Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
WiCkEdOnE

Hilfe für neue ETF Strategie benögt (DiBA)

  • ETF
  • DiBa

Geschrieben · bearbeitet von WiCkEdOnE

Hallo @all,

 

Ich stecke gerade in einem kleinen Dilemma.

Seit Anfang Mai gibt es bei der ING DiBa eine Änderung bei den ETFs ohne Order gebühren: https://www.ing-diba.de/wertpapiere/etf/gebuehrenfrei-kaufen/

 

Bisher habe ich den Comstage MSCI World + EM im Verhältnis 70:30 bespart:

https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=30&ISIN=LU0392494562&useInFocus=1

https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=30&ISIN=LU0635178014&useInFocus=1

Diese beiden ETFs sind aber leider in der 0-Euro Aktion nun leider nicht mehr dabei.

Habe monatlich immer für mind. 500 Euro gekauft um die Ordergebühren zu umgehen.

 

Meine Fragen dazu wären daher jetzt: 

Sollte ich jetzt besser 

1.) weiter die beiden oben genannten ETF besparen (wären dann aber jedesmal 4,90 + 0.25% vom Auftragswert an Ordergebühren fällig)?

2.) auf zwei zusätzliche alternative MSCI World + EM ETFs ausweichen (evtl. auch komplett umschichten?!) um die Ordergebühren zu umgehen?

     z.B. diese hier:  

     MSCI World: https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=31&ISIN=FR0010315770& oder https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=31&ISIN=FR0010756114&

     MSCI EM:     https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=31&ISIN=FR0010429068& oder https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=31&ISIN=IE00BTJRMP35&

3.) erstmal einen einen All-World ETF dazu nehmen und die Comstage ETFs ruhen lassen?

    z.B. einen von diesen beiden: https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=31&ISIN=IE00B3RBWM25& oder https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=31&ISIN=FR0011079466&

 

Was wäre hier die sinnvollste und beste Lösung und welche der aufgelisteten ETFs sollte man besser nehmen und warum? Oder sogar lieber ganz andere ETFs?

 

Bin über für jegliche Hilfe dankbar!

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Interessante Fragen, die so noch nie gestellt und diskutiert wurden ......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von wasabi

@Ramstein dann machen wir das Forum dicht und ein wiki daraus. Dann werden sich auch keine Fragen mehr wiederholen :rolleyes:

 

@WiCkEdOnE

 

1) Kaufe seltener, das verringert die prozentuale Gebührenbelastung.

  1.1) Suche einen anderen/günstigeren Broker und kaufe dort die alten ETFs weiter (erhöht den Verwaltungsaufwand).

2) Kann man machen, würde deine AA auch nicht ändern. Allerdings ist der Lyxor-EM relativ teuer.

3) Wäre halt ein anderer Index (zumindest beim Vanguard), weshalb man die Zusammensetzung prüfen sollte.

 

Nun wähle das Kostenminimum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Rubberduck

Umschichten würde ich nach Möglichkeit nicht -> KOSTEN (muss man vermeiden).

Wenn das aktuelle Depot nur Mini-Positionen (unter 3000 Euro) enthält würde ich die erstmal aufstocken. (Unter Beachtung der @Wasabi´schen Vorgaben!)

 

Ich sehe kein grundsätzliches Problem darin, die bestehenden Positionen zu halten und einen anderen ETF mit geringfügig anderem Schwerpunkt zu nehmen.

Wie groß ist der UNterschied unter BEachtung der Depotgröße?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Ramstein  Leider spiegeln andere Threads nicht 1:1 meine Situation wieder und wenn ich Fragen zu meiner eigenen Situation mit einbringe, bekomme ich ansonsten gesagt, dass ich für mich einen separaten Thread aufmachen soll ;-)

 

@Rubberduck 

Verstehe nur nicht genau was du mit "Wie groß ist der Unterschied unter Beachtung der Depotgröße?" meinst?

Beide derzeitigen ETF Positionen (sowohl Coms. World als auch EM) liegen schon ein Stück über 3.000 Euro Volumen. 

 

Also sollte ich die dann erstmal ruhen lassen und mit Option 2) oder 3) weiter machen? 

Hätte 3) einen Vorteil, da ich dann nur 3 statt 4 ETF hätte oder macht generell WOrld + EM 70:30 auch bei 4 ETFs auf lange Sicht mehr Sinn?

 

Bei Option 2 dann wohl am besten den Lyxor World und den Xtrackers EM und bei Option 3 dann den Vanguard wegen der niedrigeren TERs?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 8 Minuten schrieb WiCkEdOnE:

Bei Option 2 dann wohl am besten den Lyxor World und den Xtrackers EM und bei Option 3 dann den Vanguard wegen der niedrigeren TERs?

Vergiss den TER, die TD sollte dich interessieren und zu welchen Konditionen du kaufen kannst. Der Vanguard hat halt 'nen anderen Index. Mischen kann man schon, mann sollte sich aber darüber im klaren sein, was dies für die Verteilung bedeutet. Im Holzmeier-Thread ist auch ein Beispiel was ein Fonds-Tausch kostet und ab wann der sich rechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ok, denke komplett tauschen und Option 3 fällt dann eher raus. Möchte das Ganze möglichst unkompliziert belassen.

 

Nachdem ich mir den Holzmeier Thread nochmal durchgelesen habe, würde ich folgende ETFS in Erwägung ziehen:

 

Xtrackers MSCI World UCITS ETF 1D: https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=31&ISIN=IE00BK1PV551&

(Den könnte ich ohne Ordergebühren kaufen und das ist laut dem Holzmeier Thread auch der beste World ETF bezügl. der TD und insgesamt auch sogar noch etwas besser als die Comstage Alternative)

 

Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF 1C: https://wertpapiere.ing-diba.de/DE/Showpage.aspx?pageID=31&ISIN=IE00BTJRMP35&

(Bei den EM ETFs ist laut dem TD Tabelle der Comstage EM eigentlich schon mit der beste. Der Xtrackers EM ist leider noch noch enthalten, da er auch erst vor knapp einem Jahr auferlegt wurde.

Von der TER und dem Fondsvermögen her würde ich aber zumindest mal eine ähnliche gute Performance wie beim Comstage EM oder Xtrackers World erwarten. Hier würde ich dann auch wieder keine Ordegebühren bezahlen.)

 

Aktuell tendiere ich daher dazu die Comstage ETFs ruhen zu lassen und stattdessen auf die beiden genannten Xtracker ETFs zu wechseln. 

Spräche da außer zu den evtl. doppelt anfallenden Verkaufsgebühren sonst noch was dagegegen?

(Die doppelten Verkausgebühren würden sich durch die geringeren Orderkosten ja auf Dauer wieder relativieren.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb WiCkEdOnE:

Verstehe nur nicht genau was du mit "Wie groß ist der Unterschied unter Beachtung der Depotgröße?" meinst?

 

Gemeint sind potentielle Performance-Unterschiede unter Betrachtung von Vergangenheitsdaten. 

 

Ich würde einfach raussuchen, was Du jetzt kostengünstig besparen kannst und dort weitermachen. 

 

vor einer Stunde schrieb WiCkEdOnE:

Beide derzeitigen ETF Positionen (sowohl Coms. World als auch EM) liegen schon ein Stück über 3.000 Euro Volumen. 

 

Das ist doch gut. Dann kannst Du die einfach halten.

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ok, gegen die beiden Xtracker ETFs spricht dann im Grunde nichts mehr, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was soll dagegen sprechen? Hast du mal einen Blick in die Anlegerinformationen zu den von dir gewählten ETFs beim Emittenten geworfen? Mal die Trackingdifferenzen geprüft? Ausschüttend/thesaurierend etc. alles nach gusto? Oder wovon machst du deine Anlageentscheidung abhängig, dass es möglichst viele Foristen absegnen? Letztlich musst Du mit Deiner Entscheidung leben könnnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0