Verkauf Fondbeteiligung RWB - HILE

  • RWB
  • Fond
  • Verkauf

Posted

Guten Tag,

 

Ich hoffe der Thread ist hier an richtiger Stelle.

 

Seit 01.05.2011 habe ich eine Fondbeteiligung an der "4. RWB Global Market GmbH & Co. Tp A KG" am laufen.

Ich habe eine monatliche Rateneinlage von 150€ für eine Laufzeit von 144 Monaten. (Zeichnungssumme 21,600€)

Dazu kommen 6% Agio, also 9€ monatlich - 1296€, somit ergibt sich eine Vertragssumme von 22.896€

 

Die besagte Firma "RWB" bietet keinen Rückkauf der Beteiligung an und auf dem Zweitmarkt ist dieser vom Handel zur Zeit ausgesetzt.

Was ür Plattormen etc. bieten sich mir die Beteiligung los zuwerden? Ich nehme einen Verlust gerne in Kauf.

Aktuell müsste irgendwas an die 14.000€ von mir eingespart worden sein, wenn ich nachher mit allen Abzügen 10.000€ ausbezahlt bekomme wäre ich zufrieden.

 

Gibt es Makler denen Ich das beautragen kann, wo kann ich es an Privatkunden verkaufen oder gibt es Firmen die solche "Notverkäufe" aufkaufen.

 

Für Hile bin ich sehr dankbar.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Du hättest also gern 75,7% deiner Einzahlungen. Das halte ich für ambitioniert. Wenn du mit 50% (also ca. 6.000 Euro) anfängst, findest du vielleicht eher einen Käufer.

Aber das ist nur ins Blaue geschätzt. Du bekommst doch sicher Jahresberichte7Statusmeldungen. Was sagen die denn zum Wert?

Hast du schon Falschberatungsansprüche geprüft?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 55 Minuten schrieb Ramstein:

Du hättest also gern 75,7% deiner Einzahlungen. Das halte ich für ambitioniert. Wenn du mit 50% (also ca. 6.000 Euro) anfängst, findest du vielleicht eher einen Käufer.

Aber das ist nur ins Blaue geschätzt. Du bekommst doch sicher Jahresberichte7Statusmeldungen. Was sagen die denn zum Wert?

Hast du schon Falschberatungsansprüche geprüft?

Ja so an die 75% hatte ich gedacht. 

 

Der Käufer hat ja dann bereits 7x Jahre „gespart“ und bekommt 2023 seine Auszahlung. Ich bin auf dem Gebiet einfach nicht fachkundig. Das mit dem Fachberatungsanspruch hatte ich auch schon im Kopf, da mir das damals als Sparplan, Altersvorsorge etc angeprießen wurde. Von einem etwaigen Totalverlust war damals keine Rede, ist allerdings schon zu lange her und meine Rechtschutz habe ich auch erst danach abgeschlossen, sodass diese nicht greift.

 

In den Berichten der Jahreshauptversammlung etc sieht alles soweit okay aus. Meine Mutter hat einen Vertrag auch bereits mit Gewinn in Teilzahlungen ausgeschüttet bekommen. Dies war jedoch ein anderer Fond mit Einmal + Monatseinlage mit geringerer Laufzeit.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 7 Stunden schrieb Buffermage:

Ja so an die 75% hatte ich gedacht.

Was passiert, wenn die noch ausstehenden Zahlungen (an die 9000 Euro, oder?) nicht überwiesen werden?

Knebelverträge können durchaus einen negativen Wert haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Minuten schrieb bondholder:

Was passiert, wenn die noch ausstehenden Zahlungen (an die 9000 Euro, oder?) nicht überwiesen werden?

Knebelverträge können durchaus einen negativen Wert haben.

Noch ca 9000€ müssen gezahlt werden, genau. Das ist eine gute Frage. Ich habe mich über Bekannte an 2x Finanzberater gewandt, der eine empfohl das Lastschriftverfahren zu sperren und auf Mahnungen nicht zu antworten, bis mir gekündigt wird. Dann sollten Vertragsstrafen etc abgezogen und mein Restguthaben zurücküberwiesen werden. 

 

Der andere schimpfte nur über diese Aussage und meinte, dass dann die Restsumme evtl sofort von mir verlangt werden kann wegen Vertragsbruch etc.

 

den Hauptsitz der Firma hatte ich via Kundensupport schon kontaktiert und ein Rückkauf wird nicht angeboten, lediglich ein Privatverkauf ist möglich und diesen strebe ich jetzt an. :/

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 21 Minuten schrieb Buffermage:

lediglich ein Privatverkauf ist möglich und diesen strebe ich jetzt an. :/

Mir fällt ehrlich gesagt kein guter Grund ein, warum ich insgesamt deutlich mehr als 10.000 Euro in eine illiquide Wundertüte stecken sollte. Das ist zumindest für mich eine Summe, die ich nicht auf gut Glück als Zock-Spielgeld zu setzen bereit bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Was war damals die Motivation genau diese Anlage zu wählen?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wie sieht es mit deinem RWB Global 4 aus ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now