doch ? .. ich werde da wohl doch auf einen Einstieg warten, sie steht auf meiner Watchlist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Tolle Aufarbeitung, Respekt! Das sieht man echt selten. 

 

Was mich (und ggf. auch andere) interessieren würde:

 

Welche Aktien haben diese (-12,63%) Performance erbracht? Kann man die Zusammensetzung irgendwo einsehen?

Es wäre sehr interessant zu wissen, welche Werte sich wie geschlagen haben. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 50 Minuten schrieb Sari89:

Tolle Aufarbeitung, Respekt! Das sieht man echt selten. 

 

Was mich (und ggf. auch andere) interessieren würde:

 

Welche Aktien haben diese (-12,63%) Performance erbracht? Kann man die Zusammensetzung irgendwo einsehen?

Es wäre sehr interessant zu wissen, welche Werte sich wie geschlagen haben. 

 

Für meine Depots gibt es ein Spreadsheet und Skripte zur automatischen Kursaktualisierung. Da beschränkt sich der Aufwand auf das Eintragen der "Referenzwerte", da ich für die noch nicht die eine Quelle gefunden habe, die ein Downloadskript rechtfertigen.

 

Mein Aktiendepot enthält nur wenige Werte. Die Verlustbringer waren Daimler, Deutsche Post (echt be*********er Einstieg)und Uniper.

 

Bildschirmfoto 2019-01-01 um 13.41.27.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Günter Paul:

Wie schätzt du Berkshire ein, hängt die Entwicklung wirklich an der Existenz von Buffet ?

 

Meine bescheidene Meinung ist, das er einfach eine "übermenschliche" Geduld an den Tag legt.

"Im Gegensatz zu vielen anderen Investoren gerät er nicht in Panik, wenn die Aktienkurse fallen. Vielmehr sieht er es als Kaufgelegenheit"

 

Den Index zu schlagen ist nie einfach, aber es gibt einen Investor, der es geschafft hat: Warren Buffett

 

Ramstein, vielen Dank für deine aktuellen Listen, hervorragende Arbeit. :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 22 Minuten schrieb Ramstein:

 

Für meine Depots gibt es ein Spreadsheet und Skripte zur automatischen Kursaktualisierung. Da beschränkt sich der Aufwand auf das Eintragen der "Referenzwerte", da ich für die noch nicht die eine Quelle gefunden habe, die ein Downloadskript rechtfertigen.

 

Mein Aktiendepot enthält nur wenige Werte. Die Verlustbringer waren Daimler, Deutsche Post (echt be*********er Einstieg)und Uniper.

 

Bildschirmfoto 2019-01-01 um 13.41.27.png  5   337 kB

 

vielen Dank, sowas habe ich gesucht. 

 

Die deutsche Post ist tatsächlich auch einer der wenigen deutschen Werte, den ich vor einigen Monaten zugekauft habe. Ordentlich im Minus natürlich :-*.

Ärgerlich, aber schwer zu beeinflussen, wenn der Gesamtmarkt einknickt. 

 

Ausser Shell (und eben Dt. Post) habe ich sonst keine der Werte. 3M ist zurzeit sehr interessant und spannend. Ein aktuell heisser Kaufkandidat für mich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Minuten schrieb Sari89:

...

Ärgerlich, aber schwer zu beeinflussen, wenn der Gesamtmarkt einknickt. 

Hättest Du es sonst beeinflussen können?

Sorry, aber ich kann nicht anders. Ich erwarte keine Antwort.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 25 Minuten schrieb Schwachzocker:

Hättest Du es sonst beeinflussen können?

Sorry, aber ich kann nicht anders. Ich erwarte keine Antwort.

Aber natürlich. Beschäftige dich mal mit Derivaten. Es ist enorm was du nur mit verkaufen Puts an Rendite machen kannst. Da schaust du nahezu jährlich blöd aus der Wäsche. 

 

Ich denke mal, dass du ein ETFler bist. Der Markt kippt, du lebst von ganz wenigen guten Werten. Will ich das? Auf keinen Fall. 

 

Ich würde dich dementsprechen bitten, mich von niveaulosen Anmerkungen zu verschonen. ETFs sind ein Massenprodukt für die, die blind die Wirtschaft kaufen (wollen). Und ich bin Gott sei Dank nicht blind. Alleine auf die Performance zu schauen zeigt, dass du nicht all zu tief in der Thematik bist. 

 

ETFs sind schön und gut, aber weis Gott nicht das gelbe vom Ei. Merkst du auch noch ganz bald. 

ETFs haben Vorteile und Nachteile. Genauso wie Einzelaktieninvestments. Da ist keins schlechter oder besser. Von daher, hör bitte auf mit diesem tiefen Niveau. (Zumindest in Verbindung mit mir). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Ramstein, danke für Deine tolle Arbeit. :thumbsup: Wünsche Dir und allen Mitleser(inne)n alles Gute für 2019!

 

Btw, die ausgelutschte aktiv/passiv-Diskussion kann gerne im entspr. Sammelthread geführt werden. Damit müssen nicht zum x-ten Male andere Threads zugemüllt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Ramstein

 

Meine Performance in 2018: 

 

-7,27% auf den weltweite Aktienportfolio. 

Benchmark: MSCI World -4,89%

 

Anmerkung: Sowohl deutlich geringere Vola als auch maximaler DD in meinem Aktienportfolio im Verhältnis zur Benchmark.

 

-6,25% auf das Gesamtportfolio.

Benchmark: Arerofonds -5,95%. 

 

Anmerkung: Ebenfalls deutlich geringere Vola im Aktienportfolio. Lediglich der geringe maximale DD ist beim Arero besser. 

 

Hast du auch Daten für die Vola und den maximalen DD auf dein Aktienportfolio? Evtl. auch Vergleiche zum ETF Portfolio? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Minute schrieb Schildkröte:

Btw, die ausgelutsche aktiv/passiv-Diskussion kann gerne im entspr. Sammelthread geführt werden. Damit müssen nicht zum x-ten Male

Ich kann es auch nicht mehr lesen,  und mit der Bitte an Sari, ETFler sind bestimmt nicht blind oder dumm, sondern einfach zu Recht faul. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Minuten schrieb Schildkröte:

Ramstein, danke für Deine tolle Arbeit. :thumbsup: Wünsche Dir und allen Mitleser(inne)n alles Gute für 2019!

 

Btw, die ausgelutschte aktiv/passiv-Diskussion kann gerne im entspr. Sammelthread geführt werden. Damit müssen nicht zum x-ten Male andere Threads zugemüllt werden.

:thumbsup: Danke Stefan..und richtig, hier gehört so etwas nicht hin, das ist so als würde man Gülle in edlen Wein gießen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden