ZeroG

BHP Billiton

  • AU000000BHP4
581 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Am 24.5.2018 um 21:30 schrieb Schlumich:

Habe ich heute auch bekommen. Da die Frist noch bis Mitte Juni andauert, warte ich hier erst mal ab.

 

Hast du oder irgendjemand anderes aus dem Forum sich an der Aktion beteiligt?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

BHP verkauft sein Schieferölgeschäft an BP, wie u.a. der Focus berichtet.

 

Umfang des Gschäfts beläuft sich auf 10,5 Mrd. USD.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe nur die britischen Aktien. Wie sieht es in der Praxis mit der Quellensteuer der australischen Anteile aus, hat da jemand hier Erfahrung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 14.2.2016 um 18:10 schrieb reko:

Du musst unterschiedliche Quellensteuer auf die Dividenden bezahlen, die auch unterschiedlich anrechenbar ist - siehe bzst.de/..Auslaendische_Quellensteuer

Australien hat mit Ausnahmen 30% Quellensteuer, wovon in Deutschland derzeit max. 15% angerechnet werden. Als Nicht-Australier kann man sich aber auch ev. befreien lassen.

In GB gibt es keine Quellensteuer, daher kein Aufwand/Kosten für die Befreiung.

 

Je nach persönlicher Situation und Wohnsitz ist die eine oder andere Aktie günstiger.

 

Nachtrag:

Der Kursunterschied ist auch nicht konstant. Je nach Marktlage ist mal die eine oder andere Aktie billiger.

 

Das hat mich jetzt zwei Sekunden über die Suchfunktion gekostet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 18 Stunden schrieb Schildkröte:

 

Das hat mich jetzt zwei Sekunden über die Suchfunktion gekostet...

Ja, vielen Dank. Daraus geht aber nicht hervor ob ich nun 30% oder nur 15% wie bspw. in den USA bezahlen muss. Oder verstehe nur ich das nicht und muss einfach 30% zahlen.

 

Zudem habe ich irgendwo im Internet gelesen, dass die australischen Anteile für Ausländer nicht besteuert werden. Daher meine Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 8.8.2018 um 10:30 schrieb Warlock:

Ja, vielen Dank. Daraus geht aber nicht hervor ob ich nun 30% oder nur 15% wie bspw. in den USA bezahlen muss. Oder verstehe nur ich das nicht und muss einfach 30% zahlen.

 

Zudem habe ich irgendwo im Internet gelesen, dass die australischen Anteile für Ausländer nicht besteuert werden. Daher meine Frage.

 

Also generell müsstest Du maximal 15% zahlen, da bei einem 30%-Quellensteuerabzug der Quellensteuerabzug bis zu 15% auf die deutsche Kapitalertragsteuer angerechnet wird. Das nutzt Dir natürlich nur etwas, falls Du Deinen Freibetrag für Kapitalerträge bereits ausgenutzt hast.

 

Australien erhebt auch keine Quellensteuer für Ausländer, falls die Dividenden aus auf Unternehmensseite bereits versteuerten Gewinnen (Australier erhalten dafür eine Steuergutschrift) oder aus bestimmten (aus Sicht Australiens) ausländischen Gewinnen stammen. Das scheint aber der Normalfall zu sein. Zu BHP selbst kann ich nichts sagen, da ich nur britische im Depot habe. Meine einzige australische Aktie ist derzeit Coca-Cola Amatil und bri dieser Aktie erfolgte bisher kein Quellensteuerabzug in Australien.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden