Auf der Suche nach einem Aktiendepot 10.000€

Posted

Hallo zusammen,

 

Ich bin auch gerade auf Aufbau eines Depots und suche eine Mischung aus solide Value Aktien und Trendstarken aktien. Aufteilung ca. 70% zu 30%.

 

Ich habe vor mtl. 400€ in einen Aktien ETF Sparplan zu inverstieren. 100€ gehen dann noch zusätzlich als "Sicherheitsanlage" in den Degussa VL Sparplan. Sichere 3,3% pro Jahr. Soll den Anleihenanteil ersetzen, deshalb der ETF Sparplan nur mit Aktien. ETF Sparplan Aufteilung also ca. 80% Aktien/ 20%Sicherheit

 

Hier solles aber darum gehen, dass ich gerne zusätzlich 10.000€ in Einzelaktien investiert wollen würde. Die Aufteilung/Gewichtung de Beträge weiß ich noch nicht

 

Bin mir hier noch unschlüssig wegen der Zusammenstellung. Bin noch relativ neu im Thema Aktien, aber es gibt schon ein Haufen guter Burggrabenunternehmen und Trends die ich interessant finde. Meine Schwierigkeit liegt noch in der Fundamentalanalyse. Sprich wann ist der Aktienkurs gerechtfertigt. Wenn ich das wüsste und analysieren könnte würde mir die Auswahl wesentlich einfacher fallen.

 

Meine Überlegung ist derzeit Burggrabenunternehmen zu suchen bei denen ich mir gut vorstellen kann, dass diese aufrund des Wachstums, Innovationen etc. noch lange am Markt bestehen werden und auch eine vernünftige EK Quote haben. Im Idealfall haben die noch ein niedriges KGV und zahlen noch eine Dividende.

 

Im engeren Kreis stehen bei mir zur Zeit:

1. Amazon (einfach extrem vielseitig/innovativ und ich denke da wird noch viel mehr kommen)

2. Alphabet (kann man sich die Welt noch ohne googlen vorstellen? Dazu wird in so vielen Spaten geforscht und entwickelt)

3. Berkshire (hier wäre man relativ sicher investiert und fleichzeitig an vielen Firmen beteiligt. Die Frage ist was nach Buffet kommt)

4. Masterard oder VISA (weiß hier nicht was sinnvoller ist. Tendiere zu Mastercard. ABER! Berkshire ist auch auch schon in American Express investiert)

5. Disney (mag ich einfach, bin mit aufgewachsen und kann man sich auch nicht weg denken)

6. Konsumgüter: P&G, Henkel,Reckitt oder Nestle (Tendenz geht zu P&G)

7. Pharma: Bayer, J&J, Merck

 

Dazu finde ich Nike als MArktführer nach der Korrelation (jetzt wieder kurz vor dem GD 200 und ) sehr interessant , ggf. Macys nach dem starken Rückfall sehr interessant (ist aber ehr ne Wette, da die Verdrängung durch Amzon etc. natürlich nicht weniger wird), Biotech dann ggf. BB Biotech (Div. 4,45%) als Beteiligungsgesellschaft und diversifiziert zu sein und SAP hat eigentlich auch ein super Burggraben

 

Für mich sehr starke Trends sind:

1. Digitalisierung in etlichen Branchen wie u.a. Banken, immobilien etc.

2. Robotik

3. Indutrie 4.0

4. Künstliche Intelligenz

5. Firmen mit Cloud Lösungen

6. Cyber Security

7. 3D Organdruck

8. 3D Druck in der Produktion (hier scheint es so langsam

8. VR

9. Autonomes Fahren

 

 

Trendaktien:

1. Robotik: iRobot

2. VR und Gaming: Blizzard. Electronic Arts und Nvidia (Nvidia finde ich super interessant, weil sie in vielen Zukunfttrends entwickeln, weiß hier aber nicht ob die knapp 100€ gerade zu spät für einen Einstieg sind oder ob da noch eine größerer Rücksetzer nach dem enormen Anstieg kommt)

3. 3D Bioprinting: Organovo (sehr spekulativ aber sehr interessant

4. Elektromobilität: BYD, Tesla

5. Batterieherstellung/ Lithium: Orocobre (tellt auch selber Batterien her), Sociedad Quimica y Minera de Chile, Albermarle

6. 3D Druck ; gerade auch in der Produktion (ich glaube hier kommt wieder was): 3D Systems, SLM Solutions

7. Cybersecurity: u.a. Symantec und Secunet

8. Biotech; BB Biotech Beteilungsgesellschft (da man das Risiko dort besser streut)

 

Dazu gibts noch einiges mehr. Habe die MDAX Werte noch nichtmal erwähnt. Ich finde die Entscheidung so krass schwer

 

Ich habe mal eine Übersicht von Megatrends (langfristig steigend) beigefügt.

 

Vielleich habt ihr Tips, vor allem relativ einfach einschätzen zu können, ob ein Aktienkurs fair ist oder nicht.

Wäre klasse. Danke

post-34036-0-19681200-1485090826_thumb.jpg

post-34036-0-55525000-1485090835_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

ICh tendiere derzeit zur Zusammenstellung:

 

1. Nike 1500€ (ich denke nach der Konsolidierung wieder im Anstieg; auch kurz vor Durchbruch der GD200; Umsätze, Dividenden und Gewinne steigen nach wie vor jährlich, Marktführer) verstehe hier nicht warum Nike derzeit so viel schlechter läuft als Adidas und Puma

2. Amazon 2000€ (ich denke dass Amazon in so vielen Sparten forscht, produziert und seine Finger im SPiel hat, dass ich mir hier langfristig nur einen Anstieg vorstellen kann; ich wüsste nicht warum die Aktie derzeit fallen sollte (außer Konsolidierung und Trump rolleyes.gif) zu bedenken ist allerdings der recht "hohe" Kurs.

3. Alphabet 1.500€ (Begründug ähnlich wie Amazon; kann man sich die Welt noch ohne googlen vorstellen? Ich momentan nicht)

4. Berkshire 2000€ (konstantes Wachstum und BEteiligung an vielen großen Marken; die Frage ist wie reagiert langfristig die Aktie wenn Warren Buffet mal nicht mehr ist)

5. Mastercard 1500€ (hier war für mich die Frage Mastercard oder VISA; beide steigern konstant ihre GEwinnen und Umsätze; die Mastercard scheint im Wachstum laut Kurve leicht vorne zu sein)

 

Wie seht ihr bis dahin die Zusammenstellung?

Share this post


Link to post

Posted

Wie seht ihr bis dahin die Zusammenstellung?

Unabhängig mal von der Sinnhaftigkeit der beabsichtigten Einzelauswahl:

 

Bis dato kann ich nur US-Werte erkennen. Wie verhält sich diese "Hinzunahme" von US-Werten auf das Gesamtdepot ( einschl. der ETFs) ?

 

Warum soll ggf. USA übergewichtet werden ?

 

 

 

Share this post


Link to post

Posted

Ich würde genauso auch in deutsche Werte investieren. Da ich aber "nur" 10.000€ zu Verfügung habe muss ich mich ja für Werte entscheiden von den ich am überzeugtesten bin.

SAP, Bayer, BASF, Fresenius, Adidas, Henkel, Nestle gehen natürlich auch alle.

Share this post


Link to post

Posted

Vielleich habt ihr Tips, vor allem relativ einfach einschätzen zu können, ob ein Aktienkurs fair ist oder nicht.

Da gibt es unterschiedliche Philosophien. Grundsätzlich ist der aktuelle Kurs relativ zum Marktumfeld, Wachstumsaussichten, Eigenkapital, Rendite etc. immer am fairsten. Je besser es um die Zukunft eines Unternehmens steht, desto höher das KGV.

 

Ich persöhnlich finde es nicht schlimm, nur US-Aktien zu haben, denn diese Unternehmen operieren ja weltweit. Bei deiner Aktienauswahl hast du 4 wachstumsstarke Unternehmen und Berkshire. Wenn du mit deinen ETFs auch schon in diverse Bereiche streust, würde ich mir die schenken.

VISA und Mastercard. Ich denke, das ist egal. Ich hab VISA ;)

Bei den deutschen Unternehmen würde ich mich mit SAP am wohlsten fühlen. Aber das wäre neben Mastercard, Amazon und Google der 4te IT-nahe Dienstleister. Aber SAP ist eben ne sichere Bank.

 

Was noch wichtig ist: Wie lange soll denn das Depot laufen? Kommst du damit zurecht, wenn die Aktien mal 50% und mehr fallen. Je wachstumsreicher die Aktien, desto länger muss der Zeitraum sein und desto volatiler sind sie (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now