Trüffelsau

Das Aktien-Depot der Trüffelsau

Posted

hiermit oute ich mich mal.

Es soll 3-monatliche Updates geben...

Aktien Dividenden WPF 2015.xls

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

hiermit oute ich mich mal.

Es soll 3-monatliche Updates geben...

 

Hey, das sind ja teilweise mir neue Unternehmen. :)

Sind das nicht etwas viele Depotpositionen? Ich würde da den Überblick verlieren.

 

Eine Frage zu Student Transportation: Kannst du mir sagen, warum das Unternehmen laut Bloomberg zu einem so hohen PE ratio notiert, bzw. den krassen unterschied zwischen Gewinn und Cash Flow? Sieht interessant aus, aber der Gewinn ist wesentlich geringer als die Ausschüttungen. Danke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Trüffelsau

Lieber Baschdi,

darf ich Dir dazu einen Link anfügen:

 

http://simple-value-...can-short-story

Zitat:

"Der Gewinn ist bei Leerverkäufen unbedeutend. Der Gewinn schwankte in den letzten Jahren immer um die Null herum und wurde durch Sondereinflüsse verzerrt"

 

ich glaube, die Aktie steigt im Moment, weil Ölförderer im Allgemeinen wieder am Markt Aufwind haben... daher erhoffe ich mir auch, ausser den recht hohen Dividenden demnächst wieder einen besseren Stand.

 

Liebe Grüsse von der Trüffelsau

 

PS: bei solchen Aktien muss man immer auf der Hut sein und zur Not sehr schnell abverkaufen, habe ich auch einmal schon getan...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Dein Depot ist sehr breit aufgestellt. Wenn Du Dir konstruktive Kritik erhoffst, solltest Du auch was zu Deinem Anlagestil, Risikoprofil, Anlagehorizont etc. schreiben. Ich möchte Dich bitten, Deinen Eröffnungsthread entspr. ausführlicher auszuformulieren. Des Weiteren solltest Du den Thread zu den Musterdepots verschieben lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich sehe 23 Werte (!) die in Summe eine Gewichtung erreichen die der Telekom entspricht.

Welchen Sinn siehst Du darin ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Trüffelsau

Schildkröte:

Du hast vollkommen recht mit dem Verschieben. :rolleyes: Das war mir schon klar.

Ich hattte mir auch erhofft, dass das einfach irgendwie erledigt wird... geht das (Frage in die Moderatorenrunde)???

Oder ist das frech?

 

Bin nun leider 7 Tage unterwegs, verspreche aber, mich dann den noch nicht

erledigten Arbeiten, die Du ja richtigerweise anmahnst, zu widmen.

Nur: ganz so schnell bin ich nicht im Preisgeben von solchen Informationen.

Da muss mein innerer Führer auch erstmal zustimmen, also das muss einfach passen.:lol:

 

Nur soviel vorab: durch Dividenden sollen in, auch recht naher, Zukunft, schrittweise rentenähnliche Zuwendungen erfolgen.

Im Moment werden die Dividenden sofort alle wieder investiert. Ich leite erst seit 2 Jahren soviele Geldströme,

wie möglich, auf das Aktiendepot um. Und das macht mir einfach Spaß, damit zu arbeiten.

Ich bin selbstständig und kann mir meine Arbeit völlig einteilen.

 

Ich lese viel hier im Wertpapierforum und wollte einfach auch einmal etwas zurück geben. Zumindest einmal etwas umfangreichere

Informationen, als nur immer die Kurzinfo im Aktienkaufs- oder verkaufshtread.

 

Ich beschäftige mich mit dem Depot intensiv und baue es erst noch weiter aus. Es ist noch lange nicht fertig,

im Grunde auch nur eine Zwischenaufnahme. Ich kaufe viel und oft und verkaufe wieder... nicht mit Verlust und manchmal

einfach, weil es Spaß macht. Z.B habe ich gerade eine schöne Position Cia de Minas Buenaven verkauft.

Wahrscheinlich zu früh, aber gut.

 

 

Das Depot mit den Fonds habe ich noch nicht mal zusammengestellt. Das läuft tlw. noch mit monatlichen Einzahlungen

und auch da beginne ich erst seit 1,2 Jahren umzuswitchen und auszutauschen.

 

Im Moment werden Langfristinvestments fällig, die ich nach und nach in Aktien, tlw. in ETF´s zu packen gedenke.

 

Und Schinderhannes:

Deine Frage verstehe ich nicht ganz....

Du redest von der öster. Post/Royal Mail und Konsorten?

Die Telekom ist meine älteste Aktie. Sie hat eine Heiligenstellung, hat schöne Dividenden gezahlt, zunächst 9%, dann weniger,

dafür stieg sie nach diversen Nachkäufen gut an. Sie werde ich im Moment nicht noch weiter reduzieren, habe ich

vor kurzem bei knapp 17,00 € halbiert.

Deutsche Post und deutsche Telekom haben ausserdem steuerlich betrachtet mehr Vorteile, wenn man sie hält und nicht mehr anschaut.

Stellst Du mir Deine Frage noch einmal, dass ich sie verstehe?

Danke

 

ich glaub, ich habs: Du meinst ÖL/Rohstoffe! Sorry, stand auf der Leitung! Also da erhoffe ich mir zunächst einmal hohe Dividenden

und zum zweiten gehe ich schlicht davon aus, dass diese Positionen steigen und zwar mehr als andere und ich sie

dann nach und nach auf die vernünftige Größe reduziere, was ich derzeit schon tue! Habe Exxon z.B. in den letzten Wochen merhfach gekauft und verkauft...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Cef

Schinderhannes meinte die Positionsgröße in %. Die liegt zwischen 0,04 und über 9%.

 

Das ist in der Tat eine ungewöhnliche Spreizung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Jupp, da hat er auch recht.

 

Manchmal kaufe ich kleine Ankerpositionen, die ich zwischendurch auch mal Tag für Tag erhöhe, um sie dann, oft mit nur kleinem Gewinn wieder abzustossen,

oder, wie bei Emerson steige ich zu hoch ein und zum falschen Zeitpunkt, weil mein Riecher nicht stimmt und diese blöde Aktie einfach nicht das tut, was

man gerade von ihr eigentlich erwartet, weil der Spin off soll erst im September 2016 sein, und dann kaufe ich nach und nochmal nach bis die Summe stimmt

und gehe dann raus oder mit der Hälfte raus und beobachte sie weiter...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Sooo, und jetzt lass mal bei der Telekom etwas VW-ähnliches passieren die nächste Zeit...

9% vs. 0,04% :blink:

"Heilige Aktien" :rolleyes:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by schinderhannes

Manchmal kaufe ich kleine Ankerpositionen, die ich zwischendurch auch mal Tag für Tag erhöhe, um sie dann, oft mit nur kleinem Gewinn wieder abzustossen,

oder, wie bei Emerson steige ich zu hoch ein und zum falschen Zeitpunkt, weil mein Riecher nicht stimmt und diese blöde Aktie einfach nicht das tut, was

man gerade von ihr eigentlich erwartet, weil der Spin off soll erst im September 2016 sein, und dann kaufe ich nach und nochmal nach bis die Summe stimmt

und gehe dann raus oder mit der Hälfte raus und beobachte sie weiter...

 

Das hört sich sehr nach Aktionismus an, da erkenne ich keine Strategie. So viele Transaktionen fressen nur Gebühren.

Und zu der Gewichtung der einzelnen Titel:

 

Stell Dir vor ein Fußballclub würde sich für 20 Mio. einen Topspieler kaufen. Der Rest sind dann aber nur drittklassige Spieler, weil evtl. das Budget aufgezehrt ist.

Solange der Spieler funktioniert, Tore schießt usw. mag das gutgehen. Aber wehe er verletzt sich mal - dann sind nur noch die Gurken übrig.

Was ich damit sagen will, du brauchst keine 100 Aktien, wenn die Gewichtung so krass verteilt ist, dass eine Telekom den Wert von 23 anderen Aktien in Summe übersteigt.

Wenn die Telekom mal schlechte Quartalszahlen bringt, dann ist es vollkommen wurscht, was 10 andere Aktien machen - weil die Gewichtung viel zu niedrig ist.

Die tägliche Kursschwankung einer einzelnen Aktie übersteigt ja den Gesamtwert einiger Positionen :blink:

 

Du hast eine Reihe toller Unternehmen im Depot - aber die Gewichtung macht jeglichen Sinn dahinter zunichte.

Ich würde mir dringend eine Strategie zurechtlegen.

 

edit: abgesehen davon, keine Ahnung wieviel das Depot wert ist.

Selbst wenn es 1 Mio. EUR sind, dann wäre Cisco 200 EUR wert. Das ist doch ein Witz,oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

im Moment glaube ich tatsächlich nicht daran, dass die dt. Telekom so schnell unter 11,66 € fällt.

Alles andere stimmt im Großen und Ganzen.

Aber die Aktie Cisco habe ich, ich wiederhole, nur noch als kleine Erinnerungsposition im Depot,

weil: alles gerade abverkauft...

also: die Spreizung werde ich bei der Auffrischung entthematiesieren...

ok?

An dem Thema: was ist Deine Strategie? Müsste ich tatsächlich arbeiten...B-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

An dem Thema: was ist Deine Strategie? Müsste ich tatsächlich arbeiten...B-)

Und ein Satz zur Depotgröße wäre tatsächlich hilfreich. Die Deutsche Post hat einen 0,02%-Anteil. Ist das 1 Aktie?! Dann wäre das Depot rund 130.000 Euro groß. In jedem Fall stellt sicht die Frage, was die Mini-Position soll. Gehst Du so gerne dort zur Hauptversammlung?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Trüffelsau

Aber dass sich das Depot noch im Aufbau und Umbruch befindet hattet ihr gelesen? Und nein es handelt sich nicht um eine Aktie. Sie ist mir im Moment nicht wichtig genug. Und ich warte tiefere Preise ab. Also: der Fehler , den ich strategisch mache ist, mehrere Strategien in ein und demselben Depot zu fahren. Das daytrading müsste ich eigentlich mit getrenntem Depot zum valuetrading verfolgen. Aber das ist im Moment noch nicht der Fall. Ich glaube, das irritiert euch gerade.

Und eine Frage, die mich von Anfang an bewegt ist die, ob euch tatsächlich wohl damit ist hier so offen alles ins Netz zu stellen? Oder geht ihr ganz einfach davon aus, dass sowieso jeder an alle Info's heran kommt? Bin ich da zu "old School"? Wahrscheinlich. Oder sagt ihr euch, das was auf den Banken liegt ist ja soweit sicher und nicht im Garten vergraben?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich finde auch, daß es zu viele Positionen sind. Um sinnvolle Mengen kann es sich da kaum handeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich finde auch, daß es zu viele Positionen sind. Um sinnvolle Mengen kann es sich da kaum handeln.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich finde auch, daß es zu viele Positionen sind. Um sinnvolle Mengen kann es sich da kaum handeln.

Du kennst doch gar nicht das Depotvolumen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich finde auch, daß es zu viele Positionen sind. Um sinnvolle Mengen kann es sich da kaum handeln.

Du kennst doch gar nicht das Depotvolumen...

 

Nein, natürlich nicht, aber um auf sinnvolle Mengen zu kommen, müßte das Depot ja schon 8stellig sein. Und jemand, der so ein Depot besäße, machte das nie und nimmer - egal, wo - publik.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Diskrepanz ist schon merkwürdig. Über 60 Positionen davon rund die Hälfte mit einer Gewichtung unter 1% bzw. sogar unter 1 Promille. Meiner Meinung nach etwas zu viele Positionen.

 

Wenn man als Beispiel von einer MIO ausgeht wäre das dann Telekom knapp 100.000 und die Post rund 200 Euros.

 

Ich habe zwar auch eine Position die nach oben von der Gewichtung abweicht aber das hat momentan andere Gründe.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hi, ich guckte grade nach Unternehmen, die monatlich Dividenden zahlen und suchte im Forum nach "Student Transportation". Die Suche spuckte diesen Thread aus.

Ist hier noch jemand aktiv?

Warum war Student Transportation in diesem Depot und wie waren die Erfahrungen damit? Ist das ein gutes Unternehmen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now