Portfolio zum Tausch!

  • Tausch
  • Portfolio
  • Risiko
  • Messung
80 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Danke für deinen entschärfenden sowie sachlichen Kommentar Fluhafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Isabella32

Am 11/25/2018 um 13:03 schrieb Flughafen:

 

 

 

Hallo Flughafen,
Danke für die netten Worte.:rolleyes:
 

Mir ist noch aufgefallen, dass Minus-Zahlen Dich nicht kalt lassen und unangemessen stark aufregen."

 

Nich beim Aktienfonds, aber...
wenn einer hochbezahlte Fondsmanager von einem Rentenfonds - welche jahrelang eine Sharpe Ratio, über 1.5 hat - lässt den Performance  -10% einbrechen (wir sprechen von Rentenfonds und nicht Aktienfonds!), dann hat er die Zeit für die Umschichtung grob verpasst.

Obwohl mein Fondsdepot noch immer weit besser performt hat als der Benschmark, trotzdem...

Hätten die seit Jahren sich sehr gut positionierte Rentenfonds – die ich im Depot hatte – nur halbwegs so performanced wie in den letzten 8 Jahren, dann hätte mein Portfolio den Benchmark 'überwältigt'.

 

Ein Freund von mir der N.Y. lebt und seit 15 jahren für Morgan Stanley arbeitet sagte mir einmal.
Vergesse Nachrichten, vergesse Analysen...es gibt nur der Chart... Kerzen können nicht lügen, alles andere ist bla-bla. (und es gilt teilweise auch für aktiv gemanagte Fonds, weil die meisten eben zu spät reagieren)

 

Und sieh doch die Harlekine!

Aramea.png

 

GamStar.png

 

Für diejenigen die mit technischen Analyse nichts am Hut haben und das Wort 'Chart' nur vom ZDF Hitparade kennen, sollte ein eklatante Beispiel hier stehen.
Die beiden Rentenfonds (GAM STAR und Aramea) hätten schon in der zweiten Januarwoche umschichten müssen, sprich ihre hohe Contingent-Convertible-Anleihen Anteile drastisch reduzieren müssen.
               Warum gerade in der zweiten Januarwoche?

Die Antwort ergibt sich durch Chartanalyse.
Anfang Januar der Dow Jones nicht nur sagte, sondern auch brüllte: „Hallo Jungs! Vorsicht Trendwende kommt!"

 

 

Dow-Jones.png

 

 

Beim Wochenchart von Dow Jones wurde es nicht einmal, auch nicht zweimal, sondern dreimal betätigt.
1) Der Widerstand (rote Linie) konnte nicht nachhaltig gebrochen werden.
2) Der Preis ist von Fibo Projektion 161.8 eindeutig abgeprallt. (roter Kreis)
3) und das alles mit einem saftigen Shooting-Star Kerze.

 

offensichtlich geht es kaum mehr...  :dumb:

 

Somit hatten die 'Big Boys's bei den erwähnten Rentenfonds die aller stärkste Signale welche überhaupt gibt, zum rechtzeitigen Umschichten erhalten.
Und was haben die 'nette Herren' getan?
Sowas ähnliches was die Fondsmanagers des größten Mischfonds Carmignac Patrimoine in 2015. (Fondsvolumen damals 29 Milliarden.) wkn:A0DPW0  

 

Weil die 'Big Boys' bei Carmignac eine besondere Vorliebe für Aktien aus Schwellenländern hatten und weil Chinas Notenbank damals der Landeswährung um gut zwei Prozent abgewertet hat und weil die 'Big Boys' noch immer ruhig in ihrem bequemen Ledersessel saßen, es kam, wie es kommen musste.
Die Erträge sind eingebrochen. Man hat den richtigen Zeitpunkt zum Umschichten total verschlafen.

 

Sie haben damals zumindest ihren Fehler erkannt.
„Uns ist da ein Fehler unterlaufen.“
 „Wir haben die schwerwiegenden Folgen dieser Entscheidung für die Finanzmärkte unterschätzt“.

 

Ich kann mich über 40 % Performance bei meinem Derivaten-Portfolio nur deshalb freuen, weil ich alle hochgehebelte Scheine Anfang Januar verkauft habe und gleichzeitig einige richtig profitabel Shortpositionen eröffnete.

Derivaten Portfolio.jpg
 

"Ich glaube, dass Du Deine Erfahrungen aus dem Trading-Bereich zu sehr auf den Fondsbereich überträgst."

Hätte ich es getan würde ein dickes + Zeichen vor meinen Fondsportfolio stehen.
Ganz im Gegenteil...ich habe mich zu sehr an die Vernunft der jeweiligen Fondsmanagers geglaubt, anstatt meines Tradings wissen und Erfahrungen vorzuziehen.
Übrigens, am 19. Nov. wurden alle wackelige Kandidaten vom Portfolio rausgeschmissen.

 

 

Klar kann man mit Konjunkturdaten usw. auf sinkende oder steigende Preise spekulieren. Aber dass bleibt halt Spekulation. Den Weg zeigt allein der Chart. (Nur muss man es halt lesen können)
Wenn man über zehntausende Charts mit verschiedene Kerzenformationen hinter sich hat und als Daytrader gelernt hat sehr schnell zu agieren, dann eine Chance von böse Überraschungen ganz begrenzt ist.

 

Weiterhin kann ich mich nur wiederholen.
Wenn einer seit 10 Jahren vorbildlich gemanagte Rentenfond innerhalb von 9 Monaten mehr an Wert verliert als ein Aktienfond, sogar mehr als einer des wichtigsten Aktienindex, dann ist es alles aber kein vorbildliches Management.

 

"Wir managen den Fonds so, wie wir unser eigenes Geld verwalten würden"
"Chancen an den internationalen Aktien- und Rentenmärkten nutzen, sich hingegen zurückziehen, sobald sich Gefahren abzeichnen."

 

Wirklich...das ist zu schön um wahr zu sein  :respect:   und in der Tat ...
                die Wahrheit sieht eben so aus:

Performance-2018.png

                             :shit:
 

 

                                                                                              Lass mich am Ende aber etwas Erfreuliches zeigen.
                         

                                                    Achtung!
  
    Alle die beim Begriff Charttechnik  ein schwaches Lächeln im Gesicht haben aufgepasst!
   
     Wie macht man 300 € innerhalb von 10 Sekunden! einfach mit Charttechnik?

                        Hier bitte schön...eine meinen Trades von gestern:

In-10-sekunden-300-EUR.png

Fazit
Wie die obigen Beispiele zeigen, selbst bei aktiv gemanagte Fonds immer den wichtigste Wochenchart (Referenzindex) beobachten, und bei eindeutigen Zeichen sofort handeln, selbst dann, wenn man (nicht wie ich) Erwerbskosten bezahlt hat.
Sonst werden die Verluste von einem heftigen Sell Off sehr schmerzlich und übrig bleiben nur die Visionen von einer baldigen Erholung.

 

Für alle die mich verspotten, mögen alle die Erleuchtung erlangen.
Amen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Anhand von zwei Beispielen kann ich dir auch Belege finden warum man Aktien dann kaufen sollte, wenn in der Bundesliga überdurchschnittlich viele gelbe Karten gezeigt werden und gleichzeitig Angela Merkel im Ausland war.

 

Wäre es so einfach wären wir alle reich. Wäre es so einfach hättest du gestern nicht 300 EUR Gewinn da stehen sondern mit 300.000.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Isabella32

Am 11/28/2018 um 12:33 schrieb Tradeoff:

Wäre es so einfach wären wir alle reich. Wäre es so einfach hättest du gestern nicht 300 EUR Gewinn da stehen sondern mit 300.000.

OMG!

Es ist nicht die Frage der Einfachheit, sondern des Kapitals.

Weißt du überhaupt, wie CFD Handel läuft?
Weißt du was bedeutet Marginanforderung und wie hoch is es bei 10 000 contracts?

 

https://www.binaereoptionen.com/cfd-margin/

 

Hätte ich 10 000 CFD-s gekauft anstatt 10, dann wäre den Gewinn genauso 300.000 €  aber die technische Umsetzung wäre das gleiche gewesen.
Überweise mir die Marginanforderung, und dann mache es dir nur rein freundschaftlich.

Dir muß aber klar sein, 1 Punkt Bewegung nach oben bzw. nach unten beim Dax bedeutet 10 000 € Gewinn oder Verlust.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Mentalmarkt
Typo

vor 1 Stunde schrieb Isabella32:

OMG!

Es ist nicht die Frage der Einfachheit, sondern des Kapitals.

Weißt du überhaupt, wie CFD Handel läuft?
Weißt du was bedeutet Marginanforderung und wie hoch is es bei 10 000 contracts?

 

https://www.binaereoptionen.com/cfd-margin/

Dem Link entnehme ich, dass sich bei den von Ihnen eingesetzten Produkten mit geringem Kapitaleinsatz ein hoher Gewinn erzielen lässt. Damit stellt sich die von @Tradeoff und anderen gestellte Frage, warum Sie nicht viel reicher sind, nur umso dringlicher.

Seit wann handeln Sie denn mit gehebelten Derivaten? Nov 2017 (Screenshot)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden