Domme's ETF Portfolio

Posted

Hallo zusammen,

 

zunächst mal ein großes Danke an Alle Mitwirkenden hier im Forum. Da kommt schon einiges an Wissen zusammen und hat mir schon ein paar Lichtblicke verschafft! :)

 

Nun zu mir:

Ich bin 29 Jahre alt und möchte mich "auf eigene Faust" um meine Altersvorsorge kümmern. Ich arbeite nun schon seit 6 Jahren bei meinem Arbeitgeber mit der Chance dort ab 2018 einen Karrieresprung erfolgreich zu meistern.

Deshalb will ich nun anfangen (ich weiß, es ist spät, aber bestimmt nicht zu spät) in ETF's zu investieren.

Mein Broker ist die comdirect und ich würde gerne nach der "keep it simple" Methode investieren, d.h. steuereinfache und vorzugsweise ausschüttende (wegen dem noch lange nicht ausgeschöpften Freibetrag) ETF's in mein Portfolio übernehmen.

 

In Anlehnung eines Threads habe ich mich zur 3-ETF's Strategie "entschieden". Folgende ETF's sollen per Sparplan bespart werden:

- DE0002635307 SHARES STOXX EUROPE 600 (DE) (20%)

- LU0480132876 UBS ETF -​ MSCI EMERGING MARKETS UCITS ETF (USD) A-​DIS (30%)

- LU0340285161 UBS ETF -​ MSCI WORLD UCITS ETF (USD) A-​DIS (50%)



Die monatliche Sparrate soll 200€ betragen, 100€ gehen auf ein Tagesgeldkonto (wo bereits 5.000€ Guthaben vorhanden ist).



Ich möchte es als Einsteiger so einfach wie möglich haben und mit den ausgeschütteten Erträgen rebalancen (ggf. noch etwas dazu packen falls es nicht aufgeht).



Nun ist die Frage ob ich mit den o.g. ETF's alles "richtig" mache in Anbetracht des Steuerstatus um so unnötige Kosten vermeiden kann. Nach meinen Recherchen sollten alle drei genannten Steuereinfach ausschüttend sein.



Ich bin für jegliche Anregungen, Kritik und sonstiges sehr dankbar und bin sehr froh, mich bei wirklich unabhängigen Tippgebern zu befinden!



Danke!



Grüße

Domme

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

... habe ich mich zur 3-ETF's Strategie "entschieden".

Was sollen uns die Anführungszeichen sagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was soll uns der Apostroph sagen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hallo zusammen,

 

zunächst mal ein großes Danke an Alle Mitwirkenden hier im Forum. Da kommt schon einiges an Wissen zusammen und hat mir schon ein paar Lichtblicke verschafft! :)

 

Nun zu mir:

Ich bin 29 Jahre alt und möchte mich "auf eigene Faust" um meine Altersvorsorge kümmern. Ich arbeite nun schon seit 6 Jahren bei meinem Arbeitgeber mit der Chance dort ab 2018 einen Karrieresprung erfolgreich zu meistern.

Deshalb will ich nun anfangen (ich weiß, es ist spät, aber bestimmt nicht zu spät) in ETF's zu investieren.

Mein Broker ist die comdirect und ich würde gerne nach der "keep it simple" Methode investieren, d.h. steuereinfache und vorzugsweise ausschüttende (wegen dem noch lange nicht ausgeschöpften Freibetrag) ETF's in mein Portfolio übernehmen.

 

In Anlehnung eines Threads habe ich mich zur 3-ETF's Strategie "entschieden". Folgende ETF's sollen per Sparplan bespart werden:

- DE0002635307 SHARES STOXX EUROPE 600 (DE) (20%)

- LU0480132876 UBS ETF -​ MSCI EMERGING MARKETS UCITS ETF (USD) A-​DIS (30%)

- LU0340285161 UBS ETF -​ MSCI WORLD UCITS ETF (USD) A-​DIS (50%)

Die monatliche Sparrate soll 200€ betragen, 100€ gehen auf ein Tagesgeldkonto (wo bereits 5.000€ Guthaben vorhanden ist).

Ich möchte es als Einsteiger so einfach wie möglich haben und mit den ausgeschütteten Erträgen rebalancen (ggf. noch etwas dazu packen falls es nicht aufgeht).

Nun ist die Frage ob ich mit den o.g. ETF's alles "richtig" mache in Anbetracht des Steuerstatus um so unnötige Kosten vermeiden kann. Nach meinen Recherchen sollten alle drei genannten Steuereinfach ausschüttend sein.

Ich bin für jegliche Anregungen, Kritik und sonstiges sehr dankbar und bin sehr froh, mich bei wirklich unabhängigen Tippgebern zu befinden!

Danke!

Grüße

Domme

 

 

Servus Domme,

 

das schaut soweit ganz gut aus, nur ist der "LU0480132876 UBS ETF -​ MSCI EMERGING MARKETS UCITS ETF (USD) A-​DIS (30%)" nicht sparplanfähig.

Ich würde mich somit für den " A0HGWC IS MSCI EM U.ETF USD D" entscheiden.

 

Sollten, falls ich den Satz richtig verstehe:

 

@ Die monatliche Sparrate soll 200€ betragen, 100€ gehen auf ein Tagesgeldkonto

 

nur € 100,- in die ETF angelegt werden, wird es mit der Mindestbesparung knapp und Du müsstet die Zahlungsweise oder die ETF-Kombi auf 70/30 ändern.

 

 

Grüße

 

Ollerus

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mal unabhängig von potentiellen Diskussionen zu Apostrophen und Gänsefüßchen....

 

Bei 200EUR monatlich finde ich einen 3-Topf schon viel. Ich würde da eher 1- oder 2-ETF-Strategie verfolgen.

 

Desweiteren - du hast nun noch 2 Steuerjahre (2016, 2017) in der die althergebrachte "Steuereinfachheit" gültig ist. Danach kommt die Vorabpauschale und es wird quasi jeder ETF belangt - bzw. steuerrelevant (um mal nicht "häßlich" zu sagen)

 

Die Ausschöpfung des Sparerfreibetrages erfolgt also demnächst über die Vorabpauschale und nicht ausschließlich über Ausschüttungen. Daher würde ich in mich gehen und hinterfragen ob du trotzdem so weiterlaufen willst oder doch gleich auf Thesaurier gehst und halt diese 2 Steuerjahre zur Übung sozusagen bzgl. Steuerbescheinigung und -erklärung mitnimmst

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Bei 200EUR monatlich finde ich einen 3-Topf schon viel. Ich würde da eher 1- oder 2-ETF-Strategie verfolgen.

Im Gegenteil, ab 2018 wird (fast) alles steuereinfach.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

... habe ich mich zur 3-ETF's Strategie "entschieden".

Was sollen uns die Anführungszeichen sagen?

 

 

Was soll uns der Apostroph sagen?

 

Das sollte ausdrücken, dass ich mich noch nicht endgültig entschieden habe, da ich noch auf die hilfreichen Tipps und Anregungen von euch warten wollte, bevor ich anfange zu investieren.

 

 

 

@Olleros:

Nein die 200€ sollen in ETF's gehen und die 100€ auf ein Tagesgeldkonto

Stimmt, hast vollkommen recht, der ist nicht Sparplanfähig. Da schau ich mir den von dir beschrieben A0HGWC nochmals genauer an

 

@magicw & @odensee:

Okay um ehrlich zu sein, bin ich jetzt etwas verwirrt unsure.gif

 

Also sollte ich eher auf Thesaurierende ETF's umschwenken?

 

Vielen Dank schon mal an euch für eure Kritik! :)

 

Domme

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was soll uns der Apostroph sagen?

Das sollte ausdrücken, dass ich mich noch nicht endgültig entschieden habe, da ich noch auf die hilfreichen Tipps und Anregungen von euch warten wollte, bevor ich anfange zu investieren.

Mir zeigt es eher, dass du zu uninteressiert, zu faul, oder dumm bist, zumindest mal den Sticky ETF-Depot aufbauen zu lesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das sollte ausdrücken, dass ich mich noch nicht endgültig entschieden habe, da ich noch auf die hilfreichen Tipps und Anregungen von euch warten wollte, bevor ich anfange zu investieren.

Mir zeigt es eher, dass du zu uninteressiert, zu faul, oder dumm bist, zumindest mal den Sticky ETF-Depot aufbauen zu lesen.

 

Weißt du, hier gibt es so viele Sticky's und Informationen, die für einen kompletten Neuling auch manchmal etwas erschlagend wirken können. Jemand der Hilfe sucht und unsicher ist, dann als "uninteressiert, faul" oder gar als "dumm" zu bezeichnen finde ich dann schon fragwürdig. Ich sehe du hast den Thread erstellt und das hat sicherlich auch viel Mühe gekostet und ich kann deine Enttäuschung verstehen, aber deinen zivilisierten Umgangston solltest du vielleicht nicht gleich über Bord schmeißen, wenn man mal was in der Fülle übersieht. Trotzdem auch ein Danke an dich für die Beteiligung in meinem Thread!

 

Domme

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Mir zeigt es eher, dass du zu uninteressiert, zu faul, oder dumm bist, zumindest mal den Sticky ETF-Depot aufbauen zu lesen.

 

Weißt du, hier gibt es so viele Sticky's und Informationen, die für einen kompletten Neuling auch manchmal etwas erschlagend wirken können. Jemand der Hilfe sucht und unsicher ist, dann als "uninteressiert, faul" oder gar als "dumm" zu bezeichnen finde ich dann schon fragwürdig.

Ohne Worte.

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Deine Meinung, die akzeptiere ich natürlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Deine Meinung, die akzeptiere ich natürlich!

Das ist nicht meine Meinung, das ist die deutsche Rechtschreibung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Ausschöpfung des Sparerfreibetrages erfolgt also demnächst über die Vorabpauschale und nicht ausschließlich über Ausschüttungen.

das ist nur zum Teil richtig. Die Vorabpaschalen wuerden zumindest in der derzeitigen Zinsphase mehr oder weniger deutlich unterhalb der Ausschuettungen liegen.

 

Daher würde ich in mich gehen und hinterfragen ob du trotzdem so weiterlaufen willst oder doch gleich auf Thesaurier gehst und halt diese 2 Steuerjahre zur Übung sozusagen bzgl. Steuerbescheinigung und -erklärung mitnimmst

ich wuerde einem Anfaenger nicht empfehlen steuerhaessliche Thesaurierer zu kaufen. Auf Swapper kann sich deine Aussage ja nicht bezogen haben, ohnehin ist deren steuerliche Behandlung ab 2018 meines Wissens ja auch immer noch nicht geklaert.

 

Also sollte ich eher auf Thesaurierende ETF's umschwenken?

lass dich nicht verunsichern, dein urspruenglicher Vorschlag war schon sehr gut. Allerdings wuerde ich vielleicht auch erst mal nur mit einem ETF (am besten wohl MSCI World) anfangen, bis du ca. 2.000 € angespart hast, und die anderen ETFs erst danach ergaenzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Okay um ehrlich zu sein, bin ich jetzt etwas verwirrt unsure.gif

Was verwirrt dich? Die Feinheiten der Investmentfonds ab 2018 sind (zumindest mir) noch nicht bekannt. Es sieht aber so aus, als sei das Thema der "steuerhässlichen" Fonds möglicherweise vom Tisch.

 

Also sollte ich eher auf Thesaurierende ETF's umschwenken?

Nein, wie kommst du darauf? Du nutzt doch deinen Freibetrag noch nicht aus. Siehe auch die Antwort von Holzmeier.

 

Weißt du, hier gibt es so viele Sticky's und Informationen, die für einen kompletten Neuling auch manchmal etwas erschlagend wirken können.

Ja, es gibt viele Stickies (mit "ie", ohne "Deppenapostroph") hier... und das ist auch gut so. Brauchst du aktuell den Riester-Sticky oder den BU-Sticky? .

 

Für dich würde zunächst ausreichen, "Investieren für Einsteiger" von Leonhard_E und "ETF-Depot aufbauen" von Ramstein zu lesen (siehe meine Signatur). Das sollte an einem langen Dezemberabend möglich sein. Und genau diese beiden Stickies sind in dem Thread, der dir bei der Anmeldung hier im Forum ("Informationen für neue Nutzer") als Einstieg empfohlen wurde, ganz am Anfang aufgeführt. Offensichtlich bist du der Empfehlung, zunächst die "Informationen für neue Nutzer" zu lesen, nicht gefolgt. Dafür wirst du Gründe gehabt haben. Dann wundere dich aber nicht, wenn du hier nicht mit Samthandschuhen angefasst wirst und die Antwortfreude mancher WPFler absinkt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke odensee für deine Erläuterungen.

 

Wie schon erwähnt fühlt ich mich etwas erschlagen von dem Informationsgehalt und wusste schon gar nicht mehr was ich bereits alles gelesen und was ich noch nicht gelesen habe.

War sicher keine böse Absicht, die Stickies werde ich heute Abend nachlesen!

 

Die Verwirrung kam zwecks der Vorabpauschale und ob ich nicht lieber gleich auf Thesaurierende ETF's umschwenken wolle.

 

Grüße

Domme

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Verwirrung kam zwecks der Vorabpauschale und ob ich nicht lieber gleich auf Thesaurierende ETF's umschwenken wolle.

 

1) Zumindest 2017 ist ein Ausschütter noch günstiger für dich. Und zumindest der UBS "World" ist nicht nur ausschüttend, sondern auch relativ günstig.

2) Das Thema "Vorabpauschale" bei Thesaurierern ist, soweit ich mich erinnere (!), noch nicht abschließend geklärt bzw. es ist unklar, ob die Vorabpauschale die komplette Thesaurierung erfasst.

3) Lies bitte ETF-Depot aufbauen und schreibe ETFs statt ETF's. Du schreibst ja auch (hoffentlich!) nicht "Auto's" w00t.gif (oder bist du Niederländer?)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now