Jump to content
palikari

Palikari's Portfolio

Recommended Posts

moonraker
Posted

Da sind schon größere in der Insolvenz verschwunden... :rolleyes:

 

Das ist keine Antwort!

Dreh einfach mal Deine Frage rum >>> Kannst Du ausschließen, dass die Postbank jemals insolvent geht?

 

Würde ich nicht zu 100% mit Ja beantworten, daher begrenze ich meine Geldeinlagen auf max. 100.000€ pro Bank - sicher ist sicher.

Share this post


Link to post
KLEARCHOS
Posted

Das ist keine Antwort!

Dreh einfach mal Deine Frage rum >>> Kannst Du ausschließen, dass die Postbank jemals insolvent geht?

 

Würde ich nicht zu 100% mit Ja beantworten, daher begrenze ich meine Geldeinlagen auf max. 100.000€ pro Bank - sicher ist sicher.

 

Nein, komplett ausschließen kann man sowas sicher nie, aber nach dem Stand der Dinge ist das ja wohl mehr als unwahrscheinlich und alles andere unnötige Panikmache.

Share this post


Link to post
palikari
Posted

Die ersten Schritte sind getan, um das Geld vom Postbank Konto zu verteilen.

 

Ich verteile mein Guthaben gerade auf TG/FG Konten bei MoneYou, DKB und ING Diba.

 

Ich überlege 50k bei Creditplus für 1 Jahr fest zu 0,9% anzulegen (Deutsche Einlagensicherung).

 

Will mein erstes Gold kaufen. Bin mir noch nicht sicher, ob ich das Online machen soll (wo?) oder ob ich mal in eine Degussa Niederlassung fahre.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
KLEARCHOS
Posted

Du willst ernsthaft physisch Gold kaufen?

Share this post


Link to post
palikari
Posted

Du willst ernsthaft physisch Gold kaufen?

 

Ja. Warum nicht?

Share this post


Link to post
KLEARCHOS
Posted

Du willst ernsthaft physisch Gold kaufen?

 

Ja. Warum nicht?

 

Schon über die Kosten der Lagerung nachgedacht? Ist nur ein Punkt.

Wenn man unbedingt in Gold investieren will, dann vielleicht eher entsprechende Aktien.

Muß zugeben, daß ich persönlich nicht viel halte von dem Gewese um Gold.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Eben...die ~10 Unzen bei 260k€ plus Haus plus Altersruhesitz etc. pp. sind doch völlig in Ordnung. :thumbsup:

 

Die kann man locker zuhause verstecken und woanders (im Bankschließfach z.B.) sollte man die auch keinesfalls lagern, denn dann kann man es gleich lassen.

Share this post


Link to post
KLEARCHOS
Posted

Eben...die ~10 Unzen bei 260k€ plus Haus plus Altersruhesitz etc. pp. sind doch völlig in Ordnung. :thumbsup:

 

Ansichtssache.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Ja, natürlich. Wie so Vieles, was mit Geldanlegen zu tun hat. Wie z.B. auch...

 

...daher begrenze ich meine Geldeinlagen auf max. 100.000€ pro Bank - sicher ist sicher.

 

Meine Ansicht dazu: Einen Sch*** ist das sicher! Um es ganz deutlich auszudrücken. ^_^

Share this post


Link to post
chaosmaker85
Posted

Schon über die Kosten der Lagerung nachgedacht? Ist nur ein Punkt.

Wenn man unbedingt in Gold investieren will, dann vielleicht eher entsprechende Aktien.

Muß zugeben, daß ich persönlich nicht viel halte von dem Gewese um Gold.

Auf mich ist Gold auch nicht magisch, vor allem zahlt es keine Zinsen. Nichtsdestotrotz habe ich mit Goldminen dieses Jahr gute Gewinne gemacht - und das Argument der Lagerkosten ist meines Erachtens nicht wirklich haltbar- Beträge bis 10 Mio € sind bequem zu verstecken, das sind nicht mal 250kg. Da wiegt mein Fitness-Equipment im Keller weit mehr :thumbsup:

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Keine Zinsen gibt es derzeit fast überall...das Argument war schon mal besser! :thumbsup:

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted

Es fehlt jetzt noch der Hinweis, dass man von Einbrechner gefoltert werden könnte, bis man das Versteck verrät; dann hätten wir alles!:rolleyes:

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted

Es fehlt jetzt noch der Hinweis, dass man von Einbrechner gefoltert werden könnte, bis man das Versteck verrät; dann hätten wir alles!:rolleyes:

 

Noch nicht alles: Es muß auch echt sein das Gold:

http://www.rbb-onlin...gen-betrug.html

Danke! Ich glaube, da wäre eigenständig niemand drauf gekommen.:rolleyes:

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted · Edited by Kaffeetasse
Noch nicht alles: Es muß auch echt sein das Gold:

http://www.rbb-onlin...gen-betrug.html

 

Tja, wenn man zu blöd is, mal zu pro aurum, Degussa, ReiseBank etc. zu gehn, Bargeld hinzulegen und n paar Münzen mit heim zu nehmen. :rolleyes:

Share this post


Link to post
palikari
Posted

Die Aufteilung meines Gelds auf mehrere TG/FG Konten ist abgeschlossen.

 

Das Thema Gold werde ich in nächster Zeit ausklammern. In meinen Augen ist es die Diskussion nicht wert. Ich habe für andere Dinge in meinem Leben schon deutlich mehr ausgegeben, als ich jemals ins Gold anlegen werde. Da Gold in diesem Sinn von mir offensichtlich nur als eine Art physischer "Notgroschen" oder vielleicht auch nur als Hobby anzusehen ist, hat es in meiner Diversifikation eigentlich nichts zu suchen.

 

Aktuell lese ich das Buch "Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs", dass hier im Forum mehrfach empfohlen wurde und mache mir Gedanken zur Aufteilung meines ETF-Depots.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Gut so, aber du wirst froh sein, wenn im Falle eines Falles dieser kleine "Notgroschen" vorhanden ist. ;)

Share this post


Link to post
palikari
Posted

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

 

Seit meinem letzten Post hat sich viel getan. Mittlerweile bin ich an einem kleinen Unternehmen beteiligt, habe ein wenig Stock-Picking betrieben und Gold gekauft. Im übrigen ist meine Ausgangslage aber dieselbe. Bin nur älter geworden :)

 

Mein ETF-Depot sieht aktuell so aus:

ETF_Depot.PNG.e92ef314b5b93533e923dada985fdeb8.PNG


Was haltet Ihr von der Aufteilung? Meine Idee war Emerging Markets und Europa stärker zu gewichten. Ist 60/20/20 zu viel? Wäre 70/15/15 ausgewogener? Was haltet Ihr von den Fonds?

 

Ich habe gerade eine größere Summe und überlege, ob ich die Gewichtung ändern soll oder einfach nur rebalance.

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted · Edited by Bassinus
vor 7 Stunden von palikari:

Was haltet Ihr von der Aufteilung? Meine Idee war Emerging Markets und Europa stärker zu gewichten. Ist 60/20/20 zu viel? Wäre 70/15/15 ausgewogener? Was haltet Ihr von den Fonds?

Also ich bin ebenfalls bei 60/20/20 eben mit dem Grund EM und EU über- und USA unterzugewichten. 70/15/15 wäre ausgewogener Richtung Real BIP, bzw wäre dann EM fast schon zu niedrig. BIP müsste wohl etwa 60/25/15 sein.

 

Aber Gib es doch einfach mal hier ein: https://tools.morningstar.de/de/xray/editholdings.aspx?LanguageId=de-DE&values=

 

Stoxx ist der beste für Europa (mMn). Der Core ist günstiger als seine größere Schwester. Und der EM IMI ist okay, wenn die TD nicht zu hoch ausfällt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...