DAX plus MDAX - onvista-Analysen plus Technische Analyse

   11 members have voted

  1. 1. DAX plus MDAX - onvista-Analysen plus Technische Analyse

    • Wird erfolgreich sein
      0
    • Wird nicht erfolgreich sein
  2. 2. Wäre eine Auswahl aus MDAX und SDAX besser geeignet?


Please sign in or register to vote in this poll.

Posted · Edited by thommie2

Stockpicking aus DAX plus MDAX aus onvista-Analysen mit Techischer Analyse:

 

Hat das schon mal jemand probiert?

 

Ziel ist möglichst wenig Zeit für die Investitions-Entscheidung aufzuwenden.

 

Die Strategie ist wie folgt:

 

Das Depot besteht aus Werten des DAX und MDAX

 

die Entscheidung ueber Kauf und Verkauf wird aus den FUNDAMENTALEN Analysten-Empfehlungen die auf der Webseite "Onvista.de" zu finden sind abgeleitet.

Zeigt der OnVista Analyzer (1 Monat) auf BUY, so ist dies ein Kaufsignal

Zeigt der OnVista Analyzer (1 Monat) auf HOLD, so ist dies ein Reduzier-Signal auf 50%

Zeigt der OnVista Analyzer (1 Monat) auf HOLD, so ist dies ein Alles-Verkaufsignal wenn es zusätzlich eine Verkaufsempfehlung gibt.

Zeigt der OnVista Analyzer (1 Monat) auf SELL, so ist dies ein Alles-Verkaufsignal

 

Zusätzlich soll die technische Analyse soll das "Bauchgefuehl" der Investorengemeinde berücksichtigen.

Den Fundamentalen Signalen wird nur dann gefolgt, wenn die Technische Analyse für den Zeitraum etwa eines Monats in die gleiche Richtung weist.

Ein "Neutral" wird ignoriert

 

Ist das eine Strategie mit der man eine bessere Performance als der Index erreichen kann?

Share this post


Link to post

Posted

nein

Share this post


Link to post

Posted

Ist das eine Erfolgsversprechende Strategie?

Nein

Share this post


Link to post

Posted

Oh, warum nicht?

 

Sind denn die Analysen auf Onvista wirklich alle Müll?

 

Oder sollte ich die Sache umdrehen:

 

Alles verkaufen was ein Strong Buy hat,

und alles kaufen was ein Strong Sell hat?

 

Auf Onvista werden Analysen von mehreren Banken gezeigt.

Ist es nicht so dass ein Unternehmen immer nur von einer Bank betreut wird, und man deshalb den anderen Banken glauben schenken kann?

Share this post


Link to post

Posted · Edited by magicw

Am besten baust du dir mal auf myOnvista ein Musterdepot anhand deiner Handelsstrategie zusammen und berichtest in 6-12 Monaten mal wo du rausgekommen bist damit.

 

Und, falls wir dann nix mehr lesen von dir, dann hatten Laser und chaosmaker wohl Recht^^

Share this post


Link to post

Posted

Am besten baust du dir mal auf myOnvista ein Musterdepot anhand deiner Handelsstrategie zusammen und berichtest in 6-12 Monaten mal wo du raus gekommen bist damit.

 

Und, falls wir dann nix mehr lesen von dir, dann hatten Laser und chaosmaker wohl Recht^^

 

Ok, ich hab das Musterdepot schon als Wikifolio erstellt.

Ich werde dir dann in 6 Monaten mitteilen wo es steht.

 

Mittlerweile habe ich das Anlageziel auf "besser als der Index" geändert.

Das sollte doch möglich sein, zumindest mit 50% Wahrscheinlichkeit.

 

Oder? Wo ist dann der Denkfehler?

Share this post


Link to post

Posted

Mittlerweile habe ich das Anlageziel auf "besser als der Index" geändert.

Das sollte doch möglich sein, zumindest mit 50% Wahrscheinlichkeit.

 

Oder? Wo ist dann der Denkfehler?

Bei den Kosten.

Share this post


Link to post

Posted

Am besten baust du dir mal auf myOnvista ein Musterdepot anhand deiner Handelsstrategie zusammen und berichtest in 6-12 Monaten mal wo du raus gekommen bist damit.

 

Und, falls wir dann nix mehr lesen von dir, dann hatten Laser und chaosmaker wohl Recht^^

 

Ok, ich hab das Musterdepot schon als Wikifolio erstellt.

Ich werde dir dann in 6 Monaten mitteilen wo es steht.

 

Mittlerweile habe ich das Anlageziel auf "besser als der Index" geändert.

Das sollte doch möglich sein, zumindest mit 50% Wahrscheinlichkeit.

 

Oder? Wo ist dann der Denkfehler?

 

Unter anderem bei den 50%... Kann sein, muss aber nicht...

 

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

Share this post


Link to post

Posted

DAX (30) und MDAX (50) beinhalten 80 Werte.

 

Musterfall 1:

Alle Werte sind auf SELL, dein Depot enthält keine somit keine Werte. Wenn jetzt ein Wert auf BUY springt, wieviel (in Prozent deines Portfolios) kaufst du von diesem Wert.

 

Musterfall 2:

Du bist mit deinem Portfolio zu 100% investiert. Jetzt springt ein weiterer Wert auf BUY, was machst du?

Share this post


Link to post

Posted

DAX (30) und MDAX (50) beinhalten 80 Werte.

--> es werden ja wohl nicht alle 80 Werte gleichzeitig ein starkes "BUY" haben.

 

Musterfall 1:

Alle Werte sind auf SELL, dein Depot enthält keine somit keine Werte. Wenn jetzt ein Wert auf BUY springt, wieviel (in Prozent deines Portfolios) kaufst du von diesem Wert.

 

Im Moment wird ein HOLD als schwaches SELL betrachted, da im Moment und in der Vergangenheit die Analysten immer etwas sehr optimistisch gestimmt waren.

Wenn jetzt wirklich alle Werte auf SELL stehen muss wohl wirklich eine extrem "Dunkle Wolke" am Horizont haengen.

Dann mag es wirklich besser sein 100% in Liquidität zu halten.

Hält der extrem Pessimismus zu lange an, dann muss man halt ein schwaches SELL als Kaufsignal bewerten.

 

Generell, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass so ein Fall eintritt. Vermutlich, kurz vor dem Weltenuntergang. Und dann ist wirklich alles egal.

Wenn der kleine Weltenuntergang kommt, sollte man vielleicht eh alles in Gold investieren. Ist das nicht die übliche Empfehlung für solche Szenarios?

----------------------------------

Musterfall 2:

Du bist mit deinem Portfolio zu 100% investiert. Jetzt springt ein weiterer Wert auf BUY, was machst du?

 

Von den Werten die ein nicht ganz so starkes BUY haben einige verkaufen, über mehrere Werte verteilt. (Wenn der fragliche Wert ein wirklich starkes BUY hat)

 

(Dieser Fall ist wirklich wahrscheinlich, danke für den Hinweis.)

 

Mittlerweile habe ich das Anlageziel auf "besser als der Index" geändert.

Das sollte doch möglich sein, zumindest mit 50% Wahrscheinlichkeit.

 

Oder? Wo ist dann der Denkfehler?

Bei den Kosten.

 

Geplant ist das Depot alle 3-4 Wochen zu pflegen.

Ändern sich die Analysten-Empfehlungen so schnell, dass man dann jedesmal 3-4 Werte umschichten muss?

Share this post


Link to post

Posted

Musterfall 2:

Du bist mit deinem Portfolio zu 100% investiert. Jetzt springt ein weiterer Wert auf BUY, was machst du?

 

Von den Werten die ein nicht ganz so starkes BUY haben einige verkaufen, über mehrere Werte verteilt. (Wenn der fragliche Wert ein wirklich starkes BUY hat)

(Dieser Fall ist wirklich wahrscheinlich, danke für den Hinweis.)

 

Geplant ist das Depot alle 3-4 Wochen zu pflegen.

Ändern sich die Analysten-Empfehlungen so schnell, dass man dann jedesmal 3-4 Werte umschichten muss?

Danke, mir reicht und ich verabschiede mich.

 

 

Share this post


Link to post

Posted

DAX (30) und MDAX (50) beinhalten 80 Werte.

--> es werden ja wohl nicht alle 80 Werte gleichzeitig ein starkes "BUY" haben.

 

Laut deiner Definition gibt es doch nur eine Signal, welches einen Kauf ("BUY") triggert. Was sind starke / mittelmäßige / schwache Kaufsignale?

 

Musterfall 1:

Alle Werte sind auf SELL, dein Depot enthält keine somit keine Werte. Wenn jetzt ein Wert auf BUY springt, wieviel (in Prozent deines Portfolios) kaufst du von diesem Wert.

 

[...]

Wenn jetzt wirklich alle Werte auf SELL stehen muss wohl wirklich eine extrem "Dunkle Wolke" am Horizont haengen.

Dann mag es wirklich besser sein 100% in Liquidität zu halten.

Hält der extrem Pessimismus zu lange an, dann muss man halt ein schwaches SELL als Kaufsignal bewerten.

Eigentlich ging es mir um den zweiten Satz. (Die Frage ohne Fragezeichen ;-)

 

Generell, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit dass so ein Fall eintritt. Vermutlich, kurz vor dem Weltenuntergang. Und dann ist wirklich alles egal.

Wenn der kleine Weltenuntergang kommt, sollte man vielleicht eh alles in Gold investieren. Ist das nicht die übliche Empfehlung für solche Szenarios?

Wo kommt dieser Aspekt in deiner "Strategie" vor?

Sind russische Anleihen bei einem Weltuntergang nicht besser?

Share this post


Link to post

Posted

Sind russische Anleihen bei einem Weltuntergang nicht besser?

 

Ist Russland nicht Teil der Welt?

Share this post


Link to post

Posted

Mittlerweile habe ich das Anlageziel auf "besser als der Index" geändert.

Das sollte doch möglich sein, zumindest mit 50% Wahrscheinlichkeit.

 

Oder? Wo ist dann der Denkfehler?

Bei den Kosten.

 

Das Depot ist ein "Wikifolio". Da treten keine Trade-Kosten auf.

Bei einem normalen Depot, wenn man einen billig-Broker benutzt, wie Degiro, waere das denkbar?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now