ETF für Sparer-Freibetrag

  • ETF
  • Freibetrag
  • Steuer

Geschrieben

Hallo Zusammen,

 

ich habe vor einiger Zeit angefangen bei Onvista einen thesaurierenden ISHARES MSCI WORLD ETF monatlich zu besparen. Damit bin ich soweit auch zufrieden und würde das gerne so weiterlaufen lassen. Den thesaurierenden ETF habe ich mir ausgesucht, da ich anderweitig noch einen alten Bausparvertrag habe, mit dem ich den Sparer-Freibetrag jedes Jahr ausnutze. Da es sich aber abzeichnet, dass ich den BSV demnächst gekündigt bekomme, habe ich überlegt das freie Geld dann als Einmalanlage in einen ausschüttenden ETF zu investieren um die 801€ steuerfrei auszunutzen. Jetzt stelle ich mir dir Frage welcher ETF dafür sinnvoll ist.

 

Ich dachte an folgenden ETF, allerdings werde ich nicht so richtig schlau, wie hoch die Ausschüttung ist bzw. wieviel Geld ich ungefähr darin investieren müsste um vorraussichtlich die 801€ an Auschüttungen pro Jahr zu bekommen:

 

Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (WKN: A1JX52)

 

Alternativ habe ich gesehen, dass es ja auch ETFs gibt, die extra Aktien von Unternehmen mit hohen Ausschüttungen halten. Wie z.B.:

 

ISHARES STOXX Europe Select Dividend (WKN: 263529)

ISHARES STOXX Global Select Dividend 100 (WKN: A0F5UH)

DEKA DAXplus Maximum Dividend UICTS (WKN: ETFETFL23)

Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF (WKN: A1T8FV)

 

Was haltet Ihr von diesen ETFs? Könnte man dies riskieren in diese nicht so stark diversifizierten ETFs zu investieren, da ja der breiter aufgestellte Sparplan noch weiterläuft? Oder wäre es sinnvoller einfach einen normalen ausschüttenden ETF auf den MSCI World zu wählen?

 

Bin auf Eure Meinungen gespannt, danke,

Strater

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Langversion: https://www.gerd-kommer-invest.de/dividendenstrategien-fakten-und-fantasien/

 

Ich würde es sein lassen. Eine Anlagestrategie auf Basis vergangener Dividendenkennzahlen erscheint nicht sinnvoll. Es kommt nur auf die Gesamtrendite der Aktien an, Kursentwicklung + Dividenden zusammengerechnet: Performance.

 

Lieber keine Dividendenspekulationen betreiben und eine wissenschaftlich sauber begründete und nicht leicht angreifbare Anlagestrategie umsetzen. Wenn du noch freien Sparerpauschbetrag in einem Jahr hast vor Jahresende Teilverkäufe durchführen, bei denen Gewinne aufgelaufen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von t.w.

vor einer Stunde schrieb Strater:

Ich dachte an folgenden ETF, allerdings werde ich nicht so richtig schlau, wie hoch die Ausschüttung ist bzw. wieviel Geld ich ungefähr darin investieren müsste um vorraussichtlich die 801€ an Auschüttungen pro Jahr zu bekommen:

 

Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (WKN: A1JX52)

Hallo Strater,

 

ich bin ganz bei tyr, lieber nicht nur auf die Kennzahl Ausschüttungsrendite gucken. Zu der konkreten Frage oben: Derzeit hat der A1JX52 eine Ausschüttungsrendite von ca. 1,85%. Du bräuchtest also ca. 43.000€ Euro, um auf den Freibetrag zu kommen (Diese Berechnung ist stark vereinfacht, da die Teilfreistellung nicht berücksichtigt wurde). Danach würde ich allerdings keine Anlageentscheidung treffen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von tyr

Der Blick in die Vergangenheit zeigt ebenfalls wenig Gutes für Dividendenfonds.

 

Global: https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/DE000A0F5UH1,IE00B3YLTY66

		iShares STOXX Global Select Dividend 100 (DE)	SPDR MSCI ACWI IMI UCITS ETF
1 Jahr		+3,37%						+11,21%
3 Jahre p.a.	+3,98%						+6,43%
5 Jahre p.a.	+8,95%						+12,14%

 

Europa: https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/DE0002635299,DE0002635307

		iShares STOXX Europe Select Dividend 30 (DE)	iShares STOXX Europe 600 UCITS ETF (DE)
1 Jahr		+4,55%						+4,69%
3 Jahre p.a.	+4,26%						+2,76%
5 Jahre p.a.	+10,13%						+8,58%
10 Jahre p.a.	+5,74%						+6,33%

 

Deutschland: https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/DE000ETFL235,LU0650624025

		Deka DAXplus (R) Maximum Dividend UCITS ETF	ComStage F.A.Z. Index UCITS ETF
1 Jahr		-10,95%						+4,67%
3 Jahre p.a.	+0,06%						+4,49%
5 Jahre p.a.	+6,50%						+9,66%

 

Nochmal global, diesmal FTSE Indizes: https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/IE00B8GKDB10,IE00B3RBWM25

		Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield UCITS ETF	Vanguard FTSE All-World UCITS ETF
1 Jahr		+4,93%							+11,39%
3 Jahre p.a.	+3,76%							+6,14%
5 Jahre p.a.	+8,78%							+11,59%

 

Bis auf die mittelfristigen Ergebnisse in Europa hat immer der marktbreite Index ohne Dividendenstrategie eine höhere Performance abgeliefert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 48 Minuten schrieb Strater:

Ich dachte an folgenden ETF, allerdings werde ich nicht so richtig schlau, wie hoch die Ausschüttung ist bzw. wieviel Geld ich ungefähr darin investieren müsste um vorraussichtlich die 801€ an Auschüttungen pro Jahr zu bekommen:

 

Laut Vanguard beträgt die historische Ausschüttungsfrequenz bei dem FTSE All-World 1,94 %. Mit der Teilfreistellung von 30 % sieht die Rechnung dann so aus: 801 € / 0,7 / 0,0194 ≈ 59.000 €. Die tatsächliche Ausschüttungsrendite hängt natürlich von jeweiligen Kurs ab, aber als grobe Richtlinie sollten es wohl schon 50-60 Tausend € sein, um den Freibeträg jährlich durch die Dividenden möglichst komplett auszunutzen.

 

Ansonsten sehe ich es so wie die anderen Antworten hier: Nur wegen des Freibetrags extra Dividenden-ETFs zu kaufen würde ich nicht machen. Teilverkäufe der bestehenden Positionen sind eine Alternative, werden bei deutlicheren Kursrückgängen aber vielleicht nicht mehr funktionieren (hängt sehr davon an, wieviel günstiger deine ersten Käufe waren). Ich finde es aber grundsätzlich sinnvoll, einen ausschüttenden ETF zu kaufen, um den Steuerfreibetrag besser auszunutzen. Der Vanguard FTSE All-World ist da sicherlich ein guter Kandidat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Super, vielen Dank an Alle für die schnellen Antworten. Klingt alles soweit plausibel. Werde dann wohl demnächst eine Einmalanlage auf einen auschüttenden MSCI World oder den Vanguard FTSE All-World tätigen und eventuell meinen vorhandenen Sparplan auch auf den entsprechenden ETF umstellen, bis der Freibetrag erreicht ist. Das mit den Teilverkäufen hatte ich mir auch schon überlegt, ist mir aber dann letztendlich zu aufwändig und ich bin mir auch nicht sicher, wie ich den zu verkaufenden Anteil errechnen muss. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Stunden schrieb Strater:

 Das mit den Teilverkäufen hatte ich mir auch schon überlegt, ist mir aber dann letztendlich zu aufwändig und ich bin mir auch nicht sicher, wie ich den zu verkaufenden Anteil errechnen muss.

Da du Sparpläne hast, ist das tatsächlich nicht ganz einfach zu berechnen (ok, ist aber machbar, sofern du alle Kaufdaten zusammensuchst). Du schreibst nicht, bei welcher Bank du bist. Die comdirect hat eine Funktion "Steuersimulation", da kann man vor dem Kauf die steuerliche Auswirkung problemlos ausrechnen. Vielleicht bist du ja dort, oder deine Bank bietet sowas auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hat sich das Thema mit der Steuerreform von 2018 nicht sowieso erledigt? Da doch jetzt auch Thesaurierer besteuert werden frage ich mich ob da nicht auch gleich der Pauschbetrag mit verrechnet wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 10 Minuten schrieb dolgauer:

Hat sich das Thema mit der Steuerreform von 2018 nicht sowieso erledigt? Da doch jetzt auch Thesaurierer besteuert werden frage ich mich ob da nicht auch gleich der Pauschbetrag mit verrechnet wird.

Die Ausschüttungen sind "sicher" (anders als die Kursgewinne) und der steuerliche Effekt sollte bei Ausschüttern auch grundsätzlich höher sein, zumindest solange der Basiszins so niedrig ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 15 Stunden schrieb odensee:

Da du Sparpläne hast, ist das tatsächlich nicht ganz einfach zu berechnen (ok, ist aber machbar, sofern du alle Kaufdaten zusammensuchst). Du schreibst nicht, bei welcher Bank du bist. Die comdirect hat eine Funktion "Steuersimulation", da kann man vor dem Kauf die steuerliche Auswirkung problemlos ausrechnen. Vielleicht bist du ja dort, oder deine Bank bietet sowas auch.

Danke für den Tip. Bin bei Onvista. Werde mal schauen, ob es dort auch sowas gibt.

 

vor 15 Stunden schrieb dolgauer:

Hat sich das Thema mit der Steuerreform von 2018 nicht sowieso erledigt? Da doch jetzt auch Thesaurierer besteuert werden frage ich mich ob da nicht auch gleich der Pauschbetrag mit verrechnet wird.

Stimmt schon, aber da muss man sich schon erstmal einiges ansparen, bis man damit auf die 801€ kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 36 Minuten schrieb Strater:

Stimmt schon, aber da muss man sich schon erstmal einiges ansparen, bis man damit auf die 801€ kommt.

 

Du hast ja sicher neben dem Depot noch Zinsanlagen, die ebenfalls beim Ausschöpfen des Sparerpauschbetrags helfen können.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Strater

vor 6 Minuten schrieb tyr:

Du hast ja sicher neben dem Depot noch Zinsanlagen, die ebenfalls beim Ausschöpfen des Sparerpauschbetrags helfen können.

... bei den Zinsen auf TG und FG? Aber momentan schöpfe ich meinen Freibetrag noch über einen alten BSV aus. Mal schauen, wie lange ich den noch behalten darf ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Nicky

Am 29.7.2018 um 00:47 schrieb skrause:

Laut Vanguard beträgt die historische Ausschüttungsfrequenz bei dem FTSE All-World 1,94 %. Mit der Teilfreistellung von 30 % sieht die Rechnung dann so aus: 801 € / 0,7 / 0,0194 ≈ 59.000 €. Die tatsächliche Ausschüttungsrendite hängt natürlich von jeweiligen Kurs ab, aber als grobe Richtlinie sollten es wohl schon 50-60 Tausend € sein, um den Freibeträg jährlich durch die Dividenden möglichst komplett auszunutzen....

 

Mich beschäftigt auch diese Frage wegen Sparerfreibetrag, und zusätzlich ist mir neulich bewusst geworden, dass da noch die 30% TFS zu berücksichtigen sind.

Der anzulegende Betrag in Ausschütter steigt dann also noch weiter um 30%.

 

Ich habe mir als meinen "Basis-ETF", auch wg. dem Sparerfreibetrag, den "msci world, xtrackers, ie00bk1pv551" ausgewählt. Wenn ich es richtig sehe, hat dieser ETF inzwischen wohl eine Ausschüttungsrendite von nur 1,4% in 2018:

https://etf.dws.com/de-DE/IE00BK1PV551-msci-world-ucits-etf-1d-/#TradingInformation

 

Nach der obigen Formel: 801 € / 0,7 / 0,014 ≈ 82.000 €

 

Dies ist schon ne ziemlich hohe Summe wegen dem "dämlichen" Sparerfreibetrag, die man da "binden" muss. Auf der anderen Seite: wo soll man sonst dieses Geld besser anlegen? :unsure:

 

Ich frag mich aber, wieso unterscheiden sich eigentlich die Ausschüttungsrenditen bei gleichartigen ETFs auf den gleichen Index "MSCI World" so stark? z.B.:

xtrackers, ie00bk1pv551: 1,4%

HSBC, ISIN DE000A1C9KL8: 1,93%

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 28 Minuten schrieb Nicky:

82.000 €

 

Dies ist schon ne ziemlich hohe Summe wegen dem "dämlichen" Sparerfreibetrag, die man da "binden" muss.

 

Das ist eine für mich überraschende Sichtweise.

Keiner muß diese ziemlich hohe Summe so anlegen. Millionen von Deutschen tun das nicht.

Ich würde sagen: Du kannst, wenn Du möchtest, die Ausschüttungen von 82.000,- € Anlagesumme steuerfrei vereinnamen. 

Das klingt doch schon längst nicht mehr so schlimm?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden