Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Crypto Krypto Währungs ETF

  • ETF
  • Crypto Währung

Geschrieben

Hallo zusammen, das es aktuell noch keinen ETF gibt, der die größten Kryptowährungen wiedergibt habe ich nun schon auf mehreren Seiten gelesen. Angeblich soll es noch 2018 dazu kommen.

Was ist da zu erwarten und wie wird der ausschauen? Weiß jemand näheres zu einem Krypto ETF?


Die Forumssuche hat mir leider nix geliefert.

 

Danke

1337mare

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hey,

finde das Thema ebenfalls sehr spannend. 

Wenn ein Krypto ETF auf den deutschen Markt kommt, wird er vermutlich vorerst nur den Bitcoin Kurs nachbilden...

 

Ich fand folgenden Artikel als äußerst informativ: http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/fonds-etf/bitcoin-ethereum-litecoin-ex-ubs-banker-startet-krypto-fonds/20872478.html

 

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hey,

von etfs weiss ich nix,

 

ich kenne aber crypto20 (https://crypto20.com/en/),

ist ein erc20-token, welcher als "underlying asset" die 20 größten crytos enthält, gewichtet nach marktkapitalisierung, wobei der Anteil für einen coin bei 10% gecapped wird.

1x die woche wird rebalancing gemacht, gebühren sind 0,5%.

der coin wird an ein paar kleineren crypto-böresen gehandelt, man kann sich aber auch den aktuellen wert direkt in ethereum auszahlen lassen sollte man c20 tokens dann haben.

 

das macht auf mich alles einen ganz vernünftigen eindruck, habe mir ein paar davon geholt als crypto anteil in mein portfolio.

 

es ist halt ein bisschen umständlich, man muss erst zbsp btc kaufen dann noch auf ner anderen börse den c20 token mit den btc kaufen und dann halt schauen, dass man das sicher in nem wallet lagert (am besten cold oder hardware).-> man muss sich eben ein bisschen mit der crypt materie auseinandersetzetn, aber wenn man in cryptos investieren will sollte man das ja wohl eh...

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zwar kein ETF, aber ein index fund: https://am.coinbase.com/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb realfriends:

Zwar kein ETF, aber ein index fund: https://am.coinbase.com/

Zitat

Investor qualifications

US-resident, accredited investors

Ich glaube, das ist für die allermeisten in diesem Forum ein Ausschlusskriterium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 28.4.2018 um 10:02 schrieb xaoz:

hey,

von etfs weiss ich nix,

 

ich kenne aber crypto20 (https://crypto20.com/en/),

ist ein erc20-token, welcher als "underlying asset" die 20 größten crytos enthält, gewichtet nach marktkapitalisierung, wobei der Anteil für einen coin bei 10% gecapped wird.

1x die woche wird rebalancing gemacht, gebühren sind 0,5%.

der coin wird an ein paar kleineren crypto-böresen gehandelt, man kann sich aber auch den aktuellen wert direkt in ethereum auszahlen lassen sollte man c20 tokens dann haben.

 

das macht auf mich alles einen ganz vernünftigen eindruck, habe mir ein paar davon geholt als crypto anteil in mein portfolio.

 

es ist halt ein bisschen umständlich, man muss erst zbsp btc kaufen dann noch auf ner anderen börse den c20 token mit den btc kaufen und dann halt schauen, dass man das sicher in nem wallet lagert (am besten cold oder hardware).-> man muss sich eben ein bisschen mit der crypt materie auseinandersetzetn, aber wenn man in cryptos investieren will sollte man das ja wohl eh...

 


 

 

Grüß dich xaoz:

bei meiner jetzigen erneuten Suche bin ich auch auf den C20 gestoßen. Hast du ne Paper / Offline-Wallet und wenn ja, wo hast du die erstellt? Hab jetzt nichts in der Suchmaschine gefunden, was mir eine Seite zum C20-Paper-Wallet generieren gibt.

 

Der Kurs scheint bislang eher stabil:

https://www.crypto20.com/en/portal/performance/

 

Hat sonst noch wer Erfahrungen mit C20 oder wie schätzt ihr die Seite ein?


Danke und mfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 11 Stunden schrieb wc1337mare:

Der Kurs scheint bislang eher stabil:

https://www.crypto20.com/en/portal/performance/

In den zwei Monaten von Anfang November bis Anfang Januar eine Plus von 330% und in den fünf Monaten danach bis heute wieder ein Minus von 65 %. Ja. Das nenne ich stabil. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich wunder mich immer, dass meistens nicht die gestandenen Wertpapier-Forum Mitglieder, sondern relativ neue Anleger nach Bitcoins frage (kein persönlicher Angriff, sorry).

 

Es ist schon bedenklich, wenn in Deutschland, dem Land mit einer Aktionärsquote von nur rund sieben Prozent, Verbraucher plötzlich Bitcoin kaufen wollen, die um ein Vielfaches riskanter sind als Aktien etablierter Unternehmen. 

Ein ETF auf verschiedene krypto Währungen scheint verlockend, weil er Risiko streut, aber selbst einer Krypto Index schwankt so gewaltig, dass er an Lotto erinnert.

Wenn wir ehrlich sind, denken wir doch auch alle, dass 95% der Krypto Währungen keine Zukunft haben können. In einen vergleichbaren Aktien ETF würde ich nie investieren, es bleibt einzig die Hoffnung, dass die Blase lange weiter wächst oder die EINE Krypto Währung im ETF enthalten ist, die dann doch durch die Decke geht. 

Bitcoins haben es immerhin geschafft auf Börsenplattformen, selbst bei den NTV Börsennews, einen Platz neben DAX und DJ zu erkämpfen. Die Nachfrage ist groß, doch ist Nachfrage alleine ein Zeichen für ein nachhaltiges gutes Investment? Der Coin ETF wird kommen, das schein jedenfalls sicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 8.6.2018 um 09:32 schrieb Andreas900:

Ich wunder mich immer, dass meistens nicht die gestandenen Wertpapier-Forum Mitglieder, sondern relativ neue Anleger nach Bitcoins frage (kein persönlicher Angriff, sorry).

 

Es ist schon bedenklich, wenn in Deutschland, dem Land mit einer Aktionärsquote von nur rund sieben Prozent, Verbraucher plötzlich Bitcoin kaufen wollen, die um ein Vielfaches riskanter sind als Aktien etablierter Unternehmen. 

Ein ETF auf verschiedene krypto Währungen scheint verlockend, weil er Risiko streut, aber selbst einer Krypto Index schwankt so gewaltig, dass er an Lotto erinnert.

Wenn wir ehrlich sind, denken wir doch auch alle, dass 95% der Krypto Währungen keine Zukunft haben können. In einen vergleichbaren Aktien ETF würde ich nie investieren, es bleibt einzig die Hoffnung, dass die Blase lange weiter wächst oder die EINE Krypto Währung im ETF enthalten ist, die dann doch durch die Decke geht. 

Bitcoins haben es immerhin geschafft auf Börsenplattformen, selbst bei den NTV Börsennews, einen Platz neben DAX und DJ zu erkämpfen. Die Nachfrage ist groß, doch ist Nachfrage alleine ein Zeichen für ein nachhaltiges gutes Investment? Der Coin ETF wird kommen, das schein jedenfalls sicher.

 

Ich persönlich hoffe halt, dass die Kryptowährung, welche sich die nächsten 10-20 Jahre durchsetzt, jetzt schon in den TOP 20-Kryptowährungen (nach Marktkaptialisierung sortiert) steckt.

Kann natürlich auch gut sein, dass die Kryptowährung der Zukunft noch nicht auf dem Markt ist.


Doch wieso sollte man nicht jetzt jeweils 100 - 200 Euro in die TOP20 investieren. Es ist höchstwahrscheinlich, dass 19 Investitionen davon für die Katz sind, doch wenn man sich die Entwicklung vom Bitcoin anschaut, dann kann man den Verlust der 19x100 durch einen vergleichsweisen Anstieg mit der sich durchsetzenden Kryptowährung auffangen und hat trotzdem noch gut Gewinn dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Man sollte 20 Kinder haben; eines davon wird sicher Millionär.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb wc1337mare:

 

Ich persönlich hoffe halt, dass die Kryptowährung, welche sich die nächsten 10-20 Jahre durchsetzt, jetzt schon in den TOP 20-Kryptowährungen (nach Marktkaptialisierung sortiert) steckt.

Kann natürlich auch gut sein, dass die Kryptowährung der Zukunft noch nicht auf dem Markt ist.


Doch wieso sollte man nicht jetzt jeweils 100 - 200 Euro in die TOP20 investieren. Es ist höchstwahrscheinlich, dass 19 Investitionen davon für die Katz sind, doch wenn man sich die Entwicklung vom Bitcoin anschaut, dann kann man den Verlust der 19x100 durch einen vergleichsweisen Anstieg mit der sich durchsetzenden Kryptowährung auffangen und hat trotzdem noch gut Gewinn dabei.

 

Durchsetzen heißt das aus Pseudo-Geld richtiges Geld wird?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von asche

 

vor 1 Stunde schrieb Ramstein:

Man sollte 20 Kinder haben; eines davon wird sicher Millionär.

 

vor 11 Minuten schrieb Juninho:

 

Durchsetzen heißt das aus Pseudo-Geld richtiges Geld wird?

 

Danke, made my day! :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Juninho:

 

Durchsetzen heißt das aus Pseudo-Geld richtiges Geld wird?

Jap, ich bin der Meinung dass es eine Kryptowährung schaffen wird und in 10-20 Jahren weltweit als akzeptiertes Zahlungsmittel in unserem täglichen Leben mitspielt.

 

@Ramstein und @asche

Danke für eure themenbezogenen Antworten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Juninho

vor 3 Minuten schrieb wc1337mare:

Jap, ich bin der Meinung dass es eine Kryptowährung schaffen wird und in 10-20 Jahren weltweit als akzeptiertes Zahlungsmittel in unserem täglichen Leben mitspielt.

Ok, könnte ja sein, aber inwiefern hättest du dann Geld verdient? Allgemeines Zahlungsmittel bedeutet ja Stabilität, sonst würde man damit nicht bezahlen. Stabilität bedeutet aber nicht zwingend einen hohen Kurs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Minuten schrieb Juninho:

Ok, könnte ja sein, aber inwiefern hättest du dann Geld verdient? Allgemeines Zahlungsmittel bedeutet ja Stabilität, sonst würde man damit nicht bezahlen. Stabilität bedeutet aber nicht zwingend einen hohen Kurs.

Die Kryptowährung, welche sich durchsetzen würde, wird wohl einen ähnlichen Kursanstieg wie der Bitcoin hinlegen?

Jetzt krebst sie vermutlich noch herum, doch sobald die Zeichen klar stehen werden noch viele einsteigen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb wc1337mare:

Die Kryptowährung, welche sich durchsetzen würde, wird wohl einen ähnlichen Kursanstieg wie der Bitcoin hinlegen?

Würdest du denn etwas mit einer Währung kaufen, die evtl am nächsten Tag um 30% steigt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Nein, natürlich nicht. Das ist natürlich vorrausgesetzt in 10-20 Jahre bei KryptoXY stabil, sicher und und und!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von eidgenoss61

So wird das nichts.

 

Eine "Währung" steigt nicht ins Unermessliche, um dann irgendwann "stabil" zu werden.

 

Entweder du setzt auf Projekte, die einen Return bieten, oder du spekulierst auf Preissteigerung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

13 minutes ago, eidgenoss61 said:

So wird das nichts.

 

Eine "Währung" steigt nicht ins Unermessliche, um dann irgendwann "stabil" zu werden.

 

Entweder du setzt auf Projekte, die einen Return bieten, oder du spekulierst auf Preissteigerung.

 

Ist mir dazu eingefallen. Passt schön zu deinem letzten Satz :thumbsup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Stunden schrieb eidgenoss61:

Eine "Währung" steigt nicht ins Unermessliche, um dann irgendwann "stabil" zu werden.

Die Theorie ist, dass die Leute erstmal ausreichend Coins kaufen müssen, um die Wähung als Zahlungsmittel nutzen zu können. Das führt zu einem Kursanstieg. Wenn die Währung dann erstmal groß genug ist, sollte das tägliche Handelsvolumen auch hoch genug sein, um die Volatilität niedrig zu halten, so wie es bei den großen Fiatwährungen heute der Fall ist. Da es kein historisches Vorbild für so eine Währung gibt, schon gar nicht global gesehen, ist natürlich fraglich, ob es tatsächlich so kommen wird. Bitcoin ist diesem Szenario bisher allerdings schon recht nahe gekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Maciej:
vor 9 Stunden schrieb eidgenoss61:

Eine "Währung" steigt nicht ins Unermessliche, um dann irgendwann "stabil" zu werden.

Die Theorie ist, dass die Leute erstmal ausreichend Coins kaufen müssen, um die Wähung als Zahlungsmittel nutzen zu können. Das führt zu einem Kursanstieg. Wenn die Währung dann erstmal groß genug ist, sollte das tägliche Handelsvolumen auch hoch genug sein, um die Volatilität niedrig zu halten, so wie es bei den großen Fiatwährungen heute der Fall ist. Da es kein historisches Vorbild für so eine Währung gibt, schon gar nicht global gesehen, ist natürlich fraglich, ob es tatsächlich so kommen wird.

 

Interessante Theorie, kannte ich noch nicht.

 

vor 2 Stunden schrieb Maciej:

 

Bitcoin ist diesem Szenario bisher allerdings schon recht nahe gekommen.

 

Ich glaube nicht, dass wir vom gleichen Bitcoin sprechen, wenn du das meinst, was in den letzten 2 Tagen über 10% abgestürzt ist.

 

Schau dir mal DAI auf Ethereum an. Das geht schon eher in die Richtung. 1 DAI = 1 USD.
https://coinmarketcap.com/currencies/dai/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 19 Stunden schrieb eidgenoss61:

Ich glaube nicht, dass wir vom gleichen Bitcoin sprechen, wenn du das meinst, was in den letzten 2 Tagen über 10% abgestürzt ist.

Es ging mir um den langfristigen Trend. Die Volatilität ist im Schnitt im Laufe der Zeit immer weiter zurückgegangen, ist aber natürlich noch meilenweit von der der großen Fiatwährungen entfernt. Erhöhte Volatilität ist bei den großen Schwellenländerwährungen ja auch nicht so ungewöhnlich, siehe hier am Beispiel RUB/USD.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 11.06.2018 um 13:23 schrieb wc1337mare:

Jap, ich bin der Meinung dass es eine Kryptowährung schaffen wird und in 10-20 Jahren weltweit als akzeptiertes Zahlungsmittel in unserem täglichen Leben mitspielt.

Ich bin völlig damit einverstanden.
Schade, dass ich früher Bitcoin nicht gekauft habe.

Im Moment bezweifle ich, ob es sich lohnt, es zu kaufen, weil die Risiken ziemlich hoch sind. Es gibt jedoch viele alternative Kryptowährungen, die vielversprechend scheinen, z.B. ETH und XRP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von xaoz

Am 6.6.2018 um 10:04 schrieb wc1337mare:

 

Grüß dich xaoz:

bei meiner jetzigen erneuten Suche bin ich auch auf den C20 gestoßen. Hast du ne Paper / Offline-Wallet und wenn ja, wo hast du die erstellt? Hab jetzt nichts in der Suchmaschine gefunden, was mir eine Seite zum C20-Paper-Wallet generieren gibt.

 

Der Kurs scheint bislang eher stabil:

https://www.crypto20.com/en/portal/performance/

 

Hat sonst noch wer Erfahrungen mit C20 oder wie schätzt ihr die Seite ein?


Danke und mfG

 

hallo, sry hatte länger nicht rein geschaut...

 

ja, ich hab mir ein paper wallet mit myetherwallet erstellt...

es ist ein erc20 token, das heisst du kannst es in jedem ether wallet speichern...

man muss den coin evtl. noch eintragen, dass er angezeigt wird im wallet (da geht es nur um das anzeigen, selbst wenn er nicht angezeigt wird ist er da, auf zbsp ethexplorer wird er automatisch angezeigt)

am besten googeln wie man am sichersten so ein paper wallet erstellt...

 

das beste scheint aber wohl ein hardware-wallet zu sein..hab mir vor ein paar tagen ein nano ledger s bestellt..kost halt 94€, kommt eben drauf an, ob es das für dich wert ist..

der vorteil besteht darin, dass dein privatekey immer auf dem hardware wallet bleibt und du ihn niemals am pc oder internet eingeben muss...

 

kaufen die coins am besten auf bibox, da ist das volumen am größten und die kosten am geringsten...

speicher dir aber gleich die käufe ab für die steuer und so (screenshot etc), denn die löschen die history nach paar monaten...

 

 

weiss nicht ob ich grad kaufen würde oder lieber warten, ist grad alles ziemlich rot und unsicher, die ganze zeit harte dumps bloody sunday und so;)

 

langfrsitig bin ich von den cryptos überzeugt,

ob sie jetzt die nächste welt-währung werden weiss ich nicht, ich bin mir aber sicher, dass es in zukunft coins geben wird die einen realen nutzen und wert haben werden, zbsp sowas hier noia.network...

solange man nicht all-in geht, keine übetriebenen erwartungen hat und geduld mitbringt sehe ich keinen grund, nicht einen kleinen teil seiner anlage (den man evtl. auch verlieren kann) in cryptos zu stecken...den c20-token halte ich hier für eine sehr gute wahl zum buy&hold...

 

 

vor 22 Minuten schrieb xaoz:

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0