Jump to content
James

James`s Depot

Recommended Posts

James
Posted

Depot Update

 

Seit dem letzten Update im Juni gab es 3 Käufe und keinen Verkauf.

Ich habe ein Unternehmen ins Depot genommen das ich schon länger beobachte unnd mir immer zu "teuer" war jedoch in meinen Augen von der Krise langfristig profitieren wird.

Dazu gab es 2 Nachkäufe.

 

Ins Depot ist gewandert:

Ecolab WKN 854545 zu 166,10€ (Ich sehe Ecolab als 1A Wachstumswert und will den Wert schon länger haben. In der Coronazeit mit dem Desinfektionsmitteln haben Sie gefühlt auch für die Allgemeinheit sich "bekannter" gemacht, da überall Ecolab auf den Desinfektionsmitteln stand (subjektive Wahrnehmung durchaus möglich).

 

Nachkäufe waren:

Altria WKN 200417 zu 35,50€ (Ich halte Altria aktuell für recht ordentlich "günstig" bewertet, das Thema Reduzierung der Rauchen etc ist mir alles bewusst. dennoch ist die Tabakbranche seit Jahrzehnten eine Cash-Cow und ich sehe das auch künftig noch so. Weitere Aufstockungen vorerst nicht geplant, da Altria recht deutlich den größten Einstandswert im Depot hat und somit einen großen Depotanteil einnimmt wenn der Wert wieder in die richtige Bahnen kommt.)

 

Abbvie  WKN A1J84E  zu 76,50€ (Sehe ich ähnlich wie Altria derzeit günstig bewertet an. Dazu gefällt mir das Unternehmen und die Wachstumstreiber der Zukunft. Die Abhängigkeit von Humira ist bekannt und wird langfristig durch neue Präparate gelöst.)

 

 

Das Depot hat seit dem Ausbruch des Coronavirus wieder deutlich erholt... aktuell sieht es wie folgt aus.

Unbenannt.thumb.JPG.2173dbcb9a175a36e574bff2a07b7627.JPG

 

Microsoft zieht weiterhin einsam vorne seine Kreise aber kommt aktuell wie die restlichen großen Techwerte gut zurück.

Ich schwankte bei den Aufstockungen zwischen Altria und AT&T, da ich glaube das AT&T wenn die Große Übernahme verdaut ist und 5G läuft wieder anzieht.

 

Bei den Dividenden sind wir bei 107% des Vorjahres nachdem BASF und Fresenius überwiesen haben.

MSFT hat nun die (von mir) erwartete Steigerung der Dividende um 10% bekannt gegeben.

 

Unbenannt1.thumb.JPG.c6626722f7d0485bc951a6883fa85088.JPG

 

 

Zu guter Letzt wie immer noch meine aktuelle Watchlist.

Danaher , Fuchs Petrolub, ITW, Cantel Medical (weiterhin unter Beobachtung), Henkel, Coloplast und Visa / Mastercard.

Share this post


Link to post
BlueD1980
Posted

Hallo sehr gutes Depot.

Nach welchen Kriterien suchst du die Werte? Kommt es Dir auf eine gute Dividende an?

Hast Du ein Stoploss oder TrailingStop zu den Werten platziert oder gehst Du nach dem Prinzip Buy and Hold?

 

Gruß Blue D. ;)

Share this post


Link to post
James
Posted

@BlueD1980 ich habe gar nicht spezielle Kriterien wie zb KGV <15 oder ähnliches. Wichtig ist mir, dass das Unternehmen langfristig aussichtsreich und profitabel ist. Werte sie zb AT&T, Cola die nicht die Wachstumsstarken Unternehmen sind habe ich aufgrund der Unternehmensgröße und Anker im Depot. Ich sehe sie als Stabilisator und erwarte hier nur Werterhaltungen und eine minirendite. Dividende ist schön aber kein Muss, Alphabet und Amazon sind durchaus Optionen aber nicht zu aktuellen  Kursen. Ecolab Stryker Microsoft habe ich mit Wachstumsabsicht gekauft nicht wegen der Dividende.

 

Nein mit Stop loss etc arbeite ich nicht, wieso auch? Lieber würde ich eine MSFT nachkaufen wenn sie 20-30% abgesackt ist als dann zu verkaufen. Dies aber nur dann wenn ich langfristig weiter vom Unternehmen überzeugt bin.

 

Share this post


Link to post
James
Posted

Die Tage gab es 2 Änderungen im Depot.

 

Zum einen habe ich mich zu 67€ von Colgate Palmolive getrennt. Die Rendite sind hier 15% Kurswachstum in 5 Jahren + 5 Jahresdividenden. Grund für den Verkauf war, dass ich mit Church& Dwight einen sehr Wachstumsstarken Konsumwert habe und dazu Procter & Gamble. Mit dem Duo halte ich mich für gut ausgerüstet in diesem Bereich

 

Als Aufstockung gab es Abbvie zu rund 69€. Hier halte ich weiterhin die Aussichten für sehr gut und würde gerne zu unter 70€ aufstocken.

 

Weitere Aufstockungen sind in Planung, vor allem AT&T, Altria und Fresenius sind hier im Lead. BASF, Ecolab, Coca Cola und Shell stellen die weiteren möglichen Aufstockungen dar. Als Neueinkauf würde ich derzeit Coloplast und Danaher sehen. Mehr dazu in nächsten Update.

Share this post


Link to post
James
Posted

Depot Update

 

Seit dem letzten Update im September gab es 3 Käufe und einen Verkauf.

Ich habe 2 Unternehmen ins Depot genommen das ich schon länger beobachte und mir immer zu "teuer" war jedoch in meinen Augen von der Krise langfristig profitieren werden.

 

Meine Käufe waren:

Abbvie  WKN A1J84E  zu 69€ --> Warum wieso weshalb habe ich im letzten Update schon kundgetan und ich denke der aktuelle Anstieg gibt meiner Einschätzung, dass Abbvie unterbewertet ist recht. Leider konnte ich nicht noch mehr Anteile zu <70€ aufstocken.

 

Thermo Fisher Scientific WKN 857209 @ 384€ --> Ich halte TMO mit seinem Geschäftsmodell und der Produktpalette als weiterhin sehr aussichtsreich. Die aktuelle hohe Bewertung bin ich "gerne" bereit zu bezahlen für ein solches Top Unternehmen. Thermo Fisher Scientific Kennzahlen Details Ich finde diese Darstellung der Kennzahlen zeigt deutlich auf welchem Wachstumspfad TMO ist und auch weiterhin sein wird.

 

Danaher WKN 866197 @ 188€ -->Danaher beobachte ich nun schon einige Jahre und mich fasziniert das Geschäftsmodell. Ich sehe in DHR weiterhin ein sehr gut aufgestelltes Geschäftsmodell das sich auszahlen wird.  Danaher Kennzahlen zum näheren anschauen. Die Dividende ist hier genauso wie bei TMO nebensächlich und nur zur "Zierde" ich sehr hier langfristig das Kurswachstum, das beide Werte aktuell nicht billig sind ist mir durchaus bewusst, jedoch wollte ich mal einen Fuß in der Türe haben.

 

Mein Verkauf war wie letztens kurz angesprochen:

Zu 67€ von Colgate Palmolive . Die Rendite sind hier 15% Kurswachstum in 5 Jahren + 5 Jahresdividenden. Grund für den Verkauf war, dass ich mit Church& Dwight einen sehr Wachstumsstarken Konsumwert habe und dazu Procter & Gamble. Mit dem Duo halte ich mich für gut ausgerüstet in diesem Bereich

 

 

Das Depot sieht aktuell wie folgt aus:

Unbenannt.thumb.JPG.5938476460daf36f93c85d34f4d6bacf.JPG

 

Hier ist zu erkennen, dass Microsoft immer noch meilenweit den Thron belegt, ich gehe hier auch nicht davon aus das sich das zeitnah ändert. Microsoft ist dafür einfach zu gut aufgestellt und liefert jedes Quartal und Jahr neue fantastische Zahlen! Mit Nike hat sich nun der nächste Wert verdoppelt.

Meine Sorgenkinder sind weiterhin CVS (deutlicher Kursrückgang nach der Bekanntgabe von Amazon in das Geschäft einzusteigen was schon länger bekannt war) sowie Altria. Bei Altria stocke ich jedoch aktuell aufgrund des bereits hohen Einkaufswertes nicht auf. Bei Fresenius wird meine im Markt liegende Order wahrscheinlich nicht mehr ausgeführt zu 32€.

Sehr erfreulich hat sich die letzten Wochen Shell mit knapp +50% vom Tief, leider wird meine Order zu 11,30€ wahrscheinlich auch nicht mehr ausgeführt.

 

Bei den Dividenden haben wir nun rund 115% erreicht. Hier spielen die Neukäufe dieses Jahr den ausschlaggebenden Punkt, ich denke in 2021 wird sich das Wachstum daher deutlich in Grenzen halten.

 Unbenannt1.thumb.JPG.f3477d9ded7cab1614e45b169ef257db.JPG

 

 

Zu guter Letzt wie immer noch meine aktuelle Watchlist.

Coloplast und Visa / Mastercard stehen im Fokus. Neu beobachtet wird Paypal sowie Alibaba. Ich denke die Digitalisierung inkl bargeldlosen Zahlen wird noch größer in unserer Gesellschaft zum tragen kommen als aktuell schon. Meine persönlichen Bezahlungen mache ich seit März ca ausschließlich per Karte. Cash im Geldbeutel ist eine absolute Seltenheit geworden, ich denke das sich das noch deutlich verbreiten wird,

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 1 Stunde von James:

Bei Fresenius wird meine im Markt liegende Order wahrscheinlich nicht mehr ausgeführt zu 32€.

Sehr erfreulich hat sich die letzten Wochen Shell mit knapp +50% vom Tief, leider wird meine Order zu 11,30€ wahrscheinlich auch nicht mehr ausgeführt.

Danke für das Update. Der aktuelle Kurs von Fresenius beträgt 37,58€ (KGVs 2020e: 12,0 2021e: 10,6 2022e: 9,6) und der von Shell 15,24€ (KBVs 2020e: 0,85 2021e: 0,82 2022e: 0,78). Bist Du da nicht unrealistisch geizig, jedenfalls bei Fresenius?

Share this post


Link to post
James
Posted

@Schildkröte Danke für dein Feedback! Das kommt darauf an, ich habe die beiden Orders vor einiger Zeit erstellt. Soweit ich mich erinnern kann war Fresenius zu dem Zeitpunkt bei rund 33€ und ING bei 12€ also nicht so utopisch wie ich finde. Es waren eher "Abstauberlimits", gerne hätte ich beide Werte zu den Kursen mitgenommen.

Bei Thermo Fisher wie auch Danaher habe ich die Limits so eng gesetzt, das es im Promillebereich fallen musste, da ich beide Werte unbedingt haben wollte.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Finde ich bei den paar Groschen Unterschied immer noch zu geizig, wenn die Aktie zu dem Zeitpunkt günstig ist und man sie im Depot haben möchte. Aber zu so einer Erkenntnis muss jeder selbst kommen.

 

Zitat

Nestle habe ich zu 25 EUR fast gekauft, das Limit um 20 Cent verfehlt.

Wieso sollte ich dann Nestle bei 50 EUR kaufen ?

Straßenbahnen und Aktien rennt man nicht hinterher.

 

Drastisch ausgedrückt ok und Nestle würde ich mir mittlerweile auch zu 35 EUR gefallen lassen

Geschrieben vom Schinderhannes am 01.08.2012.

Share this post


Link to post
James
Posted

@Schildkröte Definitiv richtig das man hier nicht so geizig hätte sein müssen wegen der paar "Kröten".  Beide Werte sind für mich nicht aus dem Blick sondern immer noch in Beobachtung. Eventuell ist Fresenius immer noch ein guter Kandidat vor dem Hintergrund der "günstigen Bewertung"

Share this post


Link to post
Nero84
Posted · Edited by Nero84

Das habe ich mir bei meinem Kauf von Fortinet auch gedacht. Mein Kaufpreis lag eigentlich bei 95€ aber ich wollte einfach dieses klasse Unternehmen haben. So habe ich halt pro Aktie knapp 8€ mehr ausgegeben.

 

Bei CVS und Altria würde ich mir keine Sorgen machen. 

CVS hat auch einen Online Versand der sogar am Tag der Bestellung liefert. Bei Amazon kann es bis zu 5 Tage dauern bis das bestellte Medikament ankommt. 

Altria hat bei Juul ordentlich Geld verbrannt aber das haben Sie in Ihrer Bilanz jetzt ordentlich abgeschrieben. Ich gehe davon aus das es bald wieder bergauf mit dem Kurs geht.

Share this post


Link to post
James
Posted

@Nero84 Danke für deine Rückmeldung.

Sie sind in meinen Augen nur Sorgenkinder wegen der %tualen Entwicklung. Um das langfristige Geschäftsmodell mache ich mir eher weniger Sorgen. Betrachen, wie sich zBAmazon jetzt dort aufstellt, oder wie die sinkenden Raucherzahlen verkraftet werdne beobachte ich dennoch.

 

Heute gab es eine Position Gazprom WKN 903276 zu 4€.  Der Wert passt offensichtlich nicht in mein zuletzt angestrebtes Beuteschema von Wachstumswerten und aussichtsreichen Geschäftsmodellen. Gazprom sehe ich durchaus spannend wenn NS2 steht. Ich bin gespannt wie sich der Kurs dann weiterentwickelt sobald es steht. Die Dividenden bis dahin nehme ich gerne mit. Gazprom ist nicht als Langfristige Buy&Hold gedacht, sondern wird mindestens jährlich überprüft ob es noch ins Konzept passt. Dividende, Bewertung und Kurs haben den "spontanen" Kauf beeinflusst, mal abwarten wie es sich entwickelt.

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
Am 30.11.2020 um 16:25 von James:

Heute gab es eine Position Gazprom WKN 903276 zu 4€. 

Die habe ich auch seit Jahren. Die Kursentwicklung enttäuscht etwas, Dividende entschädigt dafür. Sollte NS2 sich politisch beruhigen dürfte der Kurs dann anziehen.

 

Insgesamt ein schönes Depot.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...