Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Unvollständige Steuerbescheinigung

  • Finanzamt
  • Steuerbescheinigung
  • Vollständigkeit

Geschrieben

Hallo,

 

meine Bank hat mir eine unvollständige Steuerbescheinigung gesendet mit dem Hinweis, dass für den Fond mit der ISIN gb00b1vmcy93 die Erträge nicht bekannt gewesen wären.

 

Die Bescheinigung ist noch keine zwei Wochen alt und der Bundesanzeiger zeigt folgenses Dokument vom 17.01.18 an:

https://www.bundesanzeiger.de/ebanzwww/wexsservlet?session.sessionid=36783f0ec3b01aaccf3f528d7470ce3a&page.navid=detailsearchlisttodetailsearchdetail&fts_search_list.selected=faf0279a43f29f52&fts_search_list.destHistoryId=77565

 

Jetzt stellen sich mir zwei Fragen:

 

1. Welche Daten könnten der Bank fehlen, wenn die Steuerdaten bereits seit dem 17.01 veröffentlicht sind?
Liegt das an dem Zeitraum, der in dem Dokument angegeben ist? (01.10.2016 bis 30.09.2017) Das wäre allerdings sehr komisch, denn im letzten Jahr sieht das ja auch nicht anders aus und dort war kein Hinweis auf fehlende Informationen...

2. Wie gehe ich damit nun um? Einfach Zeile 15 entsprechend anpassen und wenn ja wie? (<Betrag_aus_der_Bescheinigung> + <Anzahl_Fondanteile> * 0,6490?)

 

Beste Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Dir fehlt noch die mögl. Thesaurierung am 31.12.2017 aufgrund der neuen Besteuerung ab 2018.

Es gibt schon eine Vielzahl ähnlicher Fäden hier:

https://www.wertpapier-forum.de/forum/101-steuern-recht-und-unternehmensgründung/

 

Der übergeordnete Faden zur Steuerreform ist dieser (musst aber nicht alle Seiten lesen):

https://www.wertpapier-forum.de/topic/38496-reform-der-besteuerung-von-investmentfonds/?page=60

 

P.S.: Den Bundesanzeiger kann man so nicht verlinken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke für deine Antwort und sorry wegen dem kaputten Link. Hatte den getestet aber nicht wahrgenommen, dass noch eine Session-ID etc. drin steht...

 

Deine Erklärung macht soweit Sinn und die anderen Threads habe ich auch gefunden. Allerdings keinen wirklichen Lösungsansatz.

Die Bank hat die Daten nicht, der Bundesanzeiger hat sie nicht und ich erst recht nicht. Also kann ich ja nicht viel tun. Ich könnte den Wert schätzen (1/4 der letzten Steuerdaten) aber das macht wohl auch nicht viel Sinn.

Ich tendiere daher dazu, das einfach zu ignorieren uns zu schauen, was das Finanzamt sagt. Im Worstcase werden die den "Fehler" finden und ich muss das korrigieren und nachliefern, oder?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Du musst halt warten bis die Daten vom 01.10.2017 - 31.12.2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich habe im Postfach der Bank nun ein Dokument mit dem Betreff "Gutschrift fälliger Wertpapier-Erträge" vom 18.05. gefunden.

Darin steht folgendes:

 

Zitat

Gutschrift fälliger Wertpapier-Erträge

Ertragsthesaurierung

Depotbestand Wertpapier-Bezeichnung WKN/ISIN

per 29.12.2017 A0MND8

M&G Optimal Income Fund

STK ??? GB00B1VMCY93

Reg. Shs (EUR) A-H Acc. o.N.

Emissionsland: VEREINIGTES KOENIGR.

EUR 0,1270583 Thesaurierung pro Stück für Geschäftsjahr 01.10.17 bis 31.12.17

Zufluß: 31.12.2017

 

1) Im Bundesanzeiger finde ich noch nichts aber diese Daten kann ich dann ja sicher für die Steuererklärung verwenden?

2) Korrigiere ich dazu dann einfach die Zahl in Zeile 15 um 0,1270583*<Anzahl meiner Anteile> nach oben?

2.1) btw: Müsste die Zahl der in der Steuerbescheinigung nicht eigentlich exakt 0,4136*<Anzahl meiner Anteile> sein, wenn dies mein einziger thesaurierender, ausländischer Fond bei der Bank ist? Der Wert ist nämlich irgendwie um 1,4% höher als nach dieser Rechnung. (ist nicht viel, ich würde nur gern verstehen warum)

3) Das Schreiben der Bank lege ich dann zusätzlich zur Steuerbescheinigung der Streuerklärung bei?

4) Muss ich sonst noch irgendetwas beachten?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0