Moderatoren

29 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Mal Danke sagen:

 

Vielen Dank an die Mods. Zur Zeit alles sehr zivilisiert, Mods reagieren unaufgeregt und ruhig, Forum ist „clean“.

 

Good job and Trumps up (thx Autokorrektur)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gern geschehen! Dann ist dieser Einwand

 

vor 14 Stunden schrieb dev:

Moderatoren sollten neutral sein, aber hier wurde scheinbar ein Bock zum Gärtner gemacht.

ja durchaus richtig. Oder nur scheinbar? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Stunden schrieb Tradeoff:

Zur Zeit alles sehr zivilisiert, Mods reagieren unaufgeregt und ruhig, Forum ist „clean“.

Mag am Bierpreis in Deutschland liegen ;)

 

Ich schließe mich dem Dank an! :thumbsup:

 

 

vor 5 Stunden schrieb vanity:

Oder nur scheinbar? 

 

https://www.korrekturen.de/beliebte_fehler/scheinbar_anscheinend.shtml

 

Zitat

Hingegen besagt scheinbar, dass etwas nur so scheint, aber nicht wirklich so ist.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Auch ich möchte DANK sagen!!!

Mal ehrlich mir würden die leider notwendigen "Zensurarbeiten" ja sowas von auf den Sack gehen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vielen Dank für euer Feedback.:thumbsup:

Uns freut es sehr, dass ihr zufrieden seid. Es ist selten leicht, eine maßgeschneiderte Moderation zu vielen Themen oder Beiträgen umzusetzen.

Von mir ebenso ein großes Dankeschön an die gesamte Moderatorenschaft.

 

Ebenso ein Dankeschön an alle Foristen, die qualitativ hochwertige Diskussionen voranbringen und sich bei kritischen Themen emotional zurückhalten können.

Wir haben eine absolute Mehrheit von solchen Foristen hier und sind sehr stolz darauf.

Ein paar Ausnahme-Foristen gibt es, die hin und wieder in die Schranken gewiesen werden müssen, dafür sind wir da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von John Silver

Entschuldigung das ich hier Wasser in den Wein gießen muss, aber ich finde die Mod-Leistung in den letzten Monaten, im Vergleich der letzten Jahre, eher schlecht und max. durchschnittlich.

Ich habe das Gefühl, dass ich dauernd Meldungen machen muss, damit hier Threads überhaupt aufgeräumt werden usw., und nicht alle Threads total zugemüllt versanden.

Manchmal passiert was, manchmal nicht, Rückmeldungen habe ich schon seit Monaten(?), eher Jahren nicht mehr erhalten.

 

Ich habe eher das Gefühl, dass hier alle außer Ramstein, Laser12, mir und ganz ganz wenige andere, alle auf einer Spaßwelle reiten, wo alles lustig ist und selbst Micky-Maus Standards ignoriert werden (können). Trolle und Foren-Clowns kapern jeden Threads wie sie Lust haben und müllen diese zu. Threads werden fröhlich umbenannt und im Off-Topic Bereich - nur weil der Off-Topic heißt - herrscht Wild-West und Anarchie. Da helfen auch keine Ignorelisten und Thread-Ausblendungen, das Forum wird mehr und mehr unleserlich. Bekannte Foren-Kasper haben Freibrief und machen was sie wollen.

 

Früher wurde auch "Spass" im WPF gemacht, jetzt ist es m. M. n. nur noch Selbstzweck.

 

Aber wahrscheinlich ist es eher so, dass ich mit meiner ständigen Kritik das Problem bin und die anderen sich "normal" verhalten.

Ich komme mir schon oft wie der Forum-BW vor - fürchterlich!

Und wahrscheinlich führt das auch zu meiner Entfremdung vom WPF.

Eigentlich schade und absurd - weil ich das WPF immer mochte und schätzte, aber so "diffundiert" man langsam aus dem Forum.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von dev

Ich schließe mich @John Silver an, bin noch nicht lange hier, habe daher kein WPF-Vergleich zu früheren Zeiten. Ich kenne nur andere Foren, da sind keine Moderatoren nötig.

 

Die Moderation hier geht mir entschieden zu weit, Trollbeiträge reduzieren ja, Threads zusammenlegen finde ich genzwertig, ein Hinweis das es einen ähnlichen Thread gibt, würde ausreichen.

Am 25.11.2018 um 11:15 schrieb dev:

Ich fand das beide Threads nach unterschiedlichen Dingen gefragt hatten, klar am Ende gings um Dividende, so wie es bei vielen anderen am Ende um ETFs geht.

Werden ab jetzt alle Fragen um die ETF-Anlage auch in einen Thread zusammengeführt oder ist das nur wenn das Wort Dividende fällt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Und da sind wir wieder bei einem altbekannten Problem, was für den einen völlig OK ist, ist für den anderen maßlos übertrieben. Die einen fühlen sich gut moderiert, für andere geht die Moderation viel zu weit. 

Man kann es leider niemals allen recht machen, man kann nur versuchen auszugleichen und die Spitzen nach oben und unten zu glätten. Wer sich hier nicht mehr wohl fühlt, der sollte gehen oder beizeiten dagegen ansteuern, was ihm nicht mehr gefällt - der Meldebutton ist dafür da, aber man kann nicht erwarten, dass man jeder Befindlichkeit helfen kann, dafür sind die User zu unterschiedlich und das Empfinden, was geht und was nicht geht. Tut mir/uns leid, aber so ist es nun mal.

Wir versuchen die Waage zu halten, greifen vielleicht manchmal zu spät ein, aber im Großen und Ganzen hoffe ich, immer einigermaßen gerecht. Auch innerhalb des Moderatoren-Teams gibt es häufiger unterschiedliche Meinungen, da kann es dann schon mal etwas dauern, bis etwas passiert. 

Dies ist meine persönliche Meinung und Einstellung zum Thema, danke für den Zuspruch und Sorry an die, die sich durch die Moderation nicht gut vertreten fühlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 51 Minuten schrieb jogo08:

Und da sind wir wieder bei einem altbekannten Problem, ...

Tja, die Welt ist bunt und jeder fühlt sie anders - dennoch muß man die Meinungen anderer aushalten und nicht die Macht der Regulierung ausnutzen.

 

Das Zusammenlegen von Theads bei gefühlter Themenähnlichkeit bzw. Unkenntnis, finde ich übertrieben, schon allein weil die Frage des Theaderstellers in der "Threadmitte" untergeht.

Das Abtrennen, wenn der Thread eine völlig andere Richtung nimmt, kann Sinnvoll sein.

 

Das Abändern von Texten aus einer Bierlaune heraus, war hoffentlich ein versehen.

 

Aber auch die Forderungen Unbeteiligter, einen Thread zu schließen finde ich ein wenig bescheiden, wem es nicht interessiert, schaut weg und solange das Niveau nicht auf Trollniveau fällt, muß man als Moderator nicht eingreifen, auch wenn einem persönlich das Thema nicht gefällt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 29.11.2018 um 09:38 schrieb dev:

Tja, die Welt ist bunt und jeder fühlt sie anders - dennoch muß man die Meinungen anderer aushalten und nicht die Macht der Regulierung ausnutzen.

Auf den Punkt: Das hier ist ein privatbetriebens Forum. Die/Der Betrieber und die im Auftrag handelnden Moderatoren können dieses also so gestalten wie es ihnen beliebt. Deine und meine Meinung sind dabei völlig irrelevant!

Wir haben aber die Freiheit jederzeit zu gehen, wenn wir mit der Forenleitung unzufrieden sind. Und die Forenleitung kann uns jederzeit rausschmeißen, wenn wir den laufenden Betrieb in ihren Augen stören.

 

Also weder die Forenleitung noch die Forennutzer müssen hier irgendjemandes Meinung „aushalten“.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wenn es Euch hier nicht passt, dann haut doch einfach ab... Man kann es sich so sehr einfach machen. Das Forum lebt aber von Leuten, die (brauchbaren) Content liefern und Lesern, welche Klicks generieren (sofern der Content sie anspricht). Wenn die abhauen, macht sich das entsprechend bemerkbar. Insofern sollte man sich mit konstruktiver Kritik schon auseinandersetzen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 55 Minuten schrieb Sparkommissar:

Auf den Punkt: Das hier ist ein privatbetriebens Forum. Die/Der Betrieber und die im Auftrag handelnden Moderatoren können dieses also so gestalten wie es ihnen beliebt. Deine und meine Meinung sind dabei völlig irrelevant!

Wir haben aber die Freiheit jederzeit zu gehen, wenn wir mit der Forenleitung unzufrieden sind. Und die Forenleitung kann uns jederzeit rausschmeißen, wenn wir den laufenden Betrieb in ihren Augen stören.

 

Also weder die Forenleitung noch die Forennutzer müssen hier irgendjemandes Meinung „aushalten“.

Ich darf aber meine Kritik äußern oder?

 

https://rbbmedia-a.akamaihd.net/frz/jingles/2010/Fritz_Der_Kluegere_gibt_nach.mp3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Begriff "Aushalten" ist aus meiner Sicht recht negativ geprägt.

Nach dem Motto "Friss oder Stirb".

Unsere Philosophie ist nicht, dass jemand gehen soll, wenn es ihm nicht passt. Das Forum soll nicht der Diva-Verein sein.

 

Wir nehmen Feedback immer gerne auf und an.

Wir gehen auch jeder Meldung nach. Nur bitten wir um so viel Nachsicht, dass wir nicht die Energie haben, zu jedem gemeldeten Beitrag ein Feedback zu geben uns uns Diskussionen hinzugeben wieso-weshalb-warum.

Wer diesen Anspruch hat, der kann sehr gerne mal bei uns moderieren - Wie kräftezehrend es ist, oftmals Kindergärtner zu sein, sich dann noch den 10%, denen eine Lösung nicht passt, kleinlich herum zu diskutieren.

Wir sind alle nur Menschen, jetzt rechtfertige ich mich zwar wieder, aber sei es drum.

 

Der größte Hebel war, ist und bleibt bei jedem Mitglied selber - etwas positives durch sein eigenes Verhalten beizutragen und nicht auf "das ist die alleinige Aufgabe der Moderation".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 27 Minuten schrieb dev:

Natürlich. Nur hast Du kein Anrecht darauf, dass jemand anderes diese hier „aushalten“ oder - wie Du implizit gefordert hast - nach dieser handeln muss.

Die Moderation hat ihre eigene Meinung und Vorstellung zu dem was richtig und falsch für das Forum ist. Dementsprechend handelt sie. Das hat mit Machtmissbrauch erst mal gar nichts zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von dev

vor 17 Minuten schrieb Sparkommissar:

Natürlich. Nur hast Du kein Anrecht darauf, dass jemand anderes diese hier „aushalten“ oder - wie Du implizit gefordert hast - nach dieser handeln muss.

Die Moderation hat ihre eigene Meinung und Vorstellung zu dem was richtig und falsch für das Forum ist. Dementsprechend handelt sie. Das hat mit Machtmissbrauch erst mal gar nichts zu tun.

Hier muß niemand etwas, wir sind hier, weil wir uns für die Wertpapieranlage interessieren.

 

Toleranz ist ein schöner Ersatz für Aushalten - am Ende das selbe Problem.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 29.11.2018 um 08:23 schrieb jogo08:

Und da sind wir wieder bei einem altbekannten Problem, was für den einen völlig OK ist, ist für den anderen maßlos übertrieben. Die einen fühlen sich gut moderiert, für andere geht die Moderation viel zu weit. 

Es gebe Recht, die Meinungen gehen hier auseinander. Ich denke aber bei einem Thema ist der Mehrheit der Forumteilnehmer einig: Wir wollen nicht, dass Trolle die Threads ins Lächerliche ziehen, zumüllen und jede Diskussion abseits von der 0815-Vorgehensweise mit ihrem Getrolle konterkarieren.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Minuten schrieb hund555:

... Ich denke aber bei einem Thema ist der Mehrheit der Forumteilnehmer einig: Wir wollen nicht, dass Trolle die Threads ins Lächerliche ziehen, zumüllen und jede Diskussion abseits von der 0815-Vorgehensweise mit ihrem Getrolle konterkarieren.

 

 

Und daher sollte für alle gelten (mich eingeschlossen):

  - sich an die eigene Nase fassen. ;)

  - nicht alles so bierernst nehmen

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb dev:

Hier muß niemand etwas, wir sind hier, weil wir uns für die Wertpapieranlage interessieren.

 

Toleranz ist ein schöner Ersatz für Aushalten - am Ende das selbe Problem.

 

Toleranz funktioniert nur wechselseitig.

Was Du aber in Deinem Ausgangspost eingefordert hast war, dass die Moderation statt nach ihren Vorstellungen, das Forum nach Deinen Vorstellungen gestalten solle; bezogen auf den Punkt der Themenzusammenlegung usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb dev:

Toleranz ist ein schöner Ersatz für Aushalten - am Ende das selbe Problem.

 

Das zugrundeliegende Verb tolerieren wurde im 16. Jahrhundert aus dem lateinischen tolerare („erdulden“, „ertragen“) entlehnt.

Quelle 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 2 Stunden schrieb hund555:

Es gebe Recht, die Meinungen gehen hier auseinander. Ich denke aber bei einem Thema ist der Mehrheit der Forumteilnehmer einig: Wir wollen nicht, dass Trolle die Threads ins Lächerliche ziehen, zumüllen und jede Diskussion abseits von der 0815-Vorgehensweise mit ihrem Getrolle konterkarieren.

 

Und wir wollen auch nicht, dass Du bestimmst, was "Getrolle" und "zumüllen" ist. Und solange Du es weiterhin für selbstverständlich hältst, andere User (wer immer auch gemeint ist) als Trolle bezeichnen zu dürfen und ihre Beiträge als Müll bezeichnest, während man das bei Dir natürlich nicht tun darf, brauchen wir über Toleranz nicht zu reden. Du solltest sie dann bitte auch nicht fordern, denn das wäre in der Tat abermals lächerlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Sparkommissar:

Toleranz funktioniert nur wechselseitig.

Was Du aber in Deinem Ausgangspost eingefordert hast war, dass die Moderation statt nach ihren Vorstellungen, das Forum nach Deinen Vorstellungen gestalten solle; bezogen auf den Punkt der Themenzusammenlegung usw.

 

Das stimmt so nicht, ich habe nur meine Empfindung beschrieben und nichts gefordert:

Am 29.11.2018 um 09:38 schrieb dev:

Das Zusammenlegen von Theads bei gefühlter Themenähnlichkeit bzw. Unkenntnis, finde ich übertrieben, schon allein weil die Frage des Theaderstellers in der "Threadmitte" untergeht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Sparkommissar

vor 6 Stunden schrieb dev:

 

Das stimmt so nicht, ich habe nur meine Empfindung beschrieben und nichts gefordert:

 

Nett. Nur steht der entscheidende Satz unmittelbar darüber.

Denn es muss ja Machtmissbrauch sein, wenn die Moderation nicht im Sinne anderer (Wer ist das eigentlich? Ich vermute Du selbst.) handelt. 

 

So viel zur eingeforderten Toleranz, natürlich nur der eigenen Meinung gegenüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Sparkommissar:

Nett. Nur steht der entscheidende Satz unmittelbar darüber.

Denn es muss ja Machtmissbrauch sein, wenn die Moderation nicht im Sinne anderer (Wer ist das eigentlich? Ich vermute Du selbst.) handelt. 

 

So viel zur eingeforderten Toleranz, natürlich nur der eigenen Meinung gegenüber.

Du bist mir schon ein lustiger Geselle!

 

Am 29.11.2018 um 09:38 schrieb dev:

Tja, die Welt ist bunt und jeder fühlt sie anders - dennoch muß man die Meinungen anderer aushalten und nicht die Macht der Regulierung ausnutzen.

 

Das Zusammenlegen von Theads bei gefühlter Themenähnlichkeit bzw. Unkenntnis, finde ich übertrieben, schon allein weil die Frage des Theaderstellers in der "Threadmitte" untergeht.

Das Abtrennen, wenn der Thread eine völlig andere Richtung nimmt, kann Sinnvoll sein.

 

Das Abändern von Texten aus einer Bierlaune heraus, war hoffentlich ein versehen.

 

Aber auch die Forderungen Unbeteiligter, einen Thread zu schließen finde ich ein wenig bescheiden, wem es nicht interessiert, schaut weg und solange das Niveau nicht auf Trollniveau fällt, muß man als Moderator nicht eingreifen, auch wenn einem persönlich das Thema nicht gefällt.

Tja, die Welt ist bunt und jeder fühlt sie anders => Feststellung das es eine Meinungsvielfalt gibt

dennoch muß man die Meinungen anderer aushalten => Toleranz ist für alle da

nicht die Macht der Regulierung ausnutzen => Übertriebende Moderation

 

Was ich mit übertriebender Moderation meine:

Zitat

 

Das Zusammenlegen von Theads bei gefühlter Themenähnlichkeit bzw. Unkenntnis, finde ich übertrieben, schon allein weil die Frage des Theaderstellers in der "Threadmitte" untergeht.

Das Abtrennen, wenn der Thread eine völlig andere Richtung nimmt, kann Sinnvoll sein.

 

 

Hinweis darauf das nicht jeder Perfekt ist ( ja auch ich nicht )

Zitat

Das Abändern von Texten aus einer Bierlaune heraus, war hoffentlich ein versehen.

 

Weiteres Missgefallen erläutert:

Zitat

Aber auch die Forderungen Unbeteiligter, einen Thread zu schließen finde ich ein wenig bescheiden, wem es nicht interessiert, schaut weg und solange das Niveau nicht auf Trollniveau fällt, muß man als Moderator nicht eingreifen, auch wenn einem persönlich das Thema nicht gefällt.

 

Wo ist die Forderung die du gelesen hast?

vor 9 Stunden schrieb Sparkommissar:

Was Du aber in Deinem Ausgangspost eingefordert hast war, dass die Moderation statt nach ihren Vorstellungen, das Forum nach Deinen Vorstellungen gestalten solle; bezogen auf den Punkt der Themenzusammenlegung usw.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Sparkommissar

Okay, gerne noch mal zum geflissentlichen Mitstricken:

Du bewertest eine konkrete Entscheidung der Moderation als übertrieben. Das sei dir als Eigenmeinung unbenommen und wäre soweit als konstruktive Kritik einzustufen. Die anschließende Schlussfolgerung, es müsse sich bei dieser „übertriebenen“ Reaktion um Machtmissbrauch handeln, trifft nur jemand, der die Entscheidung der Moderation eben nicht toleriert und eigentlich erwartet (in meinen Augen sogar mehr als deutlich, zumindest aber implizit, fordert), dass die Moderation anders, im Sinne der eigenen - also Deiner - Meinung, hätte entscheiden müssen.

 

Wie gesagt: Toleranz nur der eigenen Meinung gegenüber.

 

Ein weiteres Beispiel hierfür ist die Unterstellung oder wie Du es nennst, Dein „Missgefallen“ (sic!) darüber, dass ein Moderator nach persönlichem Gusto entscheidet, welche Threads geschlossen werden und welche Threads offen bleiben. Wie bigott das ist, muss ich hoffentlich nicht erklären.

 

Damit ist‘s jetzt denke ich gut. Von meiner Seite aus ist dazu alles gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von hund555

Am 1.12.2018 um 13:37 schrieb Schwachzocker:

Und wir wollen auch nicht, dass Du bestimmst, was "Getrolle" und "zumüllen" ist. Und solange Du es weiterhin für selbstverständlich hältst, andere User (wer immer auch gemeint ist) als Trolle bezeichnen zu dürfen und ihre Beiträge als Müll bezeichnest, während man das bei Dir natürlich nicht tun darf, brauchen wir über Toleranz nicht zu reden. Du solltest sie dann bitte auch nicht fordern, denn das wäre in der Tat abermals lächerlich.

Nicht ich bestimme wer Troll ist, sondern die Netzkultur bezeichnet so ein Verhalten als Troll.

Ich hatte deinen Beitrag nicht kommentiert in der Hoffnung, dass es sich verbessert, das wird aber eher schlimmer:

 

vor 43 Minuten schrieb Schwachzocker:

Aber weißt Du was: L.m.a.A

 

"Müll" ist leider ein untertriebenes Wort dafür.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.