Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

Neuling mit Aktiensparplan bitte um Meinung

  • Sparplan
  • Aktie
  • Beurteilung
  • Depotbewertung
  • Strategie
  • Anfänger

Geschrieben

Guten Tag zusammen,


ich möchte mich mal vorstellen, ich bin Mitte Zwanzig, und beende nächstes Jahr meine zweite Ausbildung. Da ich vor habe mir mit Anfang - Mitte Dreißig eine Eigentumswohnung zu kaufen,
möchte ich etwas von meinem Geld sparen also ca 7-10 Jahre Zeit. Ich habe mir im Rahmen einer Aktion ein Konto bei der Comdirekt gemacht zu folgenden Konditionen:

-Kostenlose Depotführung in den ersten drei Jahren + 100€ Neukundenbonus.
-Danach kostenlos ab zwei Trades pro Quartal oder wenn regelmäßig in einen Wertpapiersparplan eingezahlt wird. Ansonsten kostet das Depot 1,95€ pro Monat.
-Handeln ab 3,90€ pro Order für 12 Monate (danach ab 9,90€)

Das sah für mich erst einmal solide aus. Nun musste ich mich entscheiden was ich genau vorhabe. Ich muss ja erst einmal schauen welche Anlageform zu mir passt... Ich habe mich belesen und für Neulinge
wurden immer ETF´s empfohlen, was auch schlüssig klingt, wenig volatil dafür aber auch weniger Rendite, dazu kein Manager dadurch günstiger.

Das Klingt alles schön und gut, aber irgendwie passt das nicht zu mir. Ich gehe gern auch mal etwas Risiko ein wenn dafür mehr zu holen ist. Es soll jedoch keine komplette Zockerei sein, sondern halbwegs seriös.
Also habe ich mich letztendlich für die Form des Aktienfonds entschieden, für Stockpicking habe ich weder die Erfahrung noch das nötige Kapital als das es sich lohnen würde. Jetzt muss ich nur noch überlegen in was ich investiere.

Interessant finde ich die Gesundheitsbranche, komme selbst aus der Branche, daher ist das schonmal interessant für mich, aber auch andere sehen für mich gut aus. 


Daher habe ich folgende Fonds in die nähere Auswahl genommen:


- FCP OP MEDICAL BioHealth
- JPMorgan Funds - Europe Technology ( Europa )
-Deka-Technologie TF ( Weltweit )

Zuerst wollte ich den SEB CONCEPT BIOTECHNOLOGY nehmen, mir wurde dann aber aufgrund der Performence davon abgeraten.

 

 Da ich als Azubi noch nicht das große Geld verdiene, würde ich mit einem kleinen Betrag einsteigen und jeden Monat für 50€ Anteile nachkaufen in form eines Sparplans. Oben genannte Fonds sind Sparplanfähig.  Ab Dezember erhalte ich 100€ netto Mehr pro Monat, und möchte dann auf 100€ Monatlich erhöhen. Sobald ich ausgelernt bin ( Übernahmegarantie ) Möchte ich 100€ Monatlich zusätzlich in eine andere Branche anlegen - welche weiß ich jetzt noch nicht.

Und jetzt möchte ich gern eure Einschätzung zu diesem Vorhaben hören, Konstruktive Kritik gern gesehen.
Was haltet Ihr davon? Wäre euch das zu Riskant? Was haltet ihr von den Fonds?

Freue mich über einen Austausch und vielen Dank fürs lesen. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Ramstein

vor 29 Minuten schrieb wyrm:

Interessant finde ich die Gesundheitsbranche, komme selbst aus der Branche, daher ist das schonmal interessant für mich, aber auch andere sehen für mich gut aus. 


Daher habe ich folgende Fonds in die nähere Auswahl genommen:


- FCP OP MEDICAL BioHealth
- JPMorgan Funds - Europe Technology ( Europa )
-Deka-Technologie TF ( Weltweit )

Zuerst wollte ich den SEB CONCEPT BIOTECHNOLOGY nehmen, mir wurde dann aber aufgrund der Performence davon abgeraten.


Und jetzt möchte ich gern eure Einschätzung zu diesem Vorhaben hören, Konstruktive Kritik gern gesehen.
Was haltet Ihr davon? Wäre euch das zu Riskant? Was haltet ihr von den Fonds?

Freue mich über einen Austausch und vielen Dank fürs lesen. :)

 

Offensichtlicher Eindruck: Neuling, der zu faul war, die Stickies zu lesen. Daher sehe ich keinen Grund, jetzt hier alles auszubreiten, was gegen deinen "Plan" spricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Minuten schrieb Ramstein:

Offensichtlicher Eindruck: Neuling,m der zu faul war, die Stickies zu lesen. Daher sehe ich keinen Grund, jetzt hier alles auszubreiten, was gegen deinen "Plan" spricht.

 

das steht außer Zweifel, das er sie nicht gelesen hat.

Das fette zeigt, das er sich hat von irgend jemanden beraten lassen hat und dann dieses "Konzept" besser gesagt, krude Idee dabei heraus kam.

vor 15 Minuten schrieb wyrm:

Zuerst wollte ich den SEB CONCEPT BIOTECHNOLOGY nehmen, mir wurde dann aber aufgrund der Performence davon abgeraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Yerg

Es wäre nett, wenn du zu den Fonds noch die ISIN oder WKN dazu schreiben könntest. Ich habe die beiden ersten auf die Schnelle nicht gefunden.

 

vor 39 Minuten schrieb wyrm:

Ich gehe gern auch mal etwas Risiko ein wenn dafür mehr zu holen ist.

Deine Entscheidung, wie viel Risiko du eingehen möchtest. Aber hast du auch nachgerechnet, ob bei deinen Fonds wirklich "mehr zu holen" ist?

 

Ein kurzer Vergleich zeigt mir z.B.: der Indexfonds "Comstage Nasdaq-100 ETF" (WKN:ETF011) hat in den letzten 10 Jahren ca. +416% gebracht, der von dir ausgewählte Deka-Fonds nur +326%. (Quelle: Charvergleich bei ariva.de). (Ja, ich weiß, Nasdaq-100 ist kein reiner Technologieindex.)

 

vor 39 Minuten schrieb wyrm:

Zuerst wollte ich den SEB CONCEPT BIOTECHNOLOGY nehmen, mir wurde dann aber aufgrund der Performence davon abgeraten.

Ah, du wurdest "beraten", das erklärt einiges.

 

Für mich wirkt das insgesamt unausgegoren und klingt nach "ich bin mit einer Idee zu einem Bankverkäufer gegangen und das hier ist dabei rausgekommen".

 

Ergänzung: oder doch nicht? Das Konto hast du ja bei einer Direktbank eröffnet. Wie auch immer, schreib' doch bitte ein bisschen mehr dazu, wie du auf die Fonds gekommen bist, außer dass du in der Branche arbeitest und sie aus nicht genannten Gründen für dich "gut aussehen". Am besten du machst eine richtige Themeneröffnung im Unterforum "Fonds & Fondsdepots":

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von wyrm

Hey, lieben Dank für die Antworten!

 

und sorry das ich scheinbar die Falsche Kategorie genommen habe.

Die ISIN sind :  

-LU0104030142

-DE0005152631

-LU0119891520


1: ich wurde nicht beraten, ich war nicht bei meiner Bank sondern habe mich selbst etwas eingelesen und geschaut was es für Anlageformen gibt. habe mich dann mit einem Bekanntenüber den SEB Concept unterhalten und der schaute mal drüber und erklärte mir, daser eine schlechte Performence hat und das ein griff ins klo wäre. Das wars schon.

2: habe dann selbständig im netz geschaut, welche AKtienfonds eine gute Performence haben und nicht zu volatil sind. Und die oben kamen heraus. Man hat etwas Risiko aber die mögliche Rendite scheint gut zu sein.
ich bin natürlich ein Blutiger Anfänger und freue mich daher auf jede Meinung. Habe aber irgendwie eine Abneigung gegen ETF´s kann es nicht rational erklären. Würde lieber in einen Aktienfonds investieren, auch wenn das 

die Rendite schmälert durch gebühren.

Wenn ihr 50€ im Monat anlegen würdet wie iches vor habt, bzw bald 100€ im Monat, welchen Aktienfonds würdet ihr denn nehmen? Wenn es keiner der Oben genannten ist, welchen dann, welchen vorteil hat er gegenüber den meinen? der Deka-Technologie TF sagt mir bisher am meisten zu. warum genau sollte ich den meiden?


werde jetzt auch mal weiterlesen hierim Forum wie mir empfohlen wurde, lese jetzt den Thread Investieren für einsteiger, was ich wohl hätte vorher tun solln, tut mir leid.
  Freue mich dennoch über jede Antwort :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 16 Minuten schrieb wyrm:

 Habe aber irgendwie eine Abneigung gegen ETF´s kann es nicht rational erklären. Würde lieber in einen Aktienfonds investieren, auch wenn das 

die Rendite schmälert durch gebühren.

Das ist echt der Knaller. Geh am besten zur Sparkasse oder noch besser, nimm einen Sparstrumpf! Ich glaube hier kann Dir keiner helfen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 14 Minuten schrieb wyrm:

...

2: habe dann selbständig im netz geschaut, welche AKtienfonds eine gute Performence haben und nicht zu volatil sind. Und die oben kamen heraus. Man hat etwas Risiko aber die mögliche Rendite scheint gut zu sein.

Offenbar unterschätzt Du das Risiko dramatisch. Der Deka-Tech hat nach dem Jahr 2000 ca. 80% verloren. Volatiler geht es kaum. Dieser Fonds hat bis heute auch nicht annähernd die damaligen Kursstände wieder gesehen.

Wenn Du nur auf die letzten fünf Jahre zurückblickst, wirst Du wohl keinen riskanten Aktienfonds finden.

Zudem handelt es sich bei Deiner Auswahl um eng umrissene Sektorenwetten, keineswegs eine auch nur annähernd markbreite Abdeckung. Die Risiken sind immens. Das gilt erst recht, wenn man den Erwerb einer Immobilie (über Schulden?) anstrebt.


 

Zitat

 

Habe aber irgendwie eine Abneigung gegen ETF´s kann es nicht rational erklären. Würde lieber in einen Aktienfonds investieren, auch wenn das 

die Rendite schmälert durch gebühren.

 

Aktien-ETFs sind Aktienfonds.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von bondholder

vor 3 Stunden schrieb wyrm:

2: habe dann selbständig im netz geschaut, welche AKtienfonds eine gute Performence haben und nicht zu volatil sind. Und die oben kamen heraus. Man hat etwas Risiko aber die mögliche Rendite scheint gut zu sein.

ich bin natürlich ein Blutiger Anfänger und freue mich daher auf jede Meinung. Habe aber irgendwie eine Abneigung gegen ETF´s kann es nicht rational erklären. Würde lieber in einen Aktienfonds investieren, auch wenn das 

die Rendite schmälert durch gebühren.

So, wie du an das Thema bisher herangegangen bist, endet das Vorhaben vermutlich in einem Desaster.

Ich würde mir an deiner Stelle erst Wissen aneignen und danach Geld in Aktienmärkte anlegen – nicht umgekehrt.

 

vor 3 Stunden schrieb wyrm:

Wenn ihr 50€ im Monat anlegen würdet wie iches vor habt, bzw bald 100€ im Monat, welchen Aktienfonds würdet ihr denn nehmen?

Fangen wir 'mal mit ganz simplen Fragen an:

Wie viel Geld ist auf deinem Tagesgeldkonto (bzw anders risikoarm angelegt)?

Würde es dich stören, bis zu 80% des in Aktienfonds angelegten Geldes zu verlieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Yerg

vor 3 Stunden schrieb wyrm:

2: habe dann selbständig im netz geschaut, welche AKtienfonds eine gute Performence haben und nicht zu volatil sind. Und die oben kamen heraus. Man hat etwas Risiko aber die mögliche Rendite scheint gut zu sein.

Die letzten fast zehn Jahre lief fast alles gut und Technologieunternehmen besonders gut. Insofern ist es keine Überraschung, dass du bei der Suche nach Fonds, die in der Vergangenheit eine gute Performance hatten, bei Technologiefonds landest.

 

vor 3 Stunden schrieb wyrm:

Wenn ihr 50€ im Monat anlegen würdet wie iches vor habt, bzw bald 100€ im Monat, welchen Aktienfonds würdet ihr denn nehmen? Wenn es keiner der Oben genannten ist, welchen dann, welchen vorteil hat er gegenüber den meinen? der Deka-Technologie TF sagt mir bisher am meisten zu. warum genau sollte ich den meiden?

Warum sagt er dir denn am meisten zu?

 

Ich sehe da kein Argument von dir außer der Rendite in der Vergangenheit (die keine Garantie für die Zukunft ist!).

 

Wärst du vor acht Jahren angekommen, dann hätte die historische Wertentwicklung des Fonds übrigens so ausgesehen (16.09.2000 bis 16.09.2010, Quelle: Ariva.de):

Bildschirmfoto 2018-09-16 um 16.20.54.png

 

Zum damaligen Zeitpunkt (am 16.09.2010) wäre ein Investment in diesen Fonds tatsächlich erfolgreich gewesen... du läuft mit deinem Auswahlkriterium Gewinnen aus der Vergangenheit hinterher, die du mit genau diesem Auswahlkriterium niemals erzielt hättest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Neospin

vor 7 Stunden schrieb wyrm:

Habe aber irgendwie eine Abneigung gegen ETF´s kann es nicht rational erklären. Würde lieber in einen Aktienfonds investieren, auch wenn das 

die Rendite schmälert durch gebühren.

Ich mache Dir ein Angebot: Du gibst mir monatlich Dein Geld und bekommst - gegen 1% jährlichen Gebühren - die Performance des MSCI World abzüglich 2% von mir wieder. Zeitraum? Solange Du willst.

Aber das mit der Immobilie musst Du dann vergessen.

 

vor 7 Stunden schrieb wyrm:

Wenn ihr 50€ im Monat anlegen würdet wie iches vor habt, bzw bald 100€ im Monat, welchen Aktienfonds würdet ihr denn nehmen? Wenn es keiner der Oben genannten ist, welchen dann, welchen vorteil hat er gegenüber den meinen? der Deka-Technologie TF sagt mir bisher am meisten zu. warum genau sollte ich den meiden?


Lies einfach die angehefteten Threads hier im Forum. Da wirst Du mehr als genug Antworten auf diese und andere Fragen finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Willkommen wyrm,

 

ich möchte mich den anderen hier anschließen und dich bitten die Stickies zu lesen.

"Ich bin jung, habe keine Erfahrungen, komme aus der Gesundheitsbranche und deswegen finde ich MEDICAL BioHealth Aktien toll" reicht eigentlich schon als Aussage um dir dringlichst zu raten dich erst mal grundlegend zu informieren (Stichwort: Neuling macht Branchenwetten).

 

Der Einstieg kann schwer sein, denn Stickies hin oder her, niemand nimmt dir Grundsatzentscheidungen ab, wie etwa jene, ob du aktiv oder passiv investieren willst.

Deine Aussagen dazu sind aber grundfalsch. "ETFs wenig volatil dafür aber auch weniger Rendite" würde ich fast drehen. Dadurch dass ETF weniger Management kosten, haben sie oft mehr Rendite. 

 

Als Grundsatz möchte ich behaupten, je weniger Ahnung und Zeit du hast, desto eher würde ich empfehlen passiv und breit zu investieren, etwa in einen MSCI World ETF (wobei auch Menschen mit viel Ahnung oft aus gutem Grund so investieren). Dass du aber mehrere Monate Gehalt als Sicherheitsreserve brauchst und nicht unbedingt alles in Aktien investierst, sollte klar sein.

 

Wenn du Spass und Zeit findest, lies auch die Buchempfehlungen. Ich selber bin wie viele mit Kommer's "Souverän investieren" eingestiegen. 

 

Immerhin ist die Comdirect sicher keine schlechte Bank bzw. kein schlechter Broker und du hast du schon mal von Sparkassenberatern gelöst, die nur an dir verdienen. 

Aber bitte: Stickies lesen!

 

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0