Jump to content
MaXiMiLiAn6969

Bücher zu Strategien

Recommended Posts

MaXiMiLiAn6969
Posted

Ich suche Bücher, wo die Autoren mal einen Einblick in Ihre Strategien geben. Es sollen Hinweise zur Auswahl der Aktien enthalten sein und auch Auswertungen der einzelnen Strategien aufgeführt sein. Welche Bücher könnt Ihr hier empfehlen? Dieses hört sich relativ interessant an. Mich würde interessieren, ob ihr es empfehlen könnt oder ggf. ganz andere Bücher empfehlt.

 

 

Ich habe bisher nur Bücher von amerikanischen Aktienprofis gelesen. Gibt es auch deutsche Autoren, die anregende Bücher geschrieben haben? Ich frage, weil ich vorerst nur auf dem deutschen Aktienmarkt aktiv sein möchte und mir manchmal mehr Bezug zu den Beispielen wünschen würde.

Share this post


Link to post
mr.horeb
Posted

vielleicht wäre "der ultimative trading-guide" etwas für dich.

 

die autoren haben verschiedene strategien (handelssysteme) über jahre getestet und stellen sie in diesem buch vor.

 

man sollte sich vom reißerischen titel nicht abschrecken lassen.

 

horeb

Share this post


Link to post
Hubert
Posted

A) Nichts gegen das Lesen, es bleibt eine Grundlage

B) Überlege mal folgendes: Warum sind Bücher über die Börse und die Technik so dick? Warum gibt es so viele davon?

Eigentlich müßte es doch reichen, wenn einer auf ca. 20 Seiten beschreibt: Darauf achte, tue die und das zu jenem Zeitpunkt.

Das müßte doch ausreichen, oder? Ein kleines Heft vielleicht, mehr nicht. Denn was man nicht in drei Sätzen erklären kann...

 

Also: Entweder im ersten Buch steht alles richtig drin, dann brauche ich keine zweites. Oder die erste Theorie ist nicht richtig oder nicht vollständig.

 

Ich meine, ich habe rund 80 % aller am dt. Markt befindlichen Bücher der letzten 15 Jahre quergelesen (kann ich, da ich sie nicht kaufen muß).

Fazit: Überall ist "etwas" drin, nirgends die wirkliche Lösung. Warum? Weil die meisten voneinander abschreiben.

 

Es lohnt kaum, die "light"-Bücher zu lesen.

Es lohnt kaum, bie Bücher mit angeblichen "Lösungen" zu lesen.

 

Am meisten habe ich aus den Büchern entnommen, die Denkweisen beschreiben:

Kostolany (den die meisten nicht mehr hören können, die ihn aber in seinen wenigen Kernsätzen oft gar nicht verstanden haben),

Schwager

O´Neil

Lang ist interessant, doch nicht die Lösung, aber weit vorangeschritten

Murphy soll man kennen, doch wenn alle erfolgreich wären, die seine Bücher gelesen hätten... eigentlich reichen dort rund 50 Seiten aus, wenn man eine Meinung zu bestimmten Themen hat.

 

Da die Lösung in der Psychologie liegt, angetrieben durch "Daten", die in Köpfen zu "Informationen" werden, die einen Herdentrieb auslösen, dessen Verlauf sich in der TA findet, liegt hier sicher der Schwerpunkt. Allerdings ist die TA ein zu weites Feld, wichtig ist der Teil, der eine PROGNOSE zuläßt. Dazu sollte man z.B. A. Cortés lesen.

 

Auch wenn ich immer noch in jede zugänglich Neuerscheinung reinschaue: Ich besitze fast kein Börsen-Buch mehr und arbeite nur noch am Computer.

 

Statt zu viel zu lesen scheint es mir wichtiger, sich mal wochenlang hinzusetzen und nachzudenken, WAS die Börse bewegt und WIE man das in der Umwelt entdecken kann. Denn wie man das Wetter relativ sicher vohersagen kann, wenn man die nötigen (!) Daten besitzt, so kann man auch die Börse voraussehen, wenn man auf die richtigen Dinge achtet, den sie sind es, die andere zum Handeln bewegen. Allerdings ist die Bereitschaft zur konsequenten Selbstkorrektur nötig statt Rechthaberei und Warten.

 

Deshalb: Lies Bücher, die Denkweisen beschreiben. Fang mit dem Schwager "Magier der Märkte" an.

Lang kommt später...

Share this post


Link to post
Aktienfahnder
Posted

Ich gebe Hubert völlig Recht - da kann man nicht mehr viel hinzufügen - ausser der Tatsache, dass es natürlich in erster Linie darauf ankommt, welchen Stil man bevorzugt! - Was meine ich damit? - Ich denke am Beginn sollte immer die Frage stehen: welcher Typ bin ich, was will ich traden, was will ich erreichen, welchen Stil bevorzuge ich? Darüber solltest Du nachdenken - und dann ergeben sich auch verschiedene Hinweise auf eventuelle Bücher. Aber es ist immer besser, eine eigene Strategie zu entwickeln. Die Bücher helfen Dir bestimmte Dinge zu sehen, die Du vielleicht selber nie gesehen hättest - aber ich zum Beispiel finde Langs Buch nicht gut. Dies ist aber eine persönliche Meinung, die auf meiner Art des Tradings basiert - sein Ansatz als solcher ist ok, aber eben nicht für mich. Insofern bleibt es fraglich, ob das Buch Dich weiter bringen wird?!

 

Beste Grüße,

Der Aktienfahnder

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Dieses Buch gibt einen Überblick über 18 persönliche Anlagestile, 7 Personen sind Deutsche:

 

Jürgen Gaulke: Die Goldfinger: die Investmentstrategien der erfolgreichsten Geldanleger, Hoffmann und Campe, ISBN 3-455-11220-X

Share this post


Link to post
Hubert
Posted

Mit dem Studium einer Strategie sollte man nicht beginnen. Eine fertige Strategie kann man nicht kaufen. Was funktioniert verkauft keiner, was verkauft wird ist immer nur ein gedanklicher Ansatz.

 

Deshalb: Als Basics eignet sich auch gut:

"Psychologie für Börsenprofis" ISBN 3-7910-1130-8 von 1997

Aber bitte alles lesen, die Gedanken sind dort versteckt.

 

Eines der wenigen Börsenbücher, die man immer mal wieder zur Selbstdisziplinierung lesen sollte.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...