Klumpenrisiko

  • Kumpenrisiko
232 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

vor 7 Minuten schrieb dev:

Es ist nicht vergangen, sondern mitten drin! Ich werde weiterhin alle Informationen von der AG lesen.

Diese Informationen sind Vergangenheit in dem Moment, wo sie niedergeschrieben werden und schon vorher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Schwachzocker:

Diese Informationen sind Vergangenheit in dem Moment, wo sie niedergeschrieben werden und schon vorher.

Nein, Informationen sind Informationen unabhängig von der Zeit und es sind aktuelle Informationen bis sie durch neuere ersetzt werden.

Das wesentliche ist aber die Verarbeitung und Wertung der alten und der neuen Informationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 16 Stunden schrieb dev:

Es ist nicht vergangen, sondern mitten drin! Ich werde weiterhin alle Informationen von der AG lesen.

Das ist aber was anderes als du geschrieben hast. Steigendende Dividenden und steigenden Gewinn kannst du nur feststellen, wenn es vergangen ist.

 

Informationen, die auf so etwas hindeuten kannst du natürlich auch jetzt schon haben. Die Frage ist aus meiner Sicht eher, warum die Allgemeinheit die Informationen im Markt so bewertet, dass die aktuelle Marktverteilung zustande kommt und nicht eine Übergewichtung auf die Werte, die du präferierst. Die Idee sowas "Zocken" zu nennen kommt daher, dass wir natürlich annehmen, dass der Markt von den Schwergewichten dominiert wird, die es sich auch leisten können eine sorgfältige Analyse zu machen.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von dev

vor 56 Minuten schrieb etherial:

Das ist aber was anderes als du geschrieben hast. Steigendende Dividenden und steigenden Gewinn kannst du nur feststellen, wenn es vergangen ist.

Wenn ich seit über 18 Jahren in diesen Wert investiert bin, ist natürlich dieser Zeitraum Vergangenheit, aber ich sehe, das dieses Investment eine Zukunft hat, also stecke ich mitten drin.

 

vor 56 Minuten schrieb etherial:

Informationen, die auf so etwas hindeuten kannst du natürlich auch jetzt schon haben. Die Frage ist aus meiner Sicht eher, warum die Allgemeinheit die Informationen im Markt so bewertet, dass die aktuelle Marktverteilung zustande kommt und nicht eine Übergewichtung auf die Werte, die du präferierst. Die Idee sowas "Zocken" zu nennen kommt daher, dass wir natürlich annehmen, dass der Markt von den Schwergewichten dominiert wird, die es sich auch leisten können eine sorgfältige Analyse zu machen.

Klar habe ich diese Informationen, weil ich sie 18 Jahre erlebt habe und von da aus schon die letzten 10 Jahre recherchiert hatte, also sind es jetzt 28 Jahre Vergangenheit und bald kommen die nächsten Berichte.


Auch damals wurde von Buy & Hold abgeraten, die Zahlen der Vergangenheit sind vergangen, Dividenden sind bla bla usw. - kenne diese Argumente alle schon, Sixt & Hugo Boss waren trotz allem erfolgreiche Investments, trotz allen Krisen.

 

Die Übergewichting hat sich mit der Zeit ergeben, der letzte Kauf ist von 2000 und vom Gesamtpaket damals sind schon 1/3 veräußert worden, weil ich den Klumpen reduzieren wollte.

Im Rückblick wäre es besser gewesen diesen Anteil nicht zu veräußern. ( hätte hätte, aber man soll Fehler nur 1x machen)

 

Das ist wahrscheinlich auch der Unterschied zu einigen hier, sie hatten damals noch eine Windel um, als ich meine ersten Aktien erworben hatte, wollen jetzt aber schlauer sein als die Anlger mit Lebenserfahrung - auch nix neues, gab es schon immer ;-)

 

Das was ich mache ist jedenfalls nicht zocken!

 

P.S. Weiteres zu meinem Depot hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von OceanCloud

Mist, hätte ich 2009 nur gekauft (aber ich habe nur immer DAX Aktien angesehen); da ich immer für 4000 EUR bei der DIBA gekauft habe, hätte ich knapp 1000 Stk haben können.

Angeregt durchs Musterdepot habe ich mir den Kursverlauf angesehen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb dev:

Wenn ich seit über 18 Jahren in diesen Wert investiert bin, ist natürlich dieser Zeitraum Vergangenheit, aber ich sehe, das dieses Investment eine Zukunft hat, also stecke ich mitten drin.

Genau. Weil es nämlich immer schon so war, dass etwas was 10 Jahre gut gelaufen ist für ewig gut läuft ... haben die Tulpeninvestoren damals sicher auch gedacht, dass ihr Trend für ewig weitergeht.

 

vor 1 Stunde schrieb dev:

Auch damals wurde von Buy & Hold abgeraten, die Zahlen der Vergangenheit sind vergangen, Dividenden sind bla bla usw. - kenne diese Argumente alle schon, Sixt & Hugo Boss waren trotz allem erfolgreiche Investments, trotz allen Krisen.

Es argumentiert hier auch keiner gegen Buy & Hold, sondern nur gegen naives Vertrauen in Vergangenheitsdaten. Buy & Hold ist gerade dann wenn man sich eingestanden hat, dass man die Zukunft nicht kennt eine erfolgreiche Strategie.

 

 

vor 1 Stunde schrieb dev:

Die Übergewichting hat sich mit der Zeit ergeben, der letzte Kauf ist von 2000 und vom Gesamtpaket damals sind schon 1/3 veräußert worden, weil ich den Klumpen reduzieren wollte.

Im Rückblick wäre es besser gewesen diesen Anteil nicht zu veräußern. ( hätte hätte, aber man soll Fehler nur 1x machen)

Welchen Fehler hast du gemacht? Damals hast du die Zukunft nicht sehen können. Wie hättest du dich da anders entscheiden können?

 

Was sollst du daraus lernen? Dass du ab jetzt bei unklarer Zukunft immer lieber den Klumpen behältst? Und wenn du dann doch mal den Totalverlust erleidest, lernst du daraus das du es doch wieder anders machst? Aus Fehlern lernen heißt nicht einfach das Gegenteil von dem machen, was beim letzten Mal erfolglos war, sondern die nzeichen besser zu deuten. Da es damals keine Anzeichen gab, gibt es auch nichts zu lernen.

 

Oder hast du damals die Zukunft gesehen? Dann scheint mir dein Verhalten nicht sonderlich clever.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Minuten schrieb etherial:

Genau. Weil es nämlich immer schon so war, dass etwas was 10 Jahre gut gelaufen ist für ewig gut läuft ... haben die Tulpeninvestoren damals sicher auch gedacht, dass ihr Trend für ewig weitergeht.

Du verwechselst da etwas, bei den Tulpen wurde auf dem Preis spekuliert.

 

Ich hingegen, spekuliere darauf das eine AG weiterhin so wirtschaftet wie in den letzten Jahren ( Umsatz/Marge/Gewinn ).

Aber man muß auch aufpassen das sich das Geschäftsmodell weiterhin hält, siehe Kodak - analoge/digitale Fotografie.

 

vor 10 Minuten schrieb etherial:

Es argumentiert hier auch keiner gegen Buy & Hold, sondern nur gegen naives Vertrauen in Vergangenheitsdaten. Buy & Hold ist gerade dann wenn man sich eingestanden hat, dass man die Zukunft nicht kennt eine erfolgreiche Strategie.

Die Vergangenheitsdaten sind eine Orientierung wie diese Firma mit Krisen umgegangen ist und ob sie statt Dividende zu zahlen, lieber große Fusionen vergeigt.

 

vor 11 Minuten schrieb etherial:

Was sollst du daraus lernen? Dass du ab jetzt bei unklarer Zukunft immer lieber den Klumpen behältst? Und wenn du dann doch mal den Totalverlust erleidest, lernst du daraus das du es doch wieder anders machst? Aus Fehlern lernen heißt nicht einfach das Gegenteil von dem machen, was beim letzten Mal erfolglos war, sondern die nzeichen besser zu deuten. Da es damals keine Anzeichen gab, gibt es auch nichts zu lernen.

Ich hatte den Großteil gehalten, weil ich weiterhin überzeugt war das sich Sixt weiterhin gut entwickeln wird, aber so wie hier einige das Klumpenrisiko sehen, auch das Risiko.

Was ich daraus lerne, das die Angst vor Risiken nicht überschätzt werden sollte.

 

vor 16 Minuten schrieb etherial:

Oder hast du damals die Zukunft gesehen? Dann scheint mir dein Verhalten nicht sonderlich clever.

Niemand kann die Zukunft sehen, eventuell bei der Spekulation gut liegen oder auch daneben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden