Lyxor-ETF, neue Gesellschaftsform, Auswirkungen?

34 posts in this topic

Posted

Hallo zusammen,

mein geliebter Lyxor Welt-ETF (LYX0AG) geht laut Mitteilung von Lyxor in einen anderen Teilfonds über, was dazu führt, dass sich wohl die Gesellschaftsform ändert (hin zu Anteilen an einer Investmentgesellschaft mit Stimmrechten) (siehe https://www.lyxoretf.de/de/retail/about-us/news/notice-to-holders/notice-fund-merger-lyxor-msci-world-ucits-etf).

Was bedeutet das steuerlich, bleibt der ETF ein ETF im Sinne eines ETF wie ich ihn kenne?

 

Hoffentlich versteht ihr mehr von dem, was bei Lyxor steht, als ich :-).

 

Danke vorab

Michael

Share this post


Link to post

Posted

Ok, ich versuche mal Zusatzinformationen zu liefern.

 

Im genannten Dokument steht unter anderem:

"Sie sind Anteilinhaber des FCP „Lyxor MSCI World UCITS ETF“ (nachstehend der „aufgenommene Fonds“).
Um Anlegern den Zugang zu einem Anlagevehikel zu ermöglichen, das auf der Governance-Struktur einer Gesellschaft  beruht,  wurde  auf  Betreiben  von  Lyxor International Asset Management (nachstehend  „LIAM“) die Verschmelzung  durch  Aufnahme  dieses  FCP  mit  dem  Teilfonds „Lyxor MSCI World UCITS  ETF“ der Investmentgesellschaft mit variablem Kapital französischen Rechts „MULTI UNITS FRANCE (MUF) (nachstehend der „aufnehmende Teilfonds“) beschlossen.

[...]

LIAM  weist  die  Anleger  darauf  hin,  dass  im  Falle  einer  Notierung  des  Anteils/der  Anteile  des  „aufgenommenen Fonds“  an  einer  oder  mehreren  Börsen,  die  entsprechende(n)  Anteilsklasse(n)  des  „aufnehmenden  Teilfonds“ ebenfalls an der oder den gleichen Börse(n) notiert wird/werden.
Im  Unterschied  zu  einem  FCP  (Fonds  Commun  de  Placement), dessen Anteilinhaber gemäß Satzung keine Aktionärsrechte besitzen, ist eine SICAV (Sociéte d'Investissement à Capital Variable) eine Investmentgesellschaft  mit  variablem  Kapital,  die  immer  dann  Anteile  ausgibt,  wenn  Zeichnungsanträge  gestellt werden.  Nach  Abschluss  der  Maßnahme  werden  Sie  folglich  Anteilinhaber  der  SICAV  MULTI  UNITS  FRANCE sein und können Ihre Rechte auf den ordentlichen und außerordentlichen Hauptversammlungen der Anteilinhaber ausüben.
Anleger  werden  ferner  darauf  hingewiesen,  dass  sich  die  Verschmelzung  durch  Aufnahme  auf  ihre  persönliche Steuersituation  auswirken  kann,  da  der  „aufgenommene  Fonds“  ein  Investmentfonds  in  Vertragsform  (fonds commun  de  placement),  der aufnehmende  Teilfonds“  aber  Bestandteil  einer  Struktur  in  Gesellschaftsform (société d'investissement à capital variable) ist, wobei sich auch die Verschmelzung durch Aufnahme als solche auf  ihre  persönliche  Steuersituation  auswirken  kann.  Anteilinhabern  wird  deshalb  empfohlen, sich an ihre  gewohnten Finanzberater zu wenden, um die eventuellen Auswirkungen der Verschmelzung durch Aufnahme auf ihre persönliche Situation zu klären."

 

Deswegen meine Nachfrage, ob dazu jemand was weiß. Nicht, dass der ETF jetzt als Anteil an einer Gesellschaft bewertet wird und damit zukünftig keine 30% Teilfreistellung der Erträge erfolgt.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Luxor

Ich habe gerade von der Verschmelzung des MSCI All-Country World EUR (FR0011079466) erfahren. Ein Sparplan für den aufnehmenden Fonds zur Fortführung wird natürlich von Consors nicht angeboten.

Link

Share this post


Link to post

Posted

vor 4 Minuten schrieb Luxor:

Ich habe gerade von der Verschmelzung des MSCI All-Country World EUR (FR0011079466) erfahren. Ein Sparplan für den aufnehmenden Fonds zur Fortführung wird natürlich von Consors nicht angeboten.

Link

Möglicherweise aus dem Grund, das es den aufnehmenden ETF noch garnicht gibt, sprich: der wird erst mit Verschmelzung geschaffen.

 

ich denke dann wird Consors den auch anbieten.

Share this post


Link to post

Posted

In einem Bankschreiben steht, dass der aufnehmende Fonds nicht sparplanfähig ist. Hoffentlich wird meine Prämie für ein Jahr Sparplan gebucht...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Tenzing Norgay

Ich habe noch als Altbestand aus "vor-Abgeltungssteuer-Zeiten" den LYX0AG, ISIN: FR0010315770. Dieser soll jetzt verschmolzen werden? Ist die Steuerfreiheit damit hinüber? 

Share this post


Link to post

Posted

Am 22.10.2018 um 22:33 schrieb Luxor:

In einem Bankschreiben steht, dass der aufnehmende Fonds nicht sparplanfähig ist. Hoffentlich wird meine Prämie für ein Jahr Sparplan gebucht...

Aber der LYX0AG behält doch sogar die gleiche ISIN?
Wenn ich es richtig gelesen habe, wurde doch ein andere Teilfonds mit dem LYX0AG verschmolzen?

Share this post


Link to post

Posted

vor 1 Stunde schrieb Tenzing Norgay:

Ich habe noch als Altbestand aus "vor-Abgeltungssteuer-Zeiten" den LYX0AG, ISIN: FR0010315770. Dieser soll jetzt verschmolzen werden? Ist die Steuerfreiheit damit hinüber? 

 

Sofern über die Grenze verschmolzen wird leider ja. Neutral geht nach dem InvStG 2018 nur innerhalb einer Jurisdiktion

Share this post


Link to post

Posted

Folgende Lageänderung habe ich heute von der Consorsbank heute erhalten:

Fondsfusion (steuerwirksam)
für Ihr Wertpapier LY.MSCI AL.CO.WO.UETF CEO (WKN LYX0MG)
in Ihrem Depot
Termin: 08.11.2018
Wichtige Änderung zur Fondsfusion!
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir informierten Sie am 22.10.2018 über die unten beschriebene Fondsfusion. Bitte nehmen Sie zur
Kenntnis, dass der neue Fonds MUL-Lyx.MSCI All C.Worl.UC.ETF (WKN LYX00C) doch
sparplanfähig ist und somit Ihr eventuell vorhandener Fondssparplan weitergeführt wird.
Die Fondsgesellschaft hat angekündigt, das Wertpapier-Sondervermögen des Fonds LY.MSCI
AL.CO.WO.UETF CEO (WKN LYX0MG) zum 08.11.2018 mit dem Fonds MUL-Lyx.MSCI All
C.Worl.UC.ETF (WKN LYX00C) zu verschmelzen.
Verkauf bzw. Tausch Ihrer Fondsanteile
Sie können Ihre Fondsanteile noch bis zum 01.11.2018 (bei Fonds-Sparplänen: 01.11.2018)
verkaufen. Nach dem 07.11.2018 werden wir alle Fondsanteile in Ihrem Depot automatisch in einem
noch unbekannten Verhältnis kostenlos umtauschen. Nach der Fusion werden wir diese in Ihr Depot
einbuchen und Ihnen eine Abrechnung schicken.
Besonderheiten bei Fonds-Sparplänen
Für den neuen Fonds MUL-Lyx.MSCI All C.Worl.UC.ETF (WKN LYX00C) werden wir ab dem
15.11.2018 eine Sparrate in der bisherigen Höhe für Sie einrichten - Ihnen geht also keine Sparrate
verloren. Wenn Sie den neuen Fonds nicht als Fonds-Sparplan besparen wollen, informieren Sie uns
bitte formlos bis zum 01.11.2018.

 

Share this post


Link to post

Posted

Hier noch ein Link mit einem Dokument der Fondsgesellschaft: Antworten auf Fragen der Anteilinhaber zur Verschmelzung verschiedener Lyxor ETFs

 

Leider habe ich hierauf keine Antwort gefunden, unterliegt die Fonds dann dem Luxemburger-Recht oder weiterhin dem französichem? Ersteres wäre mir deutlich lieber.

Share this post


Link to post

Posted

Aber nach der Liste ist doch der MSCI World gar nicht betroffen sondern nur der ACWI?

Share this post


Link to post

Posted

vor 5 Stunden schrieb aktienflix:

Aber nach der Liste ist doch der MSCI World gar nicht betroffen sondern nur der ACWI?

das ist glaube ich, das Problem hier. Es werden so einige ETF durcheinander geworfen.

Da ich keinerlei Infos in meinem comdirect Depot habe, gehe ich davon aus, das der Lyxor World LYX0AG | FR0010315770 nicht betroffen ist.

Share this post


Link to post

Posted

Mich treibt auch TenMUCs Frage um:

Nach  Abschluss  der  Maßnahme  werden  Sie  folglich  Anteilinhaber  der  SICAV  MULTI  UNITS  FRANCE sein und können Ihre Rechte auf den ordentlichen und außerordentlichen Hauptversammlungen der Anteilinhaber ausüben.

 

Weiterhin verwirrt mich auch folgende Aussage meines Bankschreibens:

Nach der Verschmelzung werden die Anteilinhaber des uebertragenden Teilfonds zu Anteilinhabern der SICAV MUL.

Erwerbe ich durch den Umtausch folglich auch Anteile an der verwaltenden Gesellschaft?

Share this post


Link to post

Posted

vor 16 Stunden schrieb west263:

das ist glaube ich, das Problem hier. Es werden so einige ETF durcheinander geworfen.

Da ich keinerlei Infos in meinem comdirect Depot habe, gehe ich davon aus, das der Lyxor World LYX0AG | FR0010315770 nicht betroffen ist.

Bei der OnVista habe ich auch keine Info zu dem genannten ETF bekommen...

Scheint also doch der ACWI gemeint zu sein...

Share this post


Link to post

Posted

Hier noch ein weiteres Dokument zur ACWI-Umstellung. Besonders spannend finde ich das Kapitel 2:

 

Zitat

Änderungen infolge der Verschmelzung

Für die Anteilinhaber des übertragenden Teilfonds ändert sich durch die Verschmelzung durch Aufnahme nichts am Risikoprofil.

Änderung des Risiko-Rendite-Profils: NEIN

Erhöhung des Risiko-Rendite-Profils: NEIN

Erhöhung der Kosten: NEIN

gefolgt von einem Hinweis auf eine Änderung des Tracking Errors:

Zitat

Der erwartete realisierte Tracking Error zwischen der Performance des übertragenden Teilfonds und der Performance seines Referenzindex beträgt unter normalen Marktbedingungen 0,07%, während der erwartete realisierte Tracking Error zwischen der Performance des übernehmenden Teilfonds und der Performance seines Referenzindex 1% beträgt.

Für mich liest sich das wie eine Kostenerhöhung um 0,93% p.a. :unsure:. Das kann doch nicht ernsthaft so sein, oder?! Oder will sich Lyxor damit langfristig vom ACWI verabschieden?

Share this post


Link to post

Posted

vor 49 Minuten schrieb Tweety:

Für mich liest sich das wie eine Kostenerhöhung um 0,93% p.a. :unsure:. Das kann doch nicht ernsthaft so sein, oder?! Oder will sich Lyxor damit langfristig vom ACWI verabschieden?

Du scheinst Tracking Error mit Total Expense Ratio zu verwechseln. Davon abgesehen würde ich mal bei LYXOR nachfragen, was es mit diesen Zahlen auf sich hat.

Share this post


Link to post

Posted

Ich glaube bei dem letzten Dokument, was gepostet wurde sind einige ISIN falsch zugeordnet worden.

vor 25 Minuten schrieb nikolov:

Du scheinst Tracking Error mit Total Expense Ratio zu verwechseln. Davon abgesehen würde ich mal bei LYXOR nachfragen, was es mit diesen Zahlen auf sich hat.

 

Es hat schon mal jemand angemerkt, dass es sich bei den genannten 1% um einen oberen Schwellenwert handelt. Wenn man in die Verkaufsprospekte sieht, geben die meisten ETF-Anbieter derartige Zielgrößen an. Gerade aber bei marktbreiten, großen ETF auf Standard-Indices, wie dem Lyxor-ACWI-ETF weicht die Performance kaum vom Index ab. Da am Setup des ETF nichts geändert werden soll, gehe ich von einem ähnlichen Tracking aus. Ich bleibe da einfach drin, lasse die Anteile umbuchen und Consors führt meinen Sparplan weiter aus. 

Share this post


Link to post

Posted

vor 8 Stunden schrieb nikolov:

Du scheinst Tracking Error mit Total Expense Ratio zu verwechseln. Davon abgesehen würde ich mal bei LYXOR nachfragen, was es mit diesen Zahlen auf sich hat.

Fast. Ich habe Tracking Error mit Tracking Differenz verwechselt. Während die Tracking Differenz ein Maß für die Abweichung von der Performance ist (die TER ist nur ein Teil dessen), gibt der Tracking Error an, wie stark die Schwankung um den Kurs erfolgt. Es ist also kein Performance-Maß und das ist das entscheidende.

 

(Ich hatte die Anfrage an Lyxor schon verschickt - jetzt warte ich mal ab, ob ich eine Antwort erhalte. So oder so bin ich aber schon beruhigt.)

Share this post


Link to post

Posted

Hallo in die Runde,

auch ich habe vor zwei Tagen folgende Mitteilung bekommen

"Der Fonds wird mit einem anderen Fonds zusammengelegt LY.MSCI AL.CO.WO.UETF CEO, FR0011079466 (LYX0MG)"

 

Also mein Fond (LYX0MG) wird mit ISIN LU1829220216 zusammengelegt.

 

Nun stellt sich mir natürlich die Frage, ob es sinnvoll ist ggf. zu verkaufen und dann neu zu kaufen oder soll ich den Switch einfach über mich ergehen lassen?

Was meint ihr?

Share this post


Link to post

Posted

Am 31.10.2018 um 20:25 schrieb palast:

Hallo in die Runde,

auch ich habe vor zwei Tagen folgende Mitteilung bekommen

"Der Fonds wird mit einem anderen Fonds zusammengelegt LY.MSCI AL.CO.WO.UETF CEO, FR0011079466 (LYX0MG)"

 

Also mein Fond (LYX0MG) wird mit ISIN LU1829220216 zusammengelegt.

 

Nun stellt sich mir natürlich die Frage, ob es sinnvoll ist ggf. zu verkaufen und dann neu zu kaufen oder soll ich den Switch einfach über mich ergehen lassen?

Was meint ihr?

 

 

Es hat ein fiktiver Verkauf stattgefunden, zumindest wurde bei mir der Pauschbetrag belastet.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Cr4z

Ich habe die gleiche Meldung bei der ING im Postfach und nun Anteile am neuen ETF durch den Tausch. Kann mir jemand von euch sagen, ob sich dadurch etwas für mich geändert hat? Evtl. Hat die Änderung des Domizils von FRankreich nach Luxemburg steuerliche Auswirkungen?

 

ich bin dankbar über Hilfe!

Share this post


Link to post

Posted

Am 14.11.2018 um 10:29 schrieb Hansolol:

 

 

Es hat ein fiktiver Verkauf stattgefunden, zumindest wurde bei mir der Pauschbetrag belastet.

 

Da ich gerade nochmal meine Abrechnungen durchgehe - kannst du mir helfen?

Mir wurden Steuern belastet, aber KEIN Gewinn ausgeschüttet. Ist das bei dir auch so?

Share this post


Link to post

Posted

vor 17 Stunden schrieb jny:

Da ich gerade nochmal meine Abrechnungen durchgehe - kannst du mir helfen?

Mir wurden Steuern belastet, aber KEIN Gewinn ausgeschüttet. Ist das bei dir auch so?

 

Ist bei mir auch so. Es wurde der Gewinn bei einem fiktiven Verkauf besteuert und fiktiv wieder gekauft. Die Steuer musst Du separat begleichen, wenn sie den Pauschbetrag überschreitet. Condor schickte mir da ganz nett eine Mahnung per Post.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Allesverwerter

So, mich hat es nun auch erwischt...

 

21.02.2019

Lyxor MSCI AC Asia Pacific Ex Japan UCITS ETF - C EUR ACC ETF

WKN: LYX0AB ISIN: FR0010312124

 

Und demnächst:

LY.MSCI EA.E.EX R.UC.ETF C-EUR WKN / ISIN A0F6BV/FR0010204073 14.03.2019

LYX.MSCI BRAZ.UC.ETF C EUR ETF WKN / ISIN LYX0BE/FR0010408799  14.03.2019

 

Wenn der Rest auch noch folgt, hat Lyxor 1/3 meiner steuerfreien ETFs eliminiert, ich darf die Mini-Verluste seit 12/2017 jetzt gegenüber dem Finanzamt abrechnen und einen Verlusttopf für den 100.000 Euro Freibetrag führen.

 

:angry: Für den entstandenen Aufwand und den Verlust der Steuerfreiheit werde ich mich mit einem Wechsel zu ETFs revanchieren, die weniger als die Hälfte der TER berechnen. :angry:

 

Share this post


Link to post

Posted

Hallo!

 

Ich muss diesen Thread mal hervorholen, da ich etwas verwirrt bin. Es ist zwar schon ein Jahr her, aber ich bin gerade im Bundesanzeiger darüber gestolpert. Im Bundesanzeiger ist eine Meldung zum FR0010315770, die bereits ein Jahr alt ist, in dem es um eine Verschmelzung geht. Hier im Thread scheint man damals einfach davon ausgegangen zu sein, dass der LYX0AG (FR0010315770) nicht betroffen ist. Ich habe zwar auch keine Meldung von meiner Bank erhalten, dass es zu einer Verschmelzung kam, aber dennoch würde mich interessieren, weshalb bei der Verschmelzung von dem FR0010315770 die Rede ist?

 

Hintergrund: Ich sitze an meiner Steuererklärung und bin mir unsicher ob ich das was übersehe.

 

Danke!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now