Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Vanguard World, EU & EM. Oder doch lieber zweigleisig fahren?

  • IE00B945VV12
  • Vanguard World
  • IE00B3RBWM25
  • IE00B3VVMM84
  • Strategie

Geschrieben

1. Erfahrungen mit Geldanlagen

6 Monate, lese seit ca. 2 Jahren (Kommer, Finanzwesir, Blogs etc.)

 

2. Darstellung von bereits vorhandenen Fondspositionen (ISIN angeben)

Vanguard All World - IE00B3RBWM25

Vanguard EU - IE00B945VV12 

Vanguard EM - IE00B3VVMM84

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage

1h/Tag

4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten

risikobereit

 

Optionale Angaben:

1. Alter

33

2. Berufliche Situation

40% angestellt, 60% Freiberufler

3. Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft?

sollte dieses Jahr ausgeschöpft werden.

 

Über meine Fondsanlage

1. Anlagehorizont

bis zum Tod

 

2. Zweck der Anlage

fettes Depot, genug fu**-You-Money, Unabhängigkeit etc.

 

3. Einmalanlage und/oder Sparplan?

ca. 85% als Einmalanlage und monatlich zwischen 1.000 - 1.500 Euro. 

 

4. Anlagekapital

 

Ich möchte kurz eure Meinung:

Hab klassisch aufgeteilt: 50/30/20 (World/EM/EU), wie vom Finanzwesir empfohlen. Doch gerade mein World-ETF hat ja schon fast alles drin, was man braucht.

 

Eine Überlegung wäre EU zu verkaufen und dann nur zweigleisig zu fahren: 75/25?

Wäre aktuell wieder günstig ohne größeren Verlust umzuschichten. 

 

Oder was haltet ihr von 60/25/15 (World/EM/EU)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

"klassisch" wäre ja eigentlich 70 / 30 - World / EM.

Diese 3er Kombi rührt ja daher, das so manchem der USA Anteil im World zu hoch war. Von daher wurde dieser dann mit einer kleinen Brise EU reduziert.

 

Also so eine Entscheidung musst Du dann doch selber treffen. Da wird dir niemand helfen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Buff-Zack

Und dass im Vanguard World schon relativ viel EU & UK ist beide Regionen durch den EU-ETF zu arg verstärkt werden, ist nicht das Problem?

Aber ja... ich hatte mich für die 3er-Kombi damals entschieden und sollte dabei bleiben. Ich werde aber wohl eine 60/25/15-Aufteilung anstreben. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 26 Minuten schrieb Buff-Zack:

Und dass im Vanguard World schon relativ viel EU & UK ist beide Regionen durch den EU-ETF zu arg verstärkt werden, ist nicht das Problem?

Wie soll das Problem aussehen? Was erwartest du für ein Problem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

mit EU meinte ich schon Europa gesamt.

Du kannst natürlich auch einen EMU ETF nehmen, dann hast Du UK und Schweiz nur im World.

 

Ob jetzt nun 50/30/20 oder 60/25/15, das spielt doch nun wirklich fast keine Rolle. Ich finde, Du hast dir das ganze selber etwas schwer gemacht. Im All-World steckt ja auch noch EM extra drin. Besser wäre, mMn gewesen, Du hättest den Developed von Vanguard genommen. Dann wäre deine Aufteilung klarer und einfacher gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Buff-Zack:

 50/30/20 (World/EM/EU)

 75/25?

Oder was haltet ihr von 60/25/15 (World/EM/EU)?

...oder wie wäre es mit 55/20/25?:rolleyes:

Es bringt nichts, hier irgendwelche Aufteilungen hoch zu werfen. Wir wissen nicht, welche die beste ist.

 

Bist Du Dir überhaupt im Klaren darüber, dass der All World bereits einen EM-Anteil enthält? Falls nein, macht es überhaupt keinen Sinn, sich weiter über filigrane Aufteilungen zu unterhalten, denn die kennst Du ja (bisher) gar nicht.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Finanzwesir das so empfohlen hat. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 33 Minuten schrieb Schwachzocker:

Bist Du Dir überhaupt im Klaren darüber, dass der All World bereits einen EM-Anteil enthält? Falls nein, macht es überhaupt keinen Sinn, sich weiter über filigrane Aufteilungen zu unterhalten, denn die kennst Du ja (bisher) gar nicht.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Finanzwesir das so empfohlen hat. 

Ist mir schon klar. Wahrscheinlich wäre der Dev.World besser gewesen, aber er ist halt noch relativ klein im Vergleich zum All World.

Ein bisschen bereue ich's, dass ich nicht von Anfang an einfach nur den All World gekauft habe und gut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

15 minutes ago, Buff-Zack said:

Ein bisschen bereue ich's, dass ich nicht von Anfang an einfach nur den All World gekauft habe und gut ist.

 

2 hours ago, Buff-Zack said:

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage

1h/Tag

Kann ich nur empfehlen... 1 ETF, höchstens einmal im Monat zehn Minuten reingucken und sich ansonsten um eine hohe Sparquote oder die Fußball-WM kümmern. :) Kann man doch noch so einrichten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von pillendreher

vor 2 Stunden schrieb Buff-Zack:

 

Über meine Fondsanlage

1. Anlagehorizont

bis zum Tod

...

Ich möchte kurz eure Meinung:

Hab klassisch aufgeteilt: 50/30/20 (World/EM/EU), wie vom Finanzwesir empfohlen. Doch gerade mein World-ETF hat ja schon fast alles drin, was man braucht.

 

Eine Überlegung wäre EU zu verkaufen und dann nur zweigleisig zu fahren: 75/25?

Wäre aktuell wieder günstig ohne größeren Verlust umzuschichten. 

 

Oder was haltet ihr von 60/25/15 (World/EM/EU)?

 

 

vor 2 Stunden schrieb Buff-Zack:

Und dass im Vanguard World schon relativ viel EU & UK ist beide Regionen durch den EU-ETF zu arg verstärkt werden, ist nicht das Problem?

Aber ja... ich hatte mich für die 3er-Kombi damals entschieden und sollte dabei bleiben. Ich werde aber wohl eine 60/25/15-Aufteilung anstreben. 

 

 

vor 39 Minuten schrieb Buff-Zack:

Ist mir schon klar. Wahrscheinlich wäre der Dev.World besser gewesen, aber er ist halt noch relativ klein im Vergleich zum All World.

Ein bisschen bereue ich's, dass ich nicht von Anfang an einfach nur den All World gekauft habe und gut ist.

 

Nicht böse gemeint, aber: solltest du nicht erstmal abklären, was du willst? Mir scheint da ist noch gar nichts klar. :)

PS

Asset-Verteilung?

Gibt's auch einen sicheren Anteil?

Besonders da 60% vom Einkommen ungewiss sind.
 

Zitat

 

2. Berufliche Situation

40% angestellt, 60% Freiberufler

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Buff-Zack

vor 38 Minuten schrieb pillendreher:

Nicht böse gemeint, aber: solltest du nicht erstmal abklären, was du willst? Mir scheint da ist noch gar nichts klar. :)

PS

Asset-Verteilung?

Gibt's auch einen sicheren Anteil?

Besonders da 60% vom Einkommen ungewiss sind.

Naja... im Prinzip ist es schon klar. Ich will möglichst stressfrei Vermögen aufbauen. Für mich kommen hier Immobilien oder Aktien in Frage. Da mir Immobilien zu stressig und riskant sind, dann doch lieber Aktien mit dem Ziel irgendwann ein fettes Depot zu besitzen. Die Risiken mit ETFs sind mir bewusst. 

 

Jo, hab immer 10k aufm Tagesgeldkonto. 

Freiberufler heißt bei mir, dass ich immer regelmäßige monatliche Einkünfte habe und es dann Monate gibt, die saisonbedingt zusätzliches Einkommen einbringen. Doch im Großen und Ganzen ist die Auftragslage in all den Jahren ähnlich und zusätzlich sind noch weitere Geschäftsfelder in der Pipeline, die dann zusätzliches Einkommen bringen werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

...die jeweiligen Gewichtungen der Indizes sind doch frei verfügbare Informationen. Ich sehe da kein großes Drama, z.B. auf Dev./EM/EMU umzuschwenken und die bisherigen Positionen trotzdem zu behalten. Mit ein wenig Excel solltest du da auch mit relativ geringem Aufwand einen Überblick behalten können. Bei deiner Sparrate solltest du - wenn du unzufrieden mit der Gewichtung bist - auch kurzfristig 5% nach lnks oder rechts mit Käufen verschieben können. Und wenn es dich dann immer noch nicht nachts schlafen lässt, Verkäufe sind ja auch nicht strafbar...

 

Wie @Schwachzocker bereits richtigerweise geschrieben hat, gibt es kein richtig oder falsch, insbesondere nicht zukunftsbezogen. Und auch ich meine mich zu erinnernen, dass der FW am Ende nur marginale Unterschiede festellen konnte und hier nicht den %-Skalpell empfohlen hat (habs jetzt aber auch nicht noch mal nachgelesen)...

 

Viel Erfolg und beste Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Pillendreher hatte auch nicht nach dem Notgroschen (10k) auf dem Tg gefragt, sondern nach dem sicherem Teil der Geldanlage.  

Aber mittlerweile liest man das hier öfter von Neulingen die Liquidität vom Sicheren Teil des Portfolios im Sinne der Asset Allokation nicht auseinander halten können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 15 Stunden schrieb Buff-Zack:

Und dass im Vanguard World schon relativ viel EU & UK ist beide Regionen durch den EU-ETF zu arg verstärkt werden, ist nicht das Problem?

Aber ja... ich hatte mich für die 3er-Kombi damals entschieden und sollte dabei bleiben. Ich werde aber wohl eine 60/25/15-Aufteilung anstreben. 

 

Vanguard FTSE Developed Europe ex UK UCITS ETF A12CXZ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gibt es denn ein Tool, das mir ausrechnet, wie ich mit meiner aktuellen Gewichtung in den einzelnen Regionen vertreten bin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Schau mal hier, das verwendete Tool:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Excel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Layer Cake

vor einer Stunde schrieb Buff-Zack:

Gibt es denn ein Tool, das mir ausrechnet, wie ich mit meiner aktuellen Gewichtung in den einzelnen Regionen vertreten bin?

Falls es dich interessiert, ich hatte im verlinkten Beitrag mal ne simple Exceltabelle gemacht, um die Regionengewichtung mit einigen wenigen typischen ETFs durchzuspielen (FTSE All World, Europe, EM, EMU, World Small Caps). Sie befindet sich ganz am Ende des Beitrages als Anhang. Ist nur sehr rudimentär aber hat mir geholfen, mit den Gewichtungen ein wenig zu probieren. 

 

Beitrag

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von absolutgonzo

vor 1 Stunde schrieb Buff-Zack:

Gibt es denn ein Tool, das mir ausrechnet, wie ich mit meiner aktuellen Gewichtung in den einzelnen Regionen vertreten bin?

Geben wir am besten gleich den direkten Link, damit es möglichst wenig Möglichkeiten für Missverständnisse gibt:

www.morningstar.de/de/instantxray/default.aspx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich würde zukünftig einfach nur den FTSE All-World nehmen. Den EU/EM ETF kannst du trotzdem im Depot lassen, ist ja kein Problem. Die durch die Vereinfachung ersparte Zeit/Gedanken kannst du sicher rentabler für zusätzliche Einkommensgenerierung mit deiner Arbeit verwenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vielen Dank für die Hilfe. 

Excel und Morningstar scheinen dafür das Richtige zu sein. 

 

UK scheint wohl etwas zu hoch, ansonsten geht's ja nur im wenigen %-Bereich hoch/runter. 

Ich werde wohl erstmal weiter auf den All-World setzen und den Rest einfach behalten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 15.6.2018 um 14:02 schrieb DonLuigi:

Ich würde zukünftig einfach nur den FTSE All-World nehmen.

Sehr vernünftig. So mache ich das (mittlerweile) auch.

Bringt doch nur marginale (wenn überhaupt merkliche) Performance, wenn der letzte Prozentpunkt auch noch optimiert wird (ex post). 

 

also: KISS und lieber mal entspannen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0