Jump to content
lFever

Global Tactical Asset Allocation mit ETFs

Recommended Posts

lFever
Posted

Hallo zusammen,

 

ich möchte einen Thread zum Thema Global Tactical Asset Allocation (GTAA) erstellen und möchte hierzu meine Anlagestrategie vorstellen, mit der ich selbst einen Großteil meines Geldes anlege. Inspiriert wurde ich hierbei von Meb Faber, speziell von seiner GTAA AGG 3 (aggressive) Strategie, welche er ausführlich in diesem Paper vorstellt. "A Quantitative Approach to Tactical Asset Allocation" ist das meistgelesenste Paper auf der SSRN-Plattform. Der Grund dafür ist, dass das 2007 vorgestellte Trendfolge Modell die Finanzkrise mit einem Drawdown von ca. 16 % deutlich besser als der Gesamtmarkt überstand. Die GTAA AGG 3 Strategie sieht vor, aus einem Universum von 13 ETF in jene 3 zu investieren, die auf einer Sicht von 1, 3, 6, und 12 Monaten am besten performt haben. Die 13 ETF bilden hierbei diverse Aktienmärkte, Bonds, REIT, und Rohstoffe ab. Das Portfolio wird jeden Monat rebalanciert. Die historischen Ergebnisse sind vielversprechend. Während ein klassischer Trendfilter lediglich die Volatilität verringert, konnte die Fokussierung auf Assets mit hoher relativer Stärke exzellente Ergebnisse liefern (1973 - 2012):

 

GTAA3.PNG
Quelle

 

Ich habe die Strategie für den europäischen ETF-Markt modifiziert und nutze folgende 18 ETF: 

 

ETF-Tabelle.PNG

 

Ich bilde die Strategie zudem in einem Wikifolio ab. Mich würde interessieren was ihr von der Strategie haltet? Verfolgt ihr eventuell schon andere Trendfolgestrategien?

 

performance.PNG

Share this post


Link to post
BlackHog
Posted

TAA-Portfolios haben systembedingt hohe Tradingkosten und - zumindest in der Backtest-relevanten Zeit - eine schlechte Steuercharakteristik. Ist das in den Betrachtungen enthalten? 

Share this post


Link to post
lFever
Posted · Edited by lFever

Faber hat sich ein paar Gedanken dazugemacht und hält die Kosten für vertretbar. Die Leute von Allocate Smartly haben die Strategie von Faber mit konservativen Annahmen und Transaktionskosten getestet und kommen immer noch auf ein sehr gutes Ergebnis.

Edit: Steuern belasten das Ergebnis zwar, dadurch dass man Gewinner tendenziell länger hält geht es allerdings und ich glaube man kann mit etwa 1 % Performanceabzug rechnen.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein
Zitat

Global Tactical Asset Allocation

 

Ich frage mich da, wann ich von der Taktik auf die Strategie wechsele ....

 

Sicher nicht, indem ich ein teures Wikifolio kaufe.

Share this post


Link to post
lFever
Posted
vor 1 Minute schrieb Ramstein:

 

Ich frage mich da, wann ich von der Taktik auf die Strategie wechsele ....

 

Sicher nicht, indem ich ein teures Wikifolio kaufe.

Ich verstehe nicht ganz, wie meinst du das mit von Taktik auf Strategie wechseln? Zwingt dich ja auch niemand Wikifolios zu kaufen und darum soll es hier auch nicht gehen.

Share this post


Link to post
Wert37
Posted · Edited by Wert37

>>> Ich habe die Strategie für den europäischen ETF-Markt modifiziert und nutze folgende 18 ETF:  <<<

 

Gestatte mir bitte 3 Fragen:

 

1. Wie sehen Deine Modifikationen aus?

 

2. Hast Du die Originalstrategie und Deine modifizierte Strategie einem Backtest unterworfen? Nicht jede Strategie, die auf US-Werte und in USD funktioniert, ist mit Nicht-US-Werten gleich erfolgreich nachvollziehbar.

 

3. Du vergleichst USD notierte mit € basierenden?

 

Danke

 

 

P.S. Verräts Du etwas zu den Grundlagen Deiner Value Rotations Strategie?

Share this post


Link to post
lFever
Posted
vor einer Stunde schrieb Wert37:

>>> Ich habe die Strategie für den europäischen ETF-Markt modifiziert und nutze folgende 18 ETF:  <<<

 

Gestatte mir bitte 3 Fragen:

 

1. Wie sehen Deine Modifikationen aus?

 

2. Hast Du die Originalstrategie und Deine modifizierte Strategie einem Backtest unterworfen? Nicht jede Strategie, die auf US-Werte und in USD funktioniert, ist mit Nicht-US-Werten gleich erfolgreich nachvollziehbar.

 

3. Du vergleichst USD notierte mit € basierenden?

 

Danke

 

 

P.S. Verräts Du etwas zu den Grundlagen Deiner Value Rotations Strategie?

1. Hauptsächlich habe ich statt den "Developed Ex-USA" ETFs europäische und teilweise asiatische ETFs genommen, da es "Developed Ex-USA" ETFs bei uns nicht wirklich gibt.

2. Nein die modifizierte Strategie wurde nicht gebacktestet und dies dürfte auch schwierig sein, da manche ETFs erst seit einigen Jahren existieren. Aufgrund der breiten empirischen Evidenz dass Trendfolge in diversen Assetklassen funktioniert hat, bin ich jedoch optimistisch.

3. Die ETF-Kurse werden zum Vergleich alle in € konvertiert.

 

Bei der Value Rotation geht es darum in die nach Valuekriterien (CAPE, KUV, ...) günstigsten Länder zu investieren, welche zudem einen Aufwärtstrend aufweisen.

Share this post


Link to post
rodnic
Posted

Hallo Zusammen,

 

wie funktioniert das genau mit der 1, 3, 6, und 12 Monats Performance?

Wie werden die im einzelnen verglichen?

Immer die die in Summe bei der 1, 3, 6, 12 monatsperformance die meisten 1. 2. 3. Plätze ergattert?

Oder sind die unterschiedlich gewichtet? z. B. 1 Monat mehr wert als der 12 Monatswert?

 

Grüße

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted
Am 22.1.2018 um 19:38 von lFever:

2. Nein die modifizierte Strategie wurde nicht gebacktestet und dies dürfte auch schwierig sein, da manche ETFs erst seit einigen Jahren existieren.

Dann macht man den Backtest mit den Indizes zuzüglich eines kleinen Kostenzuschlags.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...