Royal Dutch /Shell

  • GB00B03MLX29
824 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Aus Börse Online: Es gibt zu viele Raffinerien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Aus Börse Online: Es gibt zu viele Raffinerien

 

Börse online berichtet vielleicht über ein anderes Unternehmen.

Wie Exxon, Conoco und Chevron hat auch royal Dutch glänzend verdient.

 

Hier der Originalbericht:

 

rds

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nun, das Geld wird aber in der Tat nicht in den Raffinerien verdient, zu dem Thema habe ich gerade gestern einen Thread gestartet, siehe HIER

 

el969xlv9hr.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nun, das Geld wird aber in der Tat nicht in den Raffinerien verdient, zu dem Thema habe ich gerade gestern einen Thread gestartet, siehe HIER

 

el969xlv9hr.jpg

 

Aus dem Bericht, auf dem ich mich auch beziehe, geht hervor, dass RDS im Jahr 2010 einen Gewinn von 20 Mrd. gemacht hat. Das sind 61% mehr als im Vorjahr.

Und im 4. Quartal waren es sogar 246% mehr.

Diese Zahlen sind für mich vorrangig.

Dass fast alle Ölmultis in verschiedenen Bereichen (upstream,downstream, chemicals or other) tätig sind, stabilisiert die Gewinne.

Im upstream Geschäft wird meist immer viel mehr Geld verdient als in den anderen Bereichen, aber es ist auch anfälliger (Unfälle, Enteignungen etc.)

Was nun das downstream Geschäft in diesem Jahr bei RDS betrifft:

Da kann man sicherlich nicht meckern. Allein damit wurden 3 Mrd. USD verdient.!!!!!!!!! Das ist das Zehnfache des Vorjahrs!!!

Und im 4. Quartal wurden 411 Mio. verdient, im Gegensatz zum Vorjahr , wo ein Verlust von 1,7 Mrd. ausgewiesen wurde.

 

Die Berichte der letzten Wochen kenne ich noch nicht, da ich mit meinem zweiten Hobby unterwegs war.

 

Gruß

sebastian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von b.p.

hi,

 

hätte ein paar Fragen.

 

warum gibt es 3 verschiedene Arten von Royal Dutch Shell Aktien?

 

https://www.boerse-s...e/rd/de/search/

royal dutch shell eingeben:

 

GB00B03MLX29, Royal Dutch Shell,

GB00B03MM408, Royal Dutch Shell Reg. Shares Class B EO -,07,

US7802592060, Royal Dutch Shell Reg.Sh.A (Spons.ADRs) 2/EO-,07,

 

hat der Pfund Kurs Einfluss auf die auf der Stuttgarter Börse notierende Royal Dutch Shell Aktie?

 

Würdet ihr im gegenwärtigen Zustand auf Erdöl setzen?

Günstiger Einstiegszeitpunk?

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von reckoner

Hallo,

 

warum gibt es ... verschiedene Arten von Royal Dutch Shell Aktien?
Es gibt sogar noch mehr als drei. Aber grundsätzlich unterscheidet man zwei Aktiengattungen, nämlich A-Shares (notieren in NL) und B-Shares (notieren in GB). Dazu kommen noch ADRs, die sind aber praktisch das Gleiche (in der Regel ist das die US-Notierung).

 

Dass es A- und B-Shares gibt, hat historische Gründe. Es haben einmal die niederländische Royal Dutch und die britische Shell fusioniert, und kein Land wollte sein Unternehmen verlieren (grob gesagt); also gibt es zwei verscheidene Aktien. Theoretisch sollten sie den gleichen Kurs haben, es gibt kleine Unterschiede bei der Liquidität (auch je nach Börse) und bei der steuerlichen Behandlung. Das Steuerthema ist in Deutschland seit der Abgeltungsteuer weniger wichtig, da die niederländische Quellensteuer komplett angerechnet wird. Wer jedoch letztendlich (also nach Steuererklärung und Günstigerprüfung) weniger als 15% Steuern zahlt, sollte imho die B-Shares wählen. Das ist beispielsweise bei vielen Rentnern der Fall.

 

hat der Pfund Kurs Einfluss auf die auf der Stuttgarter Börse notierende Royal Dutch Shell Aktie?
Jein. Der Kurs an einer deutschen Börse ist immer (fast) gleich dem an der Heimatbörse umgerechnet in Euro. Zumindest langfristig gleicht sich so etwas aber aus, da die Gewinnentwicklung antiproprtional zur Währungsentwicklung ist. Das ist insbesondere bei weltweit tätigen Unternehmen (wie etwa RDS) der Fall.

 

Würdet ihr im gegenwärtigen Zustand auf Erdöl setzen?

Günstiger Einstiegszeitpunk?

Wenn ich das wüsste ...

Ich bin jedenfalls schon seit einiger Zeit investiert und sehe das als eine Art Hedge für mein Heizöl (entweder steigt beides oder es fällt beides).

 

MfG Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hi,

danke für deine Hilfe!

hast mir sehr geholfen!

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

neues vom britisch-niederländischen ölriesen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, beeindruckende Zahlen.

Der Umsatz erhöhte sich von 378 Mrd. auf 484 Mrd. USD.

Der Gewinn kletterte von 20 Mrd. auf 31 Mrd.

Und der Cash Flow aus dem operativen Geschäft : 36,8 Mrd.

Die Dividende wurde leider nur um 1c pro Quartal - jetzt 0,43 USD - erhöht.

RD ist ein wirklich gutes Kerninvestment.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

RD ist ein wirklich gutes Kerninvestment.

 

Da gebe ich Dir recht. Exxon allerdings macht bei ca. gleichem Umsatz noch einen ganzen Haufen mehr Gewinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

RD ist ein wirklich gutes Kerninvestment.

 

Da gebe ich Dir recht. Exxon allerdings macht bei ca. gleichem Umsatz noch einen ganzen Haufen mehr Gewinn.

 

Hast recht. Exxon ist für mich der große Bruder von RDS. :P

Und die anderen Brüder sind auch bemerkenswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich meine mich zu erinnern, dass wir das gleiche Thema schon vorher hatten.

Ohne auch nur einen Blick in die Zahlen geworfen zu haben vermute ich stark, dass es am Downstream-Anteil der jeweiligen Öl-Konzernen liegt.

Damit wird mehr schlecht als recht Geld verdient.

 

Bin mir aber nicht so sicher ob dies im Vergleich Shell vs. Exxon der Grund ist.

Sofern Shell weniger Upstream-Geschäft hat ist das logisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, beeindruckende Zahlen.

Der Umsatz erhöhte sich von 378 Mrd. auf 484 Mrd. USD.

Der Gewinn kletterte von 20 Mrd. auf 31 Mrd.

Und der Cash Flow aus dem operativen Geschäft : 36,8 Mrd.

Die Dividende wurde leider nur um 1c pro Quartal - jetzt 0,43 USD - erhöht.

RD ist ein wirklich gutes Kerninvestment.

 

Bin auch froh, das ich investiert bin und werde es auch weiter bleiben..schon alleine um die stetig steigenden Bezinkosten zu kompensieren :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja, beeindruckende Zahlen.

Der Umsatz erhöhte sich von 378 Mrd. auf 484 Mrd. USD.

Der Gewinn kletterte von 20 Mrd. auf 31 Mrd.

Und der Cash Flow aus dem operativen Geschäft : 36,8 Mrd.

Die Dividende wurde leider nur um 1c pro Quartal - jetzt 0,43 USD - erhöht.

RD ist ein wirklich gutes Kerninvestment.

 

Bin auch froh, das ich investiert bin und werde es auch weiter bleiben..schon alleine um die stetig steigenden Bezinkosten zu kompensieren :blink:

So ist recht.

"Sparfüchse" tanken übrigens montags - da ist es meist viel preiswerter - am besten beim eigenen Unternehmen.:)

Und sie fahren defensiv und kommen immer relaxt ans Ziel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich meine mich zu erinnern, dass wir das gleiche Thema schon vorher hatten.

Ohne auch nur einen Blick in die Zahlen geworfen zu haben vermute ich stark, dass es am Downstream-Anteil der jeweiligen Öl-Konzernen liegt.

Damit wird mehr schlecht als recht Geld verdient.

 

Bin mir aber nicht so sicher ob dies im Vergleich Shell vs. Exxon der Grund ist.

Sofern Shell weniger Upstream-Geschäft hat ist das logisch.

 

Das Thema hatten wir schon mal.

Hier ein Link zu Europäische Raffinerien azs Faz 03.02.

 

Mein Link

 

Dass das Downstream Geschäft bei allen Ölfirmen nicht ertragreich ist, ist bekannt.

Im 4. Quartal schrieb RDS sogar Verluste. Im gesamten Jahr wurden aber 4,2 Mrd. verdient.

Ehrlich gesagt, ich schau nicht so genau hin, in welchem Bereich ein Unternehmen seinen Gewinn macht.

Mich interessiert das Totalergebnis des Jahres, und das war prächtig.

Und als Aktionär bin ich zufriedener mit meinen RD Anteilen als mit EXXon. Bessere Kursentwicklung und höhere Dividendenrendite.

Ich persönlich finde die Bestrebungen der Ölfirmen nicht gut, upstream und downstream Geschäfte zu trennen oder zu verkaufen.

Tankstellen sind die beste Werbung für die Unternehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

 

Bin auch froh, das ich investiert bin und werde es auch weiter bleiben..schon alleine um die stetig steigenden Bezinkosten zu kompensieren :blink:

So ist recht.

"Sparfüchse" tanken übrigens montags - da ist es meist viel preiswerter - am besten beim eigenen Unternehmen.:)

Und sie fahren defensiv und kommen immer relaxt ans Ziel.

 

Ich tanke nur bei freien Tankstellen, aber immer Montags :thumbsup:

 

Und stimmt, ich fahre defensibv, meist sogar nur 90 Km/h und komme immer relaxt an...die wilden Zeiten sind bei mir vorbei ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

So ist recht.

"Sparfüchse" tanken übrigens montags - da ist es meist viel preiswerter - am besten beim eigenen Unternehmen.:)

Und sie fahren defensiv und kommen immer relaxt ans Ziel.

 

Ich tanke nur bei freien Tankstellen, aber immer Montags :thumbsup:

 

Und stimmt, ich fahre defensibv, meist sogar nur 90 Km/h und komme immer relaxt an...die wilden Zeiten sind bei mir vorbei ;)

 

Ich tanke genau so günstig bei Jet.:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich Tanke Freitag und Samstag. Und zwar Bier in der Bar meines Vertrauens. Bewegen lasse ich mich vom ÖPNV. Kenne nicht mal die aktuellen Spritpreise. :P

 

Aber Shell ist schon verlockend... Exxon erscheint mir irgendwie "zu groß" im Vergleich. Mir fehlt immer die Fantasie, bei großen Werten noch Wachstum zu erwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zu groß ? Die machen mehr oder weniger den gleichen Umsatz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Exxon hat ne Markt-Kapitalisierung von über 500 MRD USD und Shell hat gerade einmal 180 MRD USD. Zudem liefert Shell ne Div-Rendite von über 4 Prozent, Exxon gerade mal knapp über 2 Prozent.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von DerAlex2012

Hier die grobe fundamentalanalyse auf Basis des Geschäftsberichts 2007 in Form des Quicktests:

 

post-834-1207151200_thumb.gif

 

Klasse Zahlen, die sich im Vergleich zu 2005 (s.o. Beitrag #23) kaum verändert haben.

 

Die Eigenkapitalrendite lag bei ca. 25%, was hervorragend ist.

hi,

ich hab da mal eine frage. mit was für einem programm erstellt ihr diese daten, oder auf was für einer website gibts das?(ich meine diesen dunkelblauen Quicktest)

ich bin nur intressiert weil ich das auch schon in Schinderhannes' Langfristdepot öfter gesehen hab (in welchem ich übrigens leider keine Beiträge schreiben kann ???)

 

hat jemand erfahrung mit dem dividendenprogramm von RDS? wie läuft das ab? geht das als deutscher steuerrechtlich überhaupt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von schinderhannes

hi,

ich hab da mal eine frage. mit was für einem programm erstellt ihr diese daten, oder auf was für einer website gibts das?(ich meine diesen dunkelblauen Quicktest)

ich bin nur intressiert weil ich das auch schon in Schinderhannes' Langfristdepot öfter gesehen hab (in welchem ich übrigens leider keine Beiträge schreiben kann ???)

 

hat jemand erfahrung mit dem dividendenprogramm von RDS? wie läuft das ab? geht das als deutscher steuerrechtlich überhaupt

 

Hier der Quicktest :

http://www.kralicek.at/index.php?gr=-301

 

Daten würde ich immer aus den Berichten der jeweiligen Gesellschaft nehmen.

 

Beiträge schreiben sollte in meinem Thread klappen, jeder andere kann das auch und ausgeschlossen habe ich keinen (falls das überhaupt geht).

 

Aktien als Dividende kassieren geht in Deutschland, muss aber voll versteuert werden. Nehme immer lieber das "Bargeld", bei verhältnismäßig kleinen Anlagebeträgen lohnt das auch m.E. mit der Stockdividende nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Shell ist gerade eher short. Die Story gibt dir Recht, und ich würde auch eher shell bevorzugen, doch gerade steht sie auf der Wacthlist. Ich warte noch einige Tage ab, ein schöner Sell out würde den Kurs wieder auf ein gutes Einstiegsniveau bringen.

post-21708-0-49894500-1329994715_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von b.p.

hi,

 

wann lohnt es sich wieder bei shell long einzusteigen eurer meinung nach?

nach meinem groben schätzen so bei 25 bis 25,5 euro?

was meint ihr?

 

welchen erdölbetrieb zieht ihr momentan vor:

 

shell

total (annahme: keine explosion und eine entlastungsbohrung)

bp

conoco phillips

exxon mobile

 

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Total :

Nachteil : französische Quellensteuer, ab 2012 bei 30% und nur 15% anrechenbar, ewiger Underperformer

Vorteil : günstiger als Konkurrenz, vor allem derzeitige "Plattformpanik" könnte Chance sein

 

Conoco:

Nachteil : Bald wird die Raffineriesparte als SpinOff verteilt - steuertechnisch kann das sehr ungünstig werden, da würde ich jetzt die Finger von lassen

 

 

Exxon ist fundamental m.E. der beste Konzern aus der Peergroup. Größte Reserven vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden