Was heißt "Typ: long/short" bei Optionen, wenn es nicht kaufen/verkaufen sein kann?

  • Long
  • Short
  • Optionen
  • Basiswissen

Geschrieben

Hallo zusammen, 

 

ich schaue manchmal auf boerse.de nach Optionen. 

z.B. https://www.boerse.de/optionsscheine/Optionsschein-auf-DAX-Deutsche-Bank-AG-/DE000DL260Y3

 

Dort ist die Funktionsweise eines Puts ganz normal erklärt, wenn ich ihn kaufe (also den put long bin, nach meinem Verständnis).

Trotzdem heißt es dort. Typ: short. 

 

Wisst Ihr wieso? Wofür das Typ dort steht?

Vielen Dank im Voraus. 

2018_02_09_09_31_12_Kurs_Realtime_Chart_News_Optionsschein_auf_DAX_Deutsche_Bank_AG_boerse.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Du bist im PUT Long aber im Markt bzw. Dax bist du mit diesem Produkt auf der Short Seite, weil du auf fallende Kurse spekulierst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bitte Optionen und Optionsscheine nicht verwechseln. Das was du hier rausgesucht hast, ist ein Optionsschein und keine Option.

Optionen haben keine ISIN.

 

Siehe hier

 

Optionsscheine kannst du immer nur vom Emittenten erwerben (also long gehen).

Die Emittenten verwenden aber gerne die Bezeichnungen long und short oft fälschlicherweise synonym zu Put und Call bzw. geben damit grundsätzlich die Richtung an in welche das Produkt profitiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es hat sich so eingelebt, dass man sagt: "Ich gehe long" oder "Ich gehe short".

Man meint dabei: "Ich setze auf steigende Kurse" oder "Ich setze auf fallende Kurse"

Daher gibt es viele Emittenten, die diese Bezeichnungen für die entsprechenden Produkte wählen.

Bei Optionen (nicht Optionsscheinen) bedeuted long - kaufen und short - verkaufen.

Verkaufen kann man auch Optionen, die man gar nicht hat. Also man eröffnet eine short-Position (egal ob Put oder Call).

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Es kann beides richtig sein. Kommt immer drauf an, ob man sich auf das Underlying oder die Option selbst bezieht. Dafür gibt es aber keinen einheitlichen "Standard", das macht jeder anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden