Jump to content
moerkman

SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF

Recommended Posts

flubber
Posted
vor 3 Minuten von Peter23:

Genau. Deswegen gibt es hier im WPF ja auch einen hochgelobten Thread von Holzmeier zu der TD-Historie. Die für mich als Geizhals sehr hilfreich ist.

Der Thread von Holzmeier war übrigens damals auch für mich entscheidend, wie ich mich für den SPDR ACWI IMI (nicht für den Index ACWI IMI!!!) entschieden habe. Und bis heute schau ich mir das auch an und bewerte es. Ich hab keine Glaskugel und weiß nicht was die Zukunft bringt, aber in der Vergangenheit hat die TD für meine Anlage hier absolut funktioniert und war noch immer superleicht im Minus (also positiv für mich). Wenn das in der Zukunft schlechter wird und es eine Alternative für eine Investition in den ACWI IMI (!!!) gibt, dann werde ich das neu bewerten.

Share this post


Link to post
DST
Posted
vor 1 Minute von Madame_Q:
vor 17 Minuten von DST:

Wie man die TD der LifeStrategy ausreichend genau berechnen kann habe ich dir ausgeführt.

Ich kenne deine "Ausführungen". Du darfst sie gerne hier posten, um die Meinungen anderer dazu zu hören.

Das ist nicht böse gemeint, aber ich halte diese "Berechnungen" für völlig ungenau und nicht verwendbar.

Und ich halte sie für korrekt und dich für mathematisch nicht gerade begabt.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 3 Minuten von Rendito:

Interessanterweise hat State Street nicht nur beim SPDR MSCI ACWI IMI Qualitätsprobleme beim Tracking Error. Auch der weniger komplexe SPDR MSCI ACWI (ohne IMI) fällt im direkten Vergleich ab:

Ich sag´s doch: Das sind Banditen!

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted
vor 16 Minuten von ofcrs:

Wenn ich mich für den SPDR entscheide, sollten mir alle Aspekte, also auch die bescheidene TD, bekannt sein und ich mir begründen können, warum es mir egal ist.

Selbst das ist nicht nötig.

Wenn ich ein sagen wir mal "Nicht-WPF-Mitglied bin" und nicht mal genau weiß, was eine TD ist, aber ansonsten verstehe, warum passiv, günstig und breit gestreut eine gute Sache ist, dann kann ich auch den SPDR kaufen, wenn ich zumindest verstehe, dass Small Caps ein zusätzlicher, kleiner Vorteil / eine Chance auf Mehrrendite sein können.

Dann kaufe ich einfach diesen ETF, weil er einfach ist und alles in einem Produkt intus hat. Fertig.

Ich muss mir keine Gedanken machen, ob er den Index perfekt trackt. Es reicht, wenn ich damit gut Rendite einfahre und extrem breit gestreut bin.

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 7 Minuten von flubber:

Oder anders: Ich will Birnen kaufen. Warum sollte ich jetzt Äpfel kaufen, nur weil mir jemand ein paar Äpfel bringt, die wie Birnen aussehen???

Du kaufst mE aktuelle ein Produkt nur weil jemand drauf gedruckt hat, dass es eine Birne sei und man kann nun eben nachweisen, dass selbst ein Apfel eher eine Birne ist als das, was Du gekauft hast. Es sagt keiner, dass Du deswegen einen Apfel kaufen sollte sondern nur, dass das Produkt, was Du gekauft hast, genauso ähnlich zu einer Birne ist wie ein Apfel.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted
vor 12 Minuten von Peter23:

Auf der anderen Seite könntest Du auch anerkennen, dass für viele ETF-Investoren bei der Produktauswahl die TD-Historie ein wichtiges Entscheidungskriterium ist.

Wenn du mal zurückblätterst, dann habe ich das mehrmals sogar so betont.

 

Vielleicht solltest du aber mal so vernünftig sein und akzeptieren, dass ein ETF nicht automatisch ein schlechter Kauf sein muss, nur weil seine TD nicht perfekt ist.

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
Gerade eben von Madame_Q:

Vielleicht solltest du aber mal so vernünftig sein und akzeptieren, dass ein ETF nicht automatisch ein schlechter Kauf sein muss, nur weil seine TD nicht perfekt ist.

Das akzeptierte ich bereits mehrfach (einfach zurückblättern). Leider ist die TD aber nicht nur nicht perfekt sondern sogar schlecht. Ich akzeptiere aber sogar, dass der SPDR nicht mal dadurch ein schlechter Kauf ist. Er ist zB ein viel besserer Kauf als teure aktive Fonds, die mir ein Sparkassenberater mal vor 20 Jahren andrehen wollte.

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 22 Minuten von DST:
vor 24 Minuten von tyr:
vor 30 Minuten von DST:
vor 32 Minuten von tyr:
vor 3 Stunden von DST:

Der SPDR Anleger sollte darauf ebenfalls verzichten können, denn sie sind aufgrund des hohen Tracking Errors ex ante nicht zu erwarten.

Woher kennst du den Tracking Error der Zukunft?

Ich sprach von erwarten und nicht von kennen.

Auf welcher Basis bildest du den Erwartungswert?

Auf Basis der Vergangenheit.

Was schreibt Vanguard im KIID:

 

Vergangene Wertentwicklung:
1.Ist kein verlässlicher Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung.

 

Ich halte mich lieber an die Erwartung einer höheren Indexperformance des MSCI ACWI IMI. Die ist gut begründet. Und ich gehe davon aus, dass nach Kosten und nach TD mehr übrig bleibt als beim FTSE AW. Die Annahme ist besser begründet als deine Negativwette auf den zukünftigen TD-Verlauf, für den du keine Anhaltspunkte außer die Vergangenheit hast.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 14 Minuten von flubber:

Der Thread von Holzmeier...

Der Thread von Holzmeier ist eine super Sache.

Mittlerweile gibt es aber mehrere Seiten im Netz, die ihn aber recht überflüssig machen (soll nicht abwertend rüber kommen).

Der Thread bringt doch aber nur etwas bei Vergleichen von ETFs, bei denen es mehrere zur Auswahl gibt auf den gleichen Index. Da ist doch dann klar, dass ich mir vor dem Kauf natürlich u.a. Kriterien auch ansehe, wie die TDs so ungefähr sind. Dann nehme ich natürlich lieber einen, der höchstwahrscheinlich etwas "billiger" ist , WENN MAN EINE AUSWAHL hat.

Der Punkt ist aber doch der, dass man beim ACWI IMI Index keine Auswahl hat. Daher verstehe ich nicht, wie man überhaupt so argumentieren kann.

vor 13 Minuten von DST:

Und ich halte sie für korrekt und dich für mathematisch nicht gerade begabt.

Dein "mathematisch begabt" bringt dir halt wenig, wenn du nicht verstehst, dass man die Mathematik gar nicht auf das Produkt anwenden kann. Das tollste Rechenhirn bringt einem halt nix, wenn man nur einen Apfel vor sich hat und nicht weiß, wie man ihn essen soll.

Share this post


Link to post
flubber
Posted
vor 1 Minute von Peter23:

Du kaufst mE aktuelle ein Produkt nur weil jemand drauf gedruckt hat, dass es eine Birne sei und man kann nun eben nachweisen, dass selbst ein Apfel eher eine Birne ist als das, was Du gekauft hast. Es sagt keiner, dass Du deswegen einen Apfel kaufen sollte sondern nur, dass das Produkt, was Du gekauft hast, genauso ähnlich zu einer Birne ist wie ein Apfel.

Und das stimmt nachweisbar für mein Investment nicht! Hier hab ich ziemlich genau eine Birne.

 

Zufall? Glück? Keine Ahnung! Ist mir rückwirkend aktuell egal, das Ding hat für den mir relevanten Zeitraum getan, was es sollte. (Und ich schau mir auch nicht beliebige Zeiträume an, sonst könnte auch ein ETF auf den DAX besser sein bzgl. TD auf den ACWI IMI als mein heiß geliebter SPDR ACWI IMI :D)

 

Ich geb Dir aber recht, wenn ich die letzten Jahre anschaue ist die TD zu bedenken, aber aus meiner Sicht immer noch im Rahmen. Und wie gesagt, ich sehe keine Alternative. Der Apfel ist es jedenfalls sicher nicht, weil er es gar nicht sein will!

Und ich geb Dir recht, am Anfang fand ich die TD sogar einen Grund dafür in den SPDR zu investieren.

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 5 Minuten von Madame_Q:
vor 19 Minuten von Peter23:

Auf der anderen Seite könntest Du auch anerkennen, dass für viele ETF-Investoren bei der Produktauswahl die TD-Historie ein wichtiges Entscheidungskriterium ist.

Wenn du mal zurückblätterst, dann habe ich das mehrmals sogar so betont.

Siehst Du dann auch die Schlussfolgerung, dass eben diese “viele” den SPDR schlecht finden?

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted
vor 9 Minuten von Peter23:

Du kaufst mE aktuelle ein Produkt nur weil jemand drauf gedruckt hat, dass es eine Birne sei und man kann nun eben nachweisen, dass selbst ein Apfel eher eine Birne ist als das, was Du gekauft hast. Es sagt keiner, dass Du deswegen einen Apfel kaufen sollte sondern nur, dass das Produkt, was Du gekauft hast, genauso ähnlich zu einer Birne ist wie ein Apfel.

Das war tatsächlich original "Peter LUSTIG".:thumbsup:

vor 4 Minuten von Peter23:

Er ist zB ein viel besserer Kauf als teure aktive Fonds,

Er ist z.B. auch ein viel besserer Kauf als alle MSCI WORLD-ETFs, die es gibt finde ich. Erstaunlich oder?

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 2 Minuten von flubber:

Und ich geb Dir recht, am Anfang fand ich die TD sogar einen Grund dafür in den SPDR zu investieren.

Das klingt ein wenig so, als ob Du heute vielleicht auch selbst eine andere Entscheidung treffen würdest. 
 

Insgesamt kann ich aber Deine Haltung durchaus nachvollziehen.

Share this post


Link to post
ofcrs
Posted
vor 9 Minuten von Madame_Q:

Selbst das ist nicht nötig.

Wenn ich ein sagen wir mal "Nicht-WPF-Mitglied bin" und nicht mal genau weiß, was eine TD ist, aber ansonsten verstehe, warum passiv, günstig und breit gestreut eine gute Sache ist, dann kann ich auch den SPDR kaufen, wenn ich zumindest verstehe, dass Small Caps ein zusätzlicher, kleiner Vorteil / eine Chance auf Mehrrendite sein können.

Dann kaufe ich einfach diesen ETF, weil er einfach ist und alles in einem Produkt intus hat. Fertig.

Dann kaufe ich ein Produkt, dass ich nicht kenne/verstehe. - Was völlig okay und in Ordnung sein kein. Abhängig von den Ansprüchen die man an sich und seine Kaufentscheidungen hat. Ich unterstelle aber pauschal, dass jemand der weiß, was Small Caps sind, deren Vor-/Nachteile einschätzen kann, sowie die Vor-/Nachteile des passiven, günstigen investierens kennt, was ne TD ist, oder sich zumindest erkundigt, was Begriffe bedeuten die er/sie nicht kennt.

 

Aber darum geht es hier doch im Grunde: die Ansprüche die hier jeder an sich und sein Portfolio hat, und wie diese offensichtlich sehr weit außeinandergehen.

 

LG

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 2 Minuten von Madame_Q:

Das war tatsächlich original "Peter LUSTIG".:thumbsup:

RIP

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 3 Minuten von ofcrs:

Dann kaufe ich ein Produkt, dass ich nicht kenne/verstehe.

Wieso das?

Verstehe ich ein Produkt nicht, nur weil ich die TD nicht kenne?

Ich wette mit dir, dass du staunen würdest, wie viele ETF-Anleger da draußen nicht mal wissen, was eine Tracking Differenz ist, auf der anderen Seite aber die grundsätzlichen Prinzipien von ETFs durchaus verstehen.

 

Entsprechend ist es nicht schwer, zu verstehen, dass es da einen ETF gibt, der neben großen und mittelgroßen Firmen auch noch kleine mit drin hat. Was soll daran so schwer zu verstehen sein?

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 1 Minute von Madame_Q:

Wieso das?

Verstehe ich ein Produkt nicht, nur weil ich die TD nicht kenne?

Ich persönlich empfinde es als großen Nachteil des ARERO, dass man keine Historie zur TD hat, um nachvollziehen zu können, ob ein Teil der TER durch Wertpapierleihe oder Ähnliches ausgeglichen kann oder ob die tatsächlichen Kosten eher höher sind sowie natürlich ob er den Index gut trackt oder nicht. Früher als er noch ein Swapper war, war mir das egaler, weil ich bei einem Swap ja jemanden habe, der die Indexperformance garantiert (vor Kosten zumindest).

Share this post


Link to post
flubber
Posted
vor 4 Minuten von Peter23:

Das klingt ein wenig so, als ob Du heute vielleicht auch selbst eine andere Entscheidung treffen würdest. 

Möglicherweise - nur faktisch müsste ich dazu meine Meinung zum ACWI IMI ändern, oder würde zum Schluss kommen, dass es derzeit kein geeignetes Produkt dafür gibt.

Faktisch war es damals schon so, das die TER exorbitant hoch im Vergleich zu anderen ETFs auf andere Indizes war. Also wahrscheinlich nein, weil auf einen vernünftigen längeren Zeitraum gerechnet ist die TD immer noch exzellent (Glück?), wenn auch die Volatilität der TD recht hoch ist (nicht gut). 

 

Aber ich bin bei Madame_Q: 1% ins positive (und nur der Teil ärgert mich) - ach ja, was solls wenn es keine Alternative gibt. (Ja ich weiß ich könnte selber was bauen, aber ich bin dann überzeugt, da wäre die TD mit noch mehr Volatilität hinterlegt.)

(Und wie gesagt die TER ist ja auch nicht der Brüller! :P)

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 24 Minuten von tyr:
vor 46 Minuten von DST:
vor 48 Minuten von tyr:
vor 55 Minuten von DST:
vor 56 Minuten von tyr:
vor 4 Stunden von DST:

Der SPDR Anleger sollte darauf ebenfalls verzichten können, denn sie sind aufgrund des hohen Tracking Errors ex ante nicht zu erwarten.

Woher kennst du den Tracking Error der Zukunft?

Ich sprach von erwarten und nicht von kennen.

Auf welcher Basis bildest du den Erwartungswert?

Auf Basis der Vergangenheit.

Was schreibt Vanguard im KIID:

 

Vergangene Wertentwicklung:
1.Ist kein verlässlicher Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung.

Das betrifft die (Index-)Performance und nicht den (ETF-)Tracking-Error.

 

Zitat

Ich halte mich lieber an die Erwartung einer höheren Indexperformance des MSCI ACWI IMI. Die ist gut begründet.

Dir sollte dabei nur bewusst sein, dass der ETF die Indexperformance in einem erwartbaren Toleranzbereich von etwa +-1% p.A. treffen wird.

 

Zitat

Und ich gehe davon aus, dass nach Kosten und nach TD mehr übrig bleibt als beim FTSE AW. Die Annahme ist besser begründet als deine Negativwette auf den zukünftigen TD-Verlauf, für den du keine Anhaltspunkte außer die Vergangenheit hast.

Sie ist nicht besser sondern anders begründet. Die Vergangenheit des Tracking-Errors sagt mehr aus als dir anscheinend lieb ist.

 

Ich wünsche allen Beteiligten hier noch viel Spaß beim engstirnigen Diskutieren von Trivialitäten. Madame Q hingegen wünsche ich zusätzlich noch einen geduldigen Mathematiklehrer, um einfachste Rechnungen nachvollziehen zu können.

Share this post


Link to post
flubber
Posted
vor 3 Minuten von Peter23:

Ich persönlich empfinde es als großen Nachteil des ARERO, dass man keine Historie zur TD hat, um nachvollziehen zu können, ob ein Teil der TER durch Wertpapierleihe oder Ähnliches ausgeglichen kann oder ob die tatsächlichen Kosten eher höher sind sowie natürlich ob er den Index gut trackt oder nicht. Früher als er noch ein Swapper war, war mir das egaler, weil ich bei einem Swap ja jemanden habe, der die Indexperformance garantiert (vor Kosten zumindest).

Ich weiß nicht wer, aber Chemistudent hat doch mal den Index künstlich nachgebildet und die TD vom ARERO zum ARERO-Index berechnet. War auch nicht der Brüller, würdest Du sagen, aber für mich und wohl auch für Madame_Q ausreichend. :rolleyes:

Share this post


Link to post
ofcrs
Posted
vor 7 Minuten von Madame_Q:

Wieso das?

Verstehe ich ein Produkt nicht, nur weil ich die TD nicht kenne?

Ich wette mit dir, dass du staunen würdest, wie viele ETF-Anleger da draußen nicht mal wissen, was eine Tracking Differenz ist, auf der anderen Seite aber die grundsätzlichen Prinzipien von ETFs durchaus verstehen.

 

Entsprechend ist es nicht schwer, zu verstehen, dass es da einen ETF gibt, der neben großen und mittelgroßen Firmen auch noch kleine mit drin hat. Was soll daran so schwer zu verstehen sein?

 

Du hast recht, es gibt mit Sicherheit sehr viele ETF-Anleger die es nicht wissen, aber auch, völlig wertungsfrei, einen anderen Anspruch haben. Das Prinzip eines ETF ist das nachbilden (tracken) eines Index. (Zumindest beim Index ETF). Jemand der das verstanden hat, wird auch verstehen, was die "Nachbildungsdifferenz" ist. - Deshalb unterstelle ich jenen, die TD nicht kennen, in ein Produkt zu investieren, was sie nicht verstehen, sondern es tun, weil es irgendwie klappt. Was ja auch okay ist. Man muss ja nicht alles wissen und tut häufig auch nichts zur Sache. Um ein Auto zu fahren, muss ich es nicht bauen können. Wenn ich mich allerdings frage, warum der Porsche mich jedes mal an der Ampel abzieht, dann sollte ich mich mit den rudimentären Aspekten des Autos beschäftigen. Sollte mir das aber völlig wumpe sein, weil ich nur zur Arbeit fahren will, ist das ja okay. (Der Vergleich mag nicht ganz Rund sein, deutet aber auf den Punkt)

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted
vor 4 Minuten von Peter23:

Ich persönlich empfinde es als großen Nachteil des ARERO, dass man keine Historie zur TD hat, um nachvollziehen zu können, ob ein Teil der TER durch Wertpapierleihe oder Ähnliches ausgeglichen kann oder ob die tatsächlichen Kosten eher höher sind sowie natürlich ob er den Index gut trackt oder nicht. Früher als er noch ein Swapper war, war mir das egaler, weil ich bei einem Swap ja jemanden habe, der die Indexperformance garantiert (vor Kosten zumindest).

Das wundert mich überhaupt nicht und kann ich mit deiner Einstellung völlig verstehen.

 

Es zeigt aber auch diesen unfassbaren Zwang/die Angst vor Kosten, dem nicht nur du unterliegst, sondern mittlerweile sehr viele ETF-Fans hier. Man versteift sich mittlerweile so dermaßen auf jegliche Kosteneinsparung in jedem kleinen Centbereich, dass es IMHO fast schon krankhaft ist.

Share this post


Link to post
flubber
Posted
vor 2 Minuten von DST:

Ich wünsche allen Beteiligten hier noch viel Spaß beim engstirnigen Diskutieren von Trivialitäten.

Genau das meinte ich, wie ich sagte, ich find das echt lustig. :D

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 10 Minuten von DST:
vor 26 Minuten von tyr:
vor 49 Minuten von DST:
vor 50 Minuten von tyr:
vor 57 Minuten von DST:
vor 58 Minuten von tyr:
vor 4 Stunden von DST:

Der SPDR Anleger sollte darauf ebenfalls verzichten können, denn sie sind aufgrund des hohen Tracking Errors ex ante nicht zu erwarten.

Woher kennst du den Tracking Error der Zukunft?

Ich sprach von erwarten und nicht von kennen.

Auf welcher Basis bildest du den Erwartungswert?

Auf Basis der Vergangenheit.

Was schreibt Vanguard im KIID:

 

Vergangene Wertentwicklung:
1.Ist kein verlässlicher Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung.

Das betrifft die (Index-)Performance und nicht den (ETF-)Tracking-Error.

Das betrifft die Fondsperformance, mit dem Index hat das nichts direkt zu tun. In der Fondsperformance ist die TD natürlich mit enthalten. Ich kann jedoch verstehen, dass du nicht wahrhaben willst, dass es keine Verbindung von vergangener TD zu zukünftiger TD gibt, die man mal eben durch einen Blick in das KIID bestimmen kann.

 

Deine Erwartung hat also keinerlei Basis und du spekulierst nur, dass sich ein vergangener Verlauf fortsetzen könnte. Kannst du machen. Würdest du auch Charttechnik bei der TD einsetzen und einen oberen und unteren Widerstand definieren, den die TD durchbrechen muss, inklusive Signale für eine Trendumkehr?

vor 10 Minuten von DST:

Dir sollte dabei nur bewusst sein, dass der ETF die Indexperformance in einem Toleranzbereich von etwa +-1% p.A. treffen wird.

Ahja, jetzt auf einmal doch? Dann hast du ja allen Grund, die Fanguard-Religion aufzugeben. ^_^

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q

 

vor 8 Minuten von DST:

Madame Q hingegen wünsche ich zusätzlich noch einen geduldigen Mathematiklehrer.

Das gebe ich gerne zurück und wünsche dir einen guten Deutsch- u. Interpretationslehrer, der dir hilft, die Konstruktion und Funktionsweise eines Produktes gut zu verstehen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...