Niniveh

Verhältnis von World zu World small caps

  • world
  • small capps
  • Kommer
30 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von Niniveh
Blöde Autokorrektur

Guten Tag

Ich habe das Buch von Gerd Kommer, Souverän Investieren..., gelesen und habe eine Frage zu seiner Empfehlung auf Seite 220, in welchem Verhältnis man Anteile kaufen sollte.

Vom Risikobehafteten Anteil sollen 55% in Aktien der entwickelten Märkte investiert werden. Das müsste dem World Index entsprechen.

Er empfiehlt 50% der Investition in Entwickelte Märkte in "Aktien Large Caps Value" und 50% in "Aktien Small Caps Blend"

Was das Blend bedeuten habe ich übrigens nicht herausgefunden.

 

Meine Frage:

50% in Small Caps kommt mir etwas viel vor. Diese sind in der Summe, was die Marktkapitalisierung angeht, eher ein kleiner Teil im Vergleich zu Mid- und Large Caps.

Andererseits haben Small Caps in der Vergangenheit langfristig sehr gut abgeschnitten.

Habe ich die von Gerd Kommer empfohlene Aufteilung falsch verstanden?

Was ist eure Meinung?

Vielen Dank für eure Unterstützung :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kommer setzt in seinem neuen Buch auf eine Faktor-Strategie. Kann man machen, muss man aber nicht. Insbesondere sollte man sich bewusst sein, was da eigentlich wirklich hinter den Faktoren steht und wie daraus Produkte konstruiert werden. Ist hier im Forum bereits sehr kontrovers diskutiert worden.

 

vor 11 Minuten schrieb Niniveh:

Was das Blend bedeuten habe ich übrigens nicht herausgefunden.

Dass er da nicht nur Small Caps Value haben will, sondern die Mischung (engl. Blend) der Small Caps nach Marktkapitalisierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Niniveh
Zusatz

Danke alsina 

Das mit der Faktor-Strategie habe ich auch schon gelesen, ist mir aber zu kompliziert. Mein Buch ist übrigens eine ältere Version.

Meine Frage konkret ist, ob Kommer in etwa meinte, dass ich

50% im World, Beispiel  WKN A0RPWH und 

50% in World Small Caps, Beispiel WKN A1W56P investieren soll.

Oder habe ich ihn da ganz falsch verstanden?

Die Aufteilung die ich mir überlegte ist im Anhang. Als "sichere Anlage" ziehe ich Tagesgeld vor.

Danke

Aufteilung.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo Niniveh,

Zitat

Was das Blend bedeuten habe ich übrigens nicht herausgefunden.

Ein „Blendfonds“ ist ein Aktienfonds, mit einem Mix aus  Werthaltigkeitsaktien und Wachstumsaktien. Diese Fonds bieten Investoren eine Diversifikation zwischen Werthaltigkeits- und Wachstumsinvestments in einem einzigen Portfolio. „Blendfonds“ können also als Hybridfonds bezeichnet werden. (Quelle:https://www.investopedia.com/terms/b/blendfund.asp)

 

Zum Rest sollten andere besser informierte User antworten.

 

MfG

Framal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 50 Minuten schrieb xfklu:

Ich habe nur einen für die Eurozone gefunden, und sonst nichts:

https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/251793/?referrer=tickerSearch

welcher noch dazu in der Vergangenheit deutlich schlechter performt hat als ein vergleichbarer iShares MSCI EMU (IE00B53QG562) ETF.

Wenn du unbedingt mit Faktoren spekulieren willst, könntest du den iShares Edge MSCI World Multifactor (IE00BZ0PKT83) beimischen, da wird auch der Value-Faktor berücksichtigt.

 

Aber um es einfacher zu machen: Nimm einen MSCI World, wenns sein muss zusätzlich einen World Small Cap (oder den oberen Multifactor) und Emerging Markets und lass es gut sein. Oder du machst es dir für die Zukunft ganz einfach und nimmst nur den Vanguard FTSE All-World.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Warum schreibt Kommer dicke Bücher, dass man mit ETFs auf "Large Cap Value" setzen soll, wenn es diese ETFs gar nicht gibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von DonLuigi

vor 10 Minuten schrieb xfklu:

Warum schreibt Kommer dicke Bücher, dass man mit ETFs auf "Large Cap Value" setzen soll, wenn es diese ETFs gar nicht gibt?

Er ist ja Wissenschaftler (Theorie), die Praxis sieht oft ganz anders aus ;)

Nach dem Artikel von ihm https://www.gerd-kommer-invest.de/finanzielle-freiheit-fragezeichen/ hat er so oder so meine Sympathie (und auch von vielen anderen Bloggern) verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Niniveh:

Danke alsina

Meine Frage konkret ist, ob Kommer in etwa meinte, dass ich

50% im World, Beispiel  WKN A0RPWH und 

 

 

Kenne diese Ausgabe des Buchs nicht, aber mit "Aktien Large Cap Value" meint er sicher kein MSCI World (das wäre eher "Aktien Large Cap Blend"), sondern etwas wie den: MSCI World Value, MSCI World Enhanced Value, MSCI World Prime Value,....

 

Allerdings solltest Du dich fragen, ob es Sinn macht einer Strategie zu folgen nur weil Du sie irgendwo gesehen hast.

vor 27 Minuten schrieb xfklu:

Warum schreibt Kommer dicke Bücher, dass man mit ETFs auf "Large Cap Value" setzen soll, wenn es diese ETFs gar nicht gibt?

z.B. "iShares Edge MSCI World Value Factor"  dürfte einem weltweiten "Large Cap Value" entsprechen. 

(keine Kaufempfehlung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 59 Minuten schrieb cmx:

z.B. "iShares Edge MSCI World Value Factor"  dürfte einem weltweiten "Large Cap Value" entsprechen.

 

Standard-Indizes sind per MSCI-Definition immer "Large Cap" und "Mid Cap".

 

MSCI World besteht aktuell aus 745 Large Caps und 898 Mid Caps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Niniveh:

Das mit der Faktor-Strategie habe ich auch schon gelesen, ist mir aber zu kompliziert.

Wenn du einen ETF mit "Value" oder "Small" im Namen kaufst, dann fährst du aber eine Faktor-Strategie.

 

vor 3 Stunden schrieb Niniveh:

Mein Buch ist übrigens eine ältere Version.

Stimmt, Value und Small wollte er auch in der älteren Version. Jetzt in der neuen will er Multifaktor...

 

Meine Meinung:

Hast du Ramsteins ETF-Depot aufbauen gelesen? Darin sind viele Denkanstöße.

Die ETFs, die du oben auflistest, sind Standard-Produkte, mit denen machst du nicht viel falsch. Ob du aber einen so hohen Small Cap Anteil haben willst, ist eine Entscheidung, die du bewusst und informiert treffen solltest.

Allerdings muss man nicht ein so kompliziertes Portfolio anfangen. Als Anfänger war ich auch der Meinung, eines der WPF-Standard-Portfolios aufbauen zu müssen. Mittlerweile bin ich deutlich gelassener und glaube, dass ein ACWI (IMI) oder FTSE All World genauso gut funktioniert. Insbesondere bei niedrigen Depotwerten wird es mit allem anderen nur unnötig kompliziert.

 

Bevor du jetzt sofort anfängst du kaufen: Asset Allocation steht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 49 Minuten schrieb xfklu:

 

Standard-Indizes sind per MSCI-Definition immer "Large Cap" und "Mid Cap".

 

MSCI World besteht aktuell aus 745 Large Caps und 898 Mid Caps

Korrekt, aber macht praktisch kaum einen Unterschied.

Rendite über letzte 10 Jahre (pro Jahr):

MSCI World Value: 2.87%

MSCI World Large Cap Value: 2.41%

 

zum Vergleich:

MSCI World: 4.62%

MSCI World Large Cap: 4.37%

 

--> Differenz zwischen World Value und World Blend ist also deutlich grösser als zwischen Large+Mid vs Large Cap.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Lass Dich von solchen Fragestellungen aber nicht davon abhalten anzufangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb DonLuigi:

Aber um es einfacher zu machen: Nimm einen MSCI World, wenns sein muss zusätzlich einen World Small Cap und Emerging Markets und lass es gut sein. 

 

Danke schön

Das war eigentlich mein Plan :)

Ich hatte die Angaben 50/50 für unplausibel gehalten und vermutet, dass ich etwas nicht richtig verstanden hatte.

Die Kernfrage war daher letztlich, wieviel Prozent Anteil Small Cap sinnvoll ist? gelesen habe ich, dass die Marktkapitalisierung von Small Cap am World 7% wären.

Wenn ich also 75% in World anlegen möchte, müsste ich in "World" 68% und in "World Small Cap" 7% anlegen. Ist das ein plausibles und korrektes Verhältnis?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 15 Minuten schrieb Niniveh:

Wenn ich also 75% in World anlegen möchte, müsste ich in "World" 68% und in "World Small Cap" 7% anlegen.

Small Caps machen 14% aus. Das ergibt dann 64.5% und 10.5% um auf insgesamt 75% zu kommen.

 

Oder Du nimmst einfach 75% World und lässt die kleinen Dinger weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Laser12

Moin,

 

in meinem (aktiven) Fondsdepot habe ich 50% small cap Anteil. Das ist gerechnet über alles und nicht nur auf den Anteil der developped makekets.

 

Seit Ende (streiche: 2018 setze) 2008 liegt der Renditevorsprung der small caps gegenüber large caps bei 5-10% p.a. bei 12,8% p.a. über alles.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Laser12:

Moin,

 

in meinem (aktiven) Fondsdepot habe ich 50% small cap Anteil. Das ist gerechnet über alles und nicht nur auf den Anteil der developped makekets.

 

Seit Ende 2018 liegt der Renditevorsprung der small caps gegenüber large caps bei 5-10% p.a. bei 12,8% p.a. über alles.

 

In meinem passiven ETF Depot hab ich auch ca. 50% Anteil Small Cap.

 

Gruß

Joseph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Peter23

Am 11.7.2018 um 20:42 schrieb Joseph Conrad:

In meinem passiven ETF Depot hab ich auch ca. 50% Anteil Small Cap.

 

Mischt Du bei einem so hohen Anteil Small Cap eigentlich auch EM Small Cap bei oder machst Du das nur über MSCI World SC?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 12.7.2018 um 21:07 schrieb Peter23:

Mischt Du bei einem so hohen Anteil Small Cap eigentlich auch EM Small Cap bei oder machst Du das nur über MSCI World SC?

 

Bei EM hab ich keine SC.

 

Gruß

Joseph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 42 Minuten schrieb Joseph Conrad:

 

Bei EM hab ich keine SC.

 

Gruß

Joseph

 

Kein MSCI EM IMI?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 11.7.2018 um 14:58 schrieb DonLuigi:

Nach dem Artikel von ihm https://www.gerd-kommer-invest.de/finanzielle-freiheit-fragezeichen/ hat er so oder so meine Sympathie (und auch von vielen anderen Bloggern) verloren.

 

Warum genau hat er das?

Passt es nicht ins Weltbild? Träume geplatzt?

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 11.7.2018 um 14:58 schrieb DonLuigi:


Nach dem Artikel von ihm https://www.gerd-kommer-invest.de/finanzielle-freiheit-fragezeichen/ hat er so oder so meine Sympathie (und auch von vielen anderen Bloggern) verloren.

 

Was gefällt dir denn an dem Artikel nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von padavona

Meinen Anteil an Industrieländern habe ich auch 50:50 auf "MSCI World" und "MSCI World Small Cap" aufgeteilt. Ich habe daraus jetzt aber auch keine Wissenschaft gemacht, sondern mich auch nur am Vorschlag von Kommer orientiert. Die Auswahl an ETFs ist da halt nicht so reichhaltig. Auf den MSCI World Small Cap gab es bis vor kurzem nur einen ETF, der auch ein bisschen teurer ist als die Wald-und-Wiesen-MSCI-World-ETFs. Sich "World Small Cap" aus regionalen Small-Cap-ETFs zusammenzubauen, wie es Kommer auch empfiehlt, empfinde ich als viel zu kleinteilig und mühsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von nikolov

Immerhin hat man jetzt mit zwei ETFs auf den MSCI World Small Cap mehr Auswahl, aber auch nur was den Anbieter (SPDR oder iShares) betrifft. Beide physisch abbildend (optimiertes Sampling) und thesaurierend. Der SPDR hat laut Factsheet eine TD seit Auflegung von 0,16% und macht (laut KIID) keine Wertpapierleihe. Was der iShares hat und macht wird sich noch zeigen. Aber auf jedenfall immer noch besser als einen ETF-Zoo mit 4-5 Small Cap ETFs.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von tyr

vor 1 Stunde schrieb nikolov:

Immerhin hat man jetzt mit zwei ETFs auf den MSCI World Small Cap mehr Auswahl, aber auch nur was den Anbieter (SPDR oder iShares) betrifft. Beide physisch abbildend (optimiertes Sampling) und thesaurierend. Der SPDR hat laut Factsheet eine TD seit Auflegung von 0,16% und macht (laut KIID) keine Wertpapierleihe. Was der iShares hat und macht wird sich noch zeigen. Aber auf jedenfall immer noch besser als einen ETF-Zoo mit 4-5 Small Cap ETFs.

 

Oder man nimmt IMI Indizes und hat SC mit einem 2er oder 1er Depot abgedeckt.

 

Mit etwas Einschränkung (Stoxx Europe 600 statt MSCI Europe) geht das ebenfalls mit dem 3er Depot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden