Sign in to follow this  
Followers 0

Depot für VL-Sparplan ETF

  • VL
  • Vermögenswirksam
  • Leistung
  • ETF
  • Depot
  • Aufbau

Posted

Hallo zusammen,

 

ich würde gerne den A0RPWH (iShares Core MSCI World UCITS ETF USD) VL-besparen. Ursprünglich wollte ich hierzu ein Depot bei der FFB eröffnen, aber bei VL-Sparpläne kann man dort offensichtlich keine ETFs auswählen. Könnt ihr mir bitte weiterhelfen - gibt es hier jemanden, der diesen ETF über VL bespart? Falls ja, könnt ihr mir hierzu ein Depot empfehlen (das Depot bei der FFB kann ich hierfür nicht nehmen, da hier keine passive Anlagen bei VL-sparen möglich ist)?

 

Gruß

Hedi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Das Depot kostet aber 12 Euro jährlich. Ab einem Depotwert von 25k ist es dann kostenlos.

Ich glaube mich daran zu erinnern, dass sich über die comdirect auch einen VL-Vertrag über ebase abschließen lässt. Damit gab es keine Depotkosten bei ebase. Müsstest du aber nochmals nachschauen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Nein. Es kostet trotzdem 12 Euro. Was ich hier nicht als Problem sehe.

Ansonsten halt BSV wo du eine Abschlussgebühr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Danke Alter für die Klarstellung.

 

Ich bin direkt bei der ebase und habe so ein reines VL-Depot. Finde auch, dass die 12 Euro Gebühr den Kohl nicht fett machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by mark89

Bei finvesto (gehört ebenfalls zu ebase) zahlt man nur 10€ Depotgebühr pro Jahr. Angeboten werden die gleichen Fonds inkl. ETFs wie bei ebase.

 

@hedi: Falls du Freunde, Bekannte oder Kollegen hast, die schon ein finvesto-Depot haben, kannst du dich von Ihnen werben lassen. Werber und Geworbener bekommen dann jeweils 50€ extra auf ihr Depot gutgeschrieben (sprich Anteile im Wert von 50€), kann man mitnehmen. Falls du niemanden kennst, kannst du dich auch gern bei mir melden ;) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich habe ein VL-Depot bei ebase über die comdirect und zahle keine Jahresgebühr. Ich habe das Depot 2015 eröffnet, wurde die Gebühr nachträglich eingeführt oder übersehe ich was. Der Depotbestand ist auch deutlich unter 25k.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden schrieb paramonov:

Ich habe ein VL-Depot bei ebase über die comdirect und zahle keine Jahresgebühr.

Wenn es mal kostenlos war, dann hat es sich geändert: 

 

Das VL-FondsDepot wird bei der ebase GmbH geführt. comdirect tritt lediglich als Anlagevermittler auf. Folgende Kosten werden von ebase erhoben:

 

Depotführung: 12 Euro Depotentgelt p. a.

 

https://www.comdirect.de/depot/comdirect-vl-fonds-depot.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by uRaNobody

Moin Hedi, also ich finde https://www.finvesto.de sehr gut und habe dort auch selber meinen VL-ETF.

Finvesto gehört zu Ebase aber hat etwas bessere Preise.

Dein oben genannter ETF ist dort besparbar und auch weitere sind kostenlos besparbar. Ich habe dort den Comstage World und die Dividende wurde kostenlos reinvestiert.

Kannst es dir ja mal anschauen.

Falls du Interesse hast (per Privatnachricht melden) könnte ich dich auch werben dann gibt es 50€ für dich und 50€ für mich in den entsprechenden ETF geschenkt/angelegt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

@hedi keine direkte Antwort auf deine Frage, aber: bekommst du Arbeitnehmersparzulage? Wenn nein: warum VL in ETF? Schau dir mal den VL-Sparplan der Degussa an. Rendite von ca 2.75% sicher. Man muss nicht 100% in Aktien investiert sein. Ein kleiner Teil  (40 Euro/Monat) darf auch sicher angelegt sein.;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Stunden schrieb odensee:

Ein kleiner Teil  (40 Euro/Monat) darf auch sicher angelegt sein.;)

Und bei Degussa darf man sogar bis auf 100€ aufstocken :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Großartiger Hinweis mit der Degussa Bank, danke dafür :)

 

Was ich aber auf dem ersten Blick da noch nicht ganz verstehe ist, dass die zwar auf der Produktseite mit den 2,75% pro Jahr werben, weiter unten aber nur ein Zinssatz von 0,05% angegeben wird und auch in den Beispielrechnungen die 2,75% nicht auftauchen. 

 

Bin ich noch zu müde und vollgefressen oder wo kommt der Zinssatz tatsächlich ins Spiel?

 


VG

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 27 Minuten schrieb Geddie84:

Großartiger Hinweis mit der Degussa Bank, danke dafür :)

 

Was ich aber auf dem ersten Blick da noch nicht ganz verstehe ist, dass die zwar auf der Produktseite mit den 2,75% pro Jahr werben, weiter unten aber nur ein Zinssatz von 0,05% angegeben wird und auch in den Beispielrechnungen die 2,75% nicht auftauchen. 

 

Bin ich noch zu müde und vollgefressen oder wo kommt der Zinssatz tatsächlich ins Spiel?

 


VG

Bitte gib bei solchen Fragen den Link zur Seite an. Falls du die Seite hier meinst, muss eigentlich so sein, https://www.degussa-bank.de/vlsparen , dann sind die 2,75% der Effektivzins, der sich durch die 11,5% Bonus am Laufzeitende ergibt. Darfst natürlich nicht kündigen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Macht Sinn, danke dir und sorry für den vergessenen Link! Es ist noch früh... :D

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Am 3.12.2018 um 17:00 schrieb mark89:

Bei finvesto (gehört ebenfalls zu ebase) zahlt man nur 10€ Depotgebühr pro Jahr. Angeboten werden die gleichen Fonds inkl. ETFs wie bei ebase.

 

@hedi: Falls du Freunde, Bekannte oder Kollegen hast, die schon ein finvesto-Depot haben, kannst du dich von Ihnen werben lassen. Werber und Geworbener bekommen dann jeweils 50€ extra auf ihr Depot gutgeschrieben (sprich Anteile im Wert von 50€), kann man mitnehmen. Falls du niemanden kennst, kannst du dich auch gern bei mir melden ;) 

 

Vorsicht an alle, die sich für das Finvesto VL-Depot haben werben lassen oder selbst geworben haben! Die Gutschrift der 50 Euro "freien" (=nicht gesperrten) Fondsanteile könnte sich als Boomerang erweisen, da wegen dieser freien Anteile laut dem neuen Preis- und Leistungsverzeichnis zusätzlich ein Depotführungsentgelt anfällt.

 

Interessante Diskussionen dazu laufen schon bei Mydealz https://www.mydealz.de/comments/permalink/20648242

und im comdirect Forum https://community.comdirect.de/t5/Wertpapiere-Anlage/Vorsicht-ebase-finvesto-Verteuerung-durch-die-Hintertür/m-p/65322

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by mark89

vor 4 Stunden schrieb s.troy:

Vorsicht an alle, die sich für das Finvesto VL-Depot haben werben lassen oder selbst geworben haben! Die Gutschrift der 50 Euro "freien" (=nicht gesperrten) Fondsanteile könnte sich als Boomerang erweisen, da wegen dieser freien Anteile laut dem neuen Preis- und Leistungsverzeichnis zusätzlich ein Depotführungsentgelt anfällt.

Danke für den Hinweis. Das ist echt ne Frechheit seitens finvesto.

Jetzt hat man noch den Aufwand eines Übertrags der freien Anteile oder Kosten durch ihren Verkauf, wie hoch die sind muss ich mal schauen. Und dazu noch extra Aufwand mit Bruchstücken...

 

Edit: Verkauf ist wohl kostenlos.

Edit 2: Im comdirect-Forum (Link oben) gibt es bereits Entwarnung. Bis 1.000 Euro freie Anteile sollen keine zusätzlichen Gebühren anfallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden schrieb mark89:

Danke für den Hinweis. Das ist echt ne Frechheit seitens finvesto.

Jetzt hat man noch den Aufwand eines Übertrags der freien Anteile oder Kosten durch ihren Verkauf, wie hoch die sind muss ich mal schauen. Und dazu noch extra Aufwand mit Bruchstücken...

 

Edit: Verkauf ist wohl kostenlos.

Edit 2: Im comdirect-Forum (Link oben) gibt es bereits Entwarnung. Bis 1.000 Euro freie Anteile sollen keine zusätzlichen Gebühren anfallen.

Die 1000-Euro-Regel konnte von einem weiteren Finvesto-Support-Mitarbeiter nicht bestätigt werden. Aber eine Entwarnung gab es wohl per Mail: https://community.comdirect.de/t5/Wertpapiere-Anlage/Vorsicht-ebase-finvesto-Verteuerung-durch-die-Hintertür/m-p/65707#M39995 -> Kundenwerbung ist explizit ausgenommen von der Regel.

 

Jetzt müssen die das aktualisierte Preis- und Leistungsverzeichnis nur noch auf ihrer Webseite an allen Stellen aktualisieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now
Sign in to follow this  
Followers 0