BU über Gruppenvertrag bei schwieriger Gesundheitshistorie

Geschrieben · bearbeitet von BarbarossaII

[gelöscht]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Angaben sind für eine Einschätzung nicht tauglich. Man benötigt schon wesentlich mehr individuelle Details und vor allem auch die zeitliche Dimension. "Abgerechnete Diagnosen", die keine Grundlage haben, sind auch kein BUV Problem. Insofern lässt sich 1.,2.,3. nicht beantworten.

 

4.) Aussagen zur Eignung von AVB etc. bedingen ebenfalls mehr Wissen über Beruf, Branche, Lebensplanung. Gem. quantitativer Ausprägung für einen 37jährigen sind Ego Top der HDI und auch die aktuelle Plus der Allianz jeweils kein Problem.

 

5.) Es gibt generell keine frei zugänglichen Gruppentarife. Läuft immer nur über Rahmenvereinbarung mit dem AG. Es gibt bestenfalls einzelne Aktionen für bestimmte Berufsgruppen, die AG-unabhängig sind.

 

6.) Es fehlt jede brauchbare Angabe. (Abschlusszeitpunkt, Tarif, AVB ...). Grds. hat ein Vertrag, der aus dem VVA komplex raus ist ( ... siehe älter als 10 Jahre ... ) schon einen gewissen Wert, da dies einer der drei wesentlichen Problemkomplexe beim Leistungsantrag ist.

 

7.) AXA Anschluss BUV bspw. ...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von BarbarossaII

[gelöscht]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden