Jump to content
moerkman

SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF

Recommended Posts

Captain Picard
Posted
vor einer Stunde von Rendito:

Musst Du Dir aus den entsprechenden Index-Factsheets selbst zusammenfriemeln, anbei das des MSCI ACWI IMI als Ausgangsbasis.

msci-acwi-imi-net.pdf 186 kB · 3 Downloads

Danke dir.

Share this post


Link to post
Bolanger
Posted

Mich würde mal interessieren, was dieser Fonds tatsächlich bringen soll. Der Index spiegelt die Wertentwicklung von 9000 Aktien wieder. Im ETF findet man hingegen nur etwa 1500 Titel. Da hat der entsprechende SPDR ACWI ohne IMI mit 2300 Titeln ja schon mehr Titel.

 

Klar, wir landen dabei wieder bei der Frage des optimierten Samplings. Nur wie findet man genau 1500 Titel aus den 9000 heraus, die wirklich repräsentativ für den Index sind? da hat man mit 2300 Titel des "nicht-IMI" ETFs eigentlich schon bessere Chancen.

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 16 Minuten von Bolanger:

Mich würde mal interessieren, was dieser Fonds tatsächlich bringen soll. Der Index spiegelt die Wertentwicklung von 9000 Aktien wieder. Im ETF findet man hingegen nur etwa 1500 Titel.

Wie oft soll dieser Irrtum noch wiederholt werden?

 

Gegenfrage: wäre es nicht erheblich billiger, wenn maximal 500 Positionen im Fonds physisch gehalten werden? Vor einigen Jahren waren damalige Comstage ETF in diesem Forum schwer angesagt. Diese swap ETF hatten einen Wertpapierkorb von oft 25 europäischen large caps. Das war mir damals etwas wenig, die meisten hier hat es nicht gestört. Man könnte noch weiter gehen. 500 Positionen sind viel zu teuer, 100 liquide Positionen sollten reichen.

 

Nun kommt seit 2016 immer wieder ein Argument gegen den SPDR MSCI ACWI hoch, in dem der Fonds als fragwürdig angesehen wird, weil er tatsächlich nicht 9.000 Aktien hält. Warum bitte sollte der Fonds das tun? Warum sollen künstlich EM SC Positionen physisch gehalten werden?

 

Ich habe jedes Mal den Eindruck, dass das grundsätzliche Anlageziel und die Anlagepolitik von Indexfonds nicht verstanden wurde, wenn dieses alte und falsche Argument erneut aufgewärmt wird.

Share this post


Link to post
Synthomesc_alt
Posted · Edited by Synthomesc
vor 4 Stunden von Madame_Q:

Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber warum dann nicht z.B. aus diesen ETFs:

 

Ishares MSCI WORLD 

Ishares EM IMI

Ishares WORLD SMALL CAP

 

Ist doch billiger, sofern man eh Eigenbau machen will.

....und ich behaupte das man damit den MSCI ACWI IMI locker schlagen kann!


Ich verstehe den Hype um den ACWI IMI nicht wirklich!


Wenn Jemand ein ETF haben möchte der alles abdeckt, sich null darum kümmern möchte, nach 20 Jahren mal ins Depot schaut, dann ist das mit Sicherheit die eierlegende Wollmilchsau....

Habe den auch meiner Frau vorgeschlagen ;)


Nur wer hier regelmäßig unterwegs ist der ist so nicht drauf!

Daher siehe den 1. Satz ....man wird höchtswahrscheinlich immer , wenn man aktiv selbst agiert, den Kollegen schlagen.....

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 13 Minuten von Bolanger:

da hat man mit 2300 Titel des "nicht-IMI" ETFs eigentlich schon bessere Chancen.

Bleibt falsch und die Wiederholung macht es nicht richtiger.

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 7 Minuten von Synthomesc:

....und ich behaupte das man damit den MSCI ACWI IMI locker schlagen kann!
Ich verstehe den Hype um den ACWI IMI nicht wirklich!

+1

Share this post


Link to post
Gast231208
Posted · Edited by pillendreher
vor 5 Stunden von Madame_Q:

Ich erlaube mir mal, dieses wie ich finde gute Video hier einzustellen, denn es passt doch auch recht gut zum Thema:

 

 

 

vor einer Stunde von Synthomesc:

Danke, gutes Video und die Aussage ist vollkommen richtig!
Nur ziehst du da auch ein Nutzen raus?
Weil eben diesen Fehler hast du immer und immer wieder gemacht!
 

Warum auch nicht, manchmal ist the simply the best....
Ist aber schon ne Weile her, gilt das heute auch noch für dich?

...ist der Schlüssel zum Erfolg!
Beileibe das schwierigste an dem ganzen Unternehmen....

 

vor 14 Minuten von Synthomesc:
Zitat

 

Ishares MSCI WORLD 

Ishares EM IMI

Ishares WORLD SMALL CAP

 

...und ich behaupte das man damit den MSCI ACWI IMI locker schlagen kann!


Ich verstehe den Hype um den ACWI IMI nicht wirklich!


Wenn Jemand ein ETF haben möchte der alles abdeckt, sich null darum kümmern möchte, nach 20 Jahren mal ins Depot schaut, dann ist das mit Sicherheit die eierlegende Wollmilchsau....

Habe den auch meiner Frau vorgeschlagen ;)


Nur wer hier regelmäßig unterwegs ist der ist so nicht drauf!

Daher siehe den 1. Satz ....man wird höchtswahrscheinlich immer , wenn man aktiv selbst agiert, den Kollegen schlagen.....

 

Ähm - räusper, hüstel 

Share this post


Link to post
Rendito
Posted
vor 20 Minuten von Bolanger:

Mich würde mal interessieren, was dieser Fonds tatsächlich bringen soll. Der Index spiegelt die Wertentwicklung von 9000 Aktien wieder. Im ETF findet man hingegen nur etwa 1500 Titel. Da hat der entsprechende SPDR ACWI ohne IMI mit 2300 Titeln ja schon mehr Titel.

 

Klar, wir landen dabei wieder bei der Frage des optimierten Samplings. Nur wie findet man genau 1500 Titel aus den 9000 heraus, die wirklich repräsentativ für den Index sind? da hat man mit 2300 Titel des "nicht-IMI" ETFs eigentlich schon bessere Chancen.

Tatsächlich ist es gar nicht so wichtig, ob der ETF wirklich alle (oder annähernd alle) Aktien des zugrundeliegenden Index hält. Der ETF nimmt ja nicht irgendwelche mehr oder weniger repräsentative Titel aus dem Index, sondern einfach die jeweils größten nach MCap. Nach den Gesetzen der Statistik deckt er damit die Indexentwicklung generell ziemlich gut ab, solange die Abdeckungsquote nicht zu gering wird (der SPDR ACWI IMI konkret hat damit offensichtlich ein Problem). Bedenke auch, dass der Kauf aller (oder annähernd aller) Index-Aktien einen Kostenfaktor für den ETF darstellt (Transaktionskosten), den man gegen die mathematisch vollständigere Abdeckung gegenrechnen muss. Persönlich kann ich mit optimiertem Sampling gut leben und bevorzuge in vielen Fällen sogar Swap-ETF, die überhaupt keine Index-Aktien halten.

 

Share this post


Link to post
Peter23
Posted · Edited by Peter23
vor 31 Minuten von Bolanger:

Nur wie findet man genau 1500 Titel aus den 9000 heraus, die wirklich repräsentativ für den Index sind?

Es ist offenbar tatsächlich nicht so einfach den Index damit zuverlässig zu tracken. Daher schwankt die TD auch viel stärker als bei ETFs die einen größeren Anteil der Aktien des jeweiligen Index halten (oder auf Swaps setzen).

Share this post


Link to post
tyr
Posted

 

vor 2 Minuten von Peter23:
vor 31 Minuten von Bolanger:

Nur wie findet man genau 1500 Titel aus den 9000 heraus, die wirklich repräsentativ für den Index sind?

Das ist tatsächlich nicht so einfach den Index damit zuverlässig zu tracken. Daher schwankt die TD auch viel stärker als bei ETFs die einen größeren Anteil der Aktien des jeweiligen Index halten (oder auf Swaps setzen).

Beweise für deine steile These?

 

Zumal du dir in deiner Behauptung noch widersprichst.

vor 4 Minuten von Rendito:

der SPDR ACWI IMI konkret hat damit offensichtlich ein Problem

Welches Problem? Das Problem, dass er 2 Prozentpunkte in den letzten 12 Monaten mehr Performance erzielte als der Vanguard FTSE AW und du neidisch bist?

Share this post


Link to post
Peter23
Posted · Edited by Peter23
vor 11 Minuten von Rendito:

Der ETF nimmt ja nicht irgendwelche mehr oder weniger repräsentative Titel aus dem Index, sondern einfach die jeweils größten nach MCap.

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das stimmt sonst hättest Du ja immer einen Size-Factor-Tilt (hin zu large) drin und der SPDR hätte gar keine Mid und Small Caps drin.
 

Stattdessen versucht er eben durch Optimized Sampling einen repräsentativen Anteil an großen, mittleren und kleinen Aktien zu halten, um möglichst gut den Index zu replizieren.

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 3 Minuten von Peter23:

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das stimmt sonst hättest Du ja immer einen Size-Factor-Tilt (hin zu large) drin und der SPDR hätte gar keine Mid und Small Caps drin.

Du hast immer noch nicht begriffen, dass der Index nachgebildet wird und was das bedeutet.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted
vor 25 Minuten von tyr:

Ich habe jedes Mal den Eindruck, dass das grundsätzliche Anlageziel und die Anlagepolitik von Indexfonds nicht verstanden wurde, wenn dieses alte und falsche Argument erneut aufgewärmt wird

Geht mir genauso.

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 18 Minuten von Rendito:

solange die Abdeckungsquote nicht zu gering wird (der SPDR ACWI IMI konkret hat damit offensichtlich ein Problem)

In der Tat, die Abdeckungsquote ist viel zu hoch, über 1.500 Aktien.

 

Nehmen wir mal die 10 kleinsten Positionen:

Zitat

INE009A01021    6205122    Infosys Limited    INR    225    0.001192    India    1355.550    Information Technology    It Services
BRITUBACNPR1    B037HR3    Itau Unibanco Holding SA Pfd    BRL    716    0.001057    Brazil    27.320    Financials    Banks
US8317541063    BMYGG87    Smith & Wesson Brands Inc.    USD    200    0.001024    United States    17.695    Consumer Discretionary    Leisure Products
FI4000297767    BYZF9J9    Nordea Bank Abp    SEK    327    0.001002    Sweden    88.580    Financials    Banks
INE090A01021    BSZ2BY7    ICICI Bank Limited    INR    404    0.000981    India    621.250    Financials    Banks
Unassigned    Unassigned    SCIENTEX BHD EQUITY WARRANT    MYR    6980    0.000680    Malaysia    1.380    Unassigned    Unassigned
BRBBDCACNPR8    B00FM53    Banco Bradesco SA Pfd    BRL    445    0.000572    Brazil    23.770    Financials    Banks
GB00BRS65X63    BRS65X6    Indivior PLC    GBP    477    0.000275    United Kingdom    1.429    Health Care    Pharmaceuticals
FI4000297767    BFM0SV9    Nordea Bank Abp    EUR    80    0.000245    Finland    8.723    Financials    Banks
KYG1809X1016    BYQHQT3    MH Development Limited    HKD    14000    0.000010    China    0.020    Information Technology    Electronic Equipment Instruments & Components

Die zehn Positionen haben zusammen ein Gewicht von 0,008234%. Bitte erkläre, warum es sinnvoller sein soll, so viele Positionen zu halten und warum du dafür plädierst, noch kleinere Positionen zu halten. Ich sehe es genau anders herum: diese kleinen Positionen kosten nur Geld und sind für die Fondsperformance überflüssig. Weniger wäre mehr.

 

Ist es überhaupt mathematisch möglich, alle 9.000 Positionen zu halten? Ich hatte das schonmal vorgerechnet, dass dies nicht möglich ist. @Peter23 scheint das vergessen zu haben und möchte aus Scharmützelgründen nochmal diesen Unsinn wieder aufwärmen.

Share this post


Link to post
Peter23
Posted

Ein Autofahrer hört ausm Radio: "Ein Geisterfahrer auf der A7!" Sagt der Fahrer: "Was? Einer? Hundert!"

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 3 Minuten von Peter23:

Ein Autofahrer hört ausm Radio: "Ein Geisterfahrer auf der A7!" Sagt der Fahrer: "Was? Einer? Hundert!"

Du bist der Geisterfahrer, der es nicht einsehen kann und alte falsche längst widerlegte Argumente immer wieder neu aufwärmt, weil du das KIID und Grundlagen nicht verstehen willst. Soll ich eine Liste erstellen, in der du dich hier immer wieder im Kreis drehst?

 

Und auch schön zu sehen: wenn die sachlichen Argumente dich erdrücken wechselst du auf Polemik. Willst du Louis de Funès nochmal sehen?

Share this post


Link to post
Peter23
Posted · Edited by Peter23
vor 16 Minuten von tyr:

Ist es überhaupt mathematisch möglich, alle 9.000 Positionen zu halten? Ich hatte das schonmal vorgerechnet, dass dies nicht möglich ist. @Peter23 scheint das vergessen zu haben und möchte aus Scharmützelgründen nochmal diesen Unsinn wieder aufwärmen.

Falsch! Natürlich ist es „mathematisch möglich“:

https://institutional.vanguard.com/iippdf/pdfs/FS3141R.pdf

und natürlich ist es auch sinnvoll, um den Index besser zu tracken, aber eben auch nur, wenn der ETF groß (Volumen) genug ist. Deshalb ist es für den SPDR natürlich auch tatsächlich nicht sinnvoll mehr als 1500 Aktien zu halten. Als er noch kleiner war hatte er sogar nur 900. die Anzahl der Aktien im SPDR wächst mit dem Volumen des Investitionskapitals. Das Tracking wird dann vermutlich auch besser.

vor 29 Minuten von tyr:

Das Problem, dass er 2 Prozentpunkte in den letzten 12 Monaten mehr Performance erzielte als der Vanguard FTSE AW

Falsch!

88CDE74D-9282-4F4A-8A89-397B863F2DD3.thumb.jpeg.b6c2898f205720fddd2f367bcb5cc65a.jpeg
 

 

 

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 42 Minuten von Synthomesc:

man wird höchtswahrscheinlich immer , wenn man aktiv selbst agiert, den Kollegen schlagen.....

Genau das Gegenteil ist der Fall nach der Finanzwissenschaft. Je länger du den Zeitraum wählst, desto mehr wirst du nach Kosten, nach Steuern und natürlich nach Aufwand eine Underperformance mit aktiver Anlage erzielen.

 

Nun haben wir neben dem falschen Argument von der angeblichen Mogelpackung, die keine 9.000 Aktien physisch hält auch noch die ebenso schnell widerlegte alte aktiv-passiv-Diskussion hier.

 

Warum nicht noch Einzelaktien wie Tesla dem Fonds gegenüber stellen, oder spekulative Kryptowährungen? Bitte nicht so langweilig.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 25 Minuten von tyr:

Die zehn Positionen haben zusammen ein Gewicht von 0,008234%. Bitte erkläre, warum es sinnvoller sein soll, so viele Positionen zu halten und warum du dafür plädierst, noch kleinere Positionen zu halten. Ich sehe es genau anders herum: diese kleinen Positionen kosten nur Geld und sind für die Fondsperformance überflüssig. Weniger wäre mehr.

:thumbsup:

Danke für diese Zahlen, welche die meisten vermutlich so nicht mal wissen.

Aber gib es auf - es hat keinen Sinn, weil das Ziel und der Grundansatz einiger hier einfach komplett anders ist.

Wenn das Ziel z.B. ist, die Performance eines weltweiten Index mitzunehmen auf Sicht von sagen wir mal 15 Jahren, dann wäre es mir (und offenbar auch dir) egal, ob ich das mit einer absolut exakten Nachbildung des Index (TD=0) erreiche oder mit einer leichten Volatilität um diese Indexentwicklung herum. Am Ende kommt das gleiche heraus.

Wichtig ist nur, dass man keinen teuren, aktiven Fonds mit Market Timing und 2% TER hat. Der Rest ist Hobby für die, die täglich in ihr Depot schauen und verfolgen, ob ihr Portfolio 0,001% oder 0,002% vom Vergleichsindex abweichen.

 

vor 51 Minuten von Peter23:
vor 58 Minuten von Synthomesc:

....und ich behaupte das man damit den MSCI ACWI IMI locker schlagen kann!
Ich verstehe den Hype um den ACWI IMI nicht wirklich!

+1

Vorsicht. Könnte ja sein, dass der SPDR ACWI IMI (den meintet ihr und nicht den Index oder:D) wieder um 2% schwankt mit seiner volatilen TD und dann besser ist als der Index (so war es ja auch immer mal wieder und dieses Jahr ist es bisher auch so) - dann wird das etwas schwer mit dem "locker schlagen", wenn ihr euch selbst nicht zufällig verrechnet mit ihren Gewichtungen und dann auch zufällig besser weg kommt als der Index.:w00t:

 

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 6 Minuten von Peter23:

Falsch! Natürlich ist es „mathematisch möglich“:

Falsch. Hier kein Thema.

 

Das Thema hier ist: SPDR MSCI ACWI IMI. Bitte erkläre, wie du bei Fondsvolumen 333,01  Mio. USD   (Stand: 31.03.2021) die 9.000 Aktien vollständig im Fonds halten kannst und wie das kostengünstig bezahlbar sein soll.

 

Du weißt es ja anscheinend:

vor 37 Minuten von Peter23:
vor einer Stunde von Bolanger:

Nur wie findet man genau 1500 Titel aus den 9000 heraus, die wirklich repräsentativ für den Index sind?

Es ist offenbar tatsächlich nicht so einfach den Index damit zuverlässig zu tracken. Daher schwankt die TD auch viel stärker als bei ETFs die einen größeren Anteil der Aktien des jeweiligen Index halten (oder auf Swaps setzen).

Wo sind denn deine Quellen und Belege für das "daher"?

 

Und nein, primitive Polemik ist keine Antwort.

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 1 Minute von Madame_Q:

Wichtig ist nur, dass man keinen teuren, aktiven Fonds mit Market Timing und 2% TER hat. Der Rest ist Hobby für die, die täglich in ihr Depot schauen und verfolgen, ob ihr Portfolio 0,001% oder 0,002% vom Vergleichsindex abweichen.

Stimmt!

vor 1 Minute von Madame_Q:

Vorsicht. Könnte ja sein, dass der SPDR ACWI IMI (den meintet ihr und nicht den Index oder:D) wieder um 2% schwankt mit seiner volatilen TD und dann wieder besser ist als der Index (so war es ja auch immer mal wieder und dieses Jahr ist es bisher auch so) - dann wird das schwer was mit dem "locker schlagen", wenn ihr euch selbst nicht selbst zufällig verrechnet mit ihren Gewichtungen und dann auch zufällig besser weg kommt als der Index.:w00t:

Guter Hinweis. Ich meinte „locker schlagen“ im Sinne von näher am Index dran sein.
 

Der großen Vorteil am SPDR ACWI IMI ist, dass er die einzige 1-ETF-Lösung ist, die im Erwartungswert die Rendite des MSCI World ACWI IMI liefert. Manchen ist eben nur die Schwankung der TD zu hoch und anderen ist diese Schwankung egal. Ich denke soweit sind wir beide uns doch einig, oder?

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q
vor 13 Minuten von Peter23:
vor 20 Minuten von Madame_Q:

Wichtig ist nur, dass man keinen teuren, aktiven Fonds mit Market Timing und 2% TER hat. Der Rest ist Hobby für die, die täglich in ihr Depot schauen und verfolgen, ob ihr Portfolio 0,001% oder 0,002% vom Vergleichsindex abweichen.

Stimmt!

Na also und dann belassen wir es doch dabei, dass es hier kein besser oder schlechter und kein falsch oder richtig gibt.

Es ist Geschmackssache, auf was man wert liegt. Ich habe den SPDR nicht, kann aber sehr verstehen, dass er für viele doch eine gute Sache ist und diese Besitzer die schwankende TD nicht als Nachteil sehen, solange sie eben nicht dauerhaft nachteilig ist. Letzteres ist doch der Punkt! Würde der ETF dauerhaft deutlich schlechter laufen als sein Index und damit auch schlechter als andere World-Indizes, dann hätte er in der Praxis wenig Sinn, weil sein Small-Cap-Effekt verpuffen würde. Solange die schwankende TD aber sogar auch mal Vorteil ist und im Schnitt über längere Zeit passt, weil der ETF einfach mal die Performance des Index liefert, reicht das doch locker aus. Man bekommt doch keine Bonuspunkte für Jahre in denen ein ETF seinen Index zu 100% genau getroffen hat. :rolleyes:

Wie gesagt - wäre die TD so unfassbar wichtig, dürften Anleger keinerlei Produkte kaufen, welche keine TD bereitstellen zum Vergleich. :dumb: Das wären nicht wenige Produkte.

vor 13 Minuten von Peter23:

Ich meinte „locker schlagen“ im Sinne von näher am Index dran sein.

Dich hab ich schon verstanden. Bei dem Herrn im Zitat (den ich auf "ignore" habe) bin ich mir nicht sicher, aber da blickt man eh nicht mehr so recht durch, wie auch @pillendreher bemerkt hat.

 

vor 13 Minuten von Peter23:

Manchen ist eben nur die Schwankung der TD zu hoch und anderen ist diese Schwankung egal. Ich denke soweit sind wir beide uns doch einig, oder?

:thumbsup:

Share this post


Link to post
Rendito
Posted · Edited by Rendito
doppelt

Kleiner Tip an @tyrunter Freunden: in Deinem wütenden Geifer solltest Du immer noch beachten, wer was geschrieben hat. Oder glaubst Du, dass @Peter23 und ich die gleiche Person sind?

 

grafik.png

Share this post


Link to post
Peter23
Posted
vor 11 Minuten von Madame_Q:

Na also und dann belassen wir es doch dabei, dass es hier kein besser oder schlechter und kein falsch oder richtig gibt.

:thumbsup: Du wirst Dich ja daran erinnern, dass ich auch schon des Öfteren gesagt habe, dass ich der SPDR ein gutes Produkt ist. Es geht mir nur darum, eben klar zu stellen, dass er auch Schwächen hat bzw. Vor- und Nachteile gleichermaßen aufzuzeigen (sowie falsche Aussagen richtig zu stellen).

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted

Alles gut.

:prost:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...