5000 € Einmalanlage

  • Strategie
  • Einmalanlage
  • ETF
35 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Guten Morgen zusammen,

bräuchte mal euren fachmännischen Rat.

Und zwar möchte ich gerne 5000 € anlegen.

 

Zitat

 

1. Erfahrungen mit Geldanlagen
Wenig. Erste ETF's seit diesem Jahr. Ansonsten habe ich noch die Stickies hier im Forum und den Finanzwesir gelesen.


2. Darstellung von bereits vorhandenen Fondspositionen (ISIN angeben)
Ing Diba: 
ISIN IE00B3RBWM25 / WKN A1JX52 - VANG.FTSE A.-WO.U.ETF DL - Einmalanlage 5.285 €


DKB: Dieses Jahr noch kostenlos:

ISIN / WKNLU0392494562  /  ETF110 - COMSTAGE-MSCI WORLD - Sparplan 240 € / Monat

ISIN / WKNLU0635178014  /  ETF127 - COMSTA.-MSCI EM - Sparplan 100 € / Monat

Sind gerade mal 1.350 € gesamt.

 

Tagesgeld mit 0,7 % -> 5000 €

Dazu kommt noch die normale Rente, Betriebsrente und eine Lebensversicherung bei der Leipziger mit 50 € im Monat und eine stillgelegte Riesterrente bei der Allianz. Und habe mal 500 € in Smava gesteckt zum testen und 100 € in Auxmoney zum testen. Aber da fällt zu wenig ab, das lasse ich auslaufen denke ich.

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage

Soviel wie nötig, ich bevorzuge aber passive Anlagemöglichkeiten.


4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten
Bin risikofreudig. 50 % Verlust habe ich gedanklich durchgespielt, buy & hold gefällt mir, einfach aussitzen, denke das schaffe ich. Mein EM ETF ist gerade auch 6% im Minus und es juckt mich nicht. Denke eher an nachkaufen! Aber wenn es 50% wären, dann denke ich einfach an den langen Zeitraum und gehe da nicht ran. So der Plan ;)
 

Optionale Angaben:
1. Alter
33
2. Berufliche Situation
Angestellt, unbefristet, netto 2300 € / Monat
3. Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft?
Nein
4. Aktive und/oder passive Fonds gewünscht
Passiv

Über meine Fondsanlage
1. Anlagehorizont
30-35 Jahre 
2. Zweck der Anlage
Altersvorsorge oder Immobilienkauf für eine Altersresidenz sodass ich zum Rentenbeginn keine Miete mehr zahlen muss. Bin momentan ledig.
3. Einmalanlage und/oder Sparplan?
Einmalanlage 5000 €
4. Anlagekapital
Derzeit habe ich auf meinem Konto 2k EUR, alles andere, siehe oben.

 

 

Wie soll ich die 5000 € jetzt investieren? 

Einfach in den World ETF von Vanguard, oder EM/World Sparplan aufstocken bis die 5000 geschluckt sind und dann wieder zurück fahren, oder was mich auch interessiert wäre Mintos oder Bondora. Oder andere Idee?

 

Danke und Gruß 
aCryL

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Moin,

 

Du wirst in diesem Thread unterschiedliche und sicherlich auch fundiertere Antworten als meine bekommen, dennoch aus der Sicht eines passiven Anlegers:

 

Entscheide Dich zwischen World und World+EM und kaufe für die 5000€ die entsprechenden Anteile in einer (oder zwei) Order und bleibe damit bei Deiner passiven Investition. Den "richtigen" Zeitpunkt zum Kauf (Markettiming) wirst Du ohnehin nur mit Glück treffen.

 

BG

Neospin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hab ich es falsch verstanden oder willst du tatsächlich deine einzige Reserve in einen Aktien-ETF packen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Du betrachtest dein Depot bei den beiden Banken unabhängig von einander und verfolgst in beiden unterschiedliche Gewichtungen von Developed/Emerging. Warum machst du das so? Am Ende ist es alles dein Geld und alles zählt zusammen.

Ich würde es mir einfach machen und einfach alles in den All World packen. KISS.

 

Anderes Thema: Hast du dich mit dem Thema Notreserve/Notgroschen/etc beschäftigt? Sowas fehlt mir in deiner Auflistung oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von aCryL

Nein, meine Reserve sind 2000 € auf dem Girokonto und 5000 € Tagesgeld.

Weitere 5000€ (die zur Zeit noch mit auf dem Tagesgeldkonto liegen) würde ich gerne investieren.

 

Stimmt, bei der Ing Diba habe ich nur den All World ETF, somit bin ich bei weitem nicht mehr bei 70/30 wenn ich alles zusammen betrachte, sondern eher bei 90/10 in der Gesamtbetrachtung. Warum ich das getrennt betrachte, wahrscheinlich weil es verschiedene Banken und verschiedene ETF's sind.

Im Moment ist der EM bei ~ -8%, soll ich nicht da noch was rein stecken? Oder alles in den All World der bei ~ +4% steht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich finde keinen vernünftigen Grund, warum man seine Geldanlage so aufstellen sollte.

Entweder oder!

 

entweder den Vanguard All World mit seiner 90/10 Aufteilung

oder deine zwei comstage

 

Wenn Du dich für eine Version deiner Anlage entscheiden würdest, gäbe es keinen Grund für deine Unsicherheit und Du wüstest direkt, wo das Geld hin muss.

Meine pers. Meinung ist, Vanguard und die comstage verkaufen und dieses Geld auch in den Vanguard.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Kann ich ja dann Ende des Jahres anpassen, dann gibt's den Sparplan voraussichtlich eh nicht mehr kostenlos bei der DKB. Als ich angefangen habe gab es halt den Sparplan bei der DKB kostenlos und die Einmalanlage bei der ING Diba auch kostenlos + 100 € Startguthaben fürs Depot. Daher ist das momentan so doppelt gemoppelt. Die 100€ wollte ich mitnehmen und den kostenlosen Sparplan auch. =)

Beim Rebalancing verkaufe ich dann die Comstage Anteile und gehe komplett auf den All World. 

Also meint ihr alles auf den All World der momentan bei +4% steht und nicht in den EM der bei -8% steht. 

Und alles auf einmal oder splitten auf mehrere Monate?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 9 Minuten schrieb aCryL:

Also meint ihr alles auf den All World der momentan bei +4% steht und nicht in den EM der bei -8% steht.

deswegen solltest Du dich entscheiden, entweder der All World oder die comstage. und was interessieren dich jetzt die Prozente? Weiter oben lese ich was von 30 - 35 Jahre.

 

vor 10 Minuten schrieb aCryL:

Und alles auf einmal oder splitten auf mehrere Monate?

auch diese Entscheidung kannst Du nur selber treffen und sie hat etwas mit deiner Risikotoleranz zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ha ich wusste das das kommt, aber warum nicht mitnehmen so als kleiner Schnäppchenjäger. ;)

Mir soll ja keiner meine Entscheidung abnehmen, mich würde nur interessieren was ihr an meiner Stelle machen würdet. Meine eigene Meinung bilde ich mir dann schon noch selbst und die letztendliche Entscheidung liegt ganz bei mir und dazu stehe ich dann auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von troi65

vor 28 Minuten schrieb aCryL:

Also meint ihr alles auf den All World der momentan bei +4% steht und nicht in den EM der bei -8% steht. 

 

Was soll das für ein Kriterium für eine Entscheidung sein , zumal die Vorzeichen auch mal umgekehrt lauten könnten.

Und dann ?

Was scheren denn außerdem  einen Passivanleger - 8 % ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

es wäre halt nur ein guter Einstiegspunkt.... aber ich kann genau so gut in den All World ETF die 5000 reinstecken. Denke das ist am einfachsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Als Schnäppchenjäger würde ich den FTSE nehmen, zwecks niedrigeren Gebühren. Wichtig wäre noch die Fondsbank. Sparpläne kosten ja Geld, bei deinen Beträgen lohnt sich evtl. ein Vergleich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb aCryL:

...

Stimmt, bei der Ing Diba habe ich nur den All World ETF, somit bin ich bei weitem nicht mehr bei 70/30 wenn ich alles zusammen betrachte, sondern eher bei 90/10 in der Gesamtbetrachtung. Warum ich das getrennt betrachte, wahrscheinlich weil es verschiedene Banken und verschiedene ETF's sind....

Du bist aber nur ein Mensch (nicht mehrere verschiedene Menschen) mit einem Vermögen (nicht mehrere verschiedene Vermögen). Und was Du benötigst wäre eine Anlagestrategie (nicht mehrere verschiedene Anlagestrategien).

 

vor 44 Minuten schrieb aCryL:

...

Also meint ihr alles auf den All World der momentan bei +4% steht und nicht in den EM der bei -8% steht. 

Ist Dir klar, dass der All World auch einen EM-Anteil hat, der bei -8% steht?

 

vor 23 Minuten schrieb aCryL:

ha ich wusste das das kommt, aber warum nicht mitnehmen so als kleiner Schnäppchenjäger. ;)

...

Weil Du es nicht benötigst! Oder kaufst Du bei Aldi auch immer die Sonderangebote, obwohl Du den Krempel nicht benötigst?

 

vor 24 Minuten schrieb aCryL:

...

Mir soll ja keiner meine Entscheidung abnehmen, mich würde nur interessieren was ihr an meiner Stelle machen würdet....

Ich würde mich für eine Anlagestrategie entscheiden; welche ist von völlig untergeordneter Bedeutung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ja, Ende des Jahres/Anfang nächsten Jahres wird es nur noch eine Anlagestrategie geben.

Die Gründe für zwei waren: kostenloser Sparplan bei der DKB und 100 € Startguthaben bei der Ing-Diba, die ich mitnehmen wollte.

 

Bei Aldi kaufe ich die Sachen gerne im Sonderangebot, wenn es zufällig für die Artikel gilt, die ich sowieso kaufen würde. 

Warum also nicht auch beim ETF?

 

Ja, das ist mir bewusst, dass der All World auch einen EM Anteil hat.

 

Vielen Dank übrigens für eure echt super schnellen Antworten. Überrascht mich positiv. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von odensee

vor 12 Minuten schrieb aCryL:

ja, Ende des Jahres/Anfang nächsten Jahres wird es nur noch eine Anlagestrategie geben.

Die Gründe für zwei waren: kostenloser Sparplan bei der DKB und 100 € Startguthaben bei der Ing-Diba, die ich mitnehmen wollte.

Verständlich. Dazu kommt, dass du den Vanguard dort zur Zeit kostenlos kaufen kannst.

 

Zitat

Bei Aldi kaufe ich die Sachen gerne im Sonderangebot, wenn es zufällig für die Artikel gilt, die ich sowieso kaufen würde. 

Warum also nicht auch beim ETF?

So sehe ich das auch und so halte ich es auch. Habe mittlerweile zwei unterschiedliche "MSCI World"-ETFs und den Vanguard "Allworld". EM-Anteil also irgendwo unter 10%. Ich werde im Alter wohl Flaschen sammeln müssen. :rolleyes:

 

vor 17 Minuten schrieb Schwachzocker:

Und was Du benötigst wäre eine Anlagestrategie (nicht mehrere verschiedene Anlagestrategien).

Das geht durchaus mit seinen drei ETFs. Er hat dann eben wechselnde EM-Anteile im Depot. Da aber die Frage "BIP oder MK besser?" dauerhaft ungeklärt bleiben wird (und "BIP" möglicherweise auch nicht mehr 70/30 ist), kann ein EM-Anteil irgendwo zwischen "BIP" und "MK" nicht ganz falsch sein. (Ja, ich "kenne" zwei WPFler, die das anders sehen...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zitat

Das geht durchaus mit seinen drei ETFs. Er hat dann eben wechselnde EM-Anteile im Depot. Da aber die Frage "BIP oder MK besser?" dauerhaft ungeklärt bleiben wird (und "BIP" möglicherweise auch nicht mhr 70/30 ist), kann ein EM-Anteil irgendwo zwischen "BIP" und "MK" nicht ganz falsch sein. (Ja, ich "kenne" zwei WPFler, die das anders sehen...)

Die Abkürzungen BIP und MK verstehe ich als Anfänger leider nicht, kannst du mich aufklären?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Minute schrieb aCryL:

Die Abkürzungen BIP und MK verstehe ich als Anfänger leider nicht, kannst du mich aufklären?

BIP: Bruttoinlandsprodukt

MK: Marktkapitalisierung

Details findest du hier: https://www.wertpapier-forum.de/topic/43810-etf-depot-aufbauen/ im ersten Beitrag unter der Überschrift: Aktien-ETFs: Regionale Gewichtung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Minuten schrieb odensee:

...

Das geht durchaus mit seinen drei ETFs. Er hat dann eben wechselnde EM-Anteile im Depot. Da aber die Frage "BIP oder MK besser?" dauerhaft ungeklärt bleiben wird (und "BIP" möglicherweise auch nicht mehr 70/30 ist), kann ein EM-Anteil irgendwo zwischen "BIP" und "MK" nicht ganz falsch sein. (Ja, ich "kenne" zwei WPFler, die das anders sehen...)

Ja, klar geht das. Man muss die ComStage ETFs nicht verkaufen, sondern nur so gewichten, dass das Verhältnis dem des All-World entspricht, also zur Zeit ca. 10% EM.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade eben schrieb Schwachzocker:

Ja, klar geht das. Man muss die ComStage ETFs nicht verkaufen, sondern nur so gewichten, dass das Verhältnis dem des All-World entspricht, also zur Zeit ca. 10% EM.

Muss man das? Oder kann man auch DM/EM mit 80/20 wichten? Oder 79/21? Das meinte ich damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von pillendreher

vor 15 Minuten schrieb odensee:

Muss man das? Oder kann man auch DM/EM mit 80/20 wichten? Oder 79/21? Das meinte ich damit.

 

Kann man so machen. Manch einer würde sagen, wenn man weiß, was man tut und warum.

Nur - 10.000€ sind schon eine sehr überschaubare Anlagesumme, manch einer hat mehr in seiner Brieftasche (Achtung - Ironie)

Braucht es bei dieser Summe echt mehr als einen ETF, dazu noch mehrere Depotbanken? Eher nicht. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Minuten schrieb pillendreher:

Braucht es bei dieser Summe echt mehr als einen ETF, dazu noch mehrere Depotbanken? Eher nicht.

Es geht @aCryL darum, möglichst geringe Kaufkosten (aktuell = 0) zu haben. Und wenn er das mit günstigen Fonds erreichen kann: warum nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 9 Minuten schrieb odensee:

Es geht @aCryL darum, möglichst geringe Kaufkosten (aktuell = 0) zu haben. Und wenn er das mit günstigen Fonds erreichen kann: warum nicht.

Nur geringe Kaufkosten machen den Anleger aber auch nicht glücklich. Es gibt ja auch Verkaufskosten. Entscheidend sind daher die Handelskosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von pillendreher

vor 13 Minuten schrieb odensee:

 

Es geht @aCryL darum, möglichst geringe Kaufkosten (aktuell = 0) zu haben. Und wenn er das mit günstigen Fonds erreichen kann: warum nicht.

Dann macht es Sinn,


 

Zitat

 

aCryL schrieb

Ing Diba: 
ISIN IE00B3RBWM25 / WKN A1JX52 - VANG.FTSE A.-WO.U.ETF DL - Einmalanlage 5.285 €


DKB: Dieses Jahr noch kostenlos:

ISIN / WKNLU0392494562  /  ETF110 - COMSTAGE-MSCI WORLD - Sparplan 240 € / Monat

ISIN / WKNLU0635178014  /  ETF127 - COMSTA.-MSCI EM - Sparplan 100 € / Monat

Sind gerade mal 1.350 € gesamt.

 

 

 

trotzdem würde ich

- kostenlos bei IngDiBa den VANG.FTSE A.-WO.U.ETF DL aufstocken

  und

- den DKB Sparplan weiterlaufen lassen, solange er kostenlos ist (Emerging-Anteil kann man ja nach persönlichem Gusto anpassen).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von odensee

vor 17 Minuten schrieb Schwachzocker:

Es gibt ja auch Verkaufskosten. Entscheidend sind daher die Handelskosten.

Ach ja. Und wann(*) fallen Verkaufskosten an bei einem 33jährigen der das als Altersvorsorge betreibt? Und bei welcher Bank ist er dann? Und was kostet der Verkauf dort? Und sind in 30 Jahren Depotwechsel immer noch kostenlos? Fragen über Fragen, die alle erst geklärt werden sollten, bevor sich ein Einsteiger auf den steinigen Weg der Geldanlage macht. :rolleyes:

 

(*): ja ich weiß... Rebalancing. Auch das kann man bei diesem Depot recht einfach über Neukäufe regeln.

 

vor 16 Minuten schrieb pillendreher:

trotzdem würde ich

- kostenlos bei IngDiBa den VANG.FTSE A.-WO.U.ETF DL aufstocken

  und

- den DKB Sparplan weiterlaufen lassen, solange er kostenlos ist (Emerging-Anteil kann man ja nach persönlichem Gusto anpassen).

Dann sind wir schon zu zweit.

 

vor 4 Stunden schrieb aCryL:

Mintos oder Bondora

Das hingegen würde ich lassen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Stunden schrieb aCryL:

Wie soll ich die 5000 € jetzt investieren?

Wie viel Geld bleibt auf dem Tagesgeldkonto, wenn du jetzt 5000 Euro in Aktienfonds investierst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden