Hat eine Firma auch nach einer Neuemission direkt etwas von einem steigenden Aktienkurs ?

  • grundwissen
  • Aktienkurs
  • Neuemission

Geschrieben · bearbeitet von MadMike

Aufgearbeiteter Text. 

 

... wenn eine neu Firma an die Börse geht und seine Anteile verkauft, bekommt sie ja das Geld von den Aktionären die die Anteile kaufen. 

 

1. die Geschäftsführer/Mitarbeiter einer Firma werden immer versuchen einen sehr großen Anteil der Aktien selbst zu halten damit diese die größte Stimmengewalt haben ? Um Entscheidungen, Strategien selbst zu treffen. Ist das richtig ? 

 

2. nach dieser Ansicht werden die Geschäftsführer/Mitarbeiter ja nicht direkt etwas von einem steigenden Kurs haben. Sie halten zwar viele Anteile,  kann diese aber nicht verkaufen weil sie ja dann nicht mehr die große Stimmgewalt hat. Stimmt das ?

 

3.  Oder kaufen die Firmenmitarbeiter/Geschäftsführer auch immer wieder selbst ihre Anteile und verkaufen sie bei einem höheren Kurs? Das wäre ja unfair weil sie die Nachrichten über ihre eigene Firma schon kennen bevor dieses veröffentlicht werden ?

 

4. der Aktienkurs bildet sich ja immer nach Angebot und Nachfrage, die Kursbildung übernimmt ja das xetra Computersystem (wenn ich das richtig verstanden haben) Kann man eigentlich irgendwo das momentane Verhältnis von Angebot und Nachfrage einsehen, woraus sich dann der Preis bildet? Also zb. genau jetzt sucht einer nach 10 000 Netflix Aktien zum Kauf und im gleichen Moment wollen welche 20 000 Netflix Aktien verkaufen. (Also wird der Preis sinken)

 

Vielen Dank für Antworten der rudimentären Fragen ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hast du deinen Beitrag Korrektur gelesen vor der Veröffentlichung?

 

Hast du mal etwas selber nachgedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb MadMike:

Zusatzfrage : ) der Aktienkurs bildet sich ja immer nach Angebot und Nachfrage, die Kursbildung übernimmt ja xetra Computersystem (wenn ich das richtig verstanden haben) Kann man eigentlich irgendwo das momentane Verhältnis von Angebot und Nachfrage einsehen, woraus sich dann der Preis bildet? Also zb. genau jetzt sucht einer nach 10 000 Netflix Aktien zum Kauf und im gleichen Moment wollen welche 20 000 Netflix Aktien verkaufen. (Also wird der Preis sinken)

 

Hier findest Du was zum Xetra-Orderbuch im allgemeinen: http://www.boerse-frankfurt.de/inhalt/orderbuch/begriffe

 

Und hier die entsprechenden Daten zu Netflix: http://www.boerse-frankfurt.de/aktie/Netflix-Aktie/ETR

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von sigmabe

@MadMike Für einen weiteren Teil deiner Fragen bietet sich an

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Eigene_Aktie

 

Das Seltsamste an deinen Formulierungen finde ich, dass du künstlich "Firma" und "Aktionäre" unabhängig betrachtest. Da die Aktionäre aber ja die Eigentümer der "Firma" sind, sollte zunächst geklärt werden, wie du den Begriff "Firma" verwendest. Da du die Eigentümer ja anscheinend nicht meinst, meinst du dann die Mitarbeiter, Manager, Kunden oder tatsächlich eine Aktiengesellschaft als juristische Person?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von MadMike

Am 2.11.2018 um 14:05 schrieb sigmabe:

@MadMike Für einen weiteren Teil deiner Fragen bietet sich an

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Eigene_Aktie

 

Das Seltsamste an deinen Formulierungen finde ich, dass du künstlich "Firma" und "Aktionäre" unabhängig betrachtest. Da die Aktionäre aber ja die Eigentümer der "Firma" sind, sollte zunächst geklärt werden, wie du den Begriff "Firma" verwendest. Da du die Eigentümer ja anscheinend nicht meinst, meinst du dann die Mitarbeiter, Manager, Kunden oder tatsächlich eine Aktiengesellschaft als juristische Person?

Ja genau, ich meine Mitarbeiter Manger ...

Gruß

Am 1.11.2018 um 21:07 schrieb Ramstein:

Hast du deinen Beitrag Korrektur gelesen vor der Veröffentlichung?

 

Hast du mal etwas selber nachgedacht?

Naja mit Handy gerieben, da verschluckt meins gern mal paar Wörter. Und ich konnte es in de mobilen Ansicht nicht mehr abändern. Ich schaue aber dann mal am Rechner ob ich den Beitrag bearbeiten kann. Hoffe man erkennt trotzdem was ich wissen wollte. Nachgedacht ja schon, ich wollte nur gern wissen ob das was ich Frage/Behaupte Richtigkeit besitzt. 

 

Ich verstehe auch nicht warum auf dieser Seite soviele Wörter verdreht werden. Das ist sonst nicht so. Ich habe es jetzt angepasst und hoffe man kann dem Text besser folgen, war ja auch schrecklich. 

Danke und Gruß 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 1.11.2018 um 21:21 schrieb xfklu:

 

Hier findest Du was zum Xetra-Orderbuch im allgemeinen: http://www.boerse-frankfurt.de/inhalt/orderbuch/begriffe

 

Und hier die entsprechenden Daten zu Netflix: http://www.boerse-frankfurt.de/aktie/Netflix-Aktie/ETR

Hallo, es war mit Netflix nur ein Beispiel was für jede andere Aktie auch stehen kann. 

 

Danke und Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von WOVA1

Am 1.11.2018 um 20:59 schrieb MadMike:

.. wenn eine neu Firma an die Börse geht und seine Anteile verkauft, bekommt sie ja das Geld von den Aktionären die die Anteile kaufen. 

 

1. die Geschäftsführer/Mitarbeiter einer Firma werden immer versuchen einen sehr großen Anteil der Aktien selbst zu halten damit diese die größte Stimmengewalt haben ? Um Entscheidungen, Strategien selbst zu treffen. Ist das richtig ? 

 

2. nach dieser Ansicht werden die Geschäftsführer/Mitarbeiter ja nicht direkt etwas von einem steigenden Kurs haben. Sie halten zwar viele Anteile,  kann diese aber nicht verkaufen weil sie ja dann nicht mehr die große Stimmgewalt hat. Stimmt das ?

 

3.  Oder kaufen die Firmenmitarbeiter/Geschäftsführer auch immer wieder selbst ihre Anteile und verkaufen sie bei einem höheren Kurs? Das wäre ja unfair weil sie die Nachrichten über ihre eigene Firma schon kennen bevor dieses veröffentlicht werden ?

 

Der erste Satz ist schon mal falsch - die bisherigen Eigentümer der Firma beschliessen die Börseneinführung und ggf. eine Kapitalerhöhung.

Warum sie dies tun, hängt jeweils vom Unternehmen und der Situation ab.

Was Du vermutlich meinst, ist der Börsengang von Technologie-Unternehmen - wobei die Alteigentümer halt die Gründer sind und noch operativ im Unternehmen arbeiten.

Und ggf. Private Equity-Fonds, die das Unternehmen vorher finanziert haben.

 

Die Motivation beider Gruppen ist zu unterscheiden:

Die Gründer können ( oder wollen ) das für das weitere Wachstum des Unternehmens nötige Eigenkapital nicht aufbringen, aber durchaus 'ihr' Kind nicht in fremde Hände geben.

Die Private-Equity-Fonds gehen die Finanzierung sowieso nur auf Zeit ein und wollen (oder müssen ) Geld für ihre Anleger verdienen.

 

Vom Börsengang hat das Unternehmen nur insoweit etwas, dass ihm Kapital aus einer Kapitalerhöhung zufließt. Ein Börsengang ohne Kapitalerhöhung - also lediglich der Verkauf von Anteilen durch die Alteigentümer - wird von den potentiellen Käufern in aller Regel mit spitzen Fingern angefasst - der Verdacht ist 'Kasse machen'.

 

Zitat

Hat eine Firma auch nach einer Neuemission direkt etwas von einem steigenden Aktienkurs ?

 

 

Ja - weil die Anzahl der Aktien  ja nicht in Stein gemeisselt ist.  Wenn Du mal die Tagesordnungen von Hauptversammlungen liest, finden sich so gut wie immer darin zwei Punkte:

 

1.) die Genehmigung von Kapitalerhöhungen ( meist von 10 % des bisherigen Grundkapitals ) ohne neue Hauptversammlung und unter Ausschluss des Bezugsrechtes der Altaktonäre. Dient dazu, kurzfristig andere Unternehmen übernehmen zu können und dies bezahlen zu können. Hoher Kurs = viel Geld für Übernahmen.

 

2.) die Genehmigung, eigene Aktien bis zu einer bestimmten %-Satz des Grundkapitals kaufen zu können. Meist für Vergütungsprogramme von leitenden Angestellten - hoher Kurs = viel Geld für (hoffentlich) qualifiziertes Personal.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden