Clearstream wird keine Cannabis Papiere mehr verwahren

  • cannabis
  • etf
  • clearstream
  • verwahrstelle
38 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Bin mir nicht sicher ob das hier die richtige Kategorie ist, ansonsten bitte verschieben.

 

Cleastream kann/will ab 28.09.2018 keine Papiere mehr verwahren:

Zitat

bei denen das Hauptgeschäft direkt oder indirekt mit Cannabis und anderen Betäubungsmitteln verbunden ist.

 

QUELLE:

http://www.clearstream.com/clearstream-en/products-and-services/settlement/d18044/97744

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Finde das richtig übel.

Sobald dann mal eine dieser Aktiengesellschaften in einen großen Index rutscht, wird dann auch win entsprechender Indexfonds (bspw. MSCI World SC) nicht mehr bei clearstream verwahrt?

 

Auffallend außerdem, dass die "rechtlichen Gründe" nicht mal ansatzweise erklärt werden.

 

Konkret: Gegen welches Gesetz verstößt es, die gelisteten Papiere zu verwahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von eidgenoss61

vor 4 Stunden schrieb JFI:

Konkret: Gegen welches Gesetz verstößt es, die gelisteten Papiere zu verwahren?

 

Das würde mich ebenfalls sehr interessieren.

 

Wenn jemand mehr herausbekommt ... bitte hier.

 

 

(Vielleicht einfach nur vorauseilender Gehorsam einiger Büttel. 2018. Da sind mittlerweile sogar die Amis weiter. Was man vor ein paar Jahren so auch nicht geglaubt hätte.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich habe zwar heute noch ein bisschen gesucht, aber auch nichts genaues gefunden, XETRA schreibt etwas das es seit dem  11. Juni 2018 gesetzliche Vorgaben gibt

Zitat

...Aufgrund gesetzlicher Vorgaben ist seit dem 11. Juni 2018 die Erteilung einer Abwicklungserklärung...

http://www.xetra.com/xetra-de/newsroom/xetra-rundschreiben/Anpassungen-bei-der-Einbeziehung-von-Wertpapieren-in-den-Freiverkehr--Beschraenkungen-bei-der-Erteilung-von-Abwicklungserklaerungen-fuer-Wertpapiere-bezogen-auf-Cannabis/3430274

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Na dann werde ich mal abwarten was meine Depotbank dazu sagt... meine Begeisterung meine ETFs (derzeit) mit Verlust zu verkaufen hält sich in Grenzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Na dann, Aussitzen und warten bis Cannabis in D legalisiert ist :-*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Anfrage an Clearstream per Email ist raus.

 

Bin mal gespannt, ob sie sich als eine Art Sittenpolizei betätigen, oder ob es tatsächlich eine gesetzliche Grundlage gibt.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was sind denn die Folgen dieser Maßnahme von Clearstream?

Ich hatte eigentlich vor, in den ETF A2DTQB reinzugehen, aber dafür müsste ich schon wissen, was das bedeutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Meldung wurde heute überarbeitet. Deutsche Papiere sollen bis auf Weiteres nicht betroffen sein. Auf der "schwarzen Liste" stehen fast nur Papiere mit US- und CA-ISIN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Rubberduck

vor 20 Minuten schrieb BondFan:

Die Meldung wurde heute überarbeitet. Deutsche Papiere sollen bis auf Weiteres nicht betroffen sein. Auf der "schwarzen Liste" stehen fast nur Papiere mit US- und CA-ISIN.

 

Naja, der im Forum diskuktierte Horizon ETF hat ja Canada-ISIN... Kann man die "schwarze Liste" irgendwo einsehen? 

 

http://www.clearstream.com/clearstream-en/products-and-services/settlement/d18044/97742

 

Im Link ist unten das PDF mit den ISINs.

 

Und der Horizon-ETF ist dabei...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kann jemand eine oder ein paar ausl. broker nennen, die nicht mit Clearstream abwickeln?? Würde dann mit meinen Papieren umziehen (müssen) :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Rubberduck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Stunden schrieb Rubberduck:

Gerade Order für CA44054J1012  HORIZONS MAR.LIEFE SCI.A ETF auf Lynx/Interactivebrokers eingestellt. Wurde problemlos angenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb pauku1:

Wurde problemlos angenommen.

Natürlich! Den liest man die Mitteilungen aufmerksam weis man das die Regelung erst ab 28. September Wirkung zeigt. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Weiß denn schon jemand, was mit den Aktien passiert, wenn sie nicht vorher verkauft werden?

Bleiben sie im Depot und sind dann in Kanada gelagert (vermutlich unter Gebühren für den "Standortwechsel"?) oder kauft/verkauft man einfach an der Toronto Exchange?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Stunden schrieb aktienflix:

Weiß denn schon jemand, was mit den Aktien passiert, wenn sie nicht vorher verkauft werden?

Bleiben sie im Depot und sind dann in Kanada gelagert (vermutlich unter Gebühren für den "Standortwechsel"?) oder kauft/verkauft man einfach an der Toronto Exchange?

Lagerstellenwechsel. Verwahrort vermutlich ausserhalb der EU.

Dadurch bei vielen Banken anstatt der günstigen Girosammel-Verwahrung die oftmals teurere Wertpapier-Rechnung.  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von uang

Ich hab auch ein paar Anteile des Horizon ETF (A2DTQB) im Depot. Hier gibt Consors bei mir als Lagerland "USA/Kanada" an, obwohl ich über Tradegate gekauft habe.

Bin da nur mit einem kleinen Teil meines Gesamtdepots investiert, aber generell würde ich erstmal abwarten bis klar ist was dies in der Praxis für uns Kleinanleger bedeutet.

 

Evtl. findet Clearstream einen Lagerort ausserhalb Luxemburgs?

Evtl. können die Broker die betroffenen Aktien/Fonds zu einer anderen Verwahrgesellschaft transferieren? Wobei Clearstream wohl anscheinend ein ziemliches Monopol hat...

 

Mal schauen wann sich die Broker dazu äußern.

 

Edit:

Im reddit Thread zum Thema hat bereits jemand Rückmeldung von der diba erhalten

Zitat

... .Nach aktuellem Stand ist die Einbuchung und somit der Kauf der betroffenen Wertpapiergattungen nur noch bis zum Handelsende des 29.06.2018 möglich. Die Verwahrung dieser Wertpapiere wird Clearstream Banking nach dem Geschäftstag 28.09.2018 komplett einstellen.

Stand jetzt können Kunden mit Bestand der betroffenen Wertpapiere daher die 3-monatige Frist nutzen, die Positionen bis spätestens 24.09.2018 aus der Girosammelverwahrung bei Clearstream Banking zu übertragen oder zu verkaufen. Danach wird bei uns kein Handel mehr möglich sein, weder im Inland noch an Auslandsbörsen. ...

https://www.reddit.com/r/Finanzen/comments/8t4xi8/clearstream_banking_handhabung_von_derzeit/?sort=new

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von pauku1

 

Am 26.6.2018 um 09:15 schrieb pauku1:

Gerade Order für CA44054J1012  HORIZONS MAR.LIEFE SCI.A ETF auf Lynx/Interactivebrokers eingestellt. Wurde problemlos angenommen.

 

Am 26.6.2018 um 02:05 schrieb Rubberduck:
vor 22 Stunden schrieb 3mg4:

 

Natürlich! Den liest man die Mitteilungen aufmerksam weis man das die Regelung erst ab 28. September Wirkung zeigt. ;-)

 

 

Mein Post bezog sich auf Rubberduck. Nochdmal: Es ist möglich, Clearstream zu umgehen und zwar durch Kauf in Toronto und Verwahrung bei ausländischem Broker. Daran wird sich auch nach dem 28.9.18 nichts ändern, da diese Produkte und deren Lagerung in Canada legal sind. Punkt.

 

 

sc001.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von 3mg4

vor 1 Stunde schrieb pauku1:

Punkt.

sorry schlampig gelesen. Rufzeichen. (oder für euch Ausrufezeichen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Möglicherweise haben wir Canna-Aktienbesitzer doch noch etwas Glück:

https://hanfverband.de/nachrichten/news/luxemburg-legalisiert-cannabis-als-medizin-und-hebt-handelsverbot-fuer-cannabis-aktien-auf

 

Mein Broker (Diba) sagt mir folgendes:

"Sie warten schon auf eine Antwort, was die Handelbarkeit von Aktien, mit direktem oder indirektem Anlageschwerpunkt Cannabis und anderer Betäubungsmittel, angeht.

 

Leider können wir Ihnen diese Frage noch nicht fundiert und verbindlich beantworten. Die offiziellen Meldungen, die sich auf gesetzliche Vorgaben beziehen, lassen das nicht zu.

 

Konkret hat Clearstream Banking in seiner Funktion als Zentralverwahrer von seiner lokalen Aufsichtsbehörde in Luxemburg - der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) - neue Leitlinien für den Umgang mit Cannabis/Marihuana-bezogenen Wertpapieren erhalten.

 

Auch wir, als Ihre depotführende Bank, wurden von dieser Entscheidung überrascht. Wir haben uns deshalb bereits mehrfach mit Clearstream Banking in Verbindung gesetzt, um für unsere Kunden die offenen Fragen verständlich und allgemeingültig zu klären. Stand jetzt können Sie Ihre Wertpapiere aber noch mindestens bis zum 14.09.2018 handeln.

 

In ein paar Tagen werden wir uns in jedem Fall wieder bei Ihnen melden - hoffentlich haben wir dann weitere Informationen für Sie.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Geduld."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

 

bin auch von Luxemburg betroffen. Weder die IngDiBa noch Degiro will mir konkret Auskunft geben, wie ich meine dortigen Cannabis-Aktien (leider in Frankfurt gekauft) bzw. das jeweilige ganze Depot von Luxemburg nach Übersee transferieren kann. Ich vertraue nicht darauf, dass sich die Lage trotz der medizinischen Legalisierung in Luxemburg verbessert. In Europa herrscht immer noch deutliche Abneigung gegen Cannabis. Das war mir ein deutlicher Schuss vor den Bug. Dennoch lasse ich mich doch nicht aus diesem Spitzengeschäft drängen.

 

Habt Ihr mir eine Anleitung, wie ich meine Aktien schnell zu einem anderen Anbieter transferieren kann bzw. evtl. gar eine Empfehlung? Transferkosten hin oder her - ein Zwangsverkauf wäre für mich deutlich verlustreicher.

 

Ich wäre Euch echt denkbar!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

hallo,

Ich habe leider das selbe Problem. Es gibt aber Banken / Broker, die Dir hier weiterhelfen können. Habe dazu gerade einen Artikel gefunden, in dem beschrieben ist, welche Anbieter grundsätzlich den Handel von Cannabisaktien an der Heimatbörse zulassen und bei denen auch ein Lagerstellenwechsel möglich ist:

 

https://www.centwert.de/lagerstellenwechsel-von-cannabisaktien-wie-helfen-die-banken/

 

Gruß

B. S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Danke!

 

Ich schau mir die Banken an. Degiro meinte auch, sie arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung, aber ich will nichts riskieren, der Übertrag dauert ja auch. Und meinen Einstand bekomme ich im Leben nie wieder. Finde das ganze eh eine riesengroße Schweinerei von Luxemburg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hat jemand Erfahrung mit AGORA-direkt bzw. mit CapTrader?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden