Jump to content
kleinerfisch

DropBox ohne Anmeldung gesucht

Recommended Posts

kleinerfisch
Posted

Gerade hat Holzmeier den Vorschlag gemacht, die Teilfreistellungsquoten verschiedener Fonds in einem Thread zu sammeln.

Noch besser fände ich eine kleine Datenbank oder Excel-Liste, für die jeder Schreib- und Lesezugriff haben sollte.

 

Ich kenne jedoch nur Cloud-Dienste, die zumindest für Schreibrechte eine Registrierung haben wollen, womit der Datenschutz nicht mehr wirklich gewährleistet ist.

 

Kenn jemand einen solchen Dienst, der für jeden ohne Registrierung offen ist?

Share this post


Link to post
K_R_Weisser
Posted

Soweit ich weiß, kann man bei Google Spreadsheet ohne Anmeldung kollaborieren (der Owner muss natürlich über seinen Gmail-Account arbeiten). Einfach bei Einstellungen auf Share - get sharable link - anyone with the link can edit.

Share this post


Link to post
Mangalica
Posted

Korrekt, das geht auch mit Google Spreadsheets ohne Anmeldung, habe ich gerade einmal ausprobiert. Allerdings zeigt Google zumindest von dem Owner auch den Klarnamen an, wenn der das Dokument gerade geöffnet hat, vielleicht sogar von allen anderen auch. Das würde den meisten hier nicht gefallen.

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Drpbox ist eigentlich auch für jeden offen, sofern der Erstersteller einen Account hat. Dann vergibt man einen Freigabelink, für den die anderen keinen Account brauchen. Lesen geht dann auf jeden Fall, aber ich glaube, dabei kann man auch das Veränderungsrecht gewähren.

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Ich kenne Dropbox nur dem Namen nach und hatte hatte das Wort im Titel mehr als generischen Namen denn als konkretes Produkt gemeint.

 

Share this post


Link to post
Relich
Posted

https://orc.network/ wäre sowas. Aber vermutlich zu viel Aufwand für die meisten, sowas einzurichten. 

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Ääähhh, ja!

Aus der Installationsanweisung:

Zitat

Once you are finished, run the ORC container again, but expose the API to the host, mount the data directory, allocate a pseudo TTY, detach the process, and tell docker to keep it running (even starting automatically on system boot).

:stupid:

Share this post


Link to post
Mangalica
Posted

Ich wäre dafür, einfach die Online-Version von Excel zu verwenden. Ich habe in meinem OneDrive jetzt einmal eine leere Excel-Tabelle erstellt, die jeder mit folgendem Link bearbeiten kann. Das geht auch gut in einem Incognito-Fenster, falls man im Browser ansonsten bei Microsoft angemeldet ist und lieber anonym bearbeiten möchte (ansonsten wird der im Microsoft-Account eingestellte Name angezeigt). Der weitere Vorteil ist hier, dass sich dann jeder die Excel-Tabelle für ein lokales Backup direkt herunterladen kann.

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Das sieht auf den ersten Blick super aus.

Ich teste mal ein bisschen übers Wochenende.

Share this post


Link to post
Mangalica
Posted

Hat leider nur ein paar Stunden gedauert, bis in dieser Datei Vandalismus gab, außerdem wurde ich darauf hingewiesen, dass man an einer Stelle doch den Klarnamen des Besitzers der Datei einsehen kann (danke @Hasenhirn). Ich habe die Datei daher nun erst einmal wieder entfernt.

 

Es ist vielleicht doch nicht ganz sinnvoll, einen Link mit Schreibrechten auf so ein Dokument komplett öffentlich zu machen. Was vielleicht noch eine Möglichkeit wäre, ist mit einem pseudonymen Microsoft- oder Google-Account so eine Datei anzulegen und und den Link mit Schreibrechten nur per privater Nachricht an Forenmitglieder zu verteilen...

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Schade. Die Welt ist halt schlecht ;)

 

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Wo genau sah man denn den Klarnamen?

Share this post


Link to post
Mangalica
Posted
vor 8 Minuten schrieb kleinerfisch:

Wo genau sah man denn den Klarnamen?

 

Wenn man in dem Dokument noch einmal auf "Share" geklickt hatte (ist bei mir aber grundsätzlich auch nicht weiter schlimm, ich habe ohnehin einen Allerweltsnamen, den es in Deutschland tausendfach gibt).

Share this post


Link to post
Relich
Posted

Man könnte die Liste auch auf Github stellen, dann hat man eine ordentliche Versionskontrolle über das Dokument und man kann die Rechte verwalten.

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted
vor einer Stunde schrieb skrause:

Wenn man in dem Dokument noch einmal auf "Share" geklickt hatte (ist bei mir aber grundsätzlich auch nicht weiter schlimm, ich habe ohnehin einen Allerweltsnamen, den es in Deutschland tausendfach gibt).

Ist das der Name, den Du auch für Office eingegeben hast?

Den sieht man zB bei Excel 2007 unter Datei/Optionen/Allgemein/Benutzername (ganz unten im Fenster).

Den könnte man nämlich mal kurz ändern oder löschen, bevor die Datei erstellt ist.

 

vor 49 Minuten schrieb Relich:

Man könnte die Liste auch auf Github stellen

Und wieder Anmeldepflicht mit Mailadresse :(

Share this post


Link to post
Mangalica
Posted
vor 33 Minuten schrieb kleinerfisch:

Ist das der Name, den Du auch für Office eingegeben hast?

 

Nee, das ist der im Microsoft-Account eingestellte Name, der ist unabhängig von der einzelnen Datei.

Share this post


Link to post
wpf-leser
Posted · Edited by wpf-leser

Hallo zusammen!

 

Einige meiner spontanen Ideen (GitHub, Google Drive) sind bereits genannt worden.

Habe im 'Fragen an das Team'-Faden schon gesehen, dass ggf. auch foreninterne Lösungen in den Raum geworfen wurden - habe von Collabora / LibreOffice Online / Sandstorm 'mal gelesen (keine Ahnung, wie der Stand da ist und vmtl. auch etwas fette Lösungen), weitere Ideen wären Etherpad oder Ethercalc.

 

Zum Ausprobieren:

Etherpad (Lite): z.B. hier oder da,

Ethercalc: z.B. hier.

Beides völlig ohne Anmeldung.

Man kann im Fall von Etherpad einen Link mit ausschließlich Leserechten erzeugen und hat einen (den 'selbstgenutzten/-erzeugten') für die Schreibrechte und ferner gibt es eine Chatfunktion unter allen 'anwesenden' Autoren.

Ethercalc scheint mir in diesem Punkt (falls es nicht einen anderen Weg gibt, den ich [noch] nicht kenne) schlechter geeignet zu sein, weil man die 'implementierte Schreibsperre' ('view'-Modus per "<URL>/view") relativ einfach los wird und sich Schreibrechte krallen kann.

(Mit Sandstorm als (dicker) 'Laufzeitumgebung' für Ethercalc scheint das dann wieder super zu gehen *grummel...*)

 

Das Problem ist und bleibt mMn. der Vandalismus - ideal wäre natürlich ein Tool, welches jedem Nutzer einen eigenen Arbeitsbereich erteilt, also bisherige Einträge eines 'Admins' sperrt und weitere 'Datensätze' (Zeilen und Änderungsspalten im Fall von Tabellenkalkulation) nur für genau einen Benutzer freigibt/bereitstellt - und selbst das würde noch einen gewissen administrativen Aufwand bedeuten, weil valide Ergänzungen / Änderungen von dafür autorisierten Rollen abgenickt werden müssten etc. .

 

Insofern wäre ein kombiniertes Vorgehen mMn. ganz sinnvoll:

vor 3 Stunden schrieb skrause:

Es ist vielleicht doch nicht ganz sinnvoll, einen Link mit Schreibrechten auf so ein Dokument komplett öffentlich zu machen. Was vielleicht noch eine Möglichkeit wäre, ist mit einem pseudonymen Microsoft- oder Google-Account so eine Datei anzulegen und und den Link mit Schreibrechten nur per privater Nachricht an Forenmitglieder zu verteilen...

Schreibrecht an einen 'erlauchten Kreis', der keine Dummheiten veranstaltet und Leserecht für alle.

Änderungswünsche per Post oder PN im Forum (ja, = Aufwand).

Womit man das dann umsetzt ist die Frage.

Ohne Registrierung, mit einigermaßen Verfügbarkeit und mit ausreichendem Rechtemanagement ist mir da bisher nur Etherpad geläufig, was aber von der Anwendung her (weil flappsig gesagt nur 'einfacher Texteditor') den Einsatzbedarf nicht zu 100% matched.

 

Bin gespannt, wohin sich das 'Projekt' hier entwickelt und vllt. hat ja noch jemand weitere, hoffentlich zündende Ideen. :)

Viel Erfolg!

 

Grüße,

 wpf-leser

Share this post


Link to post
Sucher
Posted
Am 3.2.2018 um 16:06 schrieb skrause:

Wenn man in dem Dokument noch einmal auf "Share" geklickt hatte (ist bei mir aber grundsätzlich auch nicht weiter schlimm, ich habe ohnehin einen Allerweltsnamen, den es in Deutschland tausendfach gibt).

Ich verstehe nicht, warum es nicht über Google Drive gehen soll.

 

1. Wer bearbeiten möchte und nicht seinen normalen Google-Account nehmen will, kann einfach einen neuen Account mit Fake-Daten erstellen.

2. Selbst wenn man seinen normalen Google-Account nimmt, besteht keine Verlinkung zwischen und dem Forum hier. Maximal zum Freischalten braucht der Besitzer der Datei eine Mail-Adresse. Und ein Name ist Schall und Rauch, die meisten hier dürfte es mindestens dutzendfach geben.

Share this post


Link to post
Relich
Posted

Eine Alternative zu Google wäre noch http://www.graphitedocs.com/

 

Datenschutztechnisch sieht das besser aus.

 

Allerdings ist hier auch eine Anmeldung mit E-Mail notwendig. Das geht aber auch anonym und es gibt nicht das Risiko der Verlinkung mit bestehenden Google Mails.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...