Jump to content
Butz

ETF Sparplan Anfänger

Recommended Posts

Butz
Posted

Hi,

 

ich möchte gerne ab nächstes Jahr 350 € in ETF-Sparpläne monatlich investieren.

 

1. Erfahrungen mit Geldanlagen: Hauseigene Fonds von VR-Bank (Union Investment) als Sparpläne

2. Darstellung von bereits vorhandenen Fondspositionen (ISIN angeben): UniProfiRente mtl. 163 €

                                                                                                     PrivatFondsKontrolliert (ISIN:DE000A0RPAM5) mtl. 100€

                                                                                                     UniFonds (ISIN:DE0008491002) mtl. 250€

                                                                                                     UniGlobal (ISIN:DE0008491051) mtl. 250€

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage: eher gering

4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten: moderat

 

Optionale Angaben:

1. Alter: 22

2. Berufliche Situation: Angestellter

 

Über meine Fondsanlage

1. Anlagehorizont: mind 7 Jahre

2. Zweck der Anlage: Vermögensaufbau

3. Einmalanlage und/oder Sparplan?: Sparplan

4. Anlagekapital: 350€ monatlich

 

Habe mir überlegt ein Depot bei der Onvista Bank auf zu machen und habe mir folgende Sparpläne ausgesucht:

ISHARES CORE DAX UCITS ETF (ISIN:DE0005933931) mtl. 150€

ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF (ISIN:IE00B4L5Y983) mtl. 75€

ISHARES MDAX(DE)UCITS ETF (ISIN:DE0005933923) mtl. 75€

ISHARES STOXX EUROPE 600(DE)UCITS ETF (ISIN:DE0002635307) mtl. 50€

 

Was haltet ihr von den ausgeählten ETFs und deren monatlichen Sparratenaufteilung?

 

Danke schon mal im Vorraus für eure Meinung! :)

Share this post


Link to post
chris.89
Posted

Wie kommst du zu der Aufteilung? Und wieso min. "nur" 7 Jahre?

Share this post


Link to post
otto03
Posted
vor 4 Minuten schrieb Butz:

 

Habe mir überlegt ein Depot bei der Onvista Bank auf zu machen und habe mir folgende Sparpläne ausgesucht:

ISHARES CORE DAX UCITS ETF (ISIN:DE0005933931) mtl. 150€

ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF (ISIN:IE00B4L5Y983) mtl. 75€

ISHARES MDAX(DE)UCITS ETF (ISIN:DE0005933923) mtl. 75€

ISHARES STOXX EUROPE 600(DE)UCITS ETF (ISIN:DE0002635307) mtl. 50€

 

Was haltet ihr von den ausgeählten ETFs und deren monatlichen Sparratenaufteilung?

 

 

 

Du hättest z.b. einen Wert wie Siemens (und viele andere) in 3 ETFs, ist das gewollt?

 

 

Share this post


Link to post
Butz
Posted
vor 23 Minuten schrieb chris.89:

Wie kommst du zu der Aufteilung? Und wieso min. "nur" 7 Jahre?

Da ich eben noch Anfänger bin habe ich mir paar Bücher zugelegt (ETFs für Anfänger/für Beginner...) .

Und habe dort folgende Empfehlung gelesen:

 

"Unsere Empfehlung: DAX-ETF als Basisinvestment, MSCI World und MDAX ETF als Beimischung.  50 Prozent DAX ETF - Begründung: Sie können den Indexstand jederzeit leicht überprüfen und wissen dann auch, wie sich Ihre Geldanlage entwickelt hat. Außerdem gibt es bei einen solchen ETF keine Währungsschwankungen zu beachten.Investiert wird in solide Standardaktien aus Deutschland. 25 Prozent MSCI Wolrd ETF - Begründung: Mit diesem Index decken Sie die internationalen Aktienschwergewichte ab. 25 Prozent MDAX ETF - Begründung: Die Werte aus der zweiten Börsenreihe in Deutschland bringen oft etwas mehr Rendite als die großen Standardwerte. Allerdings müssen SIe hier auch mit größeren Schwankungen rechnen."

 

Den Stoxx Europe 600 habe ich mir noch zusätzlich ausgesucht.

 

Share this post


Link to post
Sascha.
Posted · Edited by Sascha.

Bei deiner Verteilung wird meiner Meinung nach zu viel in Deutschland investiert. Ich mag Deutschland ja auch. Aber man sollte auch genug in andere Länder diversifizieren.

Deine gesetzliche Rente kommt aus Deutschland.

Der DAX und M-DAX ETF sind komplett Deutschland und der STOXX Europe 600 ist auch viel Deutschland drin.

 

Deine Altersvorsorge ist so zu einem sehr sehr großen Teil nur von Deutschland abhängig. Geht es in Deutschland z.B. wegen einer Schuldenkriese bergab oder die Politik baut mist, sitzt du mit fast deiner gesamten Rentenvorsorge im sinkenden Boot.

Versuch dein Geld gleichmäßig auf Aktien aus mehrere Länder zu verteilen. Größer als 20% oder 30% sollte meiner Meinung nach höchstens die USA im Gesamt-Portfolio sein, weil die USA auch einen so großen Anteil am weltweiten BPI hat.

 

Share this post


Link to post
3mg4
Posted

Zuviel DAX, wie schon die Vorposter geschrieben haben. 

 

Halte es einfach mit World, EM, evt Europe, ein bisschen an der Verteilung schrauben, und fertig.

Billig, gut und einfach ;-)

Share this post


Link to post
Walter White
Posted

Wie schaut es denn mit Liquidität und dem sicherem Anteil deiner Anlage aus, TG , FG? Du sparst ja schon 500 € in zwei aktive Fonds, da könntest du überlegen ob Umschichten nicht besser wäre. Noch besser ist es allerdings hier erst mal die Stickies weiter zu lesen.

 

https://www.wertpapier-forum.de/topic/43810-etf-depot-aufbauen/

 

https://www.wertpapier-forum.de/topic/37453-informationen-für-neue-nutzer/

Share this post


Link to post
Butz
Posted · Edited by Butz

Wäre dann folgende Aufteilung zu empfehlen:

 

125€ MSCI World (ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF)

125€ Stoxx Europe 600 (ISHARES STOXX EUROPE 600(DE)UCITS ETF)

100€ MSCI Emerging Markets (ISHARES MSCI EMERGING MARKETS UCITS ETF)

 

Oder würdet ihr mir eine andere Aufteilung bzw. einen anderen ETF noch empfehlen?

vor 15 Minuten schrieb Walter White:

Wie schaut es denn mit Liquidität und dem sicherem Anteil deiner Anlage aus, TG , FG? Du sparst ja schon 500 € in zwei aktive Fonds, da könntest du überlegen ob Umschichten nicht besser wäre. Noch besser ist es allerdings hier erst mal die Stickies weiter zu lesen.

 

https://www.wertpapier-forum.de/topic/43810-etf-depot-aufbauen/

 

https://www.wertpapier-forum.de/topic/37453-informationen-für-neue-nutzer/

Danke werde ich mich mal rein lesen.

Rücklagen auf dem TG habe ich von 25000 €.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted
vor 24 Minuten schrieb Butz:

125€ MSCI World (ISHARES CORE MSCI WORLD UCITS ETF)

125€ Stoxx Europe 600 (ISHARES STOXX EUROPE 600(DE)UCITS ETF)

100€ MSCI Emerging Markets (ISHARES MSCI EMERGING MARKETS UCITS ETF)

 

Wie schon geschrieben, lese dich erst mal in Ruhe durch den "Forenstandard", den man zumindest kennen sollte um anschließend eine Strategie festzulegen. Anderes machen, wenn du eine gute Begründung dazu hast, kannst du das immer noch. Bedenke das in einem einzigem MSCI World ein DAX und auch Europa schon mit eingepreist sind. Eine Gewichtung kann man sicherlich ändern oder anderes machen, ich würde in die Überlegungen aber auch die beiden Uni Fonds mit einbeziehen, denn alles doppelt oder gar vierfach zu besparen scheint mit ein wenig, na ja ich sage mal nicht gut bedacht oder um es einfach zu sagen, etwas chaotisch.

 

Man kann gewichten nach BIP, Marktkapitalisierung o. auch eine eigene Gewichtung, wenn man denn weiß was man tut. Anregungen gibt es zu Genüge in den Links mit all seinen Unterlinks.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 12 Minuten schrieb Walter White:

ich würde in die Überlegungen aber auch die beiden Uni Fonds mit einbeziehen, denn alles doppelt oder gar vierfach zu besparen scheint mit ein wenig, na ja ich sage mal nicht gut bedacht oder um es einfach zu sagen, etwas chaotisch.

habe ich mich beim ersten lesen schon gefragt, was passiert mit den Uni Fonds.

Werden diese entsorgt, mit einarbeitet, ignoriert?

Share this post


Link to post
Joseph Conrad
Posted

Mit 22 braucht man glaube ich keine 25k auf dem TG. 10k reichen da voll und ganz. Ausgaben flach halten, kein oder kleines , gebrauchtes Auto. Kleine Wohnung. Kein unnötiger Konsum. Und volle Pulle sparen. Viel Erfolg !

 

Gruß

Joseph

Share this post


Link to post
Butz
Posted
vor 1 Minute schrieb west263:

habe ich mich beim ersten lesen schon gefragt, was passiert mit den Uni Fonds.

Werden diese entsorgt, mit einarbeitet, ignoriert?

 

Die UniFonds würde ich wie bisher weiter laufen lassen.

Und die 350 € wo ich in ETFs monatlich investieren möchte, dann wohl doch besser 30-50% MSCI World, 30-40% StoxxEurope600, 10-20% MSCI Emerging Markets.

Werde mich aber nun hier erst noch ein bisschen einlesen.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 3 Minuten schrieb Joseph Conrad:

Mit 22 braucht man glaube ich keine 25k auf dem TG. 10k reichen da voll und ganz

naja, es ist schon ein sehr beruhigendes Gefühl, nicht jeden Euro umdrehen zu müssen.

Es ist auch nicht jedermanns Sache, alles verfügbare Geld, welches nicht nötig ist, an der Börse zu investieren. Da muss jeder selber sein Limit finden.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted
vor 6 Minuten schrieb Joseph Conrad:

Und volle Pulle sparen. Viel Erfolg !

Mit 22 habe ich volle Pulle gelebt, Autos, Motorräder incl. Europareisen uvm, ein jeder macht es wohl anders und eine Eigentumswohnung habe ich bestimmt auch bei der ein o. anderen Kneipentour versoffen. B-) Gut, jeder lebt anders, aber die Sparquote ist ab Mitte 20 bis zum heutigem Tag stetig gestiegen, das war und ist mir auch immer wichtig.

 

vor 7 Minuten schrieb Butz:

Werde mich aber nun hier erst noch ein bisschen einlesen

 

Mach das. :thumbsup:

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 6 Minuten schrieb Butz:

Die UniFonds würde ich wie bisher weiter laufen lassen.

Wie lange besparst Du die schon?

Das wird dann reichlich doppelt gemoppelt. UniGlobal - MSCI World; UniFonds (only DAX) - Stoxx 600 (15% Deutschland enthalten). 500€ Uni Depot - 350€ ETF Depot.

 

Habe noch nicht ganz heraus gefunden, was Du dir von dem "kleinen" ETF Depot erwartest, wenn Du das Uni Depot so weit besparst.

Share this post


Link to post
Butz
Posted
vor 2 Minuten schrieb west263:

Wie lange besparst Du die schon?

Das wird dann reichlich doppelt gemoppelt. UniGlobal - MSCI World; UniFonds (only DAX) - Stoxx 600 (15% Deutschland enthalten). 500€ Uni Depot - 350€ ETF Depot.

 

Habe noch nicht ganz heraus gefunden, was Du dir von dem "kleinen" ETF Depot erwartest, wenn Du das Uni Depot so weit besparst.

Habe auf den beiden Depots jeweils nun 3000 €.

 

Würdest du hinsichtlich der Fonds dann eher in andere ETFs investieren?

Das ETF Depot möchte ich noch zusätzlich zum Vermögensaufbau, da dort ja auch die Kosten (Ausgabeaufschlag etc...) weg fallen oder eben ziemllich niederig sind.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted

Ich finde auch das erst mal hier der Hebel abgesetzt und strukturiert werden sollte. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 2 Minuten schrieb Butz:

Würdest du hinsichtlich der Fonds dann eher in andere ETFs investieren?

nicht andere ETF, sondern die Sparrate, welche in die Uni Fonds fließt, stoppen und mit 850€ in das ETF Depot stecken.

Ganz so schlecht sind die Uni Fonds ja nicht gelaufen, aber sie sind im Verhältnis zu den ETF relativ teuer. Verkaufen und Gewinn realisieren muss man ja nicht gleich, aber man sollte sie in die AA ( Asset Allokation) mit einbauen.

Share this post


Link to post
Butz
Posted
vor 2 Minuten schrieb west263:

nicht andere ETF, sondern die Sparrate, welche in die Uni Fonds fließt, stoppen und mit 850€ in das ETF Depot stecken.

Ganz so schlecht sind die Uni Fonds ja nicht gelaufen, aber sie sind im Verhältnis zu den ETF relativ teuer. Verkaufen und Gewinn realisieren muss man ja nicht gleich, aber man sollte sie in die AA ( Asset Allokation) mit einbauen.

 

Ok danke, ich denke ich werde die UniFonds schon weiter besparen, jedoch die Sparraten etwas herunter setzen damit mehr für mein ETF Depot bleibt.

Ist das denn schon mal der richtige Anfang: 30-50% MSCI World, 30-40% StoxxEurope600, 10-20% MSCI Emerging Markets ?

Share this post


Link to post
3mg4
Posted
vor 10 Minuten schrieb Butz:

 

Ok danke, ich denke ich werde die UniFonds schon weiter besparen, jedoch die Sparraten etwas herunter setzen damit mehr für mein ETF Depot bleibt.

Ist das denn schon mal der richtige Anfang: 30-50% MSCI World, 30-40% StoxxEurope600, 10-20% MSCI Emerging Markets ?

du musst bei der Aufteilung auch die UniFonds mit einbeziehen, auch die investieren in EU, USA, etc wenn du jetzt nochmals 50% MSCI World kaufst und 40% Stoxx600 gewichtest du evt eine Region stark über. (Bitte selbst überprüfen, habe nicht nach gesehen!) Wenn das von dir so gewollt ist, und du einen Grund dazu hast, dann bitte. Ansonsten das gesamte Portfolio betrachten UNiFonds plus die zukünftige ETF Aufteilung, die Summe davon sollte einen Vernünftige Aufteilung zwischen Europa, USA, EM etc sein.

Evt hilft dir der X Ray auf Morningstar etwas LINK

Share this post


Link to post
chris.89
Posted

Kann deine Anlagestrategie leider immer noch nicht erkennen! Nur irgendwelche Aufteilungen in den Raum werfen, ohne Begründung, wird dir nicht helfen.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 20 Minuten schrieb Butz:

 

Ok danke, ich denke ich werde die UniFonds schon weiter besparen, jedoch die Sparraten etwas herunter setzen damit mehr für mein ETF Depot bleibt.

Ist das denn schon mal der richtige Anfang: 30-50% MSCI World, 30-40% StoxxEurope600, 10-20% MSCI Emerging Markets ?

auf die schnelle mal was gebastelt. ohne Gewähr. Vielleicht hilft es dir, eine eigene Gewichtung heraus zu finden.

Wenn Du den Betrag in "aktuell" änderst, ändern sich die IST %.

 

Mappe3.xlsx

Share this post


Link to post
Butz
Posted
vor 1 Minute schrieb west263:

auf die schnelle mal was gebastelt. ohne Gewähr. Vielleicht hilft es dir, eine eigene Gewichtung heraus zu finden.

Wenn Du den Betrag in "aktuell" änderst, ändern sich die IST %.

 

Mappe3.xlsx  2   10 kB

Super Vielen Dank Dir! :)

Share this post


Link to post
Joseph Conrad
Posted
vor 2 Stunden schrieb Walter White:

Mit 22 habe ich volle Pulle gelebt, Autos, Motorräder incl. Europareisen uvm, ein jeder macht es wohl anders und eine Eigentumswohnung habe ich bestimmt auch bei der ein o. anderen Kneipentour versoffen. B-) Gut, jeder lebt anders, aber die Sparquote ist ab Mitte 20 bis zum heutigem Tag stetig gestiegen, das war und ist mir auch immer wichtig.

 

 

Mach das. :thumbsup:

 

Man kann auch mit wenig Konsum volle Pulle leben. Autos und Motorräder können wahre Geldvernichtungsmaschinen sein. Die mit 20 (Vokuhilaolibagoke  ;) ) das dicke Auto fuhren, fahren dasselbe oft 15 Jahre später immer noch und haben nichts auf der Naht. :lol:

Ich habe auch in meiner Jugend Geld verprasst. Vieles kann man bei genügend hohem Einkommen durch hohe Sparraten kompensieren. Wenn man aber einige Kaufsünden und Anlagefehler weglässt geht die Vermögensbildung deutlich schneller und bequemer. 

 

Gruß

Joseph

Share this post


Link to post
Butz
Posted

So habe mich hier noch ein bisschen eingelesen...

Ich denke es wäre am besten wenn ich MSCI World + UniGlobal  ~50 %, Stoxx 600 + Unifonds ~30 % und EM ~20 % investieren werde.

Sprich MSCI World 125 € + UniGlobal 250€ (45%)

         Stoxx600 75€ + UniFonds 250 € (37%)

         Emerg. Markets 150 € (18%)

 

Das müsste doch so in etwa für den Anfang passen oder?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...