Portfolio zum Tausch!

  • Tausch
  • Portfolio
  • Risiko
  • Messung
80 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Das Jahr 2018 ist ein nightmare für 5-Sterne Fonds.
Meine sorgfältig ausgewählte und mit detaillierten Risikomessungen wie (Alpha, Beta, Sharpe Ratio, Vola, Information Ratio,Tracking Error usw.) zusammengestellte ausgewogene "crème de la crème" Portfolio hat eine miserable Performance hinter sich. Die sind fast alle Feri A, or Morningstar 5 Sterne Fonds die jahrelang den Benchmark geschlagen haben.
Zwar konnte mein Portfolio noch immer den Benchmark (Mischfonds Global Ausgewogen) schlagen,
mein portfolio vs benchmark.jpg

aber es ist wirklich erbärmlich wie 5-Sterne Rentenfonds z.B. GAM STAR CREDIT OPPORTUNITIES, ARBOR INVEST SPEZIALRENTEN oder ARAMEA RENDITE PLUS die jahrelang teilweise über 10 % Performance-Kennzahlen hatten (bei einem Vola von unter 2 %!!!) im Jahr 2018 plötzlich -6 und -6.5 % Performance aufweisen.

Hier mein auswewogene Portfolio :
Arbor Invest-SpezialRenten P
ASSETS Defensive Opportunities UI A
GAM Star Credit Opps (EUR) Ord EUR Acc
ARAMEA RENDITE PLUS - A EUR   

MainFirst EM Credit Opports Fd A2 EUR

Global Evolution Frontier Mkts R(DD) EUR
Fidelity European Dynamic Gr A-Acc-EUR 
Lupus alpha Micro Champions
Paladin One F    
MS INVF Global Opportunity AH EUR

Janus Henderson Glb Tech A EUR Acc H     

Alle die im Jahr 2018 mit ihrem Fonds Portfolio positive Performance erreicht haben, bitte sharen, damit die viele Leser klüger werden:)                                                                             

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Das übliche: Bitte die Stickies gründlich durchlesen!

 

@thread:

warren-buffett-top-richest-people.jpg

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Liest Gerd Kommer hier mit? Er muss sicher lächeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Versuch es etwas konkreter zu machen: 5-Sterne-Fonds hin oder her. Die Frage ist, ob dein Portfolio so ausgewogen ist, wie du glaubst. M. E. ist es das nicht, du hast eher eine aggressive Ausrichtung (hoher High Yield Anteil, Micro Caps, …) gewählt und dich eher an Performancerankings / Ratings bei steigenden Märkten orientiert. Das betrifft sowohl den Aktien- wie auch den Anleihenanteil und hat zur Folge, dass solche Portfolios logischerweise das Potenzial haben, stärker abzuschmieren, wenn die Luft dünner wird. Wenn dich die negative Performance in o. g. Größenordnung bereits nervös macht, ist das ein Zeichen dafür, dass dein eingegangenes Risiko nicht zu deiner Risikotoleranz passt. Einem Fonds wie dem GAM Star, der in "guten" Zeiten alles outperformed hat, muss man in anderen Marktphasen auch mal schwächere Momente zugestehen. Entweder du hast die Ei..., das mit deinem Portfolio durchzuziehen oder du überlegst nochmal neu. Falls letzteres solltest du die Sterne außer Acht lassen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Isabella32, ich hoffe Du hast deine Verärgerung über die diesjährige Performance, jedem deiner Fondsmanager mitgeteilt. Die jeweiligen Antworten wären mal sehr interessant.

Die Frage die sich jetzt stellt, weiter so und hoffen oder Veränderung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Assassin

vor 1 Stunde schrieb Isabella32:

sorgfältig ausgewählte und mit detaillierten Risikomessungen wie (Alpha, Beta, Sharpe Ratio, Vola, Information Ratio,Tracking Error usw.) zusammengestellte ausgewogene "crème de la crème"

 

Um mit Star-fondsmanagerTrainer (:w00t:) Thomas Doll zu sprechen: Klick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Isabella32:

 

Alle die im Jahr 2018 mit ihrem Fonds Portfolio positive Performance erreicht haben, bitte sharen, damit die viele Leser klüger werden:)                                                                             

Für deine Fondbetreiber war es doch wie immer ein super Jahr denn ihre exorbitanten Kosten und Gehälter wurden ja wieder problemlos von Investoren getragen.

MSCI, all-world oder auch 30/30/30/10 lief bisher ganz ok gegen „deinen Benchmark“. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Isabella32:

Hier mein auswewogene Portfolio :
Arbor Invest-SpezialRenten P
ASSETS Defensive Opportunities UI A
GAM Star Credit Opps (EUR) Ord EUR Acc
ARAMEA RENDITE PLUS - A EUR   

MainFirst EM Credit Opports Fd A2 EUR

Global Evolution Frontier Mkts R(DD) EUR
Fidelity European Dynamic Gr A-Acc-EUR 
Lupus alpha Micro Champions
Paladin One F    
MS INVF Global Opportunity AH EUR

Janus Henderson Glb Tech A EUR Acc H                                                                              

„Durch Fehler wird man klug, drum ist einer nicht genug“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 28 Minuten schrieb ineedadollar:

Der Versuch es etwas konkreter zu machen: 5-Sterne-Fonds hin oder her. Die Frage ist, ob dein Portfolio so ausgewogen ist, wie du glaubst. M. E. ist es das nicht, du hast eher eine aggressive Ausrichtung (hoher High Yield Anteil, Micro Caps, …) gewählt und dich eher an Performancerankings / Ratings bei steigenden Märkten orientiert. Das betrifft sowohl den Aktien- wie auch den Anleihenanteil und hat zur Folge, dass solche Portfolios logischerweise das Potenzial haben, stärker abzuschmieren, wenn die Luft dünner wird. Wenn dich die negative Performance in o. g. Größenordnung bereits nervös macht, ist das ein Zeichen dafür, dass dein eingegangenes Risiko nicht zu deiner Risikotoleranz passt. Einem Fonds wie dem GAM Star, der in "guten" Zeiten alles outperformed hat, muss man in anderen Marktphasen auch mal schwächere Momente zugestehen. Entweder du hast die Ei..., das mit deinem Portfolio durchzuziehen oder du überlegst nochmal neu. Falls letzteres solltest du die Sterne außer Acht lassen ;)


zum Ausgewogenheit...
ich habe wesentlich höhere Anteile von Renten und Anleihenfonds als Aktienfonds...damit wäre die Ausgewogenheit geschafft

"Wenn dich die negative Performance in o. g. Größenordnung bereits nervös macht, ist das ein Zeichen dafür, dass dein eingegangenes Risiko nicht zu deiner Risikotoleranz passt. Einem Fonds wie dem GAM Star, der in "guten" Zeiten alles outperformed hat, muss man in anderen Marktphasen auch mal schwächere Momente zugestehen."

 

Das sehe ich anders... von  Rentenfonds mit €uro FondsNote1, kann man erwarten, dass gerade bei für Aktienfonds schwache Marktfasen OUTPERFORMEN


"Falls letzteres solltest du die Sterne außer Acht lassen"

 

Es waren nicht nur Sterne sondern wie geschrieben, die detaillierten Risikomessungen die zum Auswahl führten
...oder wählst Fonds nach gut klingenden Namen aus;;)

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb Isabella32:

Alle die im Jahr 2018 mit ihrem Fonds Portfolio positive Performance erreicht haben, bitte sharen, damit die viele Leser klüger werden:)

Und dann willst du umschichten um wieder den selben Fehler, also Auswahl nach dem Kriterium vergangene Performance, zu machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wie wählst du Fonds aus...nach gut klingenden Namen?
was ist für eine Fond besseres testimonial als eine 10 jährige konstante poz. Performance?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 24 Minuten schrieb Isabella32:

wie wählst du Fonds aus...nach gut klingenden Namen?
was ist für eine Fond besseres testimonial als eine 10 jährige konstante poz. Performance?

Laufende Kosten und breite Streuung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von mike4001

vor 26 Minuten schrieb Isabella32:

wie wählst du Fonds aus...nach gut klingenden Namen?
was ist für eine Fond besseres testimonial als eine 10 jährige konstante poz. Performance?

Ich hoffe Hr. Kommer verzeiht es mir wenn ich aus seinem Buch zitiere

 

(12) Vergangenheitsbezogene Ertragszahlen ignorieren. Auf aktive Anlageprodukte bezogen, haben historische Renditen aus den letzten fünf oder zehn Jahren keine Prognosekraft für die Zukunft, ganz gleich wie viele Fondsrankings, Ratings und Medienartikel das Gegenteil suggerieren. Trotzdem stellen viele Privatanleger ihre Investitionsentscheidungen stark auf dieses eine, vollkommen falsche Kriterium ab und investieren Renditen in der jüngeren Vergangenheit hinterher (Performance-Chasing). [...]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 38 Minuten schrieb Isabella32:

zum Ausgewogenheit...
ich habe wesentlich höhere Anteile von Renten und Anleihenfonds als Aktienfonds...damit wäre die Ausgewogenheit geschafft

 

Ich kenne deine Gewichtung nicht, aber dein Zitat gilt nicht, wenn du den Schwerpunkt bei Anleihen auf High Yield, EM und sogar FM legst, es sei denn, Anleihen verstehst du eher als Renditebringer und nicht als stabilisierendes Element.

 

vor 42 Minuten schrieb Isabella32:

Das sehe ich anders... von  Rentenfonds mit €uro FondsNote1, kann man erwarten, dass gerade bei für Aktienfonds schwache Marktfasen OUTPERFORMEN

Dann trifft jetzt Erwartungshaltung auf Realität...

 

vor 43 Minuten schrieb Isabella32:

Es waren nicht nur Sterne sondern wie geschrieben, die detaillierten Risikomessungen die zum Auswahl führten

...oder wählst Fonds nach gut klingenden Namen aus;;)

 

Es geht ja vordergründig um deine Auswahl und nicht um meine. Die Ergebnisse deiner vorher durchgeführten Risikomessungen zu den jeweiligen Fonds weichen nun von den in der Realität eintretenden Ergebnissen ab. Das Delta kannst nur du analysieren, da kann sicher niemand etwas beitragen. Allgemein und nochmal: Ich halte das Depot nicht für ausgewogen. Solide Basisinvestments enthält es meines Erachtens nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

 

vor 2 Stunden schrieb Isabella32:

aber es ist wirklich erbärmlich wie 5-Sterne Rentenfonds z.B. GAM STAR CREDIT OPPORTUNITIES, ARBOR INVEST SPEZIALRENTEN oder ARAMEA RENDITE PLUS die jahrelang teilweise über 10 % Performance-Kennzahlen hatten (bei einem Vola von unter 2 %!!!) im Jahr 2018 plötzlich -6 und -6.5 % Performance aufweisen.

Z.B. der Aramea Rendite Plus hat laut letztem Jahresbericht (Stand 31.7.2018) Anleihen mit einer durschnittlichen Endfälligkeitsrendite von 4,5% bei Fondskosten von 1,31%. Was ist deine These, woher da zukünftig 10% Performance kommen sollten?

 

Solche High-Yield-Anleihenfonds haben jahrelang sehr gute Renditen erzielt aufgrund zum einen der Erholung der Bankanleihen nach der Finanzkrise und zum anderen der Kurssteigerungen durch das sinkende Zinsniveau. Diese Marktsituation existiert nicht mehr. Die Annahme, der Fonds würde trotzdem weiterhin 10% p.a. liefern, weil er das bisher geschafft hat und Alpha, Beta usw. so schön aussehen, ist etwas naiv.

 

vor 37 Minuten schrieb Isabella32:

was ist für eine Fond besseres testimonial als eine 10 jährige konstante poz. Performance?

Eine Anlagestrategie, die dich überzeugt (unabhängig davon, ob die dann aktiv oder passiv ist).

 

Basierend auf deinen Fragen habe ich den Eindruck, deine Renditeerwartung basiert auf den Zahlen der Vergangenheit, und jetzt wo die Ergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen, suchst du mit dem gleichen Auswahlprozess nach anderen Fonds, damit du wieder höhere Erwartungen hast. Etwas überspitzt formuliert, du möchtest dir höhere Erwartungen kaufen, nicht bessere Ergebnisse. (Oha, ich glaube ich verstehe gerade, was @Schwachzocker meint, wenn er "schöne Gefühle" als Anlagekriterium kritisiert.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Isabella32:

wie wählst du Fonds aus...nach gut klingenden Namen?

1. Funktion, die der Fonds im Portfolio erfüllen soll.

2. Anlagebedingungen / Anlageuniversum des Fonds.

3. Laufende Kosten des Fonds.

4. Erwerbskosten.

 

In der Auswahl, die dann übrig bleibt, sollte sich etwas passendes finden lassen.

 

 

Gruß,

PG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Isabella32:

wie wählst du Fonds aus...nach gut klingenden Namen?
was ist für eine Fond besseres testimonial als eine 10 jährige konstante poz. Performance?

 

Der hatte bestimmt eine tolle Performance, wenn man sich den "passenden" Vergleichsindex raussucht.

Schrottfonds.PNG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Yerg:

 

Z.B. der Aramea Rendite Plus hat laut letztem Jahresbericht (Stand 31.7.2018) Anleihen mit einer durschnittlichen Endfälligkeitsrendite von 4,5% bei Fondskosten von 1,31%. Was ist deine These, woher da zukünftig 10% Performance kommen sollten?

 

Solche High-Yield-Anleihenfonds haben jahrelang sehr gute Renditen erzielt aufgrund zum einen der Erholung der Bankanleihen nach der Finanzkrise und zum anderen der Kurssteigerungen durch das sinkende Zinsniveau. Diese Marktsituation existiert nicht mehr. Die Annahme, der Fonds würde trotzdem weiterhin 10% p.a. liefern, weil er das bisher geschafft hat und Alpha, Beta usw. so schön aussehen, ist etwas naiv.

 

Eine Anlagestrategie, die dich überzeugt (unabhängig davon, ob die dann aktiv oder passiv ist).

 

Basierend auf deinen Fragen habe ich den Eindruck, deine Renditeerwartung basiert auf den Zahlen der Vergangenheit, und jetzt wo die Ergebnisse nicht den Erwartungen entsprechen, suchst du mit dem gleichen Auswahlprozess nach anderen Fonds, damit du wieder höhere Erwartungen hast. Etwas überspitzt formuliert, du möchtest dir höhere Erwartungen kaufen, nicht bessere Ergebnisse. (Oha, ich glaube ich verstehe gerade, was @Schwachzocker meint, wenn er "schöne Gefühle" als Anlagekriterium kritisiert.)

vor 3 Stunden schrieb mike4001:

Ich hoffe Hr. Kommer verzeiht es mir wenn ich aus seinem Buch zitiere

 

(12) Vergangenheitsbezogene Ertragszahlen ignorieren. Auf aktive Anlageprodukte bezogen, haben historische Renditen aus den letzten fünf oder zehn Jahren keine Prognosekraft für die Zukunft, ganz gleich wie viele Fondsrankings, Ratings und Medienartikel das Gegenteil suggerieren. Trotzdem stellen viele Privatanleger ihre Investitionsentscheidungen stark auf dieses eine, vollkommen falsche Kriterium ab und investieren Renditen in der jüngeren Vergangenheit hinterher (Performance-Chasing). [...]

"Die Annahme, der Fonds würde trotzdem weiterhin 10% p.a. liefern, weil er das bisher geschafft hat und Alpha, Beta usw. so schön aussehen, ist etwas naiv."

 

Lieber Yerg, beleidigen Sie bitte meine Intelligenz nicht.
Sagte ich dass ich von Aramea weiterhin 10% p.a. erwarte?
Oder sagte ich, dass von Rentenfonds mit €uro FondsNote1, kann man erwarten, dass gerade bei für Aktienfonds schwache Marktfasen OUTPERFORMEN?
...aber mindestens nicht minus Zahlen liefern geschweige von  -6%. Laut Fondsmanager hält Aramea wesentlich weniger Coco-Anleihen als GAM STAR obwohl das lfd. Jahr Performance fast gleich ist.
Meinen Sie nicht, dass es nicht meine,  sondern die gut bezahlte "Big Boys" /Fondsmanager/ ihre Aufgabe wäre ihre Portfolio rechtzeitig der neue Marktsituation anpassen???
Wie sprechen von einem Rentetnfond welche seit 2009 abgesehen vom "Alptraum-Jahr" 2011 kontinuerlich positive Renditen, teilweise über 25% p.a. lieferte, und selbst im Horrorjahr 2011 nur rund 1.4% einbüsste.
 

Aramea History.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Stunden schrieb UserPS:

Das übliche: Bitte die Stickies gründlich durchlesen!

 

@thread:

warren-buffett-top-richest-people.jpg

 

 

Schön...jetz endlich weiß ich es...du bist auch jemand der weiß es was zu tun ist...
Zeige mal  dein Portfolio welche bis heute +35% p.a. lieferte, nehme ich an.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 19 Minuten schrieb Isabella32:

Lieber Yerg, beleidigen Sie bitte meine Intelligenz nicht.  0   113 kB

 

DFTT

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Stunden schrieb Isabella32:

Das sehe ich anders... von  Rentenfonds mit €uro FondsNote1, kann man erwarten, dass gerade bei für Aktienfonds schwache Marktfasen OUTPERFORMEN

 

Ich will auch nicht deine Intelligenz beleidigen, sondern einen Fakt konstatieren. Die €uro Fondsnote basiert auf den Daten der letzten 48 Monate. Das kann und sollte(!) jeder nachlesen, der sich auf so eine Note verlässt. Das ist ungefähr so intelligent, wie in der Wettervorhersage die Temperaturprognose immer auf den Daten der letzten vier Monate aufzubauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich verstehe es nicht wie einige hier mit Fondsauswahl vorgehen.
Da höre ich weder Sharpe Ratio noch  Vola, geschweige von Alpha, Beta, R², Information Ratio oder Tracking Error.
Viele sprechen hier beim Fonsauswahl von Laufende Kosten und Erwerbskosten.
Gibt es wirklich noch jemand der ode die noch Erwerbkosten zahlt?
Ich habe seit Jahren 4 Depots, bei 4 verschiedenen Fondsanbieter, so habe ich ein Auswahl von etwa 20 000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag.

 

Für alle die Fondsrankings, Ratings + alle Risikomessungen wie Alpha, Beta, Sharpe Ratio, Vola ignorieren (Stichwort alles Vergangenheit somit unnützlich)  habe ich eine Liste von Fonds die keine Vergangenheit haben, aber im 2018 teilweise 30% Rendite haben. (1 M. Vola 34%)  aber es ist sowieso uninteressant sagen hier viele, da es alles Vergangenheit.
ALGER SMALL CAP FOCUS FUND - A USD   +31,09%
MILLER OPPORTUNITY FUND - PREMIER PLN   +28,02%

eine andere Leckerbissen
BROWN ADVISORY US EQUITY GROWTH  +32,04%   (1-Monats-Vola sage und schreibe 148%) 
ist aber sowieso uninteressant...da es ist alles Vergangenheit.:P:D:D

also...
Auf Gehts!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von pillendreher

vor 7 Stunden schrieb Isabella32:


Alle die im Jahr 2018 mit ihrem Fonds Portfolio positive Performance erreicht haben, bitte sharen, damit die viele Leser klüger werden:)                                                                             

 

Ganz einfach mit meinem DEKA Depot :P  CY 2018: +1,14%

-  10% DEKA-IMMOBILIENEUROPA - EUR DIS Fonds WKN: 980956                           - CY 3,07%

-  10% DEKA-IMMOBILIENGLOBAL - EUR DIS Fonds WKN: 748361                           - CY 1,35%

-  30% DEKARENT-INTERNATIONAL - CF EUR DIS Fonds WKN: 847456                    - CY 0,48%

-  50% DEKA-BAV FONDS - EUR ACC Fonds WKN: 978622                                       - CY 1,12%

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Minuten schrieb Ramstein:

 

Ich will auch nicht deine Intelligenz beleidigen, sondern einen Fakt konstatieren. Die €uro Fondsnote basiert auf den Daten der letzten 48 Monate. Das kann und sollte(!) jeder nachlesen, der sich auf so eine Note verlässt. Das ist ungefähr so intelligent, wie in der Wettervorhersage die Temperaturprognose immer auf den Daten der letzten vier Monate aufzubauen.

4 Monate sind nicht 48 Monate...
aber lassen wir den €uro Fondsnote weg... wie wäre es mit einer Betrachtung von Sharpe Ratio für nicht 1 auch nicht 2 sondern 9 Jahre?

 

Aramea History.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden