stargate

Welt/EM Depot zur Altersvorsorge + wo kaufen ?

  • Vergleich
  • Produkte
  • Altersvorsorge
  • Welttdepot
32 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von stargate

1. Erfahrungen mit Geldanlagen

Ich habe schon ein paar Erfahrungen mit Aktien,ETFs und Fonds gemacht, würde mich aber immer noch als Anfänger bezeichnen.

 

2. Darstellung von bereits vorhandener Fondspositionen (Fondsbezeichnung und ISIN angeben):

ETF110 ComStage MSCI World TRN UCITS ETF

ETF127 ComStage MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage:

Also wenn das Depot mal steht, will ich mich damit nicht mehr so oft beschäftigen. Ich checke auch jetzt schon für mein Altdepot fast täglich die Kurse und informiere mich grob über das Weltgeschehen. Bei meinem zukünftigen Depot würde ich das auch so handhaben.

 

4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten:

Da das Depot für meine Altersvorsorge sein soll, will ich eher etwas konservativer anlegen (Was für mich World + EM ist). Verluste sind bei dieser Konstellation kein Problem, die kann ich noch locker aussitzen.

 

Optionale Angaben:

 

1.Alter

32

2. Berufliche Situation

fest angestellt

3. Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft?

nein

4. Aktive und/oder passive Fonds gewünscht

passive bzw. ETFs

 

 

Über meine Fondsanlage

 

1. Anlagehorizont

30-35 Jahre

 

2. Zweck der Anlage

Altervorsorge

 

3. Einmalanlage und/oder Sparplan?

Sparplan

4. Anlagekapital:

Ich würde monatlich 1000€ investieren.

 

Wie schon erwähnt besitze ich den World und EM ETF von comstage. Das Depot liegt bei comdirect und ich wollte es eigentlich auch noch viel länger besparen, aber aufgrund der neuen hohen Gebühren von 1,5%  wurde das Depot erst einmal stillgelegt. Dies habe ich dann auch zum Anlass genommen, um noch einmal über meine Anlage nachzudenken. Ich tendiere aktuell eher zu Ausschüttern um meinen Pauschbetrag  auszuschöpfen (die comstage sind jetzt zwar Ausschütter, waren aber vorher thesaurierer). Das neue Depot soll auch aus World + EM bestehen 70/30 und

ich will beim Kauf so wenig Gebühren wie möglich bezahlen. Folgende Optionen habe ich mir mal überlegt.

 

1.) Comstage World + Comstage EM

ich könnte einfach den comstage World und Em belassen bzw. zu einem billigeren Broker wechseln, aktuell würde mir da die DKB einfallen. Dort würde mich der Kauf der beiden ETFs dank einer Aktion nichts kosten. Allerdings läuft die Aktion scheinbar nur noch bis ende des Jahres und dann müsste ich mir wieder etwas neues suchen. Wenn beide dort danach dauerhaft zu jeweils 1,5€ bespart werden könnten, wäre das auch ok. Was mich beim comstage auch noch etwas zögern lässt, ist die Replikationsmethode. Ich bin mittlerweile irgendwie mehr von Physischen ETFs überzeugt als von Swaps. Wobei man man hier halt das "Risiko" der Swaps durch die Wertpapierleihe austauscht.

 

2.) IE00BKX55T58 Vanguard FTSE Developed World UCITS ETF + IE00B3VVMM84 Vanguard FTSE Emerging Markets UCITS ETF

Hier habe ich das Problem einen günstigen Broker zu finden der beide als Sparplan anbietet.

Der Developed World World würde es bei der DKB für 1,5€ geben den EM habe ich bisher noch nirgendwo als günstigen Sparplan gesehen..

Könnte ich die beiden ETFS über das Onvista Freebuy Depot für jeweils 1,5€ kaufen ? Soweit ich weiß müsste ich 3000€ auf dem Konto belassen um 2 Freebuys zu bekommen. Allerdings hätte ich dann halt auch keinen Sparplan und müsste immer manuell kaufen. Oder gibt es für diese Konstellation noch andere Anbieter die den Vanguard günstig anbieten ?

 

3.) IE00BK1PV551 Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF 1D + ?

Der x-Trackers ist auch noch interessant, allerdings gibt es dazu von xTrackers keinen ausschüttenden EM-Etf. Hier wäre vll der IE00BD45KH83 iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF interessant. Allerdings ist dieser halt noch sehr neu.

 

Die einfachste Lösung wäre aktuell der Comstage, allerdings habe ich irgendwie das Gefühl dass der Trend wieder mehr Richtung physische ETFs geht, was für den Vanguard sprechen würde. Welche Konstellation würdet ihr bevorzugen und warum ? Und wo würdet ihr in dann kaufen/besparen ?

 

mfg stargate

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von pillendreher

vor 5 Stunden schrieb stargate:

 

2. Darstellung von bereits vorhandener Fondspositionen (Fondsbezeichnung und ISIN angeben):

ETF110 ComStage MSCI World TRN UCITS ETF

ETF127 ComStage MSCI Emerging Markets TRN UCITS ETF

 

3. Einmalanlage und/oder Sparplan?

Sparplan

4. Anlagekapital:

Ich würde monatlich 1000€ investieren.

 

Wie schon erwähnt besitze ich den World und EM ETF von comstage. Das Depot liegt bei comdirect und ich wollte es eigentlich auch noch viel länger besparen, aber aufgrund der neuen hohen Gebühren von 1,5%  wurde das Depot erst einmal stillgelegt. Dies habe ich dann auch zum Anlass genommen, um noch einmal über meine Anlage nachzudenken. Ich tendiere aktuell eher zu Ausschüttern um meinen Pauschbetrag  auszuschöpfen (die comstage sind jetzt zwar Ausschütter, waren aber vorher thesaurierer). Das neue Depot soll auch aus World + EM bestehen 70/30 und

ich will beim Kauf so wenig Gebühren wie möglich bezahlen. Folgende Optionen habe ich mir mal überlegt.

 

 

Wie wäre es anstatt dem Sparplan einfach quartalsweise besser halbjährlich (selbst ist der Mann) zu kaufen?

Schon sind 1% der Anlagesumme oder 120€ gespart.

 

Zitat aus der Comdirect Gebührenstruktur:

Zitat

 

Was kostet eine Inlandsorder?

Die Provision für eine Inlandsorder setzt sich aus einem Grundentgelt von 4,90 Euro zzgl. 0,25 % des Ordervolumens zusammen. Wir berechnen mindestens 9,90 Euro (bis 2.000 Euro Ordervolumen), maximal 59,90 Euro. Zusätzlich fällt ein börsenplatzabhängiges Entgelt an. Dieses beträgt am Börsenplatz Xetra 0,0015 %, mindestens 1,50 Euro, an den übrigen Börsen 0,0025 %, mindestens 2,50 Euro. Neben den berechneten Entgelten und Provisionen weisen wir zusätzlich fremde Kosten (wie z. B. Maklercourtage) in der Wertpapierabrechnung aus.

 

Wenn dir SWAPS nicht passen, nimmst du halt physische ETF.

Ich würde mich aber nicht auf Modertrends oder auf mein Gefühl verlassen, sondern mich erstmal informieren - auch über die maximalen bzw. minimalen Risiken.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Stunden schrieb stargate:

3.) IE00BK1PV551 Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF 1D + ?

Der x-Trackers ist auch noch interessant, allerdings gibt es dazu von xTrackers keinen ausschüttenden EM-Etf. Hier wäre vll der IE00BD45KH83 iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF interessant. Allerdings ist dieser halt noch sehr neu.

Der iShares ist nicht sparplanfähig, den musst du sowieso zwingend manuell kaufen.

Habe einen Sparplan auf den Xtrackers laufen und plane seit es den IShaes gibt diesen halbjährlich so nachzukaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 14 Minuten schrieb verd:

Der iShares ist nicht sparplanfähig, den musst du sowieso zwingend manuell kaufen.

Habe einen Sparplan auf den Xtrackers laufen und plane seit es den IShaes gibt diesen halbjährlich so nachzukaufen.

Was heißt denn 'sparplanfähig'? Es liegt doch nur an dem Willen eines Brokers diesen in einem Sparplan anzubieten - dafür muss die KAG ein Wertpapier doch nicht 'sparplanfähig' machen.

vor 8 Stunden schrieb stargate:

3.) IE00BK1PV551 Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF 1D + ?

Der x-Trackers ist auch noch interessant, allerdings gibt es dazu von xTrackers keinen ausschüttenden EM-Etf. Hier wäre vll der IE00BD45KH83 iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF interessant. Allerdings ist dieser halt noch sehr neu.

Ich würde mir keine Gedanken machen, dass dieser noch recht neu ist. Das ist er nämlich nicht - neu ist nur die ausschüttende Anteilsklasse. Den Fonds selbst gibt es schon recht lang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 11 Stunden schrieb verd:

Der iShares ist nicht sparplanfähig, den musst du sowieso zwingend manuell kaufen.

Habe einen Sparplan auf den Xtrackers laufen und plane seit es den IShaes gibt diesen halbjährlich so nachzukaufen.

Bei Flatex ist er sparplanfähig (evt. meintest du hier nur Comdirect), aber die ATC sind mit 0,6% recht hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 10 Stunden schrieb Hans Blafoo:

Bei Flatex ist er sparplanfähig (evt. meintest du hier nur Comdirect), aber die ATC sind mit 0,6% recht hoch.

In der Tat ist er das jetzt, habe nun auch einen Sparplan erstellt.

Vor zwei Monaten war das noch nicht möglich, möglicherweise weil der Fonds gerade erst aufgelegt wurde, hatte das dann einfach als gegeben akzeptiert, zumal justETF ihn auch als "nicht sparplanfähig" bezeichnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Minuten schrieb verd:

Vor zwei Monaten war das noch nicht möglich, möglicherweise weil der Fonds gerade erst aufgelegt wurde, hatte das dann einfach als gegeben akzeptiert, zumal justETF ihn auch als "nicht sparplanfähig" bezeichnet.

und, warst Du jetzt wenigstens so clever, justetf darüber zu informieren, das der ETF jetzt sparplanfähig ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb verd:

In der Tat ist er das jetzt, habe nun auch einen Sparplan erstellt.

Vor zwei Monaten war das noch nicht möglich, möglicherweise weil der Fonds gerade erst aufgelegt wurde, hatte das dann einfach als gegeben akzeptiert, zumal justETF ihn auch als "nicht sparplanfähig" bezeichnet.

 

Ich persönlich habe auch überlegt, ob ich ihn bespare, aber ob der Preisaufschlag den Performancevorteil rechtfertigt? Ich bin mir da unsicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von tyr

 

vor 2 Stunden schrieb verd:
vor 13 Stunden schrieb Hans Blafoo:
Am 5.8.2018 um 11:07 schrieb verd:
Am 5.8.2018 um 03:16 schrieb stargate:

3.) IE00BK1PV551 Xtrackers MSCI World Index UCITS ETF 1D + ?

Der x-Trackers ist auch noch interessant, allerdings gibt es dazu von xTrackers keinen ausschüttenden EM-Etf. Hier wäre vll der IE00BD45KH83 iShares Core MSCI Emerging Markets IMI UCITS ETF interessant. Allerdings ist dieser halt noch sehr neu.

Der iShares ist nicht sparplanfähig, den musst du sowieso zwingend manuell kaufen.

Habe einen Sparplan auf den Xtrackers laufen und plane seit es den IShaes gibt diesen halbjährlich so nachzukaufen.

Bei Flatex ist er sparplanfähig (evt. meintest du hier nur Comdirect), aber die ATC sind mit 0,6% recht hoch.

In der Tat ist er das jetzt, habe nun auch einen Sparplan erstellt.

 

Augen auf beim Fondskauf. Die ausschüttende Anteilsklasse des iShares Core MSCI EM IMI, IE00BD45KH83 sehe ich noch nicht als sparplanfähig. Man kann diesen ETF jedoch ganz normal per Einzelorder kaufen und die Kaufkosten über Zusammenfassung von Sparraten senken, z. B. quartalsweise, halbjährlich oder jährlich.

 

Die thesaurierende Anteilsklasse dieses Fonds mit der ISIN IE00BKM4GZ66 ist dagegen bei Flatex sparplanfähig und erzeugt ATC von 0,6%.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb tyr:

 

 

Augen auf beim Fondskauf. Die ausschüttende Anteilsklasse des iShares Core MSCI EM IMI, IE00BD45KH83 sehe ich noch nicht als sparplanfähig. Man kann diesen ETF jedoch ganz normal per Einzelorder kaufen und die Kaufkosten über Zusammenfassung von Sparraten senken, z. B. quartalsweise, halbjährlich oder jährlich.

 

Die thesaurierende Anteilsklasse dieses Fonds mit der ISIN IE00BKM4GZ66 ist dagegen bei Flatex sparplanfähig und erzeugt ATC von 0,6%.

 

Ah, du hast recht, danke für die Korrektur. Ich hatte neulich auch bloß beim Thesaurier geschaut, aber die ISIN jetzt nicht nochmal geprüft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

 

ich bin irgendwie immer noch unschlüssig was ich mir zulegen soll. Wie gesagt die comstage ETFs (world,em) wären aktuell die einfachste Lösung, allerdings bin ich mir nicht mehr so sicher ob ein Swapper die richtige Entscheidung ist/war. Ich meine, ich lege ja bewusst mein Geld in den World und EM an, damit ich eine breite Streuung habe, allerdings besitze ich beim Swapper im Pleitefall ja nur den Basket welcher aktuell bei comstage auf 95 Aktien beschränkt ist: https://www.comstage.de/SiteContent/4/1/2/302/03/20180820_CarrierBasket_ComStage.xlsx

Was ich heute erst mitbekommen habe, Comstage wurde von Lyxor geschluckt. Ich würde mal sagen, es ist positiv für Comstage und durch die Größe von Lyxor sinkt auch das Ausfallrisiko für den Comstage-Etf.  Oder gibt es hierzu noch andere (negative) Meinungen ?

Eigentlich habe ich ja nur folgende ETFs zur Auswahl:

WORLD

World.JPG

 

EM

EM.JPG

 

Ich habe hier mal alle Ausschütter mit physischer Replikation von JustEtf aufgelistet.

 Welchen Kombi würdet ihr nehmen und wieso? Vll sehe ich das auch aktuell mit dem Swapper zu kritisch? Wenn ich einen physischen ETF nehme, tausche ich das Swaprisiko gegen die Wertpapierleihe. Gibt es für die Wertpapierleihe eigentlich eine gesetzliche Höchstgrenze? Oder kann es auch sein das 100% der Aktien im ETF verliehen werden ? 

Wichtig wäre mir auch, dass ich den ETF am besten umsonst oder sehr günstig monatliche besparen kann.

Die beiden Vanguards (Developed World, EM) wären auch interessant, allerdings gibt es hierzu keinen Sparplan, hier müsste ich dann wohl zu Onvista, wo es die beiden ETFs als FreeBuy für jeweils 1,50€ gibt wenn ich das richtig verstanden habe...

 

mfg stargate

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

 

naja bei Fidelity ist die Gebührenstruktur jetzt auch nicht das Wahre. Aktuell ist wie schon gesagt Onvista (FreeBuy) vermutlich die beste Anlaufstelle für Vanguard, leider halt ohne Sparplan.

Wenn ihr die freie Wahl aus den beiden obigen Screenshots für World und EM hättet, welche Kombi würdet ihr dann nehmen und wieso ?

 

mfg stargate

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 11 Stunden schrieb stargate:

...

Ich habe hier mal alle Ausschütter mit physischer Replikation von JustEtf aufgelistet.

 Welchen Kombi würdet ihr nehmen und wieso? 

 

Den FTSE All-World würde ich nicht nehmen, da dort bereits EM enthalten ist, Du aber ohnehin einen zweiten Fonds möchtest.

Den BRIC 50 würde ich auch nicht nehmen, weil es nicht das ist, was Du möchtest.

Außerdem solltest Du Dir überlegen, ob Du FTSE-Fonds mit MSCI-Fonds mischen möchtest. Bei FTSE ist z.B. Südkorea eine Industrienation, bei MSCI ist das nicht der Fall.

 

Alles andere halte ich für völlig unbedeutend bis egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die konkrete ETF-Auswahl ist bei Standardindizes ziemlich nebensächlich und kann nach persönlichen Vorlieben gestaltet werden.  Zudem ändern sich die Favoriten laufend. Was heute als besonders passend empfunden wird ist in spätestens 2 Jahren wieder ein Altfonds, der oft die Beliebtheitslisten nicht mehr anführen wird. Siehe das Forum vor 5 Jahren in 2013, die selben Fragen nach den allerbesten ETF, aber ganz andere Antworten als heute: https://www.wertpapier-forum.de/forum/18-fonds-und-fondsdepot/?page=117

 

Also einfach aussuchen und anfangen. Es ändert sich sowieso in Zukunft vieles, da bringt vermeintlicher Perfektionismus heute nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Peter23

vor 30 Minuten schrieb Schwachzocker:

Den FTSE All-World würde ich nicht nehmen, da dort bereits EM enthalten ist, Du aber ohnehin einen zweiten Fonds möchtest.

Dann kauft man eben ca. 5-10%-Punkte weniger EM.

vor 30 Minuten schrieb Schwachzocker:

Außerdem solltest Du Dir überlegen, ob Du FTSE-Fonds mit MSCI-Fonds mischen möchtest. Bei FTSE ist z.B. Südkorea eine Industrienation, bei MSCI ist das nicht der Fall.

Das ist aber bei vielen Mischungen (z.B. FTSE All-World und MSCI EM ) vollständig egal (weil der FTSE sowie Developed und EM nach MK enthält und somit egal ist, was theoretisch davon Developed und was EM).

 

Und noch ein dritter Klugsch*****r-Kommentar zu Deinem Post:

Industrienation ist nicht der richtige Begriff - z.B. ist Russland grundsätzlich eine Industrienation, aber trotzdem ein EM gemäß MSCI und FTSE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Minuten schrieb Peter23:

Dann kauft man eben ca. 5-10%-Punkte weniger EM.

Aber wozu dann überhaupt den FTSE All-World nehmen, wenn dieser in der Tendenz etwas teurer ist als der FTSE Developed World?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Minute schrieb Schwachzocker:

Aber wozu dann überhaupt den FTSE All-World nehmen, wenn dieser in der Tendenz etwas teurer ist als der FTSE Developed World?

ME ist die Tendenz sehr schwach und in Deinem Vorschlag hätte man noch mehr von dem noch teuren FTSE EM. Außerdem ist der FTSE All-World größer (was ein kleines Argument für ihn sein könnte). Schlussendlich haben beide Varianten Vor- und Nachteile und ich kann zumindest keinen klaren Vorteil für das eine oder andere erkennen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

 

also  aktuell tendiere ich zu 2 Kombinationen:

 

1.) Comstage World + Comstage EM

Diese Kombi habe ich ja schon im Depot (comdirect), ich würde dann zur DKB gehen, da dort bis ende des Jahres noch eine Aktion läuft und wenn diese nicht verlängert wird, kann ich dort hoffentlich für jeweils 1.50€ meinen Sparplan weiterlaufen lassen. Könnte es denn sein, dass wegen der Fusion von Lyxor und Comstage, die Comstage ETFs dicht gemacht werden weil Lyxor ja auch ETFs auf den World und EM hat ? oder die Comstage einfach in die Lyxor ETFs getauscht werden ?

 

2.) Vanguard Developed World + Vanguard EM

Würde ich dann vermutlich bei Onvista für jeweils 1.5€ kaufen als FreeBuy

 

Wo ich ich mir aktuell noch unsicher bin ist das Risiko zwischen (Synthetisch) Swap und (Physisch) Wertpapierleihe. Wenn die nächste Weltwirtschaftskrise kommt und es wieder mal große Verwerfungen in der Finanzwelt gibt, mit welcher Replikationsart meint ihr wäre man sicherer ? Das in so einem Umfeld beide Arten große Verluste einfahren ist klar, aber mir geht es eher um Swap vs Wertpapierleihe und dass man beim Swap halt im Extremfall nur den Basket mit aktuell 95 Aktien bei Comstage besitzt.. Beim Physischen hätte ich halt noch mehrere tausend Aktien im Portfolio..

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Minuten schrieb stargate:

...

Wo ich ich mir aktuell noch unsicher bin ist das Risiko zwischen (Synthetisch) Swap und (Physisch) Wertpapierleihe....

Es gibt keinen Anleger auf der Welt, der sich diesbezüglich sicher ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von whister

vor 7 Stunden schrieb Nachdenklich:

Hier sind Vanguards sparplanfähig:   

https://www.fidelity.de/de/fonds/fonds-detailansicht.page?ISIN=IE00B3RBWM25&FIL_ONLY=0#/

Auch nicht ganz kostenlos, aber immerhin. 

 

Nicht ganz günstig ist gut: 0,20% Umsatzkommission + 0,17% ATC-Kaufspesen + 0,15% Transaktionskosten + 0,60% Währungsmarge = 1,12% Kaufkosten

 

Bei Fidelity empfiehlt es sich diese zu nehmen:

https://www.fidelity.de/de/fonds/fonds-detailansicht.page?ISIN=IE00BYX5M476#/

https://www.fidelity.de/de/fonds/fonds-detailansicht.page?ISIN=IE00BYX5NX33#/

 

Kauf und Verkauf im Sparplan/Auszahlplan sind dann komplett gebührenfrei. TD ist jedoch (noch) unbekannt und die Fonds sind jung und dementsprechend klein. Sind zwar nicht ausschüttend aber man kann selbst kostenfrei Verkaufen und Kaufen zum Ausschöpfen des Freibetrags. Ich habe diese beiden auch zu einem gewissen Anteil im Depot und führe damit das Rebalancing durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Stunden schrieb Nachdenklich:

 

Die Konditionen scheinen wirklich attraktiv. Keine Währungsmarge!

 

Ja, da Fondswährung Euro sollten keine Wechselkursgebühren anfallen.

 

Und laut den Stammdaten sind die Fonds als Aktienfonds nach InvStRefG qualifiziert, also 30% TFS.

 

Und weniger als 0,25% TER ebenfalls.

 

Liest sich gut.

 

Nur Anbieterdiversifizierung ist dann nicht gegeben. Brennt es bei Fidelity, brennt dann gleich das ganze Depothaus, trotz Sondervermögen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hijacke mal den Threat hier. Vielleicht kann OP ja auch was lernen… J

 

Weiß jemand von euch, wie die ETFs von Fidelity steuerlich sind.

https://www.fidelity.de/de/fonds/fonds-detailansicht.page?ISIN=IE00BYX5NX33#/

Irland und thesaurierend. Kann das zum Problem werden? Bzw. größeren Aufwand mit sich bringen?

 

Hat sonst jemand Erfahrungen mit Fidelity.de? Zu empfehlen oder nicht so sehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 19 Minuten schrieb Haselbacher:

Ich hijacke mal den Threat hier. Vielleicht kann OP ja auch was lernen… J

 

Weiß jemand von euch, wie die ETFs von Fidelity steuerlich sind.

https://www.fidelity.de/de/fonds/fonds-detailansicht.page?ISIN=IE00BYX5NX33#/

Irland und thesaurierend. Kann das zum Problem werden? Bzw. größeren Aufwand mit sich bringen?

 

Hat sonst jemand Erfahrungen mit Fidelity.de? Zu empfehlen oder nicht so sehr?

 

Der von dir genannte Fonds ist kein ETF. Dieser ist als Aktienfonds klassifiziert und sollte für deutsche Anleger steuerlich unproblematisch sein. Ich bespare diesen (und die EM Variante) momentan auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden