Jump to content
Butz

ETF Sparplan Anfänger

Recommended Posts

slekcin
Posted
vor 37 Minuten von Schwachzocker:

3.) Beides? Dann ist es Kuddelmuddel ohne Strategie!

Dann ist es ein Zwischending von Mcap und BIP, was auch nicht besser oder schlechter ist. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor einer Stunde von Augsburger:

Würdet ihr eher bei der 50/30/20 Aufteilung bleiben und die Ausschüttungen zum rebalancing nutzen oder auf die thesaurierende 1 ETF Lösung wechseln?

kommt darauf an, wie zufrieden Du selber mit deiner gewählten Gewichtung bist. Wenn es keinen Grund zum wechseln gibt, such dir passende thesaurierende ETF.

Wenn Du meinst, einfach mit einem ETF und 90 / 10 ist besser, nimm den All-World und lass die anderen einfach liegen.

Share this post


Link to post
Augsburger
Posted
vor 10 Minuten von west263:

Wenn es keinen Grund zum wechseln gibt, such dir passende thesaurierende ETF.

Bin auch bei der onvista Bank und dort gibt es leider keine sparplanfähige ETFs für EM und Europe die thesaurierend sind. 

Ein Depot wechsel würde für mich nicht in Frage kommen. 

Würde dann entweder so weiter sparen und würde dann eben über meinen Sparerpauschbetrag kommen oder eben in den Vanguard All World thesaurierend der leider auch nicht sparplanfähig ist aber das könnte ich dann auch mit den FreeBuys machen bei einem ETF geht das aber bei drei wirds schwieriger... 

Share this post


Link to post
Walter White
Posted
vor 1 Stunde von Augsburger:

Habe auch die 50/30/20

Das ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber eine wichtige, da hier mittlerweile wirklich zu viele den Fehler machen bei den Angaben.

 

Meinst du wirklich 50/30/20 World/Europa/EM oder meinst du den Forenstandard 50/20/30 World/Europa/EM?

Share this post


Link to post
Augsburger
Posted
vor 1 Minute von Walter White:

Meinst du wirklich 50/30/20 World/Europa/EM oder meinst du den Forenstandard 50/20/30 World/Europa/EM?

Ich mein den Forenstandard. 

Danke für den Hinweis. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 23 Minuten von Augsburger:

Bin auch bei der onvista Bank und dort gibt es leider keine sparplanfähige ETFs für EM und Europe die thesaurierend sind. 

Ein Depot wechsel würde für mich nicht in Frage kommen.

hier in D sind wir schon etwas privilegiert, was die Menge an Brokern angeht. 

Broker Wechsel möchtest Du nicht. Was spricht dagegen, das Depot bei Onvista einfach so liegen zu lassen, wie es jetzt ist und bei einem weiteren Broker die passenden thesaurierenden sparplanfähigen ETF zu besparen.

1. 500€, das ist schon eine Menge monatl. Warum nicht einfach alle 2 Monate eine normale Order für den All-World. Warum muss immer alles im Sparplan möglich sein? Deine Sparrate ist so hoch, Du brauchst keinen Sparplan.

 

Was war jetzt nochmal deine Frage?

Share this post


Link to post
Augsburger
Posted

Ja ich würde dann genauso wie der Themenersteller handeln und alle 2 Monate mit dann bei mir 3.000€ per normale Order den Vanguard All World thesaurierend kaufen.

Durch die Freebuys bei Onvista würde ich auch noch Geld sparen und mit den laufenden Kosten 0,22% würde ich auch günstiger weg kommen als bei den 3 ETF-Sparplänen.

 

Aber mich würde interessieren welchen Nachtteil hätte ich wenn ich mit den 3 ETF-Sparplänen weiter machen, wobei eben 2 davon ausschüttend sind und das obwohl der Sparerpauschbetrag bereits ausgeschöpft ist? Die Ausschüttungen würde ich dann in diesem Fall zu rebalancing her nehmen.

 

Welche von diesen 2 Varianten würdet ihr bevorzugen an meiner Stelle?

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 9 Minuten von Augsburger:

Welche von diesen 2 Varianten würdet ihr bevorzugen an meiner Stelle?

gut, dann machen wir eine Umfrage, um heraus zu finden, was Du machen sollst :)

 

All-World

Share this post


Link to post
Butz
Posted

Bei mir ist es ja ähnlich wie bei dir. Ich bin auch bei der OnvistaBank und möchte auch nicht unbedingt noch ein Depot aufmachen oder wechseln.

Ich habe mich nun auch für den All World entschieden (kaufe diesen auch durch den Freebuy) und lasse die anderen 3 ETFs einfach liegen und werde jedes Jahr wieder ein rebalancing durchführen.

Außerdem hat der All World meines Wissens nach in der Vergangenheit fast genauso performt wie die 70/30/20 Aufteilung ob das in der Zukunft auch so sein wird kann natürlich niemand sagen.

 

 

Share this post


Link to post
Augsburger
Posted
vor 23 Minuten von Augsburger:

Aber mich würde interessieren welchen Nachtteil hätte ich wenn ich mit den 3 ETF-Sparplänen weiter machen, wobei eben 2 davon ausschüttend sind und das obwohl der Sparerpauschbetrag bereits ausgeschöpft ist? Die Ausschüttungen würde ich dann in diesem Fall zu rebalancing her nehmen.

 

Kann mir das bitte noch jemand beantworten? 

Danke für eure Meinungen! :)

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 9 Minuten von Butz:

nach in der Vergangenheit fast genauso performt wie die 70/30/20 Aufteilung ob das in der Zukunft auch so sein wird kann natürlich niemand sagen.

120%, damit müsste er doch outperformen. :P

Share this post


Link to post
nikolov
Posted · Edited by nikolov
vor 10 Minuten von Augsburger:

Kann mir das bitte noch jemand beantworten? 

Danke für eure Meinungen! :)

Ganz schlimm. Deswegen mussten andere Leute schon am Hungertuch nagen und in einen Pappkarton umziehen.

 

Und jetzt mal im Ernst: ich sehe hier nur einen Nachteil, und das ist dass du dich - wie viele andere ETF-Neuanleger hier auch - in Über"optimierung" und Erbsenzählerei ergehst. Die steuerliche Gesetzgebung kann in zehn Jahren schon wieder ganz anders sein, was soll das also?

Share this post


Link to post
west263
Posted · Edited by west263
vor 12 Minuten von Augsburger:

Kann mir das bitte noch jemand beantworten? 

Danke für eure Meinungen! :)

was soll schon passieren? Du zahlst für alle Erträge, oberhalb des Freibetrages Abgeltungssteuer und dadurch hast Du natürlich etwas weniger von der Ausschüttung zum reinvestieren.

Mehr passiert nicht.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Wenn Du ausschüttende und thesaurierende Fonds hast für unterschiedliche Anlagethemen, dann haben die thesaurierenden Fonds grundsätzlich die Tendenz stärker zu wachsen als die ausschüttenden. Du wirst mehr Aufwand bekommen beim Rebalancing. Du kannst zwar theoretisch die Ausschüttungen wieder in den Ausschütter invetieren, nur hilft Dir das nichts, wenn ausgerechnet diese Region/Faktor am schwächsten gelaufen ist. Aber das Problem kann man problemlos handhaben, solange Du noch frisches Geld einbringst und das dürfte bei Deinem Alter noch recht lange der Fall sein. ;) 

Share this post


Link to post
Augsburger
Posted

Danke, dann werde ich denke ich einfach bei meiner bisherigen Aufteilung bleiben, sprich also bei den 3 ETFs. (50%World/30%EM/20%Europe).

Auch wenn ich dann über den Sparerpauschbetrag komme, viel macht das dann ja nicht aus.

Werde dann wie bisher auch jährlich einmal das rebalancing durch führen und gut und das ausgeschüttete Geld gleich wieder anlegen.

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...