Grundsatzfrage

  • Copy Trading

Posted

Hallo,

ich habe zum 1. Mal etwas über Copy Trading gelesen und bin neugierig geworden.

Es geht mir nicht so sehr ums Geld verdienen sondern mehr der Reiz des Spielens. Also mehr eine "just for fun"-Angelegenheit.

 

Die wahrscheinlich dümmste Frage der Welt:

Wenn ich eine Einzahlung tätige (Spielgeld) und die ganze Sache geht total den Bach runter, bin ich gezwungen, Verluste durch weitere Einzahlungen zu tätigen

oder ist dann einfach die Einzahlung weg und basta?

 

Anders: Kann ich auf meinem Konto ins Minus geraten und muss dieses dann ausgleichen - nochmal draufzahlen? 

 

Bitte geht nicht so hart mit mir ins Gericht... Danke!

Share this post


Link to post

Posted

Ich kenne nur Wikifolio was Richtung Copytrading geht, da gibt es keine Nachschusspflicht!

Share this post


Link to post

Posted · Edited by passiv_Investor

Bei CFDs ist eine Nachschusspflicht durch die Aufsichtsbehörde für deutsche Kunden seit Neustem ausgeschlossen worden.

Früher war das also durchaus üblich aber inzwischen sollte das nicht mehr möglich sein.

Die meisten Copytradingplattformen arbeiten mit CFDs. Bei Wikifolio sind es Zertifikate, da besteht grundsätzlich keine Nachschusspflicht.

 

Die Verfügung der BaFin ist gültig ab 10.08.

Bis dahin könnte es also sein, dass manche Broker noch Konten mit Nachschusspflicht führen. Danach dürfte das nicht mehr der Fall sein:

 

https://www.bafin.de/SharedDocs/Veroeffentlichungen/DE/Aufsichtsrecht/Verfuegung/vf_170508_allgvfg_cfd_wa.html;jsessionid=55B89651FD78788C0CEE3F7F4A46E81D.2_cid381?nn=7846960

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now