Sign in to follow this  
Followers 0

suche ETF für kurzlaufende USA Anleihen

Posted

Hallo,

 

Aufgrund des Zinsanstieges bei USA Anleihen (~3%) bin ich auf der Suche nach einem entsprechenden ETF.

 

Da Anleihen bisher nicht so mein Thema waren ein paar Fragen dazu:

- wenn die Zinsen weiter steigen (wo ich mal von ausgehe) fallen ja entsprechend die Anleihekurse

- dachte deswegen das man einen mit kurzen Kaufzeiten (~2 Jahre) nehmen sollte

- oder gibt es auch ETFs die z.B. eine generelle Laufzeit von 2 Jahre haben

 

Dank im voraus für eure Tipps

ompa

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

iShares USD Treasury Bond 1-3yr UCITS ETF (Dist) ISIN IE00B14X4S71, WKN A0J202

https://www.justetf.com/de/etf-profile.html?groupField=index&country=US&tab=returns&h=2&from=search&assetClass=class-bonds&bm=0-3&isin=IE00B14X4S71

Das ist nach Volumen der größte ETF in den Bereich.

 

Bitte beachten das hier ein nicht zu unterschätzendes Währungsrisiko besteht.

Abzulesen bei den Renditen des obigen ETF in EUR.

Dieses übersteigt den Zinsertrag bei weitem.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Stift

vor 19 Stunden schrieb xfklu:

...Generell hast Du Recht, dass man kurze Laufzeiten vorziehen sollte, wenn man mit steigenden Zinsen rechnet.

...man keine inverse Zinsstruktur erwartet und es nicht um den Renditeunterschied zu Anlagen in einer anderen Währung geht.

Ich schwätze so klug daher, weil das Handelsblatt in letzter Zeit den EUR-Anlegern die 30jährige USD-Anleihen empfiehlt. Negative Währungseinflüsse meint man mit Hilfe der EZB aussitzen zu können: Der Renditeunterschied würde sich auch nach einem Kurs von 2USD pro EUR in 30 Jahren noch lohnen...

Handelsblatt

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde schrieb Stift:

...man keine inverse Zinsstruktur erwartet und es nicht um den Renditeunterschied zu Anlagen in einer anderen Währung geht.

Ich schwätze so klug daher, weil das Handelsblatt in letzter Zeit den EUR-Anlegern die 30jährige USD-Anleihen empfiehlt. Negative Währungseinflüsse meint man mit Hilfe der EZB aussitzen zu können: Der Renditeunterschied würde sich auch nach einem Kurs von 2USD pro EUR in 30 Jahren noch lohnen...

Handelsblatt

Danke für die Info

Den Handelsblattartikel kann ich leider nicht lesen, habe kein Abo.

Vielleicht gibt es auch Währungsgesicherte ETFs, aber das frist dann wahrscheinlich die Rendite wieder auf.

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by DrFaustus

vor 8 Minuten schrieb ompa:

Danke für die Info

Den Handelsblattartikel kann ich leider nicht lesen, habe kein Abo.

Vielleicht gibt es auch Währungsgesicherte ETFs, aber das frist dann wahrscheinlich die Rendite wieder auf.

Natürlich. Das ist mehr oder weniger (mit Ausnahme von Marktanomalien) ein Nullsummenspiel.

Entweder man trägt das Währungsrisiko oder man verzichtet auf die Überrendite.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0