James`s Depot

133 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Henkel kann man sich auch überlegen. Gerade aber zu teuer.

IT: Cognizant wäre einen Blick wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

[quote name='Snowky' timestamp='1457080228' post='1016597'

Dem Depot koennte ein Industriewert guttun. :rolleyes:

/quote]

Leider ist es kein Industriewert geworden und auch kein Wert den ich letztes mal fast gekauft hätte (BASF/Novo/Fresenius). Vielleicht beim nächsten mal, siehst du 3M als Alternative?

 

 

 

Kritik und Anmerkungen sind wie immer gerne gesehen.

 

3M finde ich schon zu groß - kaum mehr Phantasie ABER solide - reine Geschmacksache oder Anlagestil.

 

Heute vielleicht mal einen Blick Richtung HRL - Zahlen kamen heute und waren eigentlich nicht schlecht - Markt straft da etwas hart ab blink.gif

(sorry, HRL ist auch kein Industriewert)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Quen: Ja das stimmt, Hormel ist durchaus hoch bewertet aber ich sehe dort weiterhin große Wachstumschancen und möchte daran partizipieren. Wenn HRL 1-3 Jahre braucht um in die Bewertung hinein zuwachsen kann ich das gut und gerne aussetzen, den die Dividende wird ja höchstwahrscheinlich erhöht in der Zeit. Gestern gab es die Q2 Zahlen von HRL, ich finde die Marktreaktion mehr als übertrieben, den ich finde die Ergebnisse top und sie liegen immer mindestens auf höhe der Erwartungen.

 

Q2 Zahlen von Hormel Foods

 

Zusammenfassung der Zahlen:

 

  • Record diluted earnings per share of $0.40, up 21 percent from $0.33 per share.
  • Dollar sales of $2.3 billion, up 1 percent; volume down 1 percent.
  • Grocery Products operating profit up 21 percent; volume down 1 percent; dollar sales up 1 percent.
  • Refrigerated Foods operating profit up 13 percent; volume up 3 percent; dollar sales up 7 percent.
  • Jennie-O Turkey Store operating profit up 20 percent; volume down 5 percent; dollar sales down 4 percent.
  • Specialty Foods operating profit up 74 percent; volume down 2 percent; dollar sales down 5 percent.
  • International & Other operating profit down 33 percent; volume down 13 percent; dollar sales down 17 percent.

The company reported fiscal 2016 second quarter record net earnings of $215.4 million, up 20 percent from net earnings of $180.2 million last year. Diluted earnings per share for the quarter were $0.40, up 21 percent from $0.33 last year. Sales for the quarter were $2.3 billion, up 1 percent from last year

 

 

 

 

@Warlock: Danke für die Zustimmung zu den Einzelwerten. Bei Disney/Nike weis ich, das ich relative hoch am ATH eingestiegen bin, aber die Wachstumsstory ist sicher noch nicht vorbei und nachlegen kann ich ja immer noch, als nächster kandidat ware das Nike (vgl. Depot anteil.)

 

@ebdem: Ja Henkel ist durchaus immer ein Blick wert, hier würde ich aber 3M vorziehen aufgrund der breiteren Diversifizierung. Cognizant muss ich mir mal anschauen, sagt mir nämlich nichts.

 

@Kontron: Ja Hasbro wäre eine Überlegung wert ist ein mehr als interessanter Wert. Ich werde ihn mir mal auf die Watchlist legen.

 

@Snowky: Das habe ich mir fast gedacht das dir 3M fast zu groß ist, aber ich stehe irgendwie mehr auf große /bekannte Unternehmen als auf die kleinen Firmen. Das die kleinen Firmen mehr Potential haben ist mir schon bewusst aber ich sehe das halt auch einige Risiken. Zu den Zahlen von HRL siehe bisschen weiter oben im Kommentar, bin ich bereits drauf eingegangen. Ich finde die Reaktion vom Markt übertrieben, zahlen sind nämlich mehr als ok. Und auch "J" HRL ist kein Industriewert ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Larry.Livingston

- Cantel Medical (CNTL) -> Mega Chart (ob der nachhaltig ist?! ) , jedoch extremes KGV 40 und zahlen keine Dividende Zahlen jedoch super ! Sieht nach einer ziemlichen Wachstumsmaschine aus

Falscher Ticker, außerdem wird seit 2010 eine Dividende gezahlt. Dem Rest kann man zustimmen.

 

@Snowky, nette Auswahl: RMD, CMN, FDS, MTD, BCPC, Halma, Hexpol, das kommt mir so bekannt vor... ;) :-

@James, da hast du leider einen unglücklichen Kaufzeitpunkt bei HRL erwischt. :( Vor allem wegen des Margenrückgangs von 14.4 auf 11.9 war die Aktie gestern stark unter Druck gewesen. Technisch ist jetzt erstmal eine Weile der Deckel drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Snowky

- Cantel Medical (CNTL) -> Mega Chart (ob der nachhaltig ist?! ) , jedoch extremes KGV 40 und zahlen keine Dividende Zahlen jedoch super ! Sieht nach einer ziemlichen Wachstumsmaschine aus

Falscher Ticker, außerdem wird seit 2010 eine Dividende gezahlt. Dem Rest kann man zustimmen.

 

@Snowky, nette Auswahl: RMD, CNM, FDS, MTD, BCPC, Halma, Hexpol, das kommt mir so bekannt vor... ;) :-

@James, da hast du leider einen unglücklichen Kaufzeitpunkt bei HRL erwischt. :( Vor allem wegen des Margenrückgangs von 14.4 auf 11.9 war die Aktie gestern stark unter Druck gewesen. Technisch ist jetzt erstmal eine Weile der Deckel drauf.

 

 

Danke für die Tickerberichtigung - CNM - lt. bigcharts aber CMN - gemeint ist Cantel Medical

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@James, da hast du leider einen unglücklichen Kaufzeitpunkt bei HRL erwischt. :( Vor allem wegen des Margenrückgangs von 14.4 auf 11.9 war die Aktie gestern stark unter Druck gewesen. Technisch ist jetzt erstmal eine Weile der Deckel drauf.

Wenn ich das Operating Income in Bezug zu den Net Sales setze, komme ich auf keinen Rückgang, weder bei den 13-Wochen-Zahlen noch bei den 26 Wochen. Rechne ich falsch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Emerson

 

...'restrukturiert' grad noch um. Evtl. spin-off in Q4. FYI.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von James

Anbei mal wieder ein kurzer Update.

 

Es wurde heute Novo Nordisk aufgestockt zu 41€. Ich halte weiterhin sehr viel von dem Wert und durch die Aufstockung nimmt der Wert einen erheblichen Teil des Depots ein. Bis auf weiteres sind Nachkäufe dort ausgenommen, und ich werde erst untergewichtete Unternehmen (Nike/NestleMüRe...) nachkaufen um die auf ähnliches Niveau bringen.

 

Den "Absturz" von Novo Nordisk halte ich für überzogen und so schlecht fand ich die Zahlen nicht, den etwas geringeren Ausblick sehe ich auch nicht so kritisch, man muss nocht jedes Jahr wie wahnsinnig machen, eine Ruhephase wie aktuell finde ich tut dem Wert langfristig durchaus gut.

 

Leider ist der Nachkauf hingegen eurer Hinweise und meines Willens ein Industriewert ins Depot gewandert. Die Gesundheitsbranche ist nun "übergewichtet" aber ich kann nicht schon wieder wie im Februar die Chance vergehen lassen, Novo "billig" einzukassieren. Als Industriewert habe ich mir 3M / ITW ausgesucht, wobei ich da aktuell eher zu 3M tendiere. Ich beschäftige mich aktuell mit beiden Unternehmen und mache mir da gerade ein Bild.

 

Ansonsten gibt es nichts neues im Depot, es kamen aber natürlich wieder Dividenden.

 

 

post-28885-0-41303300-1471091143_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hat sich da nicht ein falscher Kurs bei Microsoft eingeschlichen?

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Anbei mal wieder ein kurzer Update.

 

Es wurde heute Novo Nordisk aufgestockt zu 41€. Ich halte weiterhin sehr viel von dem Wert und durch die Aufstockung nimmt der Wert einen erheblichen Teil des Depots ein. Bis auf weiteres sind Nachkäufe dort ausgenommen, und ich werde erst untergewichtete Unternehmen (Nike/NestleMüRe...) nachkaufen um die auf ähnliches Niveau bringen.

 

Den "Absturz" von Novo Nordisk halte ich für überzogen und so schlecht fand ich die Zahlen nicht, den etwas geringeren Ausblick sehe ich auch nicht so kritisch, man muss nocht jedes Jahr wie wahnsinnig machen, eine Ruhephase wie aktuell finde ich tut dem Wert langfristig durchaus gut.

 

Leider ist der Nachkauf hingegen eurer Hinweise und meines Willens ein Industriewert ins Depot gewandert. Die Gesundheitsbranche ist nun "übergewichtet" aber ich kann nicht schon wieder wie im Februar die Chance vergehen lassen, Novo "billig" einzukassieren. Als Industriewert habe ich mir 3M / ITW ausgesucht, wobei ich da aktuell eher zu 3M tendiere. Ich beschäftige mich aktuell mit beiden Unternehmen und mache mir da gerade ein Bild.

 

Ansonsten gibt es nichts neues im Depot, es kamen aber natürlich wieder Dividenden.

 

 

 

 

Man kann nicht alles haben.

 

Im Rückspiegel der letzten 6 Monate wären RMD und Halma keine schlechte Wahl gewesen. whistling.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@DNA: Vielen dank für den Hinweis. Habe es ausgebessert und oben die Grafik dementsprechend aktualisiert.

 

@Snowky: Das ist wohl richtig, ich habe da noch einige Unternehmen auf dem Schirm die ich unbedingt haben möchte, aber "kommt Zeit kommt weitere Werte ... äh Rat" whistling.gif

Auch bei deinen beiden genannten Werten hast du völlig Recht aber wusste man vorher nicht und auserdem finde ich die KGV's jeweils doch recht sportlich. Du bist gefühlt stark auf kleine Werte fokussiert, wie kommen solche Werte überhaupt in dein Blickfeld?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@DNA: Vielen dank für den Hinweis. Habe es ausgebessert und oben die Grafik dementsprechend aktualisiert.

 

@Snowky: Das ist wohl richtig, ich habe da noch einige Unternehmen auf dem Schirm die ich unbedingt haben möchte, aber "kommt Zeit kommt weitere Werte ... äh Rat" whistling.gif

Auch bei deinen beiden genannten Werten hast du völlig Recht aber wusste man vorher nicht und auserdem finde ich die KGV's jeweils doch recht sportlich. Du bist gefühlt stark auf kleine Werte fokussiert, wie kommen solche Werte überhaupt in dein Blickfeld?

 

Werte finde ich beim Lesen ... von allem Möglichen ... auch wenn z. B. Larry L. mal was schreibt cool.gif

Ansonsten helfen mir Seiten wie bigcharts.com, yahoo finance, Morningstar, Investing.com oder finviz.com.

 

Und wenn dann mal was GROSSES gefunden, einfach mal schauen, ob es das auch in KLEIN gibt. whistling.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nach knapp 2 Monaten ein kurzes Update zum Depot.

 

Heute bzw. gestern kamen die überaus erfreulichen Microsoftzahlen woraufhin der Kurs alleine heute +5% macht. Ist natürlich nur eine Momentaufnahme aber es freut mich schon sehr.

 

Vor ein paar Wochen habe ich einen Kauf getätigt: Church & Dwight. €43€ Ich halte sehr viel von dem Unternehmen und deren Wachstum, das Sie aktuell nicht wirklich billig sind ist mir bewusst aber ich bin mal eingestiegen und kann bei Kursrutschen weiter nachkaufen.

 

Heute gab es 2 weitere Käufe:

- Novo Nordisk Nachkauf @37

- Nike nachkauf @47

 

Ich denke das die Nachkäufe einerseits gute Kaufkurse sind durch die etwas stärkeren Rückgänge (Nike/Novo) und andererseits ein Kauf nähe des ATH! Bei Novo spalten sich ja gerade etwas die Meinungen hier im WPF ich gehöre zu der Fraktion die sehr positiv über Novo denkt. Die auslaufenden Patente, mögliche Preissenkungen etc nehme ich wahr dennoch halte ich die weiterhin stark steigende Anzahl an Insulinerkankungen für einen super Markt wo Novo Marktführer ist und so schnell nicht verdrängt wird. Nike halte ich durch den Rückgang von knapp 60 auf ca 46-47€ durchaus wieder kaufenswert, das Wachstum stimmt weiterhin und das KGV ist nun auch wieder human.

 

In ganz enger Beobachtung aktuell: Roche, Fresenius, ITW, Danaher -> Ich würde gerne den Industriesektor aufbauen und dort einen Fuß in die Türe bekommen aber andererseits auch die aktuelle "Schwächephase" in der Pharmabranche.

 

Interessant finde ich aktuell auch den Rückgang von "General Mills" den ich für nicht unerheblich finde aber natürlich nichts außergewöhnliches halte. Da ich aber doch recht gut schon im Konsumgütermarkt ausgestattet bin, möchte ich in Zukunft den Fokus auf andere Branchen legen.

 

post-28885-0-19715500-1477060062_thumb.jpg

 

 

Über Anregungen oder spannende Diskussionen würde ich mich wie immer freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich lese hier immer gerne mit - bitte weiter posten! 10 von Deinen Aktien befinden sich auch bei mir im Dividendendepot :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mal wieder ein neues Update was sich im Depot getan hat.

 

Seit dem letzten Update im Oktobert gab es 2 Käufe:

- Novo Nordisk @31€

- CVS Health @72€

 

getätigt habe ich die Käufe, weil ich absolut überzeugt bin von den Werten. Bei NVO ist der Demographische Wandel für mich der absolute Pluspunkt, der zu steigenden Kursen führen wird früher oder später. CVS hat sehr gute Zahlen bekannt gegeben die letzten Quartale aber leidet finde ich noch zu sehr unter der Thematik der Wahlen. 

 

Mein Dividendenstrom hat bereits 93% der Dividenden aus dem Jahr 2016 eingespielt, ich gehe davon aus, das der Rest im Juni folgt.  

 

Unbenannt.JPG

 

Wie zu erkennen ist, ist Novo Nordisk mit Abstand der gewichteste Wert im Depot. Durch mein Nachkauf konnte ich den EK nochmals senken.

 

AT&T hat aktuell schön nachgegeben und ich könnte mir vorstellen meine Position auszubauen. Eine Dividenden Rendite von knapp 5,6% ist ebenfalls recht verlockend.

Becton Dickinson hat sich schön entwickelt die letzten Monate und würde ich zu passablen Preisen aufstocken. Eine Aufstockung kommt für mich bei Preisen unter 145€ in Frage. 

Colgate hat einen fantastischen Februar hingelegt, von einer Übernahme halte ich nicht viel und derzeit denke ich nicht das sich ein Käufer für den ausgegeben Preis (100€ pro Aktie finden wird..)

Hormel Foods hat derzeit eine schwäche Phase im Truthahn Unternehmensbereich "Jennie-O Turkey Store" der Umsatzeinbußen von 8,3% verzeichnen musste, während die Hauptabteilung Tiefkühl-Produkte  5,3 Prozent gewachsen ist. Der Chinesische Markt für SPAM-Frühstücksfleisch läuft an, die International-Umsätze stiegen um 19 Prozent.

Münchner Rück, würde ich zu tieferen Preisen endlich zu einer vollen Position aufstocken, halte die MüRe als die Dividendenmaschine.

Nike, ist derzeit wieder schön zurückgekommen au 48€, hier könnte man theoretisch auch wieder aufstocken, aber hier finde ich bin ich mit der vollen Position gut ausgestattet und kümmere mich zuerst um andere Bereiche.

 

Meine Watchlist vom letzten Update: Roche, Fresenius, ITW, Danaher hat sich nicht groß verändert. Gerne im Depot hätte ich Stryker aber nicht zu den Kursen. General Mills hat nochmals nachgegeben, hier werde ich mir das weiter anschauen wo es hin läuft. Eine Aufstockung von CVS Health ist ebenfalls eine Überlegung. 

 

In letzter Zeit habe ich mir auch Gedanken gemacht ob ich nicht ein Amazon / Alphabet / Facebook in mein Depot nehmen soll. Alle 3 Werte laufen wie am Schnürchen von ATH zu ATH. Ich möchte keinen Kauf tätigen um am Hype teilzunehmen, sondern weil ich viel von Amazon Prime / Fresh / AWS und co halte. Bei Alphabet halte ich das Thema Youtube / Cloud für die Wachstumsbereiche und bei Facebook das Thema Daten / Werbung. Wenn ich eine Reihenfolge machen müsste wäre das Amazon, Alphabet, Facebook. 

 

Über Fragen / Anregungen würde ich mich sehr freuen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Bei den AGFA-Werten: Was ist mit Apple? Da steckt ebenfalls Phantasie drin. Allerdings gibt es im Vergleich zu Amazon und Facebook eine realistische Bewertung und verglichen mit Google bzw. Alphabet wird zudem noch eine Dividende ausgeschüttet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Du hast völlig recht, Apple hat viel Phantasie was das i-Car (Autonomes fahren) , Cloud-themen, Service Themen, Apple Musik,  etc angeht. Ich hatte vor einem knappen Jahr die Diskussion zu Apple welche ich sehr interessant fand. Da ich aber finde, das Apple zu sehr vom Iphone abhängig ist habe ich mich damals gegen einen Kauf entschieden (aus heutiger Sicht natürlich ein Fehler). Sollte aber das Iphone 8 floppen (wovon ich nicht ausgehe) dann kann das zu drastischen Umsatz bzw. Gewinneinbußen führen, da die anderen Bereiche dies nicht auffangen können. Die anderen Bereiche MacBook, Service und co laufen gut, aber der Treiber ist und bleibt weiterhin das Iphone.

 

Hier habe ich letztens einen Artikel gelesen, welchen ich durchaus interessant fand und meine Einstellung zu Apple etwas verändert hat.

Zitat

Apple erhöhte seine vierteljährliche Dividende um 10,5 % auf 0,63 US-Dollar pro Aktie. Diese Dividendenerhöhung ist etwas höher als die Erhöhung um 10 % des letzten Jahres.

Die iPhone-Umsätze, die für etwa 63 % der Umsätze verantwortlich waren, erhöhten sich um 1 % im Jahresvergleich. Die Zahl der verkauften iPhones sank allerdings um 1 % im Jahresvergleich.

Die iPad-Umsätze sanken um 12 % im Jahresvergleich.

Die iMac-Umsätze erhöhten sich um 14 % im Jahresvergleich.

Die Service-Umsätze erhöhten sich um 18 % im Jahresvergleich.

Andere Produkte, zu denen Apple TV, die Apple Watch, die Produkte von Beats, der iPod und weitere Accessoires von Drittanbietern gehören, stiegen um 31% im Jahresvergleich. Das ist eine bemerkenswerte Verbesserung verglichen mit den 8 % Rückgang aus dem ersten Quartal 2017.

 Hier der ganze Artikel: Quelle

 

Nichts destotrotz halte ich Apple auch aufgrund des sehr hohen Cash bestanden und den künftigen Entwicklungen (autonomes fahren / Iphone 8-15 ;) ) für ein aussichtsreiches Investment. Dazu hilft die Dividende die langfristig steigen wird (wie oben zu sehen ist um 10,5% zuletzt) , auch wenn der Kurs mal eine Seitwärtsbewegung einlegt und das Unternehmen nicht solche Wachstumsraten vorweisen kann wie aktuell. Dazu sehen die Kennzahlen um KGV/KUV und co auch gut aus. Ein kleiner Wehmutstropen ist das Apple vor nicht allzu langer Zeit bei knapp 80€ stand. Summa Sumarum, kann ich mir ein Investment (Kursphantasie + Dividendensteigerungen ziemlich sicher in meinen Augen) auch in Apple mittlerweile vorstellen, würde aber gerne andere Kurse sehen.

 

Wie stehst du zum Thema Apple / Amazon / Alphabet / Facebook ? Wo gehen die Trends hin und wer sind die Gewinner in deinen Augen ?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Neben den AGFA-Werten könnte man noch weitere spekulative Werte wie etwa Tesla als riskante Beimischung in Betracht ziehen. Ich persönlich würde sowas als Einzelwert höchstens zu 5 und als Kategorie maximal zu 10 bis 15 % aufs gesamte Depot bezogen beimischen. Wie sich diese Unternehmen bzw. deren Branchen künftig entwickeln, darüber vermag ich kein Urteil zu fällen. Bei Apple könnte man die iPhonesparte herausrechnen und den verbleibenden Gewinn ins Verhältnis zum Kurs als bereinigtes KGV setzen. Wobei dieses Klumpenrisiko ja nicht wirklich auf Null einbrechen wird. Stattdessen könnte man beispielsweise mit einem Gewinneinbruch von 50 % kalkulieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

So eine strikte Grenze wie du sie ziehst (10-15%) würde ich jetzt nicht ausgeben, das kommt immer darauf an wie wohl ich mit dem Wert fühle. Generell möchte ich natürlich ein paar Spekulation oder Hype werte dem Depot hinzufügen, ganz nach dem Motto "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt...".

Zum Thema Tesla bzw. generell Automobilhersteller pflege ich einen Satz "Lieber Daimler fahren als in Daimler investieren". Automobilhersteller sind in meinen Augen zu zyklisch und daher (derzeit) kein Kauf für mich. Wenn es wieder eine Krise gibt wie 2008/2011 und man Daimler bzw BMW deutlich unter den aktuellen Kursen kaufen kann (Daimler >35€ / BMW >40€ als Bsp.) , dann sieht die Sache wieder anders aus und ich könnte mir vorstellen zu investieren.

Was würde ich dann anhand dieser Kennzahl bei Apple erreichen? Ich würde ein KGV für Apple (ohne Iphone-sparte) berechnen...das halte ich aktuell aber für komplett unbrauchbar. Wenn dort dann ein Fair Value von 50$ rauskommt sagt mir das ja nicht so viel, da ja wie gesagt Iphone der Treiber ist und daher merklich zum KGV / Kurs beiträgt und deshalb auch mit einbezogen werden sollte in meinen Augen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Das iPhone ist der TREIBER von Apple? Das ist aber schon lange vorbei. Hast Du Dir mal die Absatzzahlen vom iPhone in der jüngeren Vergangenheit angesehen? Dieser Abwärtstrend wird sich wohl weiter fortsetzen. Zwar mit Sicherheit nicht gegen Null, aber möglicherweise auf einem noch niedrigeren Niveau als jetzt. Von daher macht es schon Sinn, ein entsprechend bereinigtes KGV abzuschätzen. Deine Argumente gegen Autobauer sind nachvollziehbar, kann man allerdings auch gegen die AGFA-Werte gelten lassen. Erstere sind Zykliker par excellence. Sowas kauft man, wenn die Kanonen donnern und verkauft man, wenn die Violinen spielen. Bei letzteren weiß niemand, ob und wann die Blase platzt (insbesondere auf Amazon und Facebook bezogen - daher mein Verweis auf Apple und Alphabet). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich finde schon, das das Iphone immer noch trotz der sinkenden Zahlen der Treiber ist. Laut den Umsatzzahlen von 2016 kommen folgende Werte bei den Umsätzen raus.

Offiziellen Zahlen aus dem 10K Report von Apple: Apple 10K seite 23:

 

Net Sales by Product in Mio $:

iPhone 136,700

iPad 20,628

Mac 22,831

Services  24,348

Other Products  11,132

Total net sales  215,639

 

--> 64% der Umsätze von Apple werden durch die Iphones erzielt, also das nenne ich schon Treiber sein für ein Unternehmen.

 

Das nenne ich schon den Treiber eines Unternehmens wenn ein Produkt bzw. eine Produktart 2/3 den Konzernumsatzes ausmacht.

Ob und welchen der Tech-werte ich mir ins Depot hole weis ich stand jetzt noch nicht (Reihenfolge derzeit: 1) Amazon, 2) Apple, 3) Alphabet, 4) Facebook... ) da mein Depot immer noch ohne Industriewert dasteht wollte ich diese Lücker erst einmal füllen.

 

Bzgl. Automobilthematik sind wir uns einig, hier warte ich noch auf die deutliche Korrektur.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Okay, das iPhone macht knapp zwei Drittel der Umsätze von Apple aus und die Absatzzahlen vom IPhone sind rückläufig. Einen "Treiber" definiere ich anders, nämlich als Wachstumsbringer bzw. Cashcow. Da macht es allen Ernstes keinen Sinn, abzuschätzen, inwieweit weiter sinkende Absatzzahlen vom iPhone sich auf den Gewinn sowie das KGV von Apple auswirken? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dass das I-Phone irgendwann im Umsatz nicht mehr riesige Sprünge machen wird und es Unternehmen mit solch einem Volumen es allgemein schwer hat, da noch große Sprünge zu machen, ist ja im Kurs bereits eingepreist. Man versucht zwar das Ökosystem aufzubauen, um Wechselkosten zu erhöhen, aber auf so einem hohem Niveau wäre die Aktie nix für mich.

 

Klar, wenn mal der I-car kommt, wäre noch Luft nach oben? Ich könnte mir vorstellen, dass man damit auch viel Geld verbrennen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden